PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SG Dynamo Dresden



Hannes
30.07.13, 16:25
Ich gestehe, zu Zeiten der ehemaligen DDR mein Verein. Rang der Club doch dem Verein der Stasi, BFC Dynamo Berlin (http://de.wikipedia.org/wiki/BFC_Dynamo), so manchen sicher geglaubten Titel ab, war erfolgreich und brachte viele Talente in die Auswahl. Das Spielsystem war bekannt als Kreisel und die Unterstützung durch die Fans bereits vor mehr als 24 Jahren gross.

Leider ist Dynamo Dresden (http://www.dynamo-dresden.de/aktuelles.html) in den letzten Jahren auch zu Ruhm gelangt, der nicht gewollt war und ist - Fanausschreitungen. Ergebnis war der Ausschluss aus dem DFB-Pokal für die Saison 2013/14. (http://www.t-online.de/sport/fussball/dfb-pokal/id_63858750/dynamo-dresden-bleibt-vom-dfb-pokal-ausgeschlossen.html)

Nun spielt Dynamo Dresden seinen eigenen Cup aus und reagiert da recht clever. Der Cup nennt sich nach dem ehemaligen Cup "FDGB-Pokal" "( Freier Deutscher Gewerbschaftsbund ), funktioniert jedoch die Bedeutung für FDGB vollkommen um und benennt den Cup „Für Dynamo Gemeinsam Blechen“ . :16:


Mit möglichst attraktiven Gegnern will der Traditionsklub die Spieltermine des DFB-Pokals überbrücken. Den Auftakt macht das „Achtelfinal“-Match gegen den englischen Premier-League-Aufsteiger Hull City am Samstag (15.30 Uhr). Viertelfinale (7. September), Halbfinale (16./17. November) und Finale (1./2. Februar 2014) sollen folgen.

Quelle (http://www.op-online.de/sport/fussball/nach-dfb-pokal-ausschluss-dynamo-dresden-spielt-eigenen-zr-3032294.html)

Jupp_aus_Gauchel
30.07.13, 17:20
Na ja, bei SGD war ich immer etwas zwiegespalten.
So toll und losgelöst von Mielkes BFC wie Dynamo gerne ihr Image pflegt(e) waren sie dann auch nicht.
Schließlich waren sie "DER" VoPo-Klub schlechthin.
Meine Sympathie galt damals dem FC RWE und Hansa, sowie dem 1.FC Magdeburg, da diese "normale" Vereinsnamen trugen.
Was ich allerdings Dynamo und Energie Cottbus hoch anrechne ist, dass sie sich nicht als Wendehälse gebierten und ihre Wurzeln (Vereinsnamen) verwestlichten. Siehe Wismut Aue oder auch die beiden Eishockeyklubs Dynamo Berlin und Dynamo Weißwasser und viele andere mehr.
Nicht umsonst skandieren die Fans der "Eisbären" immer noch "Dynamo" und die Anhänger von Aue nach wie vor "Wismut".

Hannes
30.07.13, 18:20
Nicht umsonst skandieren die Fans der "Eisbären" immer noch "Dynamo" und die Anhänger von Aue nach wie vor "Wismut".

Passt sicher schon so und gut, das der Depp nur die Vergangenheit dort geprägt hat.
Hansa hatte ich ganz aus den Augen verloren, fand ich ich recht prickelnd.

Wismut Aue ist vor einigen Jahren bekanntlich mit den Rufen "Wismuuuuuuuut Aue" auf dem Oberwerth abgestiegen aus Liga 2 ...

Dresden hat aber mit Sicherheit ein bessere Fankultur, als so einige Vereine aus hiesigen Regionen. Namen muss ich jetzt sicher nicht nennen, oder ? :16:

Jupp_aus_Gauchel
30.07.13, 18:26
Dresden hat aber mit Sicherheit ein bessere Fankultur, als so einige Vereine aus hiesigen Regionen. Namen muss ich jetzt sicher nicht nennen, oder ? :16:

:trau:

Lattenknalla2
09.08.13, 02:26
Hatte der Knalla schon mal woanders gepostet: war beim letzten Spiel, noch auf der alten Waldemar-Klein-Tribüne, am noch authentischen Bieberer Bersch. Es ging für Dresden um drei entscheidende Punkte, damals noch mit dem bulligen Flügelmann aus Lautern, der dann in Wolfsburg war, dann in Dresden, heute in Nürnberg, Name vergessen, ein großes Talent, aber der packt es wohl nie, egal, der war mit der beste Mann auf dem Platz, damals, und dann, die Hauptsache: der Dynamo-Mob! Das war das Beste an Support, was der Knalla seit ewigen Zeiten erlebt hat, das Spiel wogte hin und her, glaube, Dynamo gewann mit 3:4 und stieg danach auf. Der Mob brachte eine Wucht auf das Feld, das war sagenhaft, da machen alle mit, und das volle Pulle, eine Lautstärke, unfassbar, aber auch Aggressivität, die fast schon grenzwertig war, die Bullerei zog dann auch Mitte der zweiten Hälfte auf, mit großem Aufgebot wurde der Gästeblock gegen das Feld hin abgeriegelt, auch wurde in den schwarzgelben Block hineingewirkt, einige Festnahmen. Schwere Schlägereien hatte es vor dem Spiel gegeben, im Bereich des Stadioneingangs, da war aber auch ein arges Gedränge entstanden, das Spiel wurde später angepfiffen, manchen gingen die Nerven durch, war aber nix Weltbewegendes, junge Kerle schwangen die Fäuste, also alles sozialpsychologisch voll normal. DER MOB! Kann mir nicht vorstellen, daß man das noch besser machen kann als der Dynamo-Mob, alle Achtung und weiter so! Damals gab es auch keine Bengalos oder sowas, der Mob kam auch ohne aus und die drei Pünkte taten ein übriges. Habe mir bei der Tube schon oft die sagenhaften Choreos in Dresden angeschaut, auch allererste Sahne, erstligareif, ganz klar. Schade, daß die Österreich-Brause sich Leipzig ausgesucht hat für die Fußball-Millionen, Dresden wäre ein noch besserer Platzierungsort gewesen.

:toungue2:

Manson
09.08.13, 18:55
Die große Frage des 3. Spieltags, schafft Dynamo das 3. 1:1 in Folge!??
Nach gut 25. Minuten liegt man 0:1 gegen Union zurück!!!

Manson
09.08.13, 18:58
Das hätte sich dann erledigt, 0:2 Union!!!

Manson
09.08.13, 19:38
Kurz nach der Pause ist Dresden jezt auch nur noch mit 10 Mann auf dem Platz!!!
Ein gebrauchter Tag für Dynamo das packen die heute nicht mehr und so warten die im Pokal Ausgeschlossenen weiter auf ihren 1. Saisonsieg!!!

marvinc92
18.08.13, 21:12
Pacult in Dresden entlassen!!


http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/590848/artikel_nach-der-0_3-pleite_pacult-muss-gehen.html

Hannes
22.08.13, 15:49
Pacult zu seiner Entlassung:


„Bei einigen Spielern standen in den vergangenen eineinhalb Jahren Anspruch und Leistung in keinem Verhältnis, aber diese Spieler finden immer wieder Gehör bei den Verantwortlichen“, sagte der Österreicher im Fachmagazin kicker: „Und dann stellen sie sich hin und sagen, es fehle dies und das. Dasselbe Spiel haben sie doch schon im vergangenen Jahr mit meinem Vorgänger Ralf Loose getrieben.“

Quelle und mehr (http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga2/2-bundesliga-pacult-rechtfertigt-sich-bin-nur-das-opfer_aid_1078577.html)


Erinnert ein wenig auch an was ?

Lattenknalla2
23.08.13, 01:50
Kein Umfeld für unseren wackeren Pette Sander! Den besten Trainer, den die TuS je hatte. Pette bleib in Jena! Tu Dir das nicht an! Dynamo hat keine Zukunft, das geht nur deshalb noch ne Zeit lang weiter, weil die Politik einen Horror davor hat, was man mit dem Fan-Potential im Amateurbereich anfangen soll. Dynamos größtes Pfund ist zugleich sein größtes Problem.

Hannes
15.10.13, 16:54
Pette ging bekanntlich nicht zu Dynamo aber andere Probleme scheinen ein Thema in den Gesprächen mit dem DFB zu sein.


Sicher kennt ihr noch die Ausschreitungen einiger Hirnlosen im DFB-Pokal.

Dynamo Dresden war und ist noch immer vom Ausschluss bedroht und gemeinsam wird dieses Thema nun mit dem DFB aufbereitet.

DFB-Pokal-Ausschluss: Dresden und DFB im Gespräch (http://www.motorvision.de/sport/fussball/zweite-bundesliga/dynamo-dresden-dfb-gesprach-dfb-pokal-ausschluss-fussball-2.bundesliga-313898.html)

Für mich gehört Dynamo Dresden zu den Vereinen, die den Pokal und die 2. Liga bereichern könnten. Es wäre schade, wieder die vernünftigen Fans und den Verein für Deppen büßen zu lassen.

Club-Vote
25.10.13, 14:59
Danke Hannes. Selten liest man solch aufmuntere Worte. Man wird sehen, was die Zukunft bringt. Mit dem GF Müller sehe ich gute Zukunftschancen für Dynamo. Ich hoffe, er hat langen Atem ...

Hannes
25.10.13, 15:51
Dresden mit Sondertrikot gegen Rassismus (http://www.handelsblatt.com/fussball-2-bundesliga-2-liga-dresden-mit-sondertrikot-gegen-rassismus/8986794.html) :passt:

Hannes
27.10.13, 16:37
Heute endlich 3 Punkte. Gegen Energie Energie Cottbus gab es einen 1 : 0 Heimsieg. Damit ist Dresden zumindest aus dem Keller raus. Negativ wieder die Spielunterbrechungen wegen Pyros und mehr ( ich habe nicht das ganze Spiel gesehen und sah lediglich von Cottbussern diese Aussetzer ).
Es wäre fast zum Spielabbruch gekommen. Merkt denn niemand, dass es so nicht weiter gehen kann ?

Lattenknalla2
04.11.13, 03:39
Klasse heute der Sieg bei den Lutscherlöwen im aufblasbaren Böötchen zu Fröttmaning! Der Support von fast zehntausend (!) Jungs und Mädels aus Dresden war der Hammer. Dieser wunderbare Club! Was machen die für tolle Choreos in Dresden! Der Jansen kann' s noch, alte Berti-Vogts-Schule. Die bleiben drin in Liga 2.

waeller59
04.11.13, 13:19
Latte, was ist denn nun, ein wunderbarer Club, oder ein Club ohne Zukunft, da musste dich langsam mal entscheiden, sonst wirste unglaubwürdig, als Fähnchen im Wind.

Hannes
15.11.13, 16:01
Klage gegen den DFB?
(http://www.n24.de/n24/Sport/Fussball/2-bundesliga/d/3841316/dynamo-dresden--klage-gegen-den-dfb-.html)

Dynamo Dresden droht bei der Mitgliederversammlung am Samstag eine Zerreißprobe.

Die Mitglieder wählen nicht nur einen neuen Aufsichtsrat, sondern könnten mit einem Votum auch ganz Fußball-Deutschland in Aufregung versetzen. Es geht um eine mögliche Klage des Zweitligisten gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen des Pokalausschlusses in dieser Saison. Die Klubspitze will auf einen Gang vor das Oberlandesgericht Frankfurt/Main eigentlich verzichten, weil der DFB dem achtmaligen DDR-Meister für diesen Fall ein großes Zugeständis machen würde: Alle Vorstrafen des Vereins würden auf Null gesetzt, unter noch offene Verfahren wegen Ausschreitungen könnte so ein Schlussstrich gezogen werden.

Glaubt man wirklich in Dresden, mit einer Klage gegen den DFB durchzukommen ? Für mich wird das ganze Drama langsam lächerlich.

Jupp_aus_Gauchel
15.11.13, 16:18
Klage gegen den DFB?
(http://www.n24.de/n24/Sport/Fussball/2-bundesliga/d/3841316/dynamo-dresden--klage-gegen-den-dfb-.html)


Glaubt man wirklich in Dresden, mit einer Klage gegen den DFB durchzukommen ? Für mich wird das ganze Drama langsam lächerlich.

Wobei die Lächerlichkeit=Inkonsequenz einzig beim DFB beheimatet ist:

"Die Klubspitze will auf einen Gang vor das Oberlandesgericht Frankfurt/Main eigentlich verzichten, weil der DFB dem achtmaligen DDR-Meister für diesen Fall ein großes Zugeständis machen würde


Ergo hat der DFB angst vor einem ORDENTLICHEN Gericht - nicht Dynamo!

Hannes
17.11.13, 12:01
Dixie Dörner nun im Aufsuchtsrat von Dynamo Dresden (http://www.motorvision.de/sport/fussball/zweite-bundesliga/dynamo-dresden-dorner-dynamo-aufsichtsrat-gewahlt-aufsichtsrat-fussball-zweitligisten-fussball-2.bundesliga-325430.html)

Hannes
18.11.13, 17:15
Dynamo erwägt Verzicht auf Klage gegen Pokal-Ausschluss (http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1515725)

Der Kompromiss beinhaltet wohl auch ein Angebot des Deutschen Fußball-Bundes. Der Verband hatte angeboten, gegen eine Zahlung von rund 30 000 Euro das Vorstrafenregister auf Null zu stellen und die momentan noch anhängigen, aber derzeitig ausgesetzten 13 Verfahren gegen den Verein einzustellen. «Es geht nicht in die Richtung der totalen Konfrontation. Sondern gemeinsam mit dem DFB wollen wir etwas erreichen», erklärte Präsident Andreas Ritter. «Es wird Gespräche geben, in denen wir ein Angebot vorschlagen und wenn wir uns darauf einigen können mit dem DFB, dann werden wir auf die Klage verzichten.»

waeller59
18.11.13, 18:06
Ein Witz ist sowas, was darf sich Dynamo noch alles erlauben.

Lattenknalla2
18.11.13, 21:30
Für das Beitrittsgebiet gelten andere Regeln. Die Lage ist streckenweise "sozial" so prekär, daß alle Welt froh ist, wenn man sich dort beim Fußball in die Wolle kriegt und die Rathäuser in Ruhe läßt. Die allzeit herumpolitisierenden DFB/DFL mischen da mit. Die sind auch heilfroh, daß sich der Red-Bull-Österreicher um Leipzig kümmert, weil man da selbst seit fast zwanzig Jahren nix hinkriegt. Vielleicht springt bei Dresden ne Christstollenfirma ein, läge doch nahe. In Berlin ist Union gut unterwegs, das könnte was werden, im Norden müßte man Rostock wieder päppeln oder Cottbus, die sind aber beide derzeit zu wenig sexy, um Firmen zu locken. In Liga zwei und drei läuft es aber gut, das ist das natürliche Biotop für Vereine im Beitrittsgebiet. Mit a weng Geduld entschärft sich das dortige Krawallproblem in absehbarer Zeit von selbst, praktisch rein demographisch mangels Masse. Das Pyroproblem ist von Verband und Behörden zum rundum bestens sichtbaren Popanz aufgebaut worden, damit man was Greifbares hat, das sich dann auch gerichtlich leichter handhaben läßt. Nicht unclever.

Hannes
28.11.13, 17:20
Ein Witz ist sowas, was darf sich Dynamo noch alles erlauben.

Nichts mehr und man hat das Urteil akzeptiert. (http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/595778/artikel_meniskusriss_gentner-fehlt-der-tus-laenger.html)


Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden wird keine weiteren rechtlichen Schritte gegen den Ausschluss aus dem DFB-Pokal unternehmen. Der neu gewählte Aufsichtsrat und die Geschäftsführung des Clubs beschlossen am Mittwoch einstimmig, auf eine Zivilklage beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main zu verzichten. Das teilte der Verein am Donnerstag mit.

Hannes
29.11.13, 17:04
Weiter gehts........

30.000 Euro Geldstrafe für Dresden (http://www.n24.de/n24/Sport/Fussball/2-bundesliga/d/3910310/30-000-euro-geldstrafe-fuer-dresden.html)

Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes. Die Fans des Traditionsvereins hatten im Zweitliga-Spiel beim 1. FC Kaiserslautern am 8. Februar 2013 und während des Relegationsspiels gegen den VfL Osnabrück am 28. Mai 2013 pyrotechnische Mittel abgebrannt. Darüber hinaus waren während des Dresdner Zweitligaspiels gegen den VfL Bochum am 8. Dezember 2012 aus dem Dresdner Zuschauerblock Gegenstände in Richtung des Spielfeldes geworfen worden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Hannes
29.11.13, 17:50
Zupp, da ist das Verfahren eingestellt.

DFB stellt Verfahren gegen Dresden ein (http://www.bild.de/newsticker-meldungen/sport/17-dresden-pokalauschluss-33588736.bild.html)

tolo99
30.11.13, 19:22
Und heute mal die Bauern besiegt.

Kelti
01.12.13, 10:43
Jawoll! Bin kein Dynamo Fan aber Hauptsache die Kartoffelsäcke besiegt:p

Lattenknalla2
04.12.13, 01:15
Der Jansen ist ein Guter, mit dem steigt der Dynamo nicht ab. Aber wer stattdessen?

Hannes
04.12.13, 17:28
Der Jansen ist ein Guter, mit dem steigt der Dynamo nicht ab. Aber wer stattdessen?

Ich hab da ne Idee ............ :13:

Für mich haben die Dresdener Fans wesentlich mehr Fankultur, als viele andere Clubs der ersten 3 Ligen. Auch deshalb drücke ich den Sachsen die Daumen für eine positive Zukunft.

Hannes
08.12.13, 13:54
Dynamo-Fans wieder auffällig: Liga-Ausschluss gefordert (http://www.mittelhessen.de/sport/weltsport/fussball/fussball-zweite-liga_artikel,-Dynamo-Fans-wieder-auffaellig-Liga-Ausschluss-gefordert-_arid,211576.html)

Arminia-Geschäftsführer Marcus Uhlig forderte drastische Maßnahmen angesichts der Ausschreitungen am Freitagabend. «Nach den Vorfällen sollten Überlegungen stattfinden, ob Dresden nicht auch aus dem Ligabetrieb ausgeschlossen werden sollte», sagte er am Samstag der «Neuen Westfälischen Zeitung», nachdem Dresdner 17 Polizeibeamte verletzt hatten. Zudem wurde im Stadion Pyrotechnik abgebrannt.


http://www.youtube.com/watch?v=TsBSDJPrQQk

Jürgen
08.12.13, 14:11
Ich hab da ne Idee ............ :13:

Für mich haben die Dresdener Fans wesentlich mehr Fankultur, als viele andere Clubs der ersten 3 Ligen. Auch deshalb drücke ich den Sachsen die Daumen für eine positive Zukunft.

Dann wird es höchste Zeit, das einmal zu beweisen.

waeller59
08.12.13, 16:22
das die den Bielefelder mal den Arsch gehauen haben, habe ich denen nach unserem letzten Auftritt in Bielefeld gewünscht. Nur ist das allgemein jetzt mal an der Zeit die Bewährung in Knast umzusetzen, das heist Geldstrafen und Spiele ohne Zuschauer bringt nix, also weg mit denen.

Hannes
08.12.13, 16:34
Naja,

daran hängen auch Arbeitsplätze und das sollte man bei der Betrachtung nicht vergessen. Diese Menschen verlieren ihren Job und müssen für die Deppen zahlen.
Spiele unter Ausschluss der eigenen Fans und mit Einlass der Gästefans bei Heimspielen würde ich befürworten. Hinzu kommt dann eben der Ausschluss der eigenen Fans bei Auswärtsspielen.
17 Verletzte sind ne Hausnummer, aber auch für die Medien ein nettes Thema, das gerne ausgeschlachtet wird. Keine Ahnung, was wirklich los war, da ich nicht dabei war, aber zahlen wird wieder der Verein und nicht die Fans.

waeller59
08.12.13, 17:16
Hannes, du warst ja damals auch in Bielefeld, da weiste ja was für Spaken die Westfalen an den Eingangstoren hatten, deshalb hab ich denen mal ein Inferno gewünscht. Aber es kann doch nicht sein, dass der Verein Bewährung auf Bewährung bekommt, irgendwann ist Schluss. Das da Arbeitsplätze dran hängen ist ein schlechtes argument, da die Fans ja Schuld sind den Verein kaputt zu machen und sonst keiner. Es werden abertausende von Euros bezahlt an Strafen und es wird nicht besser. Wenn es 3000 Leute packen den Verein zu ruinieren, hat es der Verein nicht besser verdient.
Ich als Sponsor würde einen solchen Verein nicht unterstützen der so negativ Presse macht!!!!!!!! und so denken gewiss einige.

Jupp_aus_Gauchel
09.12.13, 03:07
daran hängen auch Arbeitsplätze und das sollte man bei der Betrachtung nicht vergessen. Diese Menschen verlieren ihren Job
Hannes,
das ist KEIN Argument, weil es einfach nicht stimmt!
Jedenfalls gehen keine Arbeitsplätze insgesamt verloren, sie werden nur ausgetauscht.
Dresdner Mitarbeiter verlieren ihren Job, ja das stimmt wohl, ist aber nur die halbe Wahrheit.
Denn woanders gibts dann neue Jobs. Nämlich bei dem Verein, der Dresdens Platz in der 2. Bundesliga einnehmen wird.
Insofern zieht das Arbeitsplatzargument volkswirtschaftlich gesehen nicht, da keine Arbeitsplätze verloren gehen.

Lattenknalla2
11.12.13, 17:09
Schwieriges Thema!

Erstens werden die gegen Leipzig abfallen, da wird strategisch durch den Rangnick was ganz Großes vorbereitet, das bringt zusätzlich schweres Wetter in die Fußball-Region Sachsen.

Zweitens sind das "nur" ein paar Hundert, aber "geschützt" werden die vom Rest. Daher kann man polizeitechnisch wenig machen, und bei der Beweislage ist es fast unmöglich, Einzelne als abschreckende Fälle mit längerem Knast zu bestrafen. Die Anwälte warten doch bloß darauf, die wieder rauszuboxen.

Drittens fehlt der politische Wille, da richtig auszufegen; das ist in unserer politischen Kultur nicht drin, weder hier noch anderwärts, und so wird verschoben und vertagt und alles weiterhin auf dem Rücken der Polizistinnen ausgesessen. Die Kosten nehmen zu, der Verein verliert seine Sponsoren, das Image zerfällt, keinem ist geholfen.

Viertens würde der Verein wahrscheinlich vor die allgemeine Gerichtsbarkeit ziehen, von wegen "Gewerbefreiheit", denn es handelt sich um einen Betrieb der mittelständischen Wirtschaft, dem dann die Existenz entzogen würde, könnte mir vorstellen, daß DFB/DFL mit ihrer Sportgerichtsbarkeit den Kürzeren ziehen täten und dann wird ein ganz großes Faß aufgemacht: das der steuermittelfinanzierten Sicherheit rund um den Sport, näherhin den Profishowsport Fußball. Dann dampft der Kessel richtig.

Aus dieser Sache kann was ganz Dickes werden, wenn man das nicht mit Diplomatie in den Griff kriegt, Dresden ist extrem, man kann nicht davon ausgehen, daß der Mob in anderen Liegen verschwindet, im Gegenteil, dann wird die Sicherheit noch prekärer und die Spiele sind noch viel schwerer zu schützen als in der oberen Etage. Am besten gibt man den Aktivisten Starthilfe für eine Existenz im Ausland und animiert sie zur Auswanderung, am besten auf die Pefferinseln, ganz weit da hinten, wo der Kampfer wächst. Der Knalla hat nicht genug Fantasie sich vorzustellen, wie man das lösen kann, denn von selbst verschwindet das nicht.

Interessant auch, daß die Medien sich neuerdings stillschweigend darauf verständigt haben, das Pyrothema ganz klein zu kochen, ein Satz dazu, mehr gibt es dazu nirgends mehr. Ist vernünftig, aber auch in Offenbach sah man wieder, daß es doch gefährlich ist; da wurde ne Fackel gezündet und als die dann ziemlich runter war, einfach nach unten geworfen, wo noch Fans standen, keine Ahnung, wie die das gehändelt haben.

Hannes
22.12.13, 14:07
Dynamo-Fans angezeigt (http://www.mdr.de/sport/fussball_bl/dynamo-strafanzeige100.html)

Nach den schweren Ausschreitungen von Dresdner Anhängern vor dem Spiel zwischen Arminia Bielefeld und Dynamo Dresden (1:1) am 6. Dezember liegen bei der Polizei rund 80 Strafanzeigen vor. Und es könnten noch mehr werden, teilte die eigens gegründete Ermittlungs-Kommission (EK) "Dresden" am Donnerstag mit.

..........

Hannes
15.02.14, 11:23
Dresdner Stadionverträge sorgen weiter für Aufregung (http://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-stadion100_zc-cf5ff0a4_zs-6689deb8.html)

Die Verträge zwischen Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden und der Kommune bezüglich der "Stadion-Miete"sorgen weiter für Aufregung. Politiker drängen nun auf einen neuen Stadtratsbeschluss. Der Beschlussvorschlag, in dem die Höhe der Zuschüsse exakt geregelt ist, wurde am Freitag auf einer Pressekonferenz im Dresdner Stadion der Öffentlichkeit vorgestellt. Für das Geschäftsjahr 2014 sollen demnach 1,814 Millionen Euro an zusätzlichen Mitteln festgeschrieben werden.
Mit diesen 1,814 Millionen Euro würde die Gesamtsumme der Zuschüsse den insgesamt 2,684 Millionen Euro entsprechen, die für Zins und Tilgung des Stadionneubaus notwendig sind. Bisher werden laut Vereinbarung 620.000 Euro aus den Konzessionsverträgen sowie 250.000 Euro laut Haushaltsbeschluss gezahlt. In der Vergangenheit musste sich der Stadtrat immer wieder mit diesem Thema beschäftigen, um nachträglich Geld zu bewilligen. Eine neue Regelung würde Dynamo Dresden auch in eine bessere Position im jährlichen Lizenzierungsverfahren bringen.
........

Lattenknalla2
17.02.14, 16:19
Im Prinzip finanziert der Bürger den Dauerkrawall, komische Angelegenheit. Man stelle sich mal vor, es gäbe eine Gruppierung, die Angst & Schrecken verbreitet, Polizei verkloppt und Sachbeschädigungen en masse quer durch die Republik veranstaltet und der institutionelle Träger, an den sich der Krawall andockt, wird mit Millionensummen aus dem Steuersäckel bezuschußt. Undenkbar, sowas ist wirklich nur im Showsport Profifussi durchsetzbar.

Eigentlich ist das ein öffentlicher Mißstand, der abgestellt gehört, dann muß der Sport eben sehen, wo er anderweitig bleibt, und die Politik muß das, was passiert, als das sehen, was es ist: Landfriedensbruch. Das, was derzeit läuft, ist im Prinzip die Dauerkapitulation der "Politik" vor einem sozialen Segment, zumal aus diesem unterm Strich einnahmenseitig kommunal so gut wie nichts reinkommt, aber "zuschussmäßig" massivst abgegriffen wird. Das begreife wer will, ist wohl "Zeitgeist" - andere Epochen hätte darüber nur den Kopf geschüttelt, etwa so wie wir uns heute über öffentliche Halsgerichtefehlende Kanalisation oder königliche Karossenparks mokieren.

Hannes
17.02.14, 17:23
@Latte:

Was könnte denn der Verein selbst ändern, ausser Strafanzeigen stellen und Stadionverbote aussprechen ?

Wir sollten grad aktuell den Ball einfach flach halten, denn auch die TuS hat von staatlichen Geldern in den letzten Wochen enorm profitiert und vor einigen Wochen gab es da ein Spiel in Oberhausen, wir fahren zum ersten Spiel der Rückrunde nach Freiburg, falls die Ereignisse noch irgendwo schlummern.
Rechne mal aus, wie die Zuschauerzahlen in KO und DD sind prozentual zu den Nebenwirkungen. Und, Dresden hat einen ganz anderen Backround in der Szene generell. Dort treffen sich nicht nur Fans von Dynamo Dresden, sondern auch Fans, die z.B. RB Leipzig und das "neue" Geschäftsmodel der Monigarchen der Welt kritisieren.

So einfach, wie es scheint, ist das Thema sicher nicht abzuhandeln.

Lattenknalla2
21.02.14, 01:36
Ist wohl auch ne Sache des Lebensalters. Als Jüngerer hätte man dazu wahrscheinlich ne duldsamere Haltung (gehabt).
Mir von der Schnabeltassen-Fraktion geht diese ganze Krawallnummer rund um den Fussi dermaßen auf die Nüsse, vor allem weil das schon so lange so blöd abläuft, weil da null Sinn drin steckt, weil das auch supporttechnisch überflüssig ist.

Stimmungsmäßig steckt da garnix drin, man kann einen Hammer-Roar produzieren ganz ohne diese Gewaltspektakel und ohne dieses nervige Dauer-Silvester an jedem Wochenende. Wahrscheinlich ist das ne Generationensache, man muß abwarten, bis ne neue Generation unterwegs sein wird, die das Gedöns nicht mehr braucht; wird hundertpro so kommen, für dem Knalla aber absehbar zu spät, um das noch zu erleben.

Hannes
22.03.14, 17:04
Das ist ja mal ein anderes Thema, denn man sollte nicht immer alle Fans in einen Topf werfen. Die Randale geht sicher auch mir auf die Nüsse, aber wir 2 werden das Ende dieser Äre sicher nicht erleben. Da gebe ich Dir sicher schon recht.

Zu allem Elend im Abstiegskampf muss Dresden nun auch auf seinen Stammtorhüter Markus Scholz verzichten (http://www.rp-online.de/sport/fussball/zweiteliga/saisonaus-fuer-dresdner-torhueter-markus-scholz-aid-1.4122991).

Lattenknalla2
27.03.14, 02:51
Denke auch, reicht nicht für Dynamo. Gut für die Polente, weil damit das krasseste aller Derbies ausfällt: Red Bull Leipzig gegen Dynamo DDR Dresden..., da hätte man zu befürchten, daß es Tote geben könnte. Man muß dafür sorgen, daß die zwei sich nie im Ligabetireb begegnen. Die Dynamos können nur unentschieden spielen, das ist zu wenig. Wahrscheinlich geht Bielefeld wieder mit runter, sie tanzten nur einen Sommer und einen Winter, hätte man so nicht erwartet, aber die Arminia ist ja im Prinzip auch pleite, die Wirren sind zwar aus den Schlagzeilen, aber das heißt nicht, daß da auch Kohle vor Ort wäre und entsprechend ist die Truppe dann besetzt: Riemer, Rahn, Hornig etc. reicht eben nicht, der Oberknipser hat alles verlernt, der Keeper ist auch kein Eilhoff, schade drum, gut für Liga 3.

Hannes
27.03.14, 18:57
Dynamo DDR Dresden

Latte , Du irrst, denn der BFC Dynamo Berlin war die rote Socke im Ländle und Spiele wurden gegen DD gepfiffen, damit Mielke seinen Spass hatte.

Lattenknalla2
30.03.14, 03:09
Unfassbarer Kerl der Mielke! Unvergessen: "Ich liebe Euch doch, ich liebe Euch doch alle!" Klar, Berlin, aber mit dem DDR-Zusatz wollte der Knalla darauf anspielen, daß das schwarzgelbe Stadion in RedBull bestimmt auch das westliche Kapital sieht, die Pfeffersäcke, die die DDR "übernommen" hatten. Würde mich wundern, wenn das keine Rolle spielen täte, denn die haben in Leipzig ein Gelände aus dem Boden gestampft, unter Rangnick, diesem Knecht der Milliardäre, das ist vom feinsten. Da sind die Millionen vor Ort, die in Dresden fehlen und deshalb wird es mächtigen Rochus bei den Dynamos geben, wenn die hochgehen, was sicher ist, und man selbst runter muß. Das mag der Fan nicht leiden, da wird er wild. Hatte in Offenbach in der dritten Liga Gelegenheit, den Dynamo-Mob zu erleben; die sind wunderbar, die sind bestimmt ganz weit oben auf der Supporterrangliste im Land, aber eben auch sehr krawallig. Im Prinzip täte ich mich als weiter östlich Lebender darüber freuen, daß der Mateschitz den Fussi unterstützt und nach vorne bringt, es tut ja sonst keiner.

Hannes
30.03.14, 17:50
In Dresden geht es immer mehr ab. Enttäuschte Fans gehen auf die Barrikaden und kritisieren das Team mit Fangesängen (http://www.weltfussball.de/news/_n1051906_/wuetende-dynamo-fans-knoepfen-sich-profis-vor/).
Fakt ist für mich, dass sich Minge einige Fragen gefallen lassen muss und der Aufruf von Trainer Janssen an die Fans, nur gemeinsam geht es, Augenwischerei ist. Wieder nur ein Unentschieden ( Sandhausen ) und für das kommende Spiel gegen Cottbus als Tabellenletzten ist bereits angeheizt.

Wenn Minge meint, Dresden hat kein Trainerproblem, frage ich mich, warum DD mit diesem Backround derart abfackelt.
15 Untentschieden bringen einfach zu wenig Punkte.

waeller59
30.03.14, 17:53
Hannes wieviel Trainer haben die in den letzten 5 Jahren verschlissen? ich will jetzt nicht googlen ;-)

Hannes
30.03.14, 18:04
Wolfgang,

die ganze Vereinspolitik, die Einkaufsthematik und mehr steht da sicher am Pranger. Verantwortlich sind die Handelnden und selbst dort wird dauern nachgebessert.

Im ganzen Osten scheint es am Fussballhimmel dunkler zu werden, wenn man die aktuelle Situation der Vereine sieht. Aue, Cottbus, Dresden, Rostock......

OK, RB kommt, aber wer will das ?

Jupp_aus_Gauchel
30.03.14, 18:51
Wolfgang,

die ganze Vereinspolitik, die Einkaufsthematik und mehr steht da sicher am Pranger. Verantwortlich sind die Handelnden und selbst dort wird dauern nachgebessert.

Im ganzen Osten scheint es am Fussballhimmel dunkler zu werden, wenn man die aktuelle Situation der Vereine sieht. Aue, Cottbus, Dresden, Rostock......

OK, RB kommt, aber wer will das ?
Towarisch Hannes, alter Komsomolze,
kein Leipziger will das.
Da könnte man dann berechtigterweise fragen; wie kommen dann die hohen Zuschauerzahlen zusammen?
Ganz einfach: durch die Wessis!
Leipzig hat sich zur Behördenhochburg gemausert, insbesondere im Bereich der Justiz.
Auch ist Leipzig das, was es schon zu DDR-Zeiten war, die Wirtschaftsmetropole des Beitrittsgebietes.
Mein Schwager, als Oberstaatsanwalt selbst vor etlichen Jahren nach Leipzig "freiwillig abkommandiert", hat mich mal ausgiebig über die "Fan-Struktur" von RB aufgeklärt.
Dort sitzen alle Wessis aus den Behörden und der Wirtschaft mit ihren Familien, die mittlerweile in Leipzig leben und einfach nur schönen und erfolgreichen Fußball sehen wollen.
Hinzu kommt, dass, wenn sie nicht auf Ostvereine treffen, dort keine Randale stattfindet, da sich die Besucherstruktur ganz erheblich von denen der alten Traditionsvereine unterscheidet.
Denen ist vollkommen gleichgültig ob der Club Red Bull, Pril oder Persil heißt.
Sie haben keine Verbindung zur Leipziger Fußballtradition (Lok und Chemie) und sind dort bei der Anhängerschaft auch nicht sehr erwünscht, um es mal freundlich zu formulieren.
Der originäre Leipziger verachtet Red Bull und geht dort auch nicht hin...jedenfalls bislang nicht.
Ob es dann auch noch so ist, wenn RB tatsächlich mal in der 1. Liga spielen sollte, bleibt natürlich anzuzweifeln.

Hannes
18.04.14, 12:05
Mietzuschuss für Dynamo Dresden (http://www.mdr.de/sport/fussball_bl/miete-dynamo100.html)

Der Dresdner Stadtrat hat am Mittwochabend eine Einmalzahlung von 500.000 Euro für Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden beschlossen. Die Mitglieder des Stadtrates stimmten mit 59 Stimmen (bei einer Enthaltung) für die Annahme der Beschlussvorlage, die Oberbürgermeisterin Helma Orosz Ende März an die Fraktionen gegeben hatte. Mit dem Geld soll die Belastung des Klubs durch die Stadionmiete gesenkt werden.

Lattenknalla2
20.04.14, 23:19
Gut, daß der Soli, den heruntergekommene Städte zahlen, so sinnvoll verwendet wird. Da freut sich die Knüppelgarde Dynamos, die schon so manche Innenstadt verwüstet hat. Diese bizarre Aktion trifft so manche Kommune zweifach: zum einen hatte sie mit eigenen, naturgemäß gepumpten Haushaltsmitteln die Spuren des Knüppelgardenbesuchs zu beseitigen - zum anderen hat man den Soli abzudrücken, damit sich "die Politik" in Dynamo-City davon das Wohlwollen ihrer Knüppelgardisten erkaufen kann.

Bloß gut, daß es nix bringt, denn in der Relegation gegen Darmstadt wird diese limitierte Truppe den Kürzeren ziehen. (Wenn es nach dem entscheidenden Sieg der Lilien, deren damit erfolgten Aufstieg und dem Böllenfall-Abzug der rathausseitig subventionierten "Fans" noch stehen sollte.)

Die zweite Halbzeit gegen 1860 hat die ganze fußballerische Armseligkeit von DD gezeigt, die können froh sein, daß diese generell einstellungslose Nulltruppe aus München vor Ort war, jede andere Mannschaft hätte das Ding noch gedreht. Klar, daß keine Liga diesen Verein, näherhin seine "Fans" gerne sieht, zumal sich der Wind dreht: Dresden raus, Leipzig rein, aua aua. Am besten lagert man die aus, in eine eigene Liga in Richtung Weißrußland, Ukraine oder sowas.

Nebenbei: liegt denn der Vertrag zwischen Stadt und Verein über die 500-Riesen-Subvention schon in Brüssel vor? Wird der da geprüft? Oder läuft das unter Entwicklungshilfe? Im Fussi ist mittlerweile alles möglich.

Hannes
21.04.14, 15:57
Lautern kann sich schon einmal auf das Heimspiel gegen DD am 04.05.14 einstimmen, denn am vorletzten Spieltag wird da sicher alles gegeben - auch von Fanseite.

Für Dresden sieht es auch mit dem Restprogram bitter aus:

SG Dynamo Dresden - Karlsruher SC

1.FC Kaiserslautern - SG Dynamo Dresden

SG Dynamo Dresden - Arminia Bielefeld

2 Aspiranten für den Aufstieg als Gegener ist schon eine echte Aufgabe. Dresden hat aber auch nur eines der letzten sechs Spiele verloren ( Aue ). Cool wäre, wenn Dresden in Lautern punkten würde. :13:

Lattenknalla2
22.04.14, 03:07
Das ist die Truppe mit den Dauerunentschieden, nehme an, daß keine Mannschaft in der ersten und zweiten Bundesliga so oft remis spielt. Ein Phänomen ist Sandhausen: die haben mit 29 Toren 44 Punkte geholt - gab es sowas schon mal? Die Maurermeister eines pfälzischen Trainers, auch die helfen kräftig mit beim teils jämmerlichen Niveau dieser Liga. Aber im Prinzip fehlt den Vereinen im Beitrittsgebiet die Kohle für die zweite Liga; die Etats sind hochgeschraubt worden, es ist ärgerlich, was Durchschnitts-Kicker heute verdienen. Daß Aue sich so festkrallen kann, geht wahrscheinlich nur in solchen folkloristischen Bergbauecken.
In Lautern wird was los sein, mir wäre es recht, wenn die Arminia sich noch mal hochrappeln könnte, aber mit dem Kauz Meier haben die verwachst, wie kann man sich den für den Abstiegskampf holen? Drei Fehlbesetzungen: Funkel 1860, Köstner Düsseldorf und der Meier. Sogar der FSV kann noch unter die Räder kommen, hätte was: Relegation FSV gegen Darmstadt. Wenn man sieht, wie schwer der FCK es gegen den FSV hatte, kann es durchaus sein, daß Dynamo da was holt und dem FCK die Suppe versalzt. Hochsicherheitsspiel! Habe mal vor Jahren in Offenbach uffem Biebererbersch die Fäuste fliegen sehen, da hat sich Dynamo seine Relegation Richtung zweite Liga geholt. War krass, schon eine Stunde vor dem Anpfiff schwerste Krawalle im Eingangsbereich vor dem Stadion, absolut krass.

Hannes
26.04.14, 20:41
Da haben wir das Thema der Finanziere wieder einmal mehr auf dem Tisch. Zunächst wollte man das Geld und benötigte es zum Überleben. Die Bedingungen legt natürlich der Mann mit dem Koffer fest. Nun die Kehrtwende auch in Sachsen.

Dynamo Dresden will Kölmel-Darlehen lösen


Die Mitglieder von Dynamo Dresden haben für eine Ablösung des millionschweren Darlehens von Medienunternehmer Michael Kölmel gestimmt. Auf einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung am Samstag beauftragten 497 der 518 anwesenden Stimmberechtigten die Geschäftsführung damit, inhaltliche Gespräche mit dem 60-Jährigen aufzunehmen.

5,25 Millionen gingen über den Tisch und der Investor bekam dafür 10 % der Vermarktungsrechte im TV. Das soll nun geändert werden und Dresden will den Investor aus dem nicht rund laufenden Dynamo entfernen. Als grösster Gläubiger kann er den Verein allerdings auch in den Ruin treiben.

fohlenelf
11.05.14, 16:56
Spielunterbrechung in Dresden. Die Idioten aus Dresden bewerfen die eigenen Spieler mit Böllern. Bielefeld führt 2-0.

Libero
11.05.14, 17:52
Und danach machen die ein 2-2! Und kurz darauf das 3-2 für die Arminia! Wahnsinn! Bielefeld bringt es über die Zeit und DD muss runter!

Arminia spielt die Rele gegen Darmstadt.

Hannes
11.05.14, 17:59
Schade, aber DD kommt mit dem Rückhalt sicher wieder hoch.

Libero
11.05.14, 18:04
Zustimm! Verdammt schade für den Osten und seine Traditionsvereine. Auf der anderen Seite freu ich mich aber für Jo, Manu und Dennis!

Ralph
11.05.14, 20:04
"Ihr habt eine Stunde Zeit, die Stadt zu verlassen" (http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga2/dresden-fans-rasten-aus-ihr-habt-eine-stunde-zeit-die-stadt-zu-verlassen_id_3835715.html)

:10:

Mägo de Oz
11.05.14, 21:28
Spielunterbrechung in Dresden. Die Idioten aus Dresden bewerfen die eigenen Spieler mit Böllern. Bielefeld führt 2-0.

Ich würde fast unterstellen, dass der eine Böller den Bielefelder treffen sollte. Sah für mich schwer danach aus. Ganz üble Aktion!

Jürgen
11.05.14, 22:28
Ich würde fast unterstellen, dass der eine Böller den Bielefelder treffen sollte. Sah für mich schwer danach aus. Ganz üble Aktion!

Sagen wir es so: Die Stadt gehört in Liga 1, die Fans ins Nirwana.

Robert
11.05.14, 22:31
Sagen wir es so: Die Stadt gehört in Liga 1, die Fans ins Nirwana.
Da kann ich Dir nur zu 100% zustimmen!

Die Fans von denen gehen gar nicht.

fohlenelf
11.05.14, 22:32
Sorry, diese besagten Fans sind Pack und treiben den Verein in den Ruin.
Die dritte Liga wird sich freuen bei den ganzen Ost Duellen nächste Saison.

Mägo de Oz
11.05.14, 22:36
Sagen wir es so: Die Stadt gehört in Liga 1, die Fans ins Nirwana.

Kann es sein, dass Du in letzer Zeit zur Verallgemeinerung neigst?
Da standen trotzdem jede Menge echte Fans in den Kurven, die ob der Niederlage ( und vielleicht auch der Begleitumstände) einfach nur geschockt waren.

Die Aggros schaffen es allerdings trotzdem, dass sich das Mitleid in Grenzen hält.

Jürgen
11.05.14, 22:43
Kann es sein, dass Du in letzer Zeit zur Verallgemeinerung neigst?
Da standen trotzdem jede Menge echte Fans in den Kurven, die ob der Niederlage ( und vielleicht auch der Begleitumstände) einfach nur geschockt waren.

Die Aggros schaffen es allerdings trotzdem, dass sich das Mitleid in Grenzen hält.

Kann es sein, dass visuelle und akustische Dominanz Einstellungen prägen?

Spricht man von Dresdner Fans, meint man niemals die ruhigen, sondern diejenigen, die wie heute das Spiel (zer)stören. Pech; solange es in dieser Richtung weitergeht, solange wird Meinung gemacht. Negative.

Mägo de Oz
11.05.14, 22:45
Jürgen, da ist was dran.

Lattenknalla2
11.05.14, 22:53
Eine normale Verbandsreaktion wäre, den Verein für ein Jahr komplett aus dem Spielbetrieb zu nehmen, damot vor allem die Kulisse zu Umgangsformen zurückfinden kann, wie sie unter zivilisierten Leuten und vor allem fairen Sportsleuten üblich sind.

Auch das Spiel gegen die Arminia fand unter teilweise irregulären Bedingungen statt; unser Ex Müller sagte im Gespräch nach dem Spiel, daß man sie aus dem Rhythmus gebracht hat und Dresden besser aus der Unterbrechung rausgekommen war. Zum Glück hat die wackere Arminia datt Dingen noch gebogen, ein echter Krimi. Der arme Nobby Meier war so fertig mit de Nirve, der kam erst nach einer Stunde zu den Journalisten.

Schön, daß es so ausgegangen ist; die dritte Liga wird jetzt schon zittern und bangen, wie der Spielbetrieb ab Sommer mit diesem Krawallanhang laufen soll. Womöglich wird die Bundespolizei Rollkommandos abstellen müssen, die den schwarzgelben Raketenwerfern samstags hinterherreisen. Der Hauptgrund für diese Malaise ist natürlich, daß in und um Dresden rum dem Aufkommen einer solchen Monsterszene jahrelang tatenlos zugesehen wurde, nun hat man diesen nicht mehr steuerbaren Tross und es wäre am besten, den dadurch zu zerstreuen, daß man den Verein ganz oder zumindest zeitweilig vom Betrieb dispensiert. Juristen haben bislang noch für alles in der Welt eine gesetzliche Rechtfertigung gefunden. Kann man machen, wenn man bloß will. Da tanzt einer dem Verband auf der Nase herum und das schon lange.

Läßt sich kaum vergleichen, aber in gewisser Hinsicht gibt es zwei Vereine im DFB-Gebiet, in deren Umfeld eine fast hysterisch zu bezeichnende, wahnhafte Atmosphäre herrscht: in Lautern und in Dresden. Das sind Ecken, wo der Fussi fast schon eine Art Massenhysterie erzeugt, woran das wohl liegt...

Libero
12.05.14, 22:39
Wer es nicht gesehen hat:


http://www.youtube.com/watch?v=uaN2B_UUl0Y

fohlenelf
13.05.14, 08:10
Leider müssen die "Normalen Fans" immer für so Idioten bluten.
Nur bei Spielen mit so Idioten traut man sich ja kaum noch ins Stadion, geschweige dann mit Kindern.
Wenn die in Liga 3 gegen die ganzen Ost Vereine antreten wird da der Punk abgehen, da werden jetzt wahrscheinlich schon Notfallpläne erstellt.
Schade das es so Wendungen gibt.
Für mich ist Fußball jedenfalls die schönste Nebensache der Welt, bei Siegen freut man sich, bei Niederlagen ärgert man sich , aber dann freut man sich aufs nächste Spiel.

Hannes
13.05.14, 17:41
Neuanfang ohne Janßen: Dresden braucht neuen Trainer

http://1asport.de/fussball/2-bundesliga/neuanfang-ohne-janssen-dresden-braucht-neuen-trainer.html

Jürgen
13.05.14, 17:59
(...) Eine normale Verbandsreaktion wäre, den Verein für ein Jahr komplett aus dem Spielbetrieb zu nehmen, damot vor allem die Kulisse zu Umgangsformen zurückfinden kann, wie sie unter zivilisierten Leuten und vor allem fairen Sportsleuten üblich sind.

Auch das Spiel gegen die Arminia fand unter teilweise irregulären Bedingungen statt; unser Ex Müller sagte im Gespräch nach dem Spiel, daß man sie aus dem Rhythmus gebracht hat und Dresden besser aus der Unterbrechung rausgekommen war. Zum Glück hat die wackere Arminia datt Dingen noch gebogen, ein echter Krimi. Der arme Nobby Meier war so fertig mit de Nirve, der kam erst nach einer Stunde zu den Journalisten.

Schön, daß es so ausgegangen ist; die dritte Liga wird jetzt schon zittern und bangen, wie der Spielbetrieb ab Sommer mit diesem Krawallanhang laufen soll. Womöglich wird die Bundespolizei Rollkommandos abstellen müssen, die den schwarzgelben Raketenwerfern samstags hinterherreisen. Der Hauptgrund für diese Malaise ist natürlich, daß in und um Dresden rum dem Aufkommen einer solchen Monsterszene jahrelang tatenlos zugesehen wurde, nun hat man diesen nicht mehr steuerbaren Tross und es wäre am besten, den dadurch zu zerstreuen, daß man den Verein ganz oder zumindest zeitweilig vom Betrieb dispensiert. Juristen haben bislang noch für alles in der Welt eine gesetzliche Rechtfertigung gefunden. Kann man machen, wenn man bloß will. Da tanzt einer dem Verband auf der Nase herum und das schon lange.

(...)

Da ist viel dran und es geht in die völlig falsche Richtung, immer und immer wieder wegzusehen. Die Quittung dafür wurde schon lange ausgestellt aber viele wollen sie nicht sehen, denn DD hat ja so viel Tradition.



Für mich ist Fußball jedenfalls die schönste Nebensache der Welt, bei Siegen freut man sich, bei Niederlagen ärgert man sich , aber dann freut man sich aufs nächste Spiel.


Schön gesagt. Du bist nicht allein, Uwe!

Lattenknalla2
02.06.14, 00:11
Freue mich schon auf das Südstadion ("Schäng-Löring-Kampfbahn"), wenn demnächst drittligagefrustet der Dynamo kommt. Dann heißt die Devise: Antifa-Grünrosa-Nippes vs. Schwarzbraun-Haudrauf-Dresden! Volker Beck und Alice Schwarzer linkerhand, der Dynamo-Mob rechterhand und dazwischen dreitausend Gewappnete von der NRW-Sicherheit mit Hund und Roß und Wagen. Das wird ein Fest! Ach ja, Cottbus kommt kurz danach!

Lord of Kerry
02.06.14, 17:01
Und nicht zu vergessen das Pokalspiel gegen Schalke.

Das wird bestimmt wieder ein Freudenfest für alle Bekloppte aus DD und GE.

Hannes
02.06.14, 17:30
Samstag, den 19. Juli, gibt es erst einmal ein Testspiel gegen Celtic Glasgow, sicher ein Highlight für die Fans.

Jupp_aus_Gauchel
02.06.14, 19:21
Gerade nochmal nachgeschaut und immer noch keinen Newsletter erhalten.
Die Kameraden haben wohl mal wieder dem Malt zu sehr zugesprochen!?
Normalerweise erhalten Celtic-Mitglieder -selbst wenn der Rasen bewässert wird- eine Mail.
Seltsam, dass bislang noch keine Info darüber versendet wurde.

Hannes
02.06.14, 19:34
Pssssssst,

http://www.bundesliga.de/de/liga2/news/2013/dynamo-dresden-testet-gegen-celtic-glasgow.php

Muss aber weiterhin geheim bleiben.

P.S.: Könnte auch für mich ein Thema werden.

Jupp_aus_Gauchel
02.06.14, 19:44
Pssssssst,

http://www.bundesliga.de/de/liga2/news/2013/dynamo-dresden-testet-gegen-celtic-glasgow.php

Muss aber weiterhin geheim bleiben.

P.S.: Könnte auch für mich ein Thema werden.

Nix da! Da Ihr Ossis ja alle Atheisten oder protestantische Ketzer seid, nehmen wir euch nicht auf.
Da könnten wir ja gleich Tommys als Mitglieder aufnehmen!

Für BEIDES gilt::ironie:

Da ich aber dvon ausgehe, dass Du damit meintest eventuell nach Dresden zu fahren, solltest Du mir vielleicht vorher bescheid geben.
Wenns passt, käme ich gerne mit.

Hannes
02.06.14, 19:52
http://www.dynamo-dresden.de/tickets/news/newsdetails/alle-ticket-informationen-zum-vorverkauf-fuer-das-spiel-gegen-celtic-glasgow.html

Tickets über Celtic ?


Wenns passt, käme ich gerne mit.

Datum ist doch fakt.

Jupp_aus_Gauchel
02.06.14, 19:57
Kann dem jetzt nicht so ganz folgen!
Datum ist fakt - klar!
Aber ich brauche dann jemanden für die Betreuung meiner Frau.

Hannes
02.06.14, 20:10
Mir ging es darum, Tickets zu bestellen. DD bietet Tickets an ( s.o ), aber natürlich werden Mitglieder usw.... bevorzugt. Ich würde aber gerne in den GB und versuche mal dort was flott zu machen.

Jupp_aus_Gauchel
02.06.14, 20:15
Hannes, wenn es einen Club auf dieser Welt gibt, bei dem Du dich selbst mit Dresdner Trikot in deren Block stellen kannst und deine Mannschaft aus Leibeskräften anfeuern darfst OHNE DASS DIR JEMAND AUCH NUR EIN HAAR KRÜMMT - dann bei Celtic!
Es sei denn Du trügest ein Rangers-Utensil, hättest den Union-Jack bei Dir oder sängest "Rule Britannia" oder "God save the Queen"!
Dann könnte Dir noch nichtmal mehr der liebe Gott helfen!

Jupp_aus_Gauchel
02.06.14, 20:40
Gerade Mail mit Hinweis auf unsere Homepage erhalten.
Dort wurde es heute Mittag veröffentlicht:
http://www.celticfc.net/news/5994
Sehe gerade, dass wir nach Dresden bei unseren Freunden auf Pauli spielen.

Hannes
02.06.14, 20:47
:passt:

Hannes
16.11.14, 16:24
Auch Dresden hat es erwischt.


Dynamo Dresden ist zum Abschluss des Landespokal-Wochenendes aus dem Wettbewerb ausgeschieden. Das Team von Trainer Stefan Böger unterlag beim Fünftligisten FC Oberlausitz Neugersdorf mit 1:2.

http://www.liga3-online.de/trotz-fuhrung-auch-dresden-scheidet-aus-landespokal-aus/

Lattenknalla2
13.12.14, 22:04
Heute aus Daffke eine Halbzeit Dynamo Dresden gegen Steff-Krämer-Cottbus geguggd. 1:0 für Dünamo. War sehr überschaubares Niveau, teils gruselige Fehlerhaftigkeit in allen Belangen, das Material sehr bescheiden begabt, vor allem nix Kreatives, Offensive der beiden sah nach Querfeldeinlauf aus. Dabei sind die beiden ganz vorne dabei, man hat den Eindruck, daß in der dritten Liga nahezu alles bei allen gleich ist. Die Einen haben halt öfter mal Tagesform 1plus, das macht dann den Unterschied. Gibt gewiß in ganz Europa kein Stadion, das bei so überschaubarer Leistung so voll ist. Phänomen Dresden, die spielen in vielem ne Sonderrolle, wie überhaupt der Sachse an sich ein schrulliger Kauz ist, wie Erfahrung lehrt.

Lord of Kerry
14.12.14, 13:34
Dazu fällt mir nur noch ein:

Sing mein Sachse sing!

Hannes
19.02.15, 18:37
Ich glaub nicht dran, aber DD will den Rekord knacken.

Dynamo-Fans wollen neuen Zuschauerrekord

https://mopo24.de/nachrichten/dynamo-zuschauer-rekord-4791

Manson
19.02.15, 18:58
Da haben sie sich ja genau den richtigen Gegner ausgesucht, aber jeder andere wäre wohl auch zu gefährlich (Stichwort: Pufferblöcke)!!!

Lattenknalla2
20.02.15, 15:32
Welche "Gästefans" sollen das denn sein? Bringt der Rapo seine Kumpels mit? Oder kommt der Uli und datt Andrea mit der Verwandtschaft?
:what::rock::17:

waeller59
16.04.16, 19:12
Gratulation an das Team von Uwe Neuhaus.
Allerdings wird die 2. Liga schon mit grauen an die nächste Saison denken.
Als DFL würde ich denen schon vorweg die gelbe Karte zeigen und bei solchen Dingen wie heute gäb es Zwangsabstieg und tschüss.

Tino
16.04.16, 22:20
Gratulation an das Team von Uwe Neuhaus.
Allerdings wird die 2. Liga schon mit grauen an die nächste Saison denken.
Als DFL würde ich denen schon vorweg die gelbe Karte zeigen und bei solchen Dingen wie heute gäb es Zwangsabstieg und tschüss.

Zwangsabstieg weil "Fans" vorm Stadion Randale machen?
Also biste auch für Punkteabzug bei der TuS wegen dem "Platzsturm"?

Klar muss man bei sowas über den Verein gehen, aber dies sollte meiner Meinung nach nie Auswirkungen auf die sportliche Situation haben.
Sei es in Form von Punkteabzug oder gar Zwangsabstieg.

Glückwunsch an Dresden die eine überragende Saison gekrönt haben.
Entspannter und für viele Fans schöner zum feiern, wäre natürlich der Aufstieg im eigenen Stadion gewesen. Aber das haben sie gegen Kiel ja verpasst.

fohlenelf
16.04.16, 23:01
Tino, Böller in den Magdeburger Block knallen ist nicht so ohne. Langsam sollten die Verantwortlichen da mal reagieren.
Waelli meint das sicher nicht so.........

waeller59
17.04.16, 11:05
Fohli, wir verstehen uns ;-)
Dynamo ist wievielfacher Widerholungstäter?

Tino
17.04.16, 12:54
Fohli, wir verstehen uns ;-)
Dynamo ist wievielfacher Widerholungstäter?

Dynamo nicht einmal.

Idioten im Dynamo Trikot schon öfter.
Diese Idioten gibt es ob Dynamo in der 1. oder 5. Liga spielt.
Genau wie bei manch anderem Verein auch, der auch heute wieder Extra Ordner stellen darf für ein Oberligaspiel.

fohlenelf
22.08.18, 21:53
Unfassbar, Dresden entlässt nach 2 Spieltagen Trainer Neuhaus.

Lukas
24.02.19, 11:56
Unfassbar, Dresden entlässt nach 2 Spieltagen Trainer Neuhaus.

Und nach einem halben Jahr ist sein Nachfolger, Maik Walpurgis, auch schon wieder Geschichte.

Neuer Trainer wird wohl Cristian Fiél.

Lattenknalla2
25.02.19, 14:24
Auch hier gilt: man schlingert in der Weltgeschichte herum, von irgendwo nach nirgendwann. Wahrscheinlich läßt sich in Dresden Profikicken auf hohem Niveau schwer durchfinanzieren, da hilft auch keine halbreligiöse Fan-Kirchengemeinde. Kohle ist Kohle und gute Leute kosten auf allen Ebenen Kohle. Und da ist doch eher "Ausstieg" angesagt, in Dresden offenkundig auch aus der Vernunft. Höchste Zeit für eine Erholungskur in der Regio Nordost.

Lukas
23.08.19, 22:33
https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/2-liga-darmstadt-dresden-schlimmer-stadion-unfall-fan-stuerzt-6-meter-ab-64169572.bildMobile.html

Hannes
21.11.19, 15:40
DFB bittet Dynamo kräftig zur Kasse

Zweitligist Dynamo Dresden ist für das Fehlverhalten seiner Anhänger und einen Nazi-Skandal um zwei Ordner zur Verantwortung gezogen worden. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte die Sachsen am Donnerstag zu einer Geldstrafe in Höhe von 45.000 Euro.
Bis zu 15.000 Euro davon kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Den Nachweis hierüber muss Dynamo dem DFB bis zum 30. Juni 2020 erbringen.

Lukas
02.12.19, 18:45
Dynamo Dresden hat auf die sportliche Krise reagiert und Cheftrainer Cristian Fiel freigestellt. Beziehungsweise, wie es neuerdings in Mode gekommen ist bei den Mitteilungen der Vereine, man hat sich einvernehmlich getrennt.
Ein Nachfolger für Fiel steht noch nicht fest.

Lord of Kerry
03.12.19, 08:15
Auch wenn man in jeder Saison den Trainer entlässt,
wird aus einem schwachen Team kein Überflieger.

Siehe: HSV; VFB; FCK; 96,usw.

fohlenelf
09.05.20, 20:18
Dresden spielt nächste Woche schon mal nicht. Mannschaft muss für 2 Wochen in Quarantäne, da 2 Spieler positiv getestet wurden.

Lukas
09.05.20, 20:19
So ein 'Pech' aber auch für Dresden. Das kommt extrem überraschend.
So werden aus den zwei englischen Wochen bis zum Saisonende vier für Dynamo. Sie schaden sich nur selbst.
Hätte man in Dresden und auch Aue nicht so massiv Stimmung gegen den Neustart gemacht, könnte man fast Mitleid mit Dynamo bekommen, dem Tabellenletzten.

Lukas
07.07.20, 16:50
https://m.sport1.de/fussball/2-bundesliga/2020/07/dynamo-dresden-schaltetet-anwaelte-ein-und-will-klassenerhalt

Niedlich die Dresdner. Ähnlich wie die Herren aus Jena vor einigen Wochen in der 3. Liga.
Wenn Sie bei Dynamo clever sind konzentriert man sich darauf die Saison in der 3. Liga zu planen, statt mit einem handelsüblichen Strohhalm zu versuchen den Weltrekord im Stabhochsprung zu brechen.
Man ist sportlich abgestiegen und da wird weder die DFL noch der DFB den Dresdnern entgegenkommen, zu recht nicht.

Hannes
07.07.20, 17:04
https://m.sport1.de/fussball/2-bundesliga/2020/07/dynamo-dresden-schaltetet-anwaelte-ein-und-will-klassenerhalt

Niedlich die Dresdner. Ähnlich wie die Herren aus Jena vor einigen Wochen in der 3. Liga.
Wenn Sie bei Dynamo clever sind konzentriert man sich darauf die Saison in der 3. Liga zu planen, statt mit einem handelsüblichen Strohhalm zu versuchen den Weltrekord im Stabhochsprung zu brechen.
Man ist sportlich abgestiegen und da wird weder die DFL noch der DFB den Dresdnern entgegenkommen, zu recht nicht.

Jetzt stell dir mal vor, die TuS wäre in dieser oder ähnlichen Situation.

Eigentlich steht das ganze System "Fußball" in der jetzigen Form in Frage. Bundesländer und deren Verbände handeln unterschiedlich, entscheiden nach ihrem Willen und die Vereine müssen es ausbaden. Das fängt in den unteren Ligen an und zieht sich quasi durch fast alle Ligen.

Ich persönlich sehe keinen Grund sich darüber lustig zu machen (niedlich), denn es kämpfen fast alle Vereine um ihr Überleben in dieser Zeit.

Über die Rollen von DFB, DFL, VfR und anderer Verbände will ich hier nicht nochmals philosophieren. Es wäre sinnlos und leider stehen sie über den Dingen.

Wie will man seinem Team erklären, dass es nicht aufsteigen kann, wenn ein anderes Team aus der oberen Liga ohne jeglichen Erfolg nicht abstiegen muss. Darf ich davon ausgehen, dass es für dich kein Problem wäre und die Spieler nach deiner Ansprache Beifall klatschen würden und vor Verständnis auf die Knie fallen ?

Lukas, hier geht es um Fußball, Emotionen und oftmals sehr viel Geld ! Das sollte man nicht ganz vergessen.

Lukas
07.07.20, 20:08
Jetzt stell du Dir mal vor, die TuS Koblenz wäre in dieser oder einer ähnlichen Situation, dann würde ich das genau so sehen.
Weil ich nicht nach Vereinsbrille beliebig argumentiere, sondern nach meiner inneren Überzeugung. Unabhängig davon welcher Verein dann profitiert oder welches Team eventuelle Nachteile dadurch hat.
Das dies Dir immer noch schwer fällt zu verstehen ist mir bewusst, weil die Meisten nach Vereinsbrille die Situationen bewerten und das für dich Neuland darstellt wenn dem nicht so ist.

Das ganze System Fußball und da unterscheiden sich unsere Ansichten völlig, steht eben für mich nicht in Frage. Weil die Verbände hier vor vollendete Tatsachen gestellt wurden, da ein Großteil der Vereine einfach nicht mehr spielen wollte. Hier baden die Verbände aus, was die Vereine mit Ihren Entscheidungen angestellt haben.
Man hätte die Saison unterbrechen sollen, wie in Bayern, und wenn es wieder möglich ist zu spielen die Spielzeit regulär auf dem Feld zu Ende bringen können. Wo ist denn die viel versprochene Planungssicherheit durch einen Abbruch? Bisher nur Planungen, Wünsche oder Eventualitäten. Sicherheit gleich Null. Genauso viel wie wenn man die Saison nicht abgebrochen hätte.
Nochmal ganz deutlich. Ich bemitleide keinen Verein, egal wie er heißt, der gegen den Spielbetrieb war, sich gegen eine Fortsetzung geäußert hat oder gar gestimmt hat und dadurch nun in Probleme kommt. Selbst Schuld! Da sage ich gerne das das Verhalten von Dresden, Jena, Münster und diverser anderer Vereine niedlich ist.

Hier geht es um Fußball, um Emotionen, um viel Geld und eben um den sportlichen Wettbewerb, dass sollte man nicht ganz vergessen. Und diesen sportlichen Wettbewerb haben alle Vereine die für einen Abbruch gestimmt haben, ganz ohne meine Ansprache, Beifall klatschend mit den Füßen getreten.

Lord of Kerry
07.07.20, 20:43
Gestern Abend eine interessante Diskussion über den Ostfussball im MDR in der Sendung: Fakt ist!
Unter anderem mit einem Interview mit einem schwachen DFB Boss Keller, der alle
nur erdenklichen Phrasen an Land zog die es gibt. Machte für mich eine eher lächerliche Figur
und sowas will den deutschen Fussball vertreten. Freiburg, Freiburg, Freiburg hat dieses und jenes
gemacht. Sorry, einfach nur schwach als Präsi. Tut mir leid, aber auch mit dem wird nix besser.
I

waeller59
07.07.20, 21:52
in den meisten teilen würde ich Lukas zustimmen!

Lattenknalla2
09.07.20, 00:11
Exakt, der DFB-Keller gehört in den selbigen, seine abgedrehte Künstlerbrille dürfte bei 6,3 Millionen seiner Verbandsmitglieder auf starkes Befremden stoßen. Das nur nebenbei. Der Opa aus dem Schwarzwald ist als Frühstücksdirektor unter Bierhoff gedacht und das ist er vollumfänglich. Nach ihm wird es - wie bei der DFL - einen Profi-Direktor geben, der das hauptamtlich gegen Gage macht und dessen Vertrag von Fall zu Fall verlängert oder beendet wird. Aber das nur nebenbei.

Dresden mit dem altmodischen, in digitalen IT-Zeiten fast schon komischen DDR-Namenszusatz "Dynamo" sammelt offenkundig Sympathiepunkte: Obacht! Ironie! - als Krawallverein unbeliebt kommt nun der Ruf eines notorischen Prozeßhansels dazu. Auch etliche andere Clubs versuchen, per Sportgerichtsbarkeit oder gar vor zivilen Kammern ihr Schäfchen ins Trockene zu bringen, weil ihnen das auf der Wiese nicht gelungen ist.

Dieses Vorgehen belegt erneut, wie stark der Sport sich in Richtung des unternehmerischen Wirtschaftsgebahrens entwickelt hat, selbst "Schadensersatz"-Forderungen werden laut: die TuS von 1911 sollte mal andenken, was ihr aus den jüngsten, willkürlichen Entscheidungen und Abläufen an "Schaden" erwachsen ist, und welch enorme Vorteile bzw. sportlich nicht untermauerte Gewinne andere Vereine haben einstreichen dürfen. Leider haben wir keine Kohle für juristische Schritte, nach Sachlage wäre 1911 dabei nicht erfolglos. Aber hier geht es um Dinamo, belassen wir es dabei: bringt nix, ist in erster Linie für die Fans, damit die sehen, daß ihr Verein was unternimmt.

Hannes
22.07.20, 09:19
Gespräche laufen - Dresden fordert Aufstockung der Zweiten Liga


Mit fünf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz muss Dynamo Dresden zur kommenden Saison den bitteren Gang in die Dritte Liga nehmen.

Damit will sich der Klub allerdings nicht abfinden und fordert nun eine Aufstockung der Zweiten Liga. Gespräche zwischen den Verantwortlichen und der Deutschen Fußball-Liga (DFL) laufen bereits. Das bestätigte der Klub am Dienstagvormittag.

https://www.express.de/sport/fussball/gespraeche-laufen-dresden-fordert-aufstockung-der-zweiten-liga-37050770

Lattenknalla2
22.07.20, 23:12
Der UEFA-Weg in Sachen Europa ist vorbildlich: jeder, der will und kann, darf mitmachen. Wer erste, zweite oder dritte Liga spielen möchte, stellt Antrag, weist Kohle nach und dann wird aufgestockt. Die natürliche Fluktuation nach oben bzw. unten wird über die jeweilige Etat-Entwicklung geregelt. Das wäre supergerecht. Wir müssen nach vorne denken, wir müssen den Sport relativ sehen, es geht um Arbeitsplätze.

waeller59
23.07.20, 21:19
Eine frechheit wenn die Aufstocken

Ralph
23.07.20, 21:52
Die machen doch eh alle was sie wollen; muss das Fußballvolk nicht verstehen. Die einen dürfen nicht aufsteigen, die anderen müssen nicht absteigen; und dann das ganze wieder andersrum. Wenn die Lobby vorhanden ist geht alles, wenn nicht dann nichts.

Lattenknalla2
23.07.20, 23:33
Könnte auch ein Polit-Proporz ne Rolle spielen, weil Leipzig Dresden davongezogen ist, in vielfacher Hinsicht, sieht die Politik Bedarf: da schielt man rüber zum Wähler, da darf der städtische Sport nicht total abgehängt werden, weil Dresden die Landeshauptstadt ist. Und weil der dortige stotternde Dinamo nicht nur einen anno 2020 altbacken anmutenden Vereinsnamen hat - aus der "proletarischen" Vereinsneugründungs-Retorte der 60er Jahre, sondern auch eine buchstäblich "schlagkräftige" mächtige Fanbase.

Leipzig womöglich im Endspiel der CL - zeitgleich Dresden im Abstiegskampf der dritten Liga?
Geht so garnicht - mal schau'n, was der DFB-Keller dazu meint...
und ganz nebenbei: was man dem Dauernörgler "Preußen" Münster verwehrt, kann man dem "Dinamo" nicht locker rüberschieben.

Lukas
24.07.20, 06:44
Eine frechheit wenn die Aufstocken

Bisher würde ich noch sagen ist das eher eine clevere Strategie der DFL.
Man zeigt sich gesprächsbereit, hört sich die Argumente der Gegenseite an und demonstriert so nach außen hin das man die Vereine ernst nimmt, zu Wort kommen lässt, so absurd die Forderung auch sein mag.

Das man am Ende Dresden entgegenkommt kann ich mir nicht vorstellen, da die DFL sich dann auf Jahre gesehen unglaubwürdig macht und den sportlichen Wettbewerb genauso mit Füßen treten würde, wie es ein Großteil der Amateurvereine getan hat.

So einen groben Fehler wird man bei der DFL (hoffentlich) nicht begehen.

Lord of Kerry
24.07.20, 07:27
ganz nebenbei: was man dem Dauernörgler "Preußen" Münster verwehrt, kann man dem "Dinamo" nicht locker rüberschieben.

Das ist für den DFB zweitrangig.
Da wird alles nach gut dünken
und Tageslust geklärt.Bleiben
wir gespannt was geschieht.

Lukas
24.07.20, 17:05
Das ist die einzig richtige Entscheidung die das DFL-Präsidium treffen konnte.

https://www.kicker.de/780353/artikel/dfl_praesidium_lehnt_dresdens_antrag_auf_aufstocku ng_ab

:fing1:

Hannes
24.07.20, 17:16
Das ist die einzig richtige Entscheidung die das DFL-Präsidium treffen konnte.

https://www.kicker.de/780353/artikel/dfl_praesidium_lehnt_dresdens_antrag_auf_aufstocku ng_ab

:fing1:

Lukas,

ich ticke da wohl anders und habe trotzdem eine andere Meinung. Aber mit Sicherheit ein endloses Thema.....

Lukas
24.07.20, 17:21
Lukas,

ich ticke da wohl anders und habe trotzdem eine andere Meinung. Aber mit Sicherheit ein endloses Thema.....

Wahrscheinlich eher daher eine andere Meinung, weil du eben anders tickst in diesem Punkt und nicht trotzdem.

Aber wie wahr ein wohl endloses Thema, dass vielleicht ja auch noch ein bisschen weitergehen könnte.

Sollte Dresden nun juristische Schritte einleiten wird sich Dynamo auf die nächste Niederlage einstellen müssen, diesmal außerhalb des Fußballplatzes.

Lattenknalla2
26.07.20, 15:03
Die nächsten Winkelzüge: jetzt ist es das Labor....

Aus dem Kicker:

"Laut Dynamo handelt es sich bei den vier positiven Covid-19-Befunden der Testreihen am 2., 8. und 20. Mai "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um falsche Positiv-Ergebnisse." Stichhaltige Belege dafür, "dass die Test-Ergebnisse, die sich auf Basis der in Ihrem Klub genommenen und anonymisiert übermittelten Abstriche ergeben haben, falsch waren", hat der Verein nach Darstellung der DFL nicht vorgelegt.

Im Schreiben vom 21. Juli kündigte der Verein an, "dass eine gerichtliche Überprüfung der Rechtsmäßigkeit aller Umstände, die zur Benachteiligung von Dynamo Dresden im Wettbewerb geführt haben, weiterhin eine Handlungsoption bleibt..." Ein Rechtsmittelverzicht könne nur in Erwägung gezogen werden, "wenn eine Abstimmung in der Mitgliederversammlung durch die Unterstützung des DFL-Präsidiums ausreichend Erfolgschancen erhält."

Im Antwortschreiben der DFL heißt es zu diesem Punkt: "In Ihrem Schreiben vom 21. Juli haben Sie zudem ausgeführt, dass die SG Dynamo Dresden sich alle Rechtsmittel für den Fall vorbehalten würde, dass sich die Mitgliederversammlung auf Antrag des DFL-Präsidiums formal mit Ihrem Lösungsvorschlag befasst, es im Ergebnis aber zu einer mehrheitlichen Ablehnung Ihres Anliegens kommt. Auch vor diesem Hintergrund sieht das DFL-Präsidium im Interesse der gegenwärtigen Mitglieder des DFL e.V. davon ab, die Mitgliederversammlung mit diesem Thema zu befassen."

DFL-Präsidium nimmt "eine grundlegend andere Position ein"
Auch in rechtlicher Hinsicht nimmt das DFL-Präsidium "eine grundlegend andere Position ein, als Sie es in Ihren schriftlichen Stellungnahmen und in persönlichen Gesprächen getan haben. Dies betrifft insbesondere Ihre Ansicht, das Labor in Jena sei bei der Durchführung der PCR-Tests als Erfüllungsgehilfe der DFL aufgetreten und die Beendigung der Spielzeit sei aufgrund der konkreten Ansetzungen der SG Dynamo Dresden in rechtswidriger Weise erfolgt."

Dynamo reagiert: Begründung "verkennt wesentliche Aspekte"
Die Reaktion der Dresdner auf die Ablehnung folgte am frühen Freitagabend. "Die Begründung der DFL ist für die SGD nicht nachvollziehbar und verkennt wesentliche Aspekte unserer Position", heißt es in einem ausführlichen Statement der Sachsen. Eventuelle Fehler in der Diagnostik seien haftungsrechtlich der DFL und nicht dem Verein zuzurechnen.

Lukas
31.07.20, 19:07
Dynamo Dresden verzichtet auf eine juristische Auseinandersetzung mit der DFL, die der Verein sowieso verloren hätte.

https://www.kicker.de/780850/artikel/dresden_verzichtet_auf_rechtsmittel

Lukas
22.11.20, 21:30
So wurde die Mannschaft von Dynamo Dresden gestern Abend nach der Rückkehr vom Auswärtssieg in Rostock empfangen.

https://m.youtube.com/watch?v=cT5RoCz6ihI

Lord of Kerry
23.11.20, 07:46
Ja, so isser - der wilde, wilde Osten.

0nkelz
23.11.20, 13:02
So wurde die Mannschaft von Dynamo Dresden gestern Abend nach der Rückkehr vom Auswärtssieg in Rostock empfangen.

https://m.youtube.com/watch?v=cT5RoCz6ihI

Skandal. Alles Chaoten. Lebenslanges Stadionverbot. Hat mit Fußball nix mehr zu tun!

Hannes
23.11.20, 15:43
Skandal. Alles Chaoten. Lebenslanges Stadionverbot. Hat mit Fußball nix mehr zu tun!



https://www.youtube.com/watch?v=cmuNtQ7aZG0

Aber echt mal :16: