Seite 58 von 59 ErsteErste ... 84856575859 LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 581

Thema: Deutsche Fussball Nationalmannschaft

  1. #571

    Standard

    Auch unter den Bayern Fans gibt es schwarze Schafe.....
    Für mich war es wichtig zu sehen, dass ich konditionell mithalten konnte.

    (Axel Kruse nach einem 13 Sekunden Einsatz)

  2. #572
    Spieler 1. Mannschaft Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4,505
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Unsereiner ist mehr und mehr froh, wenn "es" dann mal endlich wieder vorbei ist - gegen San Marino, Gibraltar, Andorra oder Mikronesien. Die "Länderspielpausen" scheinen den Vereinen nicht gut zu bekommen, siehe "Ergebniskrise in Europa". Die Ligen kommen nicht in den Rhythmus, die DFB-Geldmaschine geht vor.

    Schon Mitte Oktober und kaum ein Spiel gespielt, rätselhaft, daß die DFL sich das bieten läßt. In Lautern waren dieser Tage 20 000 Plätze leer, gut so, das ist die richtige "Botschaft" für The Manshaft of Bierhoff Incorporated. Man hört, daß Lahm und Schweini in "The DFB-Academy" zu einheimischen Guardiolas und Ancelottis "ausgebildet" werden sollen. Na denn man tau. Rudi G. macht dann den Stundenplan.
    "Wenn Ich Du wäre, wär ich lieber ich."
    (Ansgar Brinkmann, weißer Brasilianer)

  3. #573

    Standard

    Ich habe eigentlich nur meine Freude darüber kundgetan, dass es Länder gibt, die auch ohne "äußere" Hilfe sportlichen Erfolg haben. Das Kopfkino einiger Protagonisten dazu fällt nicht in meine Zuständigkeit und geht mir, mit Verlaub, auch am Allerwertesten vorbei.

    Wenn man dann "Edith" benutzen will, sollte man vom originären Beitrag nicht nur Fragmente zurücklassen. Das könnte dann dazu führen, das der Anfang des Schlachtrufes einer nordeurophäischen Nation mit Urwaldgeräuschen von Klettertieren verwechselt wird.
    Also komplett löschen oder Worte pixeln, die man für unangebracht hält. Auch wenn es in diesem Fall schwierig geworden wäre, weil es solche nicht gab.

  4. #574

    Standard

    Um es aber nochmal deutlich zu sagen:
    Die deutsche Nationalmannschaft hat Erfolg, ohne "äussere" Hilfe (in fremdenfeindlichem Sinn) in Anspruch zu nehmen!

  5. #575

    Standard

    Ich denke, der Kollege Koooooblenz verspürt ein weit verbreitetes Unbehagen dabei, dass ein zentrales Einwanderungs- und Durchwanderungsland wie das unsrige immer mehr Mitbürger beheimatet, die nicht so heißen oder aussehen, wie man es allgemein erwartet, wenn man von einem Deutschen spricht. Diese veralteten Denkmuster sollte man jedoch relativ schnell ablegen, denn die heutige Realität sieht unumkehrbar anders aus, ob man das gut findet oder nicht. Einen kleinen Schritt rechts von diesem schmalen Grat des Unbehagens beginnt nämlich dumpfer Rassismus. Dennoch gestehe ich jedem zu, sich in manchen Situationen fremd und unwohl zu fühlen. Das geht mir auch so. In meiner Jugendmannschaft hat über die Hälfte eine Migrationsgeschichte in den letzten zwei Generationen. Ich bin froh über jeden einzelnen, den ich habe!

  6. #576

  7. #577

    Standard

    Denken ist manchmal auch Glückssache , zudem gelingt mir auch der Spagat vom Empfinden zum Denkmuster irgendwie nicht. Die weiteren Einlassungen kommentiere ich natürlich nicht, denn bei meinen Beiträgen geht es , um es in den Worten eines altbekannten Sportreporters zu sagen, ausschließlich um "Spoooocht" , auch mit all seinen Kapriolen.
    Denn eigenartigerweise hat man sich nach der letzten Handball-WM hierzulande darüber echauffiert, dass man um den vermeintlich zustehenden Titel "betrogen" wurde, weil man gegen ein Team die Segel streichen mußte, in dem nicht mal der Zeugwart zu den Einheimischen zählte.

  8. #578

    Standard

    Zitat Zitat von Kooooooblenz Beitrag anzeigen
    Denken ist manchmal auch Glückssache , zudem gelingt mir auch der Spagat vom Empfinden zum Denkmuster irgendwie nicht. Die weiteren Einlassungen kommentiere ich natürlich nicht, denn bei meinen Beiträgen geht es , um es in den Worten eines altbekannten Sportreporters zu sagen, ausschließlich um "Spoooocht" , auch mit all seinen Kapriolen.
    Denn eigenartigerweise hat man sich nach der letzten Handball-WM hierzulande darüber echauffiert, dass man um den vermeintlich zustehenden Titel "betrogen" wurde, weil man gegen ein Team die Segel streichen mußte, in dem nicht mal der Zeugwart zu den Einheimischen zählte.
    Wenn Denken als Voraussetzung für nachdenkliche und bedachte Beiträge nur in glücklichen Momenten gelingt, dann ist das bedenklich. Und wer Sport und politisches Befinden vermischt, sich darauf angesprochen auf die Argumentation zurückzieht, es gehe doch nur um Sport, der verwendet genau die verdächtigen Muster von Parteien und Zeitgenossen, deren Nähe man eigentlich vermeiden möchte.
    Ja, und ich habe mich auch darüber geärgert, dass es Länder gibt, die ganze Teams gezielt einkaufen und einbürgern. Da bin ich ganz deiner Meinung! Aber das ist eine andere Baustelle.

  9. #579

    Standard

    Genau das ist der Punkt.
    Wenn mit dem genannten "Unbehagen" Angst geschürt wird vor "Überfremdung", man Deutschland für die Deutschen zurück holen will, Boateng als Nachbarn ablehnt, dann öffnet sich die Büchse der Pandora und es entweicht der dumpfe Mief eines Nationalismus, der Menschen entfremdet und nicht zusammen bringt.

  10. #580
    Spieler 1. Mannschaft Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4,505
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Aus alledem ergäbe sich doch ehrlicherweise, daß man so langsam, sagen wir mal mit dem demographischen Kippen in etwa zwanzig Jahren, darüber nachdenken sollte, ob man das Land nicht umbenennt, beispielsweise aus dem englischen GERMANY ein "GERMANIEN" macht wie z.B. "Tschechien" . Das wäre dann nur ehrlich, authentisch oder ähnliches. Man sollte dann diebezüglich eine Bevölkerungsbefragung machen.

    Denn Latte2 denkt eh, daß "wir" nicht zu viel, sondern bedeutend zu wenig demokratische Praxis haben und das auf allen Gebieten des öffentlichen Lebens, siehe mal wieder die klammheimliche Megadotierung unseres mit TuS-Fanschal versehenen Zwickau-Fahrers Hofmann-Göttig. Also: ran an die Demokratie, alle Macht denen, von denen sie angeblich ausgeht -bisher nur auf dem Papier. Vielleicht wird sich das dann unter der "neuen", sich seit nun doch schon etwa zwei Generationen anbahnenden Bevölkerung verbessern. Howgh!
    "Wenn Ich Du wäre, wär ich lieber ich."
    (Ansgar Brinkmann, weißer Brasilianer)

Stichworte