PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : U17 Spielzeit 2016/2017



Abaddon
28.06.16, 20:02
Trainingsauftakt bei der U17

Am Donnerstag wird es für die neue U17 ernst. Dann beginnt für den U16-Rheinlandmeister des letzten Jahres die Vorbereitung auf die kommende Regionalliga-Saison.

Fast die komplette Meistermannschaft des 2000er-Jahrgangs ist mitsamt des Trainer- und Betreuerteams in die U17 hochgerückt. Lediglich zwei Spielerabgänge hat das Team zu verkraften.
Zum einen geht Pascal Rhodmann künftig in der Bundesliga West beim FC Hennef 05 auf Torejagd, zum anderen kehrt Luca Peiffer zur SG 2000 Mülheim-Kärlich zurück und wird in dieser Saison dann ein Wiedersehen mit der TuS in der Regionalliga Südwest feiern können.
Dafür gibt es für die Schängel gleich vier Neuzugänge zu vermelden. Serdar Budak vom SV Wehen Wiesbaden, Eliman Nicole aus Gambia und Taha Erol sowie Felix Könighaus von den Sportfreunden Eisbachtal werden zur neuen Saison den Kader verstärken. Zudem stößt Tobias Jost wieder zum Team, der in der letzten Saison als jüngerer Jahrgang bereits bei der U17 tätig war und damit entsprechende Erfahrung in der Regionalliga Südwest mitbringt.
Auch im Trainerteam gab es eine Veränderung. Der bisherige Co-Trainer Murat Sayim konnte einem Angebot seines Heimatvereins SpVgg Bendorf für den Seniorenbereich nicht widerstehen und wird dort zukünftig als Cheftrainer tätig sein. An seiner Stelle wird nun Kilian Henrichs Trainer Markus Breitbach zur Seite stehen, der zuletzt bei der SG Mülheim-Kärlich in der ersten Mannschaft aktiv war.

Die neu formierte Truppe wird sich am Donnerstag um 18:30Uhr zur ersten Trainingseinheit der neuen Saison auf dem Oberwerth zusammenfinden. Ab dann wird sich das Team für die kommenden Ziele in der Regionalliga Südwest und natürlich auch im Rheinlandpokal-Wettbewerb intensiv vorbereiten. Eines der Highlights dürfte dabei das einwöchige Trainingslager im österreichischen Bieberwier sein, zu welchem die Mannschaft Mitte August reisen wird. Aber auch daneben gibt es eine Reihe von interessanten Testspielen die es zu meistern gilt, ehe dann am 28.08.2016 das erste Spiel der Regionalliga Südwest auf dem Plan steht.

Der vorläufige Vorbereitungsplan gestaltet sich wie folgt:

Donnerstag, 30.06.2016 : Trainingsauftakt, 18:30Uhr auf dem Oberwerth
Mittwoch, 06.07.2016 : Testspiel gegen die Auswahlmannschaft Norwegens auf dem Oberwerth
Samstag, 16.07.2016 : Testspiel gegen 1.FC Mönchengladbach auf dem Oberwerth
Sonntag, 17.07.2016 : Testspiel gegen Karlsruher SC in Billigheim-Ingenheim
Mittwoch, 03.08.2016 : Testspiel bei Fortuna Köln
Sonntag, 07.08.2016 : Blitzturnier mit FC Hennef 05, Fortuna Düsseldorf und Sportfr. Troisdorf 05 in
Sinzig Koisdorf
Mittwoch, 10.08.2016 : Testspiel gegen FC Hennef 05
Samstag, 13.08.2016 : Testspiel bei Rosenhöhe Offenbach
14.08. bis 19.08.2016 : Trainingslager in Bierwier Österreich inkl. eines Testspiels (Gegner offen)
Samstag, 20.08.2016 : Testspiel gegen Bonner SC
Sonntag, 21.08.2016 : Testspiel bei Alemannia Aachen
Sonntag, 28.08.2016 : Saisonauftakt Regionalliga Südwest

Änderungen sind vorbehalten, weitere Informationen folgen.


Auf in ein neues erfolgreiches Jahr !

Abaddon
04.07.16, 21:40
U17 empfängt norwegische Verbandsauswahl zum ersten Testspiel

Nach der ersten absolvierten Trainingswoche der neuen Saison steht am kommenden Mittwoch für die U17 das erste Testspiel der Saisonvorbereitung an. Da Länderspiele derzeit ja sehr aktuell sind werden sich die Schängel dabei nun auch in einem internationalen Vergleich messen können.
Im Rahmen eines Austauschprojektes der Verbände empfangen die Jungs dabei eine Verbandsauswahl aus Norwegen.
Für die TuS gleichzeitig ein erster Härtetest für die kommende Regionalliga-Saison und die erste gute Möglichkeit für die Neuzugänge ihre Qualitäten nun auch im Spielbetrieb unter Beweis zu stellen.

Die Partie findet am kommenden Mittwoch, den 06.07.2016, um 18:00Uhr auf dem heimischen Kunstrasen Oberwerth statt. Zuschauer sind gerne Willkommen um sich ein erstes Bild der neuen Truppe machen zu können.

Didi
06.07.16, 21:57
Ein paar Bilder vom Spiel TuS Koblenz U17 - Verbandsauswahl Norwegen sind online... (http://www.didi-tus.de)
http://www.didi-tus.de/Bilder-2016-17/U17-Norwegen-2016_998.jpg

http://www.didi-tus.de/Bilder-2016-17/U17-Norwegen-2016_999.jpg

Abaddon
06.07.16, 23:15
U17 unterliegt im ersten Test gegen norwegische Verbandsauswahl

Testspiel : TuS Koblenz U17 – Norwegische Verbandsauswahl : 1 - 2

Die U17 musste sich im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung knapp geschlagen geben. Bei einem unternationalen Vergleich unterlag man einer norwegischen Verbandsauswahl knapp mit 1-2.
Dabei war es besonders in der ersten Halbzeit ein sehr munteres und unterhaltsames Spiel mit gutem Tempo und einem klaren Chancenplus für die Schängel. Bereits nach 4 Minuten verpasste Lukas Minwegen in der Mitte nur knapp eine Flanke von Hendrik Köhler. Wenig später spielte Minwegen dann von links in den Strafraum, wo allerdings Neuzugang Felix Könighaus den Ball nicht richtig traf und über das Tor bugsierte. Die Gäste aus dem Norden spielten ebenfalls munter mit und wussten es immer wieder geschickt ihre schnellen Stürmer in Szene zu setzen. Nach gut einer Viertelstunde hatten sie die erste gute Möglichkeit, als ein Schuss von rechts aus gut 7 Metern spitzem Winkel noch geblockt werden konnte. Die Schängel hatten etwas mehr von der Partie und kamen auch in der Folge zu guten Torchancen, die allerdings allesamt nicht genutzt werden konnten. So lief u.a. nach etwa gut einer halben Stunde Leon Waldminghaus halblinks frei auf das gegnerische Gehäuse zu, scheiterte aber am ihm entgegenhechtenden Torwart. Kurz darauf wurde nach Flanke von Taha Erol ein von Schuss von Tobias Jost aus etwa 14 Metern im Strafraum zur Ecke abgefälscht. So ging es mit einem zu dem Zeitpunkt für die Gäste eher glücklichen 0-0 in die Kabinen.
In der Pause wurde auf Seiten der Schängel dann kräftig durchgewechselt, alle vier Ersatzspieler von der Bank kamen nun zu ihrem Einsatz. Dadurch fehlte dem Team zunächst die richtige Zuordnung im Spiel. Dies wussten die Norweger leider geschickt auszunutzen. Nur 4 Minuten nach Wiederanpfiff köpfte ein freistehender norwegischer Stürmer den Ball über Keeper Felix Hürter hinweg in die Maschen. Durch frühes aggressives Pressing zwang die norwegische Offensive unsere Abwehr zu individuellen Ballverlusten und nutze wenig später einen davon aus um die Führung auszubauen. Felix Hürter verhinderte im Anschluss mit einer Glanztat sogar noch Schlimmeres, als er nach einer Hereingabe von außen den Schuss aus 3 Metern parieren konnte. In der Folgezeit ließ der Offensivdrang der Nordmänner etwas nach, sie blieben aber weiterhin bissiger in den Zweikämpfen und ließen unsere Jungs kaum noch richtig ins Spiel kommen. Lediglich kurz vor dem Ende kam es noch zu einer weiteren Premiere, die etwas Grund zur Freude brachte. Paul David Niermann schickte Neuzugang Eliman Nicole Richtung gegnerisches Tor, der seine Verfolger abschüttelte und seinen ersten Treffer für die TuS markieren konnte. Am Ende blieb es aber dann bei dieser knappen 1-2 Niederlage für die Schängel aufgrund zweier „geschenkter“ Tore.

Aufstellung:
Elsner (41.Hürter) – Waldminghaus , Habermann , Preis (41. Budak) , Erol – Schulte-Wissermann , Schweikert – Jost (73. Köhler) , Könighaus (73. Minwegen) , Köhler (41. Niermann) – Minwegen (41. Nicole)

Tore :
0 – 1 44.
0 – 2 50.
1 – 2 74. Eliman Nicole (Paul David Niermann)

Abaddon
13.07.16, 20:35
U17 : Zweites Testspiel gegen 1.FC Mönchengladbach

Für die U17 steht am Wochenende das nächste Testspiel auf dem Programm. Nach der knappen Niederlage im ersten Spiel gegen eine norwegische Verbandsauswahl empfängt man am Samstag nun die U17 des 1.FC Mönchengladbach.

Für die Schängel ist es der Abschluss der ersten Vorbereitungsphase. Nach zwei Wochen Grundlagentraining und Beschnuppern mit den Neuzugängen bildet dieses Spiel den Abschluss der ersten Vorbereitungsphase. Anschließend verabschiedet sich das Team noch einmal in eine zweiwöchige Ferienpause, ehe es dann in die heiße Abschlussphase mitsamt Trainingslager in Österreich übergeht.

Die Gäste aus Mönchengladbach spielen in dieser Saison in der B-Junioren Bundesliga West. Als Drittplatzierter der letztjährigen Niederrheinliga hinter Bor. Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf schaffte der 99er Jahrgang den Sprung ins Oberhaus. Der dort nun aktive 2000er-Jahrgang wurde letztes Jahr ähnlich wie unsere Schängel U16 souverän mit sieben Punkten Vorsprung Meister in der dortigen Leistungsklasse, verpasste aber in der Relegation den Sprung in die Niederrheinliga.

Es dürfte also eine enge und spannende Partie werden, die beiden Mannschaften alles abverlangen wird. Die Partie findet am kommenden Samstag, den 16.07.2016, um 15:30Uhr auf dem heimischen Kunstrasen Oberwerth statt. Zuschauer sind wie immer gerne Willkommen, für das leibliche Wohl es ebenfalls bestens gesorgt.

Abaddon
16.07.16, 20:24
U17 siegt im zweiten Test gegen Bundesligisten

Testspiel : TuS Koblenz U17 – 1. FC Mönchengladbach : 3 - 0

Nach der knappen Auftaktniederlage gegen die norwegische Verbandsauswahl konnte die U17 ihr zweites Testspiel deutlich erfolgreicher gestalten. Man besiegte den Bundesliga-Aufsteiger 1.FC Mönchengladbach klar mit 3-0.
Aus dauerte allerdings bis zur zweiten Halbzeit, ehe die Partie richtig Fahrt aufgenommen hatte. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend im Mittelfeld und versuchten hauptsächlich über lange Bälle in die Spitzen zu kommen. Echte Torchancen waren dabei Mangelware, obwohl die Schängel zweimal fast die Führung erzielt hätten, beide Male jedoch ein Gladbacher Spieler kurz vor der Linie rettete.
Nach dem Seitenwechsel nahm die TuS dann mehr Fahrt auf und fing an das Spiel an sich zu reißen, was auch einige gute Torraumszenen zur Folge hatte. Nach 45 Minuten schaltete Paul David Niermann nach einer abgewehrten Ecke des Gegners den Turbo ein und überlief blitzartig das gesamte Feld und Gegner. Aber selbst seine Mitspieler kamen hier nicht mehr hinterher, so dass seine Hereingabe von rechts knapp am Tor vorbeiging. Wenig später dann die Führung für die Hausherren. Nach Ecke von Felix Könighaus wurde ein Kopfball von Paul David Niermann zunächst noch abgewehrt, Tobias Jost stand aber goldrichtig und hämmerte die Kugel aus kurzer Distanz in die Maschen. Direkt im Anschluss hatte Leon Waldminghaus die nächste gute Möglichkeit, sein Schuss aus gut 20 Metern landete aber in den Armen des Gästetorwarts. Nach einer Stunde setzte sich Hendrik Köhler auf links im Strafraum durch, sein Schuss wurde aber ebenfalls sichere Beute vom Gladbacher Schlussmann. Die Gladbacher hatten nun defensiv alle Hände voll zu tun und konnten nur noch auf Kontersituationen hoffen, die sich jedoch kaum noch ergaben. Kurz vor dem Ende der Partie dann der Doppelschlag der TuS. Wie beim 1-0 staubte in der 69. Minute Philipp Schweikert einen abgewehrten Kopfball von Silas Preis ab. Wenige Minuten danach bediente Hendrik Köhler den vor dem Kasten lauernden Oliver Kubatta zum verdienten 3-0 Endstand.

Aufstellung:
Elsner (41.Hürter) – Waldminghaus , Schweikert , Preis , Erol (41. Thelen) – Jost , Budak (64. Köhler) , Könighaus , Köhler (41. Kubatta) – Minwegen (74. Nicole) , Nicole (41. Niermann)

Tore :
1 – 0 49. Tobias Jost ( V: Paul David Niermann)
2 – 0 69. Philipp Schweikert ( V: Silas Preis)
3 – 0 75. Oliver Kubatta ( V: Hendrik Köhler)

Abaddon
10.08.16, 21:01
U17 : Kurzfristiges Testspiel am morgigen Donnerstag

Die U17 tritt morgen zu einem kurzfristig vereinbarten Testspiel gegen eine Auswahlmannschaft aus Peking an.

Das Spiel findet am Donnerstag, den 11.08.2017, um 17:30Uhr auf dem Hybridrasenplatz, Marktstraße in 56333 Winningen statt.

Am Samstag um 13:00Uhr findet dann noch ein weiteres Testspiel bei SG Rosenhöhe Offenbach statt, ehe die Mannschaft sich am Sonntag in das einwöchige Trainingslager nach Österreich verabschiedet.

Abaddon
11.08.16, 21:03
U17 feiert Schützenfest

Testspiel : TuS Koblenz U17 – Auswahl Peking : 11 - 0

Beim Testspiel gegen eine Auswahlmannschaft Pekings konnte die U17 am frühen Donnerstagabend ein Schützenfest feiern. Man besiegte die Gäste aus Asien klar und deutlich mit 11-0.
In einer absolut einseitigen Partie ließen die Schängel den Chinesen von Anfang an keine Chance und machten schnell klar wer der Chef im Haus ist. Bereits nach drei Minuten stand es 3-0 für unsere Jungs. Die Gäste hatten nicht den Hauch einer Chance und kamen nur selten aus der eigenen Hälfte heraus. Tobias Jost avancierte besonders in der ersten Halbzeit bereits zum Mann des Spiels. An allen 7 Treffern der ersten Halbzeit war er direkt oder indirekt beteiligt. Vier Treffer erzielte er selbst, zwei bereitete er direkt vor und einen leitete er durch einen Freistoß ein.
Nach der Halbzeitpause schalteten die Schängel dann einen Gang zurück, jedoch ohne den Gegner auch weiterhin irgendwie ins Spiel kommen zu lassen. Der eingewechselte Steffen Thelen avancierte hierbei dann zum Flankengott, indem er alle restlichen 4 TuS-Treffer durch seine gezielten Hereingaben vorbereitete.

Aufstellung:
Hürter – Waldminghaus , Habermann , Zavattieri , Erol (41. Thelen) – Jost , Schweikert , Schulte-Wissermann , Köhler – Pepic , Pleyer

Tore :
01 – 0 01. Jan Pleyer ( V: Tobias Jost)
02 – 0 02. Ryan Habermann
03 – 0 03. Tobias Jost
04 – 0 10. Tobias Jost ( V: Dzeilan Pepic)
05 – 0 15. Tobias Jost ( V: Leon Waldminghaus)
06 – 0 31. Dzeilan Pepic ( V: Tobias Jost)
07 – 0 38. Tobias Jost ( V: Jan Pleyer)
08 – 0 49. Dzeilan Pepic ( V: Steffen Thelen)
09 – 0 62. Hendrik Köhler ( V: Steffen Thelen)
10 – 0 64. Dzeilan Pepic ( V: Steffen Thelen)
11 – 0 73. Eigentor ( V: Steffen Thelen)

Am Samstag steht nun direkt das nächste Testspiel auf dem Programm. Dann reist man zum Hessenligisten SG Rosenhöhe Offenbach. Dieses Spiel findet am Samstag, den 13.08.2016, um 13:00Uhr auf der Sportanlage Rosenhöhe, Lauternbornweg 7 in 63069 Offenbach statt.

Abaddon
13.08.16, 21:38
U17 in Offenbach erneut erfolgreich

Testspiel : SG Rosenhöhe Offenbach - TuS Koblenz U17 : 1 - 5

Auch das zweite Testspiel in dieser Woche konnte die U17 für sich entscheiden. Die Partie beim Hessenligisten SG Rosenhöhe Offenbach gewann man deutlich mit 5-1.
Trotz des sommerlichen Wetters war es eine sehr gute Partie mit hohem Tempo von beiden Seiten. Besonders in der ersten Halbzeit schenkten sich beide Mannschaften nichts und spielten munter nach vorne. Es fehlten lediglich zu Anfang der Partie noch die entsprechenden Torraumszenen, da sich die Offensiven zumeist in Höhe des Strafraums am jeweiligen Abwehrverbund des Gegners die Zähne ausbissen und stecken blieben. So dauerte es bis zur 24.Minute bis sich die erste gute Torraumszene ermöglichte. Lukas Minwegen fand ein Loch in der Abwehr und schickte Philipp Schweikert steil, der alleine aufs Tor zulaufen konnte, jedoch am gegnerischen Keeper scheiterte. Wenig später die erste Möglichkeit der Gastgeber, wobei hier jedoch der Offenbacher Stürmer über den Ball trat und Ryan Habermann in letzter Sekunde retten konnte. Kurz darauf fiel der erste Treffer der Partie, allerdings leider für die Hausherren. Ein direkter Freistoss aus gut 20 Metern zentral knallte unhaltbar an die Unterkante der Latte und von dort ins Tor. Dies war jedoch der Startschuss für die große Schängeloffensive. Per Doppelschlag glich man nur wenige Minuten später aus und ging dann selbst in Führung. Zunächst staubte Linus Schulte-Wissermann einen abgewehrten Schuss von Dzeilan Pepic aus gut 6 Metern ab, unmittelbar mit der nächsten Aktion verwandelte Pepic nach Freistoss von Oliver Kubatta selbst per Kopf. Mit dem Pausenpfiff hätte man die Führung sogar noch ausbauen können, der Offenbacher Schlussmann jedoch hielt hier seine Vorderleute im Spiel, als er mit einer Glanzparade einen Kopfball von Lukas Minwegen aus 6 Metern nach Flanke von Tobias Jost noch von der Linie kratzte.
Auch nach dem Wechsel wurde die TuS immer stärker und bestimmte nun klar die Partie. Man attackierte den Gegner früh und ließ ihn kaum noch ins Spiel kommen. So konnte Dzeilan Pepic einen Aussetzer eines Offenbacher Abwehrspielers ausnutzen, marschierte allein aufs Tor zu und markierte in der 44. Minute das 3-1 für die Schängel. Nur drei Minuten später setzte Linus Schulte-Wissermann den auf rechts lauernden Hendrik Köhler in Szene, welcher sich die Chance aus halbrechter Position nicht nehmen ließ und den Ball erneut ins gegnerische Netz beförderte. Nach gut einer Stunde setzte der kurz zuvor eingewechselte Eliman Nicole mit dem 5-1 den Schlusspunkt der Partie. Nach einer Ecke tanzte er im Offenbacher Strafraum die komplette gegnerische Abwehr aus und vollendete am chancenlosen Torwart vorbei ins lange Eck.

Aufstellung:
Hürter – Thelen (41. Waldminghaus) , Habermann , Zavattieri (41. Könighaus) , Erol (41. Köhler) – Kubatta (58. Nicole, 68. Kubatta) , Schweikert , Schulte-Wissermann , Jost – Pepic (58. Pleyer) , Minwegen

Tore :
1 – 0 29. Direkter Freistoss
1 – 1 33. Linus Schulte-Wissermann ( V: Dzeilan Pepic )
1 – 2 34. Dzeilan Pepic ( V: Oliver Kubatta )
1 – 3 44. Dzeilan Pepic
1 – 4 47. Hendrik Köhler ( V: Linus Schulte-Wissermann )
1 – 5 62. Eliman Nicole

Am Sonntagmorgen geht es für die Jungs nun auf ins Trainingslager. Zusammen mit der U16 wird man sich dann im österreichischen Biberwier weiter gezielt auf den Saisonbeginn vorbereiten, ehe am kommenden Wochenende nochmal ein Testspieldoppelschlag ansteht. Dann empfängt man am Samstag zunächst den Bonner SC, ehe es zum Abschluss der Vorbereitungsphase Sonntags darauf zur Alemannia nach Aachen geht.

Abaddon
18.08.16, 18:06
U17 : Testspieldoppelpack am Wochenende

Am Wochenende stehen für die U17 gleich zwei Testspiele auf dem Programm.

Nur einen Tag nach der Rückkehr aus dem Trainingslager im österreichischen Biberwier empfangen die Schängel den Mittelrheinligisten Bonner SC. Anstoss der Partie ist am Samstag, den 20.08.2016, um 15:00Uhr auf dem heimischen Kunstrasen Oberwerth.

Am Sonntag geht dann erneut zu einem Mittelrheinligisten, diesmal reisen die Jungs zur Alemannia Aachen. Dieses Spiel findet am Sonntag, den 21.08.2016, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasenplatz 1, Krefelder Str. 205 in 52070 Aachen statt.

Es ist zugleich der Abschluss der Vorbereitungsphase und die Generalprobe für den Ligaauftakt am 28.08.2016. Dann geht es wie bereits im letzten Jahr zum ersten Ligaspiel zur Eintracht Trier. Ein ähnlich erfolgreicher Auftakt wie bereits im letzten Jahr mit dem 2-1 Auswärtserfolg dort wäre auch diesmal sehr wünschenswert.

Abaddon
20.08.16, 22:16
U17 auch im vorletzten Test siegreich

Testspiel : TuS Koblenz U17 – Bonner SC : 4 - 1

Auch das vorletzte Testspiel der Vorbereitungsphase konnte die U17 als Erfolg verbuchen. Nur einen Tag nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Österreich besiegte man den Mittelrheinligisten Bonner SC klar und verdient mit 4-1.
Trotz noch etwas müder Beine vom Trainingslager bestimmten die Schängel von Anfang an die Partie und ließen dem Gegner kaum eine Chance. Nach 11.Minuten hätte es bereits die Führung geben können, jedoch konnte der Bonner Schlussmann reflexartig einen Kopfball von Silas Preis aus 6 Metern gerade noch abwehren. Nach gut einer halben Stunde allerdings dann ein Doppelschlag der TuS. Zunächst schickte Silas Preis mit einem langen Ball Davide Zavattieri auf rechts Richtung gegnerische Torauslinie, dessen Flanke verwandelte Felix Könighaus dann zur verdienten Führung für die Hausherren. Nur zwei Minuten später legte Lukas Minwegen eine Hereingabe von Oliver Kubatta genau auf den heranlaufenden Leon Waldminghaus ab, der den Ball direkt nahm und zum 2-0 vollendete.
Nach dem Wechsel machte dann der eingewechselte Steffen Thelen seinem derzeitigen Status als Top-Vorbereiter des Teams erneut alle Ehre. Nach 45. Minuten legte er zunächst für den ebenfalls eingewechselten Paul David Niermann zum 3-0 auf, ehe er dann auch Wegbereiter für den vierten Treffer der Schängel durch Dzeilan Pepic war. Damit hat er die letzten 6 Schängel-Tore, bei denen er auf dem Feld war, alle selbst vorbereitet. Mit zunehmender Spielzeit machte sich dann aber doch das anstrengende Trainingslager und die hohe Führung der Schängel deutlich. Die Beine wurden nun schwerer und man ließ den Gegner etwas mehr kommen. So durften die Gäste nach etwa einer Stunde per Nachschuss aus 16Metern nach einer Ecke doch noch den Ehrentreffer markieren.
Ein für den ansonsten relativ beschäftigungslosen Felix Hürter im TuS-Tor ärgerlicher Gegentreffer, der aber am verdienten Sieg der Schängel nichts mehr änderte.

Aufstellung:
Hürter – Waldminghaus (41. Thelen) , Habermann (70. Zavattieri) , Preis (58.Nicole) , Zavattieri (41. Erol) – Schweikert , Schulte-Wissermann – Kubatta (41.Niermann) , Könighaus (41.Pepic) , Jost (41. Köhler) – Minwegen

Tore :
1 – 0 26. Felix Könighaus ( V: Davide Zavattieri )
2 – 0 28. Leon Waldminghaus ( V: Lukas Minwegen )
3 – 0 45. Paul David Niermann ( V: Steffen Thelen )
4 – 0 49. Dzeilan Pepic ( V: Steffen Thelen )
4 – 1 57.

Gelbe Karten :
42. Silas Preis
79. Linus Schulte-Wissermann

Am Sonntag steht nun gleich das nächste und auch letzte Vorbereitungsspiel an. Dann geht es für die Jungs zum Mittelrheinligisten Alemannia Aachen, dies ist die Generalprobe für den Ligakauftakt in der kommenden Woche bei Eintracht Trier. Diese Partie findet am Sonntag, den 21.08.2016, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasenplatz 1, Krefelder Str. 205 in 52070 Aachen statt

Abaddon
21.08.16, 18:09
U17 auch im letzten Test ungeschlagen

Testspiel : Alemannia Aachen - TuS Koblenz U17 : 1 - 1

Auch im letzten Testspiel der Vorbereitungsphase blieb die U17 ungeschlagen, man trennte sich im Auswärtsspiel beim Mittelrheinligisten Alemannia Aachen mit 1-1.
Die eigentlich anspruchsvolle Partie zweier guter Mannschaften wurde dabei leider durch den Schiedsrichter stark in Mitleidenschaft gezogen. Dieser fand zu keiner Zeit eine klare Linie und hatte das Spiel kaum im Griff. So wurden die Gemüter besonders in der ersten Halbzeit immer hitziger und die Emotionen auf und neben dem Platz kochten einige Male hoch. Dadurch litt leider auch das Spiel beider Mannschaften und es wurde mehr gekämpft denn gespielt. Nach einer halben Stunde gingen die Schängel aber dennoch in Führung. Lukas Minwegen schickte Eliman Nicole auf rechts Richtung gegnerischen Strafraum, dieser dribbelte sich durch die Aachener Abwehrreihe und vollendete trocken in die rechte untere Ecke. Wenig später landete ein Distanzschuss der Hausherren aus gut 20Metern an der Latte des TuS-Gehäuses.
Nach dem Seitenwechsel hatte man sich mit der Leistung des Schiedsrichters dann endgültig abgefunden und versuchte sich mehr auf das eigene Spielen zu konzentrieren. Die Schängel fanden hierbei nun besser in die Partie und nahmen das Heft in die Hand. Nach 48. Minuten legte Lukas Minwegen auf den an der Strafraumlinie wartenden Leon Waldminghaus ab, der den Kasten jedoch knapp links verfehlte. Nach 54 Minuten war aber dann wieder der Unparteiische Mittelpunkt des Geschehens. Nach einem vermeintlichen Foul, bei dem sogar der gegnerische Spieler zugab dass es eine Schwalbe war, entschied er auf Elfmeter für die Gastgeber, die sich diese Chance zum 1-1 nicht nehmen ließen. Nur wenig später hatte Felix Könighaus die große Chance zur erneuten Führung, sein Schuss aus 5 Metern wurde jedoch von gleich 2 Aachenern geblockt.
So blieb es am Ende beim Remis. Trotzdem eine sehr gute und beachtliche Leistung der Schängel, die nach dem einwöchigen Trainingslager in Österreich die zweite Partie innerhalb von zwei Tagen bestritten haben.
Nach zweitägiger Regeneration beginnen am Mittwoch die letzten Vorbereitungen auf den Ligaauftakt am kommenden Sonntag. Dann geht es für die Jungs gleich zum Derbykracher bei Eintracht Trier.

Aufstellung:
Hürter – Waldminghaus , Zavattieri , Preis , Jost (70. Köhler) – Kubatta (41. Erol) , Schulte-Wissermann , Könighaus , Köhler (41. Thelen) – Minwegen (80. Nicole) , Nicole (41. Niermann)

Tore :
1 – 0 31. Eliman Nicole ( V: Lukas Minwegen )
1 – 1 54.

Gelbe Karten :
38. Linus Schulte-Wissermann
76. Lukas Minwegen

Abaddon
25.08.16, 06:42
U17 : Derbykracher zum Ligaauftakt

Regionalliga Südwest 1. Spieltag : Eintracht Trier – TuS Koblenz U17

Die U17 startet am Wochenende endlich wieder in den normalen Ligabetrieb. Nach der sehr erfolgreichen Vorbereitungsphase inklusive Trainingslager in Österreich startet am Sonntag die Mission Regionalliga Südwest. Für den Rheinlandligameister des letzten Jahres gibt es zum Ligaauftakt dabei gleich einen echten Kracher, es geht zum Derby nach Trier.
Bereits letztes Jahr gab es das gleiche Duell zum Auftakt der Rheinlandliga. Damals starteten die Schängel mit einem 2-1 Auswärtssieg bei den Moselanern in die Saison. Die Tore damals erzielten Dzeilan Pepic und Oliver Kubatta.
Auch diesmal geht man guter Dinge in die Saison und wird natürlich alles daran setzen um erneut mit einem Sieg in der Fremde nach Hause zu kommen um sich in der Tabelle von Beginn an richtig positionieren zu können.
Die Partie findet am kommenden Sonntag, den 28.08.2016, um 13:00Uhr auf dem Rasenplatz am Stadion, Zeughausstr. in 54292 Trier statt.

Abaddon
28.08.16, 18:22
U17 startet mit Remis in die Regionalliga

1. Spieltag Regionalliga Südwest : Eintracht Trier - TuS Koblenz U17 : 3 - 3

Die U17 musste sich im Auftaktspiel der Regionalliga-Saison mit einem Unentschieden begnügen, beim Derby in Trier kam man nicht über ein 3-3 Remis hinaus.
Besonders in der ersten Halbzeit lief es für die Schängel noch nicht rund. Bereits nach drei Minuten landete ein Schuss der Hausherren am Pfosten. Die Gastgeber waren bissiger und schneller in den Zweikämpfen und ließen die TuS nicht ins Spiel kommen. Folgerichtig gingen sie Mitte der ersten Halbzeit in Führung, wenn auch durch Mithilfe der Schängel-Defensive. Nach gut einer halben Stunde gab es die erste und einzige Torchance für die Schängel per Distanzschuss von Leon Waldminghaus aus gut 25 Metern, der aber links neben den Kasten ging. So ging es mit dem 0-1 Rückstand in die Pause.
Nach dem Wechsel waren die Jungs dann zunächst wie ausgewechselt. Man nahm nun die Zweikämpfe an und überraschte so den Gegner. Mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten drehte man dabei sogar das Spiel. Zunächst bediente Felix Könighaus per Flanke den eingewechselten Dzeilan Pepic, der per Kopf den Ausgleich markierte. Wenig später war es Felix Könighaus dann selbst, der nach Pass von Lukas Minwegen die Führung für Koblenz erzielte. Leider knüpfte man im Anschluss nicht an diese gute Leistung an und ließ den Gegner wieder mehr ins Spiel kommen. Daraus entwickelte sich eine turbulente Schlussphase. Nach 67. Minuten konnten die Gastgeber nun ihrerseits den Ausgleich erzielen. Wenig später gelang Lukas Minwegen nach einem Luftkampfgedränge im Strafraum die erneute Führung für die TuS, ehe man fast im Gegenzug wiederum den Gegentreffer zum 3-3 Endstand hinnehmen musste.
So ging es mit gemischten Gefühlen auf dem Heimweg ins Schängelland. Einerseits hat man sich durch Unkonzentriertheit und mangelnde Konsequenz im Defensivverhalten des Teams drei unnötige Gegentreffer eingefangen, die einen Auftaktsieg im Derby verhinderten. Andererseits hätte man aufgrund der gezeigten Leistungen beider Teams diesen eventuellen Sieg auch nicht wirklich verdient gehabt.

Aufstellung:
Hürter – Waldminghaus , Zavattieri , Preis , Erol – Schulte-Wissermann , Schweikert – Kubatta (41. Pepic) , Könighaus , Köhler (41. Niermann) – Minwegen (76. Nicole)

Tore :
1 – 0 18.
1 – 1 45. Dzeilan Pepic (V: Felx Könighaus)
2 – 1 47. Felix Königaus (V: Lukas Minwegen)
2 – 2 67.
3 – 2 73. Lukas Minwegen (V: Philipp Schweikert)
3 – 3 74.

Gelbe Karten :
47. Linus Schulte-Wissermann


1617

Abaddon
01.09.16, 21:20
U17 bittet zur Heimpremiere in der Regionalliga

Regionalliga Südwest 2. Spieltag : TuS Koblenz U17 – SV Gonsenheim

Am 2.Spieltag der Regionalliga Südwest empfängt die U17 den SV Gonsenheim. Es ist die Heimpremiere für die Schängel in der neuen Regionalliga-Saison.
Die Schängel belegen nach dem Auftaktremis bei Eintracht Trier letzte Woche derzeit den fünften Tabellenplatz. In der letzten Rheinlandliga-Saison blieb man die komplette Spielzeit zu Hause auf dem Oberwerth ungeschlagen. Diese Serie soll nun auch natürlich am neuen Heimspielort in Hillscheid weiter fortgeführt werden.
Für die Gäste aus Gonsenheim ist es das erste Spiel der neuen Saison. Ihr eigentliches Auftaktmatch gegen Rhein-Hunsrück vom 1.Spieltag wurde auf den 14.09.2016 verschoben. In den Vorbereitungsspielen gab es für die Gonsenheimer 2 Siege und 3 Unentschieden bei 8 Niederlagen und einem Torverhältnis von 20-39.
Dennoch ist gegen den letztjährigen Tabellensechsten höchste Vorsicht geboten, denn auch bei der TuS lief beim 3-3 in Trier letzte Woche noch nicht alles rund.
Die Partie findet am kommenden Sonntag, den 04.09.2016, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen am Waldsportplatz in 56204 Hillscheid statt. Zuschauer und Unterstützer sind auch in der neuen Saison wie immer gerne Willkommen.

Abaddon
04.09.16, 17:11
U17 siegt bei Heimpremiere

2. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – SV Gonsenheim : 2 - 1

Auch am zweiten Spieltag der Regionalliga Südwest blieb die U17 ungeschlagen und fuhr den ersten Sieg in der neuen Heimat an. In Hillscheid gewannen die Jungs mit 2-1 gegen den SV Gonsenheim.
Die Gäste kamen zunächst besser ins Spiel, hatten jedoch bis auf einige Distanzschüsse keine nennenswerten Tormöglichkeiten zu verzeichnen. Mit der ersten richtigen Chance der Partie gingen die Schängel Mitte der ersten Halbzeit stattdessen in Führung. Nach Flanke von Lukas Minwegen köpfte Neuzugang Felix Könighaus mit seinem 2.Saisontor im zweiten Spiel die Führung für die TuS. Dies gab den Jungs einigen Aufwind und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Dzeilan Pepic schoss wenig später nur knapp über die Latte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann allerdings der Schock in Form des 1-1 für die Gonsenheimer, mit dem es dann auch in die Kabinen ging.
Die Schängel ließen sich davon allerdings nicht aus der Ruhe bringen und rissen die Partie immer mehr an sich. Einige gute Tormöglichkeiten waren die Folge, bei denen man jedoch immer wieder knapp das Ziel knapp verfehlte. Erst in der 71. Minute war der Bann dann endlich gebrochen. Nach einer Ecke des eingewechselten Oliver Kubatta gelangte Linus Schulte-Wissermann im Strafraum an den Ball und zimmerte die Kugel unter die Latte und von dort ins Tor zur erneuten TuS-Führung. Beinahe wäre es zu einer Parallele des Trier-Spiels gekommen, als man quasi im direkten Gegenzug den Ausgleich hinnehmen musste. Diesmal allerdings lenkte Felix Hürter mit einer schönen Parade den Gewaltschuss eines Mainzers aus gut 18 Metern über die Latte und hielt somit den ersten Saisonsieg der Schängel fest, die damit auf dem 4. Tabellenplatz gelandet sind.

Aufstellung:
Hürter – Waldminghaus , Zavattieri , Preis , Thelen – Könighaus , Schulte-Wissermann , Schweikert (64.Kubatta) , Köhler (54. Niermann) – Minwegen (78. Erol) , Pepic (80. Pleyer)

Tore :
1 – 0 18. Felix Könighaus (V: Lukas Minwegen)
1 – 1 39.
2 – 1 71. Linus Schulte-Wissermann (V: Oliver Kubatta)

Gelbe Karten :
67. Linus Schulte-Wissermann

1653

Abaddon
07.09.16, 20:59
U17 reist nach Elversberg

Regionalliga Südwest 3. Spieltag : SV Elversberg - TuS Koblenz U17

Am 3.Spieltag der Regionalliga Südwest steht gleich das nächste Highlight für due U17 an. Am Sonntag geht es für die Jungs zu einem der diesjährigen Aufstiegsfavoriten.
Die Schängel sind nach den ersten beiden Spielen noch ungeschlagen und belegen mit 4 Punkten den vierten Tabellenplatz. Nach dem Auftaktremis in Trier gab es letzte Woche dann den Sieg bei der Heimpremiere gegen Gonsenheim. Dabei hat man zwar bereits 5 Tore geschossen, musste jedoch auch schon 4 Gegentore hinnehmen.
Die Gastgeber haben ihre ersten beiden Partien gegen Meisenheim und bei Rhein-Hunsrück gewonnen und liegen so mit einer Tordifferenz von 8-1 auf dem zweiten Platz in der Tabelle. Die 8 Tore verteilen sich dabei auf 6 verschiedene Schützen, was auf eine offensivvariable Spielweise des Gegners schließen lässt.
Für die Schängel gilt es also besonders in der Defensive wieder zu alter Stärke zu finden und dabei natürlich das Toreschiessen nicht zu vergessen. Es dürfte sich eine sehr intensive Partie entwickeln, die unseren Jungs alles abverlangen wird.
Das Duell findet am kommenden Sonntag, den 11.09.2016, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen Lindenstr. in 66583 Spiesen-Elversberg statt.

Abaddon
11.09.16, 22:46
U17 unterliegt in Elversberg

3. Spieltag Regionalliga Südwest : SV Elversberg - TuS Koblenz U17 : 3 - 1

Am dritten Spieltag der Regionalliga Südwest musste sich die U17 der clevereren Mannschaft geschlagen geben. Man unterlag in Elversberg mit 1-3.
Die Schängel begangen stark und setzen den Gegner durch aggressives Pressing bereits bei dessen Spielaufbau in der eigenen Hälfte unter Druck. Gleich zu Beginn hatte man schon die erste Torchance durch Dzeilan Pepic, dessen Schuss von der 16er-Linie jedoch geblockt wurde. Nach 20 Minuten die bis dato größte Chance erneut in Person von Dzeilan Pepic, der jedoch frei vor dem Tor verzog. Die Hausherren kamen mit zunehmender Spielzeit jedoch immer besser ins Spiel und brachten durch schnelles Kombinationsspiel vor allem über die gefährlichen Außen die TuS-Abwehr einige Male in Schwierigkeiten. Nach gut einer halben Stunde konnte Felix Hürter noch gegen den frei auf ihn zulaufenden Elversberger Stürmer retten, kurz darauf allerdings war er allerdings in fast der gleichen Situation chancenlos und die Gastgeber gingen in Führung, was dann auch gleichzeitig den Halbzeitstand darstellte.
Unmittelbar nach dem Seitenwechsel der nächste Schock in Form des frühen 2-0 für Elversberg, als der gegnerische Stürmer frei am Elfer von außen bedient wurde. Auch in der Folgezeit kamen die Hausherren ein ums andere Mal gefährlich vor den Kasten von Felix Hürter, der durch einige Paraden die TuS aber im Spiel hielt. Nach gut 50 Minuten hatten die Schängel sich wieder gefangen und übernahmen allmählich wieder das Ruder. Die Bemühungen wurden nach gut einer Stunde dann auch endlich belohnt. Lukas Minwegen wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Linus Schulte-Wissermann verwandelte den fälligen Elfmeter zum Anschlusstreffer. Dzeilan Pepic hatte wenig später den Ausgleich schon auf dem Fuß, sein Schuss verfehlte aber knapp das Elversberger Gehäuse. Doch in der größten Drangphase der TuS als der Ausgleich förmlich in der Luft lag, kam es dann leider ganz anders. Nach eigener Ecke lief man in einen Konter der Hausherren und musste kurz vor dem Ende das vorentscheidende 3-1 hinnehmen, wonach das Spiel dann leider gelaufen war.

Aufstellung:
Hürter – Thelen (57. Köhler) , Preis (51. Nicole) , Habermann , Zavattieri – Könighaus , Schulte-Wissermann , Schweikert , Waldminghaus – Minwegen , Pepic (73. Pleyer)

Tore :
1 – 0 32.
2 – 0 42.
2 – 1 62. Linus Schulte-Wissermann (Foulelfmeter, V: Lukas Minwegen)
3 – 1 73.

Gelbe Karten :
11. Ryan Habermann

1666

Abaddon
15.09.16, 06:41
U17 empfängt den FC Meisenheim

Regionalliga Südwest 4. Spieltag : TuS Koblenz U17 – FC Meisenheim

Für die U17 gilt es am Sonntag sich zu rehabilitieren. Nach der ersten Saisonniederlage letzte Woche in Elversberg empfangen die Schängel den FC Meisenheim.
Die TuS geht als aktueller Tabellensechster in diese Partie. Dabei hat man eine ausgeglichene Bilanz mit einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage bei einem Torverhältnis von 7-8. Die Heimpremiere in Hillscheid wurde mit 2-1 gegen den SV Gonsenheim erfolgreich bestritten.
Die Gäste haben bisher 3 Punkte aus den ersten Spielen erbeutet und weisen dabei ein Torverhältnis von 4-9 vor. Neben den Niederlagen in Elversberg und gegen Rhein-Hunsrück gelang ihnen dabei der 2-1 Überraschungssieg gegen den 1.FC Saarbrücken.
Für die Schängel ist ein Sieg Pflicht um nicht schon frühzeitig den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren, die sich derzeit der SV Elversberg und der 1.FC Kaiserslautern mit der jeweils maximalen Punktausbeute teilen.
Die Partie wird am kommenden Sonntag, den 18.09.2016, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen am Waldsportplatz in 56204 Hillscheid ausgetragen.

Abaddon
18.09.16, 18:23
U17 mit klarem Sieg über FC Meisenheim

4. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – FC Meisenheim : 5 - 2

Die U17 hat sich nach der ersten Saisonniederlage in Elversberg erfolgreich rehabilitiert. Im zweiten Heimspiel der Saison gab es einen deutlichen und ungefährdeten 5-2-Sieg gegen den FC Meisenheim.
Die Schängel waren von Anfang an tonangebend und machten das Spiel. Es dauerte jedoch eine Weile bis sich dies auch in nennenswerte Tormöglichkeiten ummünzte. In der 20. Minute dann aber gleich eine Doppelchance für die TuS. Lukas Minwegen schoss zunächst aus 6 Metern den gegnerischen Torwart an, der dann auch den direkten Nachschuss von Hendrik Köhler ebenfalls papieren konnte. Wenig später klingelte es zum ersten Mal im Kasten der Gäste, jedoch befand sich der Schütze Lukas Minwegen im Abseits und der Treffer zählte nicht. Nach 30 Minuten dann aber die verdiente Führung der Gastgeber. Nach einem der wenigen und nur durch Fehler der Schängel Zustande kommenden Vorstössen der Meisenheimer fuhr die TuS einen schnellen Konter. Ein langer Ball ging auf links raus zu Eliman Nicole, der wiederum direkt mit einer Zuckerflanke aus dem Halbfeld Dzeilan Pepic bediente. Dieser ließ sich die Chance frei vor dem Tor nicht nehmen und netzte zur Führung für die Hausherren ein. Wenig später verpasste Linus Schulte-Wissermann nach Ecke von Felix Könighaus nur knapp das Gehäuse der Gäste. Kurz vor der Pause setzte Felix Könighaus auf links zum Solo durch die komplette gegnerische Abwehr an und bediente den in der Mitte einschussbereiten Dzeilan Pepic zum 2-0 Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel waren die Jungs dann zunächst etwas unkonzentriert, so dass man kurz nach Wiederanpfiff gleich den Anschlusstreffer der Meisenheimer hinnehmen musste. Diese witterten nun wieder Luft, hatten aber auch weiterhin wenig im eigenen Spielaufbau zu bieten und kamen lediglich durch Fehler der Schängel nach vorne. Nach gut einer Stunde war die Partie in Form eines Doppelschlags der TuS aber endgültig entschieden. Zunächst durfte Dzeilan Pepic seinen dritten Treffer des heutigen Tages markieren, nachdem in Lukas Minwegen per Kopf Richtung Tor schickte. Wenig später packte Felix Könighaus den Hammer aus und zimmerte die Kugel aus gut 25 Metern unhaltbar in den linken Winkel. Die Gäste kamen zwar kurz vor dem Ende zwar noch einmal auf 4-2 ran, aber den Schlusspunkt setzte die TuS. Wie schon beim 2-0 legte Felix Könighaus, der mit seiner starken Leistung zum Spieler der Partie fungierte, erneut ein Solo durch die komplette gegnerische Defensive hin und bediente den eingewechselten Jan Oliver Pleyer in der Mitte zum 5-2 Endstand für die Schängel.
Mit diesem Sieg ist die Mannschaft wieder auf den 4. Platz hochgekommen und bleibt dem Spitzentrio im Nacken. Zudem gab es noch ein weiteres Highlight in dieser Partie zu verzeichnen. Rico Wagner, der die komplette letzte Saison aufgrund einer Verletzung pausieren musste, gab in der 73. Minuten sein Comeback auf dem Platz.

Aufstellung:
Hürter – Waldminghaus , Schweikert , Habermann , Thelen (79. Erol) – Nicole (60. Zavattieri) , Könighaus , Schulte-Wissermann , Köhler – Minwegen (73. Wagner) , Pepic (68. Pleyer)

Tore :
1 – 0 29. Dzeilan Pepic (V: Eliman Nicole)
2 – 0 37. Dzeilan pepic (V: Felix Könighaus)
2 – 1 44.
3 – 1 59. Dzeilan Pepic (V: Lukas Minwegen)
4 – 1 66. Felix Könighaus (V: Linus Schulte-Wissermann)
4 – 2 73.
5 – 2 79. Jan Oliver Pleyer (V: Felix Könighaus)

1669

Abaddon
21.09.16, 21:15
U17 reist in den Hunsrück

Regionalliga Südwest 5. Spieltag : JFV Rhein-Hunsrück - TuS Koblenz U17

Für die U17 steht am Sonntag die dritte Partie in der Ferne an. Am 5.Spieltag der Regionalliga Südwest geht es für die Jungs in den nahen Hunsrück.
Die Schängel belegen aktuell mit 7 Punkten den vierten Tabellenplatz und halten den Anschluss an das Spitzentrio. Während man zu Hause beide Partien gewinnen konnte holte man in der Fremde erst einen Punkt aus den zwei Auswärtsspielen. Man stellt zwar die aktuell drittbeste Offensive der Liga, musste allerdings mit bereits 9 kassierten Toren dabei auch die meisten Gegentore der Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte hinnehmen.
Die Gastgeber haben bisher 3 Punkte aus den ersten 4 Spielen mitgenommen und belegen den elften Tabellenplatz. Dabei hatte man jedoch ein sehr schwieriges Austaktprogramm zu verzeichnen und unterlag den Spitzenmannschaften aus Elversberg, Gonsenheim und Saarbrücken. Lediglich beim Auswärtssieg in Meisenheim konnte man Punkte ergattern. Dabei haben die Hunsrücker auch schon 5 Tore geschossen, drei Stück alleine auf das Konto von Tim Leidig gehen, der damit aktuell auf dem 5 Platz der Torjägerliste steht.
Für die Schängel soll hier nun der erste Auswärtssieg der Saison gelingen. Dieser ist auch wie schon letzte Woche dringend nötig um weiterhin den Anschluss an die Spitze halten zu können, zumal 3 Mannschaften hinter der TuS nur einen Punkt Rückstand haben. Weiteres Ziel wird es sein dabei endlich mal wieder zu Null zu spielen.
Anstoß der Partie ist am kommenden Sonntag, den 25.09.2016, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen Dickenschieder Str. in 55481 Kirchberg.

Abaddon
25.09.16, 18:07
U17 feiert klaren Auswärtssieg im Hunsrück

5. Spieltag Regionalliga Südwest : JFV Rhein-Hunsrück - TuS Koblenz U17 : 0 - 7

Am 5. Spieltag der Regionalliga Südwest konnte die U17 den ersten Dreier in der Fremde holen und dabei auch die Tordifferenz erheblich aufpolieren. Man gewann in Kirchberg bei JFV Rhein-Hunsrück klar und deutlich mit 7-0.
Dabei sah es am Anfang alles andere als gut für die Schängel aus. Man verschlief die Anfangsminuten komplett und konnte sich bei Schlussmann Max Elsner bedanken, der mit zwei tollen Paraden in den ersten 10 Minuten einen frühen Rückstand verhinderte. Nach gut einer viertel Stunde wachte man endlich auf und fing an Fußball zu spielen. Mitte der ersten Halbzeit ging man sogar etwas überraschend und unter starker Mithilfe des heute einige Male überforderten Keepers der Hunsrücker in Führung. Hendrik Köhler sah, dass der Schlussmann viel zu weit vor seinem Kasten stand, zog aus gut 25 Metern halbrechts ab und die Kugel landete im Netz. Wenig später konnte der Keeper einen Schuss von Dzeilan Pepic nur abklatschen, seine Vordermänner retteten hier in letzter Not. Nach gut einer halben Stunde setzte Dzeilan Pepic den gegnerischen Verteidiger im Spielaufbau unter Druck und luchste ihm den Ball ab, diesmal jedoch konnte der Keeper retten. Von den Hunsrückern war mittlerweile nur noch selten offensiv etwas zu sehen, die TuS bestimmte zunehmend Partie. Mit dem Halbzeitpfiff dann auch der mittlerweile verdiente Führungsausbau der Schängel, wenn auch erneut mit Unterstützung des gegnerischen Torwarts. Bei einer Flanke von Linus Schulte-Wissermann bekam er den Ball nicht richtig zu fassen und ließ ihn durch die Beine rutschen. Dzeilan Pepic schaltete am schnellsten und haute das Leder in die Maschen.
Auch nach Wiederanpfiff blieb die TuS tonangebend. Dzeilan Pepic zwang die Hunsrücker Abwehr erneut zu einem Fehler und überlupfte den wieder zu weit vorne stehenden Schlussmann, der Ball segelte aber auch knapp über die Latte. Kurz darauf spielte sich Hendrik Köhler per Doppelpass mit Linus Schulte-Wissermann über die rechte Seite frei Richtung gegnerisches Tor und vollendete ins lange Eck zum 3-0. Damit waren nun alle Dämme gebrochen und bei den Gastgebern machten sich erste Auflösungserscheinungen breit. Nach einer knappen Stunde Spielzeit dann die endgültige Entscheidung per Doppelschlag. Zunächst flankte Felix Könighaus von links maßgenau auf den Kopf den Dzeilan Pepic, der aus 5 Metern nur noch einnicken musste, dann tankte sich der eingewechselte Steffen Thelen per Doppelpass mit Lukas Minwegen auf links durch die gegnerische Abwehr und knallte die Kugel ins lange Eck. Damit aber noch nicht genug. Nachdem es beim ersten Mal schon gut funktionierte bediente Felix Könighaus per Flanke in der 72. Minute erneut Dzeilan Pepic, der per Kopf das halbe Dutzend vollmachte. Es war bereits der siebte Saisontreffer von Dzeilan Pepic, der nicht nur aufgrund seiner drei Tore heute Spieler der Partie war und sich damit in der Torjägerliste der Liga auf Platz 1 geschossen hat. Den Schlusspunkt setzte kurz vor dem Ende Linus Schulte-Wissermann, nachdem Dzeilan Pepic erneut den Spielaufbau des Gegners unterbrach und direkt auf ihn ablegte. Zum Ende hin wurde man aufgrund der hohen Führung wieder etwas leichtsinnig in der Defensivarbeit, dank Max Elsner blieb man aber zum ersten Mal in dieser Saison am Ende einer Partie endlich auch ohne Gegentor.
Ein am Ende doch hochverdienter Sieg der Schängel, die sich damit vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz hochgeschossen haben. Am kommenden Sonntag empfängt man nun den direkten Verfolger aus Saarbrücken zu einem weiteren Topspiel dieser Saison.

Aufstellung:
Elsner – Waldminghaus (53. Budak) , Schweikert (57. Preis) , Habermann , Zavattieri (69. Erol) – Nicole (40. Thelen) , Könighaus , Schulte-Wissermann , Köhler – Minwegen , Pepic

Tore:
0 – 1 19. Hendrik Köhler
0 – 2 40. Dzeilan Pepic (V: Linus-Schulte-Wissermann)
0 – 3 47. Hendrik Köhler (V: Linus Schulte-Wissermann)
0 – 4 55. Dzeilan Pepic (V: Felix Könighaus)
0 – 5 56. Steffen Thelen (V: Lukas Minwegen)
0 – 6 72. Dzeilan Pepic (V: Felix Könighaus)
0 – 7 77. Linus Schulte-Wissermann (V: Dzeilan Pepic)

1675

Abaddon
29.09.16, 06:48
U17 empfängt den 1.FC Saarbrücken

Regionalliga Südwest 6. Spieltag : TuS Koblenz U17 – 1.FC Saarbrücken

Nach dem Kantersieg bei Rhein-Hunsrück vergangene Woche steht für die U17 die nächste große Herausforderung in einem Top-Spiel an. Am Sonntag geht es für die Jungs im Verfolgerduell gegen den 1.FC Saarbrücken um den Erhalt des dritten Tabellenplatzes.
Die Schängel haben aktuell 10 Punkte aus den bisherigen 5 Partien auf dem Konto. Gleich drei Teams liegen mit nur einem Punkt Rückstand dahinter. Mit 18 geschossenen Toren stellt man dabei die derzeit zweitbeste Offensive der Liga. Mit Dzeilan Pepic hat man auch den derzeit besten Torjäger der Liga in seinen Reihen. Beide Heimspiele konnten die Schängel für sich entscheiden.
Die Gäste aus dem Saarland sind eines drei Teams die nur einen Punkt hinter der TuS liegen, dabei haben sie auch noch ein Nachholspiel zu verzeichnen. Von den bisherigen drei Partien wurden drei gewonnen, nur in Meisenheim musste man sich etwas überraschend knapp geschlagen geben. Bemerkenswert ist das die bisher erzielten 13 Tore dabei von 10 unterschiedlichen Schützen erzielt wurden.
Für die Schängel gilt es weiterhin an der Tabellenspitze dran zu bleiben, die derzeit Elversberg ohne Punktverlust innehat. Dabei darf man sich keinen Ausrutscher erlauben um nicht von dem Verfolgertrio hinter einem abgefangen zu werden.
Die Partie findet am kommenden Sonntag, den 02.10.2016, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen Am Waldsportplatz in 56204 Hillscheid statt.

Abaddon
02.10.16, 17:06
U17 unterliegt gegen Saarbrücken

6. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – 1. FC Saarbrücken : 0 - 1

Die U17 musste am 6. Spieltag einen weiteren herben Dämpfer hinnehmen. Man verlor zu Hause mit 0-1 gegen den 1.FC Saarbrücken.
Es war eine sehr bissige Partie mit vielen kleinen Nicklichkeiten. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und gingen von Beginn an energisch zu Werke. Torchancen ergaben sich dadurch erstmal meist durch Freistöße, die allerdings auch weitestgehend harmlos blieben. Das Spiel war in der ersten Halbzeit relativ ausgeglichen, wobei sich die Schängel eine leichte Chancenüberlegenheit erarbeiten konnten. Mitte der ersten Hälfte hatte Silas Preis nach Freistoß von Leon Waldminghaus die Chance zu Führung, seinen Kopfball parierte allerdings der Schlussmann der Gäste. Wenig später zielte Linus Schulte-Wissermann nach Ecke von Felix Könighaus per Kopf nur knapp über das Tor. Kurz vor dem Seitenwechsel versuchte es Dzeilan Pepic noch mit einem Weitschuss aus gut 26 Metern, verfehlte aber ebenfalls den Kasten knapp rechts. Die Gäste versuchten meist mit langen Bällen das Mittelfeld schnell zu überbrücken, blieben dann aber an der Schängel-Abwehr hängen.
Unmittelbar nach Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte erneut eine gute Chance für die TuS, der Schuss von Hendrik Köhler von der rechten Fünferecke wurde allerdings noch zur Ecke abgefälscht. Die Saarländer allerdings erhöhten nun den Druck und wurden stärker. Entsprechend fiel dann auch gut zehn Minuten vor dem Ende der entscheidende Treffer der Partie. Ein Saarbrücker lief über rechts bis zur Grundlinie und flankte in den Strafraum, von wo der gegnerische Stürmer den Ball ins Netz köpfte. Die Hausherren warfen nun nochmal alles nach vorne und hätten auch beinahe noch den Ausgleich erzielt. Hendrik Köhler setzte sich auf rechts durch und spielte in die Mitte zu Dzeilan Pepic, der jedoch den Ball verzog und ins Aus schoss.
So musste man am Ende ziemlich unglücklich die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen und ist damit auch in der Tabelle erstmal ins Mittelfeld abgerutscht. Kommende Woche steht nun gleich das nächste Heimspiel an, dann geht es gegen den 5.platzierten TSV Schott Mainz.

Aufstellung:
Hürter – Thelen, Schweikert (78. Pleyer) , Preis , Zavattieri (75. Kubatta) – Budak (71. Habermann) , Schulte-Wissermann - Waldminghaus (41. Minwegen) , Könighaus - Köhler – Pepic

Tore:
0 – 1 69.

Gelbe Karten:
57. Serdar Can Budak
79. Steffen Thelen
80+1. Jan Oliver Pleyer

1682

Abaddon
06.10.16, 08:33
U17 trifft auf den TSV Schott Mainz

Regionalliga Südwest 7. Spieltag : TuS Koblenz U17 – TSV Schott Mainz

Für die U17 steht am Wochenende das zweite Heimspiel in Folge an. Nach der Niederlage gegen den 1.FC Saarbrücken ist nun gegen den TSV Schott Mainz Wiedergutmachung angesagt.
Durch die erste Heimspielniederlage seit über einem Jahr sind die Schängel letzte Woche erstmal ins Mittelfeld abgerutscht, mit 10 Punkten belegt man aktuell den siebten Platz in der Tabelle. Allerdings liegt der Rückstand auf die Mannschaften bis zum dritten Platz lediglich 2 Punkte. Zwar stellt man immer noch den drittbesten Sturm der Liga, jedoch ist dabei die Defensivarbeit mit bereits 10 Gegentoren in den bisherigen 6 Partien immer noch das größte Sorgenkind der Mannschaft.
Die Gäste aus Mainz kommen als Tabellenfünfter mit 12 Punkten und einer Tordifferenz von 9-4 im Gepäck ins Rheinland. Nach zwei knappen Auftaktniederlagen konnte man die letzten vier Liga-Partien allesamt gewinnen. In der Fremde holte man aus den bisherigen drei Partien zwei Siege und musste dabei erst 2 Gegentore bei 5 geschossenen Treffern hinnehmen. 4 der 9 Ligatore gehen alleine auf das Konto von Anas Bakhat, der damit in der Torjägerliste den 7. Platz belegt.
Für die TuS gilt es die Heimpleite der letzten Woche wieder gut zu machen und zurück in den oberen Tabellenbereich zu finden. Mit einem Sieg könnte man mindestens wieder einen Platz nach oben klettern.
Die Partie findet am kommenden Sonntag, den 09.10.2016, um 11:30Uhr auf dem Kunstrasen Am Waldsportplatz in 56204 Hillscheid statt.

1686

Abaddon
09.10.16, 18:34
U17 mit Punkteteilung gegen Schott Mainz

7. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – TSV Schott Mainz : 1 - 1

Auch das zweite Heimspiel in Folge konnte die U17 nicht für sich entscheiden. Am siebten Spieltag der Regionalliga Südwest trennte man sich vom TSV Schott Mainz mit einem 1-1 Remis.
Besonders in der ersten Halbzeit war es trotz der Führung ein sehr bescheidenes Spiel der Schängel. Die Gäste übernahmen von Beginn an die Kontrolle über die Partie und setzten die TuS unter Druck. Zudem bedingt durch zu viele Unkonzentriertheiten und schnelle Ballverluste im eigenen Spielaufbau ließ man den Gegner mit seinen schnellen Spitzen immer wieder zu guten Torgelegenheiten kommen ohne für Entlastung zu sorgen. Über einen Rückstand hätte man sich nicht beschweren dürfen und konnte sich bei der Abschlussschwäche des Gegners bedanken dass es nicht soweit kam. Stattdessen kam es erst einmal ganz anders. Nachdem Hendrik Köhler zunächst mit einer Einzelaktion nach gut 25 Minuten die erste Chance der TuS herausgearbeitet hatte ging man wenig später sogar überraschend in Führung. Nach einer Flanke von Felix Könighaus von links köpfte Dzeilan Pepic den Ball entgegen der Laufrichtung des Mainzer Torwarts aufs Tor. Dieser erreichte den Ball zwar noch, konnte aber nur abklatschen und Lukas Minwegen vollendete im Nachschuss aus kurzer Distanz zum 1-0. Leider blieb der dadurch erhoffte Auftrieb in der Mannschaft aus und es ging im Anschluss an diesen Treffer weiter wie bisher. Die Gäste hatten die Chancen, verfehlten aber das Ziel oder scheiterten an Schlussmann Max Elsner. So ging es mit einer sehr glücklichen 1-0 Führung für die Hausherren in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild zwar nicht, es lief nur diesmal genau andersrum ab. Die TuS kam energisch aus der Kabine und stürmte auf das Mainzer Tor. Zunächst hatte Dzeilan Pepic unmittelbar nach Wideranpfiff die große Chance zum 2-0, wenig später verfehlte Linus Schulte-Wissermann den Kasten nur knapp rechts. Die TuS war jetzt am Drücker, aber wie aus dem Nichts fiel nun der Ausgleich für die Gäste. Nach einem Lupfer über die Abwehr schoss der Mainzer Stürmer aus spitzem Winkel von rechts in die lange Ecke ein. Auch in der Folgezeit erarbeiteten sich die Schängel ein Chancenplus, so hatte bspw. Hendrik Köhler nach schönem Doppelpass die Riesengelegenheit zur erneuten Führung, scheiterte aber aus kurzer Distanz am Mainzer Keeper. In der 55. Minute wurde es dann noch einmal eng. Max Elsner wehrte einen Schuss aus gut 18 Metern zur Seite ab, wo jedoch noch ein Mainzer Stürmer erneut an den Ball kam und diesen an den Außenpfosten setzte. Kurz vor Ende der Partie hatte dann der eingewechselte Eliman Nicole noch einmal die Drei-Punkte-Chance, köpfte aber knapp über den Kasten. Somit ging es am Ende mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Kabinen.
Die Schängel bleiben damit auf Platz sieben im Mittelfeld der Tabelle hängen und können sich von höheren Ambitionen erst einmal verabschieden, auch da die Konkurrenz oben weiterhin voll punktet und sich keine Blöße gibt. Bevor man sich nun in die Ferienpause verabschiedet bestreitet man am kommenden Mittwoch, den 12.10.2016 um 17:00Uhr noch ein Testspiel gegen eine indische Auswahlmannschaft auf dem Kunstrasen Oberwerth.


Aufstellung:
Elsner – Waldminghaus, Schweikert , Preis , Thelen – Könighaus (80. Pleyer) , Budak (75. Nicole) , Schulte-Wissermann , Köhler – Pepic , Minwegen (63. Kubatta)

Tore:
1 – 0 26. Lukas Minwegen (V: Dzeilan Pepic)
1 – 1 47.

Gelbe Karten:
15. Serdar Can Budak

1687

Abaddon
19.10.16, 17:29
U17 reist in die Pfalz

8. Spieltag Regionalliga Südwest : 1.FC Kaiserslautern II - TuS Koblenz U17

Für die U17 geht es am Wochenende in die Pfalz. Am Sonntag tritt das Team von Markus Breitbach beim 1.FC Kaiserslautern II an.
Die Schängel belegen aktuell mit elf Punkten aus sieben Spielen bei 19:11 Toren den siebten Platz in der Tabelle. Auswärts hat man dabei eine ausgeglichene Bilanz mit einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage bei 8-5 Toren. Das letzte Spiel in der Fremde bei Rhein-Hunsrück konnte man klar für sich entscheiden.
Die Gastgeber belegen mit 15 Punkten aus 6 Spielen den dritten Tabellenplatz und haben dabei noch ein Nachholspiel. Lediglich im Spitzenduell bei Elversberg musste man sich geschlagen geben, alle anderen Partien konnte man für sich entscheiden. Mit Abdulkerim Cakar stellt man dabei den aktuellen Top-Torjäger der Liga, der alleine 10 der 16 Lauterer Treffer erzielt hat.
Es wird also erneut keine leichte Aufgabe für die Schängel. Nach den beiden sieglosen Heimspielen konnte man in der Ferienpause allerdings neue Kraft tanken. Nun gilt es wieder in die Erfolgspur zu kommen um sich in der Tabelle wieder etwas nach oben orientieren zu können.
Die Partie findet am kommenden Sonntag, den 23.10.2016, um 13:00Uhr auf dem Fröhnerhof Rasen 1, Werner-Liebrich-Str. 1 in 67678 Mehlingen statt.

Abaddon
23.10.16, 19:14
U17 verschenkt die Punkte in der Pfalz

8. Spieltag Regionalliga Südwest : 1.FC Kaiserslautern U16 - TuS Koblenz U17 : 2 – 1

Am 8. Spieltag der Regionalliga Südwest musste sich die U17 erneut einem der Spitzenteams geschlagen geben. Man unterlag in der Pfalz dem 1. FC Kaiserslautern mit 1-2. Eine Niederlage, die man auf die eigene Kappe nehmen muss in einer Partie mit zwei Gesichtern.
In der ersten Halbzeit zollte man dem Gegner offensichtlich zu viel Respekt, denn die Schängel agierten viel zu ängstlich und nervös. Man nahm keine Zweikämpfe an und lief Ball und Gegner meist nur hinterher. Dies wussten die Gastgeber eiskalt zu nutzen und überrannten die TuS förmlich. Nach einer viertel Stunde lag man bereits 2-0 hinten, was gemessen an den Chancen und Spielanteilen des Gegners noch schmeichelhaft war. Zum Glück schalteten die Hausherren dann erstmal einen Gang zurück und ließen die TuS etwas mehr gewähren. Doch auch hier blieb der erhoffte Effekt aus. In der gesamten ersten Halbzeit konnte man keinen einzigen echten Torschuss verbuchen, sämtliche Angriffsversuche verpufften durch Stockfehler und Fehlpässe. So ging es mit dem schmeichelhaften 0-2 in die Kabinen.
Nach entsprechender Halbzeitansprache und einer taktischen Umstellung bekam die Partie in der zweiten Hälfte dann ein ganz anderes Bild. Kurz nach Wideranpfiff hatte die TuS gleich die erste Torchance. Ryan Habermann schickte mit einem langen Ball aus der eigenen Hälfte Oliver Kubatta auf die Reise, dieser drang in den gegnerischen Strafraum ein, verzog aber und schoss rechts am Kasten vorbei. Dies war aber der Startschuss für eine der wohl besten Leistungen der bisherigen Saison. Die TuS wirkte wie ausgewechselt und riss nun das Spiel komplett an sich, was sich auch in weiteren Torchancen bemerkbar machte. Folgerichtig fiel nach gut einer Stunde der Anschlusstreffer für die Schängel. Nachdem sich Linus Schulte-Wissermann durchtankte konnte er nur noch per Foul kurz vor dem 16er gestoppt werden. Der fällige Freistoss von Dzeilan Pepic aus gut 19 Metern landete etwas abgefälscht in der Mitte des Pfälzer Tores. Die Gastgeber hatten nun alle Hände voll zu tun und kamen selbst kaum noch aus der eigenen Hälfte. Kurz vor dem Ende bekam die Offensive der Schängel noch einen Dämpfer, als der bis dahin auf links sehr agile Oliver Kubatta die rote Karte wegen Nachtretens kassierte. Aber selbst in Unterzahl drängte man in den Schlussminuten weiter auf den Ausgleich und Kaiserslautern keine Verschnaufpause. Lukas Minwegen hatte das 2-2 sogar auf dem Fuß, allerdings verfehlte er von links aus spitzem Winkel knapp das Gehäuse.
Somit blieb es am Ende bei der knappen 1-2 Niederlage, die man sich aufgrund der desaströsen ersten Halbzeit selbst eingebrockt hat. Damit hängen die Schängel weiterhin im Mittelfeld der Tabelle fest. In den nächsten beiden Wochen stehen nun die Derbys gegen Eisbachtal und bei Mülheim-Kärlich auf dem Programm. Hier gilt es an die Leistung der heutigen zweiten Halbzeit anzuknüpfen und von Beginn an präsent zu sein. Weiterer Lichtblick heute war das Comeback des bis dato verletzten Tobias Jost, der heute seine Saisonpremiere feiern durfte und dabei eine gute Partie machte.

Aufstellung:
Hürter – Waldminghaus (55. Thelen) , Habermann , Preis (41. Minwegen) , Zavattieri – Schweikert, Schulte-Wissermann , Budak – Kubatta , Köhler (28. Jost) – Pepic

Tore:
1 – 0 08.
2 – 0 14.
2 – 1 62. Dzeilan Pepic (dir. Freistoss, V: Linus Schulte-Wissermann)

Gelbe Karten:
50. Davide Zavattieri

Rote Karten:
76. Oliver Kubatta

1697

Abaddon
27.10.16, 20:46
U17 will den nächsten Dreier

9. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – Spfr Eisbachtal

Für die U17 stehen nun zwei Derbys in der Regionalliga Südwest an. Am Samstag geht es dabei am 9.Spieltag zunächst gegen die Sportfreunde aus Eisbachtal.
Die Schängel hängen derzeit im Mittelfeld der Tabelle fest und treten auf der Stelle. Mit 11 Punkten aus den bisherigen 8 Partien steht man auf Platz sieben und weist dabei eine Tordifferenz von 20-13 auf. Auch zu Hause musste man zuletzt gegen Saarbrücken und Schott Mainz Punkte liegen lassen. Dieser Negativtrend soll nun gegen die Nachbarn aus dem Westerwald gestoppt werden.
Die Gäste sind mit aktuell 5 Punkten Tabellenvorletzter. Man konnte erst eins der bisherigen 8 Partien für sich entscheiden und spielte zweimal Remis. Dabei schoss man 10 Tore, musste allerdings auch schon 21 Gegentreffer hinnehmen. Auswärts ist man noch sieglos und konnte lediglich beim 1-1 in Gonsenheim einen Punkt ergattern. Dabei haben die Eisbachtaler mit Tom Brand einen gefährlichen Stürmer in ihren Reihen, der bemerkenswerterweise alle zehn Treffer der Westerwälder erzielt hat.
Für die TuS gilt es von Beginn an präsent zu sein und an die gute Leistung der zweiten Halbzeit in Kaiserslautern direkt anzuknüpfen, um endlich mal wieder ein richtiges Erfolgserlebnis feiern und sich in der Tabelle wieder in die richtige Richtung orientieren zu können.
Die Partie findet am kommenden Samstag, den 29.10.2016, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen Am Waldsportplatz in 56204 Hillscheid statt.

Abaddon
29.10.16, 18:09
U17 lässt erneut die Punkte liegen

9. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – Spfr Eisbachtal : 1 – 2

Die U17 stagniert derzeit in ihrer Entwicklung, auch das vierte Spiel in Folge konnte man nicht für sich entscheiden. In Hillscheid gab es gegen den Nachbarn aus Eisbachtal eine 1-2 Heimniederlage.
Die Schängel gingen gegen den bis dato Tabellenvorletzten aus dem Westerwald als Favorit in diese Begegnung. Dies machte sich zu Beginn der Partie auch zunächst bemerkbar. Die Gäste setzten auf eine kompakte Defensive und lauerten auf Konter. Dadurch hatte die TuS zunächst mehr Ballbesitz, fand aber keine Ideen das Abwehrbollwerk der Eisbachtaler zu durchbrechen. Nach einer halben Stunde fiel nach einer Standardsituation das überraschende 1-0 für die Westerwälder, was diesen zusätzlich in die Karten spielte. Die erwartete Trotzreaktion der Schängel blieb zudem aus. Kurz vor der Pause gab es sogar noch eine weitere Großchance zum 0-2 nach einem Konter, hier allerdings verzog der Eisbachtaler Stürmer und schoss am Gehäuse vorbei.
Nach dem Wechsel wurde die TuS nun offensiver und versuchte auf den Ausgleich zu drängen. Dieser gelang auch nach 53. Minuten in Form des gerade erst eingewechselten Jan Oliver Pleyer. Die Freude währte allerdings nicht lange, denn bereits zehn Minuten später gingen die Gäste erneut in Führung. Einen langen Freistoß von der Mittellinie nahm der gegnerische Stürmer akrobatisch mit der Hacke an und beförderte ihn so direkt ins Tor zum 2-1 Siegtreffer. Statt der erhofften Schlussoffensive fielen die Schängel in der restlichen Spielzeit dann mehr durch Hektik und Disziplinlosigkeiten auf, was zu allem Überfluss auch noch zwei Gelb-Rote Karten nach sich zog.
Am Ende muss man festhalten das es zwar ein glücklicher aber verdienter Sieg für die Eisbachtaler war, da sie mit mehr Leidenschaft und Einsatzwillen für diesen gekämpft haben.

Aufstellung:
Elsner – Thelen , Habermann , Schweikert , Zavattieri (69. Nicole) – Könighaus (57. Waldminghaus) , Schulte-Wissermann , Budak , Jost (48. Erol) – Pepic , Minwegen (52. Pleyer)

Tore:
0 – 1 31.
1 – 1 53. Jan Oliver Pleyer (V: Linus Schulte-Wissermann)
1 – 2 62.

Gelbe Karten:
29. Ryan Habermann
48. Lukas Minwegen
61. Serdar Can Budak
73. Taha Erol

Gelb-Rote Karten:
75. Taha Erol
90. Ryan Habermann

1701

Abaddon
02.11.16, 21:51
U17 will die Trendwende schaffen

10. Spieltag Regionalliga Südwest : SG 2000 Mülheim-Kärlich - TuS Koblenz U17

Die U17 reist am kommenden Wochenende zum nächsten Derby in der Regionalliga Südwest. Nach dem Duell gegen Eisbachtal steht nun die Partie bei der SG 2000 Mülheim-Kärlich auf dem Programm.
Die Schängel stecken derzeit in der Krise. Aus den letzten 4 Partien, darunter 3 Heimspiele, holte man lediglich einen Punkt. Dadurch ist man auf den achten Tabellenplatz abgerutscht und befindet sich im Niemandsland der Liga. Auswärts konnte man lediglich bei Rhein-Hunsrück einen Sieg verbuchen und holte dabei 4 Punkte aus den bisherigen 4 Partien in der Fremde.
Die Gastgeber bilden als Aufsteiger seit dem 2.Spieltag das Schlusslicht der Liga. Man konnte bisher erst drei Punkte beim Last-Minute-Sieg gegen den Vorletzten aus Meisenheim im letzten Heimspiel verbuchen. Dabei weist die SG eine Tordifferenz von 10-42 auf und hat damit derzeit die mit Abstand schlechteste Defensive der Liga.
Dennoch dürfte es eine interessante Partie werden, denn zum einen haben Derbys ja bekanntlich ihren eigenen Charakter, zum anderen schaffte es Mülheim-Kärlich im U16-Jahr-Aufstiegsjahr 4 Punkte gegen die TuS zu holen. Für die Schängel gilt es als Mannschaft eine Reaktion zu zeigen und den Abwärtstrend der letzten Wochen zu stoppen. Bei einer weiteren Niederlage würde man sich ansonsten sogar in den Abstiegskampf begeben müssen.
Die Partie findet am kommenden Sonntag, den 06.11.2016, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen Am Schulzentrum, Judengäßchen in 56218 Mülheim-Kärlich statt.

Abaddon
06.11.16, 16:27
U17 siegt in Mülheim-Kärlich

10. Spieltag Regionalliga Südwest : SG 2000 Mülheim-Kärlich - TuS Koblenz U17 : 0 – 2

Die U17 hat den Negativtrend der letzten Wochen endlich gestoppt. Nach zuletzt vier sieglosen Spielen gewann man das Derby bei Mülheim-Kärlich mit 2-0.
Die Schängel waren von Beginn an tonangebend und bestimmten das Geschehen. Nach 8 Minuten hatte man bereits die erste große Doppelchance. Zunächst traf Tobias Jost nur die Latte, anschließend verzog Lukas Minwegen frei aus 11Metern rechts am Tor vorbei. Wenig später allerdings hatten auch die Hausherren einen Aluminiumtreffer zu vermelden. Nach unglücklichem Ballverlust bei einem eigenen Angriff lief man in einen Konter und musste zusehen wie der gegnerische Stürmer den Pfosten traf. Dies war aber auch die einzige gute Möglichkeit der Gastgeber in der ersten Halbzeit. Die TuS hatte mehr vom Spiel und erarbeitete sich einige Chancen, einzig an deren Verwertung haperte es noch. Nach einer viertel Stunde zog Tobias Jost aus 18Metern knapp über das Tor, später landete ein Schuss des frei stehenden Linus Schulte-Wissermann genau in den armen des Torwarts. So ging es mit einem 0-0 in die Pause.
Auch nach dem Wechsel blieben die Schängel zunächst am Drücker. Mülheim kam dabei selten zu eigenen Angriffen, einen von diesem nutzten die Gäste dann aber per Konter zur Führung. Serdar Budak schickte nach Balleroberung mit einem langen Ball Tobias Jost in die Offensive. Dieser marschierte auf rechts bis zur Grundlinie durch und spielte in die Mitte, wo der einschussbereite Lukas Minwegen aus 6 Metern nur noch einschieben musste. Mülheim warf nun alles nach vorne und wollte den Ausgleich, so entwickelte sich eine rasante Partie, in der es Hin und Her ging. Tobias Jost und Dzeilan Pepic scheiterten in der Folgezeit am Keeper der Hausherren. Kurz vor dem Ende der Partie dann die Entscheidung als Dzeilan Pepic eine Flanke von Lukas Minwegen per Kopf zum 2-0 Endstand vollendete.

Aufstellung:
Hürter – Thelen (79. Erol) , Habermann , Schweikert , Zavattieri – Waldminghaus , Schulte-Wissermann , Budak , Jost (80. Velten) – Pleyer (53. Pepic) , Minwegen (78. Nicole)

Tore:
0 – 1 53. Lukas Minwegen (V: Tobias Jost)
0 – 2 78. Dzeilan Pepic (V: Lukas Minwegen)

1712

Abaddon
10.11.16, 06:46
U17 empfängt den Tabellenführer

11. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – 1.FSV Mainz 05 II

Die U17 hat am kommenden Wochenende einen echten Brocken vor der Brust. Am 11.Spieltag der Regionalliga Südwest empfangen die Schängel den Tabellenführer aus Mainz.
Die TuS hat letzte Woche den Negativtrend der letzten Wochen stoppen können und nach 4 sieglosen spielen das Derby bei Mülheim-Kärlich mit 2-0 gewonnen. Dadurch hat man sich mit nun 14 Punkten wieder auf den sechsten Tabellenplatz hochgekämpft. Zu Hause läuft es allerdings noch nicht rund. Von den bisherigen fünf Heimpartien konnten die letzten drei nicht gewonnen werden. Damit hat man mit 2 Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz bei 9-7 Toren.
Die Gäste sind derzeit Tabellenführer der Regionalliga Südwest. Die ersten 10 Partien blieben die Mainzer ungeschlagen und mussten lediglich beim 1-1 in Saarbrücken Punkte lassen. In dieser Woche gab es dann allerdings beim vorgezogenen Derby gegen den TSV Schott Mainz zu Hause die erste Niederlage der Saison. Dennoch hat man immer noch die beste Defensive der Liga, die in den bisherigen 11 Partien erst 5 Gegentore hinnehmen musste. Zudem stellt man mit 34 erzielten Treffern hinter Elversberg den zweitbesten Angriff der Liga.
Es wird also ein echter Prüfstein und hartes Stück Arbeit für die Schängel werden. Nachdem aber letzte Woche die Wende in der Fremde geschafft wurde soll nun auch die Heimbilanz wieder etwas aufgebessert werden.
Die Partie findet am kommenden Sonntag, den 13.11.2016, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen Am Waldsportplatz in 56204 Hillscheid statt.

Abaddon
13.11.16, 17:31
U17 holt Punkt gegen den Tabellenführer

11. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – 1.FSV Mainz 05 II : 1 – 1

Die U17 hat sich dank einer kämpferischen Mannschaftsleitung einen Punkt gegen den Tabellenführer erarbeitet. Am 11. Spieltag der Regionalliga Südwest trennte man sich gegen den Spitzenreiter Mainz 05 mit einem 1-1 Remis.
Die Anfangsphase gehörte dabei den Schängeln. Bereits nach 3 Minuten hatte man die erste große Chance zur Führung. Linus Schulte-Wissermann schickte Leon Waldminghaus mit einem langen Diagonalball auf links Richtung gegnerisches Tor, dieser verzog allerdings und schoss knapp am Tor vorbei. Wenig später drückte Dzeilan Pepic per Kopf eine Flanke von Lukas Minwegen über das Tor. Die Schängel standen kompakt in der Defensive und ließen den Gegner kaum an den eigenen Strafraum. So dauerte es bis zur 24. Minuten als die Gäste zum ersten Mal gefährlich vor dem Tor auftauchten, hier aber war TuS-Keeper Max Elsner auf dem Posten und klärte zur Ecke. Mainz wurde immer offensiver, fand aber weiterhin nur wenige Lücken in der Schängel-Abwehr. So ging es mit einem 0-0 in die Kabinen.
Auch nach dem Wechsel neutralisierten die beiden starken Defensiven die jeweilige Offensive des Gegners und ließen kaum Tormöglichkeiten zu. Nach gut einer Stunde jedoch klingelte es aber dann doch, hier zunächst im Kasten der Schängel. Nach langem Ball über rechts war die Abwehr überspielt, der Mainzer Außenstürmer flankte in den Strafraum, lief hinterher und verwandelte den Ableger seines Mitspielers ins lange Eck. Die Schängel aber steckten nicht auf und schlugen nur 2 Minuten später direkt zurück. Einen Freistoss von Steffen Thelen aus dem Mittelfeld in den Strafraum unterlief der Mainzer Schlussmann, bedrängt von Serdar Can Budak, und griff am Ball vorbei, so dass Lukas Minwegen ins leere Tor vollenden konnte. Die Mainzer warfen nun alles nach vorne und wollten unbedingt den Sieg. Die TuS jedoch ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und verteidigte den Punkt tapfer bis zum Ende der Partie.

Aufstellung:
Elsner – Thelen , Habermann , Schweikert , Zavattieri (77. Erol) – Waldminghaus , Schulte-Wissermann , Budak , Jost – Pepic (72. Pleyer) , Minwegen (80. Nicole)

Tore:
0 – 1 63.
1 – 1 65. Lukas Minwegen (V: Steffen Thelen)

1723

Abaddon
16.11.16, 21:29
U17 reist ins Saarland

12. Spieltag Regionalliga Südwest : FC Homburg - TuS Koblenz U17

Für die U17 steht am Wochenende das nächste Auswärtsspiel an. Am Samstag geht es für die Jungs zum FC Homburg.
Nach einem Durchhänger haben die Schängel mittlerweile wieder in die Spur gefunden und 4 Punkte aus den letzten beiden Spielen geholt und dabei sogar geholfen den vorherigen Tabellenführer aus Mainz wieder vom Thron zu stürzen. Aktuell hat man mit 15 Punkten eine ausgeglichene Punktebilanz und belegt den siebten Tabellenplatz bei einer Tordifferenz von 24-16. In der Fremde hat man aus den bisherigen 5 Partien 7 Punkte geholt und ist mit dabei 14 geschossenen Toren das zweitbeste Offensivteam auf fremden Boden.
Die Gastgeber stehen derzeit als Zwölfter auf dem ersten Abstiegsplatz und sind mit bisher 9 geschossenen Toren das angriffsschwächste Team der Regionalliga. Zuhause holte man dabei mit einem Sieg und einem Remis 4 Punkte aus 5 Partien. Dabei schoss man lediglich 4 Tore, musste allerdings auch erst 5 Gegentreffer hinnehmen. Die letzten vier Partien konnte man nicht mehr gewinnen, spielte dabei aber zweimal Unentschieden.
Es spricht also vieles für ein Geduldsspiel gegen eine kompakte Defensive der Homburger. Am Ende soll aber natürlich auch hier der nächste Dreier her um die positive Tendenz der letzten beiden Spiele zu bestätigen und sich allmählich wieder in die richtige Tabellenregion orientieren zu können.
Die Partie findet am kommenden Samstag, den 19.11.2016, um 16:00Uhr auf dem Kunstrasen Jahnplatz in 66424 Homburg statt.

Abaddon
24.11.16, 07:10
U17 empfängt Schifferstadt

13. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – DJK-SV Phönix Schifferstadt

Für die U17 steht am Wochenende das nächste Heimspiel an. Zum Abschluss der Vorrunde empfängt man am Sonntag die DJK-SV Phönix Schifferstadt.
Nach der Auswärtsniederlage in Homburg letzte Woche stecken die Schängel weiterhin im Tabellenmittelfeld fest ohne Aussicht auf baldige Besserung. Mit aktuell 15 Punkten liegt man auf dem siebten Tabellenplatz, wobei der Rückstand zu Platz sechs derzeit fünf Punkte beträgt. Vor heimischem Publikum hat man mit zwei Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz bei 10-8 Toren.
Die Gäste aus Schifferstadt belegen derzeit den elften Platz in der Tabelle. Von den bisherigen 12 Punkten holte man dabei allerdings bereits 9 in der Fremde. Während man mit nur einem Sieg das heimschwächste Team der Liga ist konnte man auswärts bereits dreimal gewinnen. Die letzten 5 Partien gingen allerdings allesamt verloren, wodurch man vom sechsen auf den elften Platz abgerutscht ist. Dabei gibt es bei den Spielen nur Hopp oder Top, ein Remis ist den Gästen in dieser Saison noch nicht gelungen.
Die Partie findet am kommenden Sonntag, den 27.11.2016 um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen Am Waldsportplatz in 56204 Hillscheid statt.

Abaddon
18.02.17, 16:55
U17 dominiert im Testspielderby bei Rot-Weiß Koblenz

Testspiel : Rot-Weiß Koblenz - TuS Koblenz U17 : 0 – 5

Nach zweiwöchiger Testspielpause kam es heute zum Stadtderby gegen Rot-Weiß Koblenz. Dabei ließen die Schängel den Koblenzer Nachbarn nicht den auch einer Chance und fertigten den Zweiten der Rheinlandliga souverän mit 5-0 ab.
Die TuS bestimmte von Anfang an die Partie und ging früh in Führung. Nach 4 Minuten Spielzeit tankte sich Eliman Nicole durch die gegnerische Abwehrreihe und vollendete von halblinks ins lange Eck. Kurze Zeit später folgte der gleich der zweite Streich. Steffen Thelen flankte von links maßgenau auf den in der Mitte lauernden Lukas Minwegen, der aus kurzer Distanz nur noch per Kopf einnicken musste. Die Schängel waren klarer Herr im Haus und gaben auch weiterhin den Ton an. Nach einer halben Stunde vollendete man folgerichtig zum 3-0. Dzeilan Pepic drang von rechts in den Strafraum ein und zog Richtung Tor ab. Nachdem der gegnerische Torwart den Schuss zwar noch abfälschen konnte vollendete Eliman Nicole den Abpraller aus kurzer Distanz in die Maschen. Nun schaltete man erstmal einen Gang zurück und ließ den Gegner etwas mitspielen, aber außer zweier Torschüsse, wovon einer über das Tor ging, war die Offensive der Rot-Weißen über das komplette Spiel bei der TuS-Abwehr abgemeldet und die Keeper Max Elsner und Felix Hürter hatten einen entspannten Tag.
Vor der Pause hatte die TuS sogar noch weitere Chancen zu einer höheren Führung. Nachdem der Schlussmann der Rot-Weißen einen Ausflug ins Feld machte war das Tor komplett offen und Lukas Minwegen zog von der Mittellinie einfach mal ab. Der Ball wäre auch im leeren Tor gelandet, jedoch konnte ein Abwehrspieler gerade noch per Kopf zur Ecke klären. Anschließend hatte Lukas Minwegen noch eine weitere Möglichkeit nach Flanke von Tobias Jost, zog aber knapp am Tor vorbei. So ging es mit einem für Rot-Weiß höchst schmeichelhaften 3-0 in die Kabinen.
Auch nach dem Seitenwechsel dominierte weiterhin die TuS, ohne das der Gegner den Hauch einer Offensivbemühung hatte. Einziges Manko war hierbei die mangelnde Chancenverwertung. Dickste Chancen im freien 1 gegen 1 gegen den Schlussmann des Gegners wurden viel zu oft fahrlässig liegengelassen. Nach einer Stunde erhöhte Serdar Can Budak dann per Weitschuss zum 4-0. Kurz vor dem Ende setzte Leon Waldminghaus nach Flanke von Tobias Jost mit dem 5-0 der Partie den Schlusspunkt auf. Ein vollends verdienter Sieg, der aufgrund der Vielzahl der vergebenen Großchancen noch wesentlich höher hätte ausfallen können.

Am Montag steht bereits der nächste Test auf dem Programm. Dann geht es am Abend zu einem Vergleich mit der A-Jugend des VFB Linz (JSG Linz). Gespielt wird am Montag, den 20.02.2017 um 19:30Uhr. Noch ist unklar ob dabei in Erpel, wie eigentlich angedacht, oder in Linz selbst gespielt wird. Weitere Infos hierzu folgen.


Aufstellung:
Hürter (41. Elsner) – Thelen (66. Jost) , Zavattieri (41. Habermann) , Schweikert , Erol (41. Waldminghaus) – Nicole (41. Kubatta) , Schulte-Wissermann , Könighaus (41. Budak) , Jost (41. Schupp) – Pleyer (07. Minwegen) , Pepic (66. Könighaus)

Tore:
0 – 1 04. Eliman Nicole
0 – 2 10. Lukas Minwegen (V: Steffen Thelen)
0 – 3 33. Eliman Nicole (V: Dzeilan Pepic)
0 – 4 59. Serdar Can Budak
0 – 5 75. Leon Waldminghaus (V: Tobias Jost)

Didi
18.02.17, 17:18
Bilder vom Spiel Rot-Weiss Koblenz B - TuS Koblenz B 0:5 sind online... (http://www.didi-tus.de)
http://www.didi-tus.de/Bilder-2016-17/Test-RW-U17-2017_999.jpg

Abaddon
20.02.17, 22:51
U17 feiert Torfestival gegen Linzer A-Jugend

Testspiel : JSG Linz U19 - TuS Koblenz U17 : 0 – 23

Die U17 hat auch ihr zweites Testspiel innerhalb von drei Tagen zu Null gemeistert. Am Montagabend feierte man ein Schützenfest gegen die A-Jugend des JSG Linz.
Bereits nach 40 Sekunden gingen die Schängel in Führung. Quasi im Minutentakt hatte man Chance auf Chance. Zur Halbzeit war bereits das Dutzend voll. Nach kurzer Erholungsphase ging es auch in der zweiten Halbzeit munter weiter, so dass am Ende ein 23-0 zu Buche stand. Mann des Tages war Lukas Minwegen, der mit 8 Treffern und 2 Vorlagen gleich 10 Scorerpunkte sammeln konnte.

Aufstellung:
Elsner (41. Hürter) – Thelen , Habermann , Schweikert (41. Zavattieri) , Waldminghaus (41. Erol) –Kubatta (41. Nicole) , Schulte-Wissermann , Budak (41. Könighaus) , Jost – Minwegen , Pepic

Tore:
0 – 01 01. Leon Waldminghaus (V: Linus Schulte-Wissermann)
0 – 02 08. Tobias Jost (V: Lukas Minwegen)
0 – 03 11. Oliver Kubatta (V: Dzeilan Pepic)
0 – 04 23. Tobias Jost (V: Oliver Kubatta)
0 – 05 24. Luas Minwegen (V: Leon Waldminghaus)
0 – 06 28. Dzeilan Pepic (V: Linus Schulte-Wissermann)
0 – 07 30. Philipp Schweikert (Foulelfmeter V: Steffen Thelen)
0 – 08 35. Oliver Kubatta (V: Dzeilan Pepic)
0 – 09 36. Lukas Minwegen
0 – 10 38. Tobias Jost
0 – 11 39. Lukas Minwegen (V: Linus Schulte-Wissermann)
0 – 12 44. Eigentor (V: Dzeilan Pepic)
0 – 13 54. Eliman Nicole (V: Lukas Minwegen)
0 – 14 55. Lukas Minwegen (V: Tobias Jost)
0 – 15 61. Lukas Minwegen (V: Steffen Thelen)
0 – 16 68. Eliman Nicole (V: Dzeilan Pepic)
0 – 17 75. Lukas Minwegen
0 – 18 79. Dzeilan Pepic
0 – 19 80. Dzeilan Pepic (V: Felix Könighaus)
0 – 20 82. Tobias Jost
0 – 21 84. Serdar Can Budak (Foulelfmeter V: Tobias Jost)
0 – 22 85. Lukas Minwegen (V: Felix Könighaus)
0 – 23 89. Lukas Minwegen (V: Dzeilan Pepic)

::tor::

Abaddon
27.02.17, 17:17
U17 mit letztem Test vor dem Ligaauftakt

Testspiel : EGC Wirges - TuS Koblenz U17

Vor dem Ligaauftakt am kommenden Wochenende gegen Tabellenführer Elversberg bestreitet die U17 unter der Woche noch einen letzten Test als Generalprobe. Am Mittwoch reist man in den nahen Westerwald zur EGC Wirges.
Die Schängel wollen die positive Tendenz der letzten Wochen fortsetzen und die Vorbereitungsphase mit weißer Weste beenden. Alle drei Testspiele des Jahres wurden bisher souverän gewonnen. Nun soll auch der letzte Test erfolgreich gestaltet werden, um mit breiter Brust den aktuellen Spitzenreiter der Regionalliga Südwest am Samstag zu empfangen.
Die Wirgeser belegen als Regionalliga-Absteiger in der Rheinlandliga derzeit den dritten Tabellenplatz und sind in ihren 8 Heimpartien bisher unbesiegt. 4 der 6 Testspiele konnten bisher in der Vorbereitung gewonnen werden.
Dieser letzte Test findet am Mittwoch, den 01.03.2017, um 20:30 Uhr auf dem Kunstrasen am Stadion, Theodor-Heuss-Ring in 56418 Wirges statt.

Kooooooblenz
28.02.17, 15:12
Ist das sicher,dass die Jugend mitten in der Nacht spielt,wenn die Bayern live auf dem Bildschirm sind? :confused:

Abaddon
28.02.17, 22:03
Das ist doch noch früh, da fängt der Tag doch erst so richtig an :18:
Nen Bayernsieg im Fernsehen sieht man ja öfter, da kann man mal einen auslassen zu Gunsten der Jungs :zwink:

Abaddon
01.03.17, 23:53
U17 mit erfolgreicher Generalprobe in Wirges

Testspiel : EGC Wirges - TuS Koblenz U17 : 0 – 5

Die U17 hat auch ihr letztes Testspiel drei Tage vor dem Auftakt der restlichen Regionalliga-Saison erfolgreich absolviert. Am Mittwochabend siegte man bei der EGC Wirges souverän mit 5-0.
Die TuS dominierte von Beginn an die Partie, ging jedoch zu fahrlässig mit ihren Torchancen um. So dauerte es bis zur 18. Minute, als sich eine zum Torschuss mutierte Flanke von Leon Waldminghaus aus gut 30 Metern von der rechten Seitenlinie unhaltbar hinter dem Wirgeser Torwart ins lange Eck zum 1-0 senkte. Kurz vor der Pause drückte Linus Schulte-Wissermann einen Kopfball von Dzeilan Pepic über die Linie, der Treffer wurde aber aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben.
Kurz nach dem Seitenwechsel dann aber das hochverdiente 2-0 für die Schängel. Nach einer Ecke spitzelte der gerade erst eingewechselte Tobias Jost den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Wenig später hatte mit Oliver Kubatta ein weiterer Joker seinen großen Auftritt. Zunächst verwandelte er einen Freistoss aus 18 Metern direkt zum 3-0 in die Maschen, ehe er 10 Minuten später nach Pass von Linus Schulte-Wissermann sogar einen Doppelpack schnürte. Den Schlusspunkt setzte kurz vor dem Ende dann Linus Schulte-Wissermann selbst, nachdem er von Lukas Minwegen gut in Szene gesetzt wurde.
Damit haben die Schängel alle 4 Testspiele der Vorbereitung souverän gewonnen und können am Samstag mit entsprechendem Selbstvertrauen den amtierenden Tabellenführer aus Elversberg zum ersten Pflichtspiel im neuen Jahr empfangen.

Aufstellung:
Elsner (41. Hürter) – Thelen , Habermann , Schweikert (41. Zavattieri) , Erol (41. Jost) – Budak - Nicole (41. Kubatta) , Schulte-Wissermann , Könighaus , Waldminghaus – Pepic (41. Minwegen)

Tore:
0 – 1 18. Leon Waldminghaus
0 – 2 42. Tobias Jost
0 – 3 62. Oliver Kubatta (dir. Freistoss)
0 – 4 71. Oliver Kubatta (V: Linus Schulte-Wissermann)
0 – 5 73. Linus Schulte-Wissermann (V: Lukas Minwegen)

Abaddon
01.03.17, 23:54
U17 empfängt den Tabellenführer zum Ligaauftakt im neuen Jahr

Regionalliga Südwest 16. Spieltag : TuS Koblenz U17 – SV Elversberg

Für die U17 steht am kommenden Wochenende das erste Pflichtspiel des neuen Jahres an. Zum Auftakt empfangen die Schängel dabei direkt den amtierenden Tabellenführer der Regionalliga Südwest aus Elversberg.
Die Schängel konnten eine positive Bilanz aus der Wintervorbereitung ziehen und haben alle 4 Testspiele siegreich gestalten können. Diesen Aufwärtstrend will man nun natürlich auch mit in die Pflichtspiele nehmen. Nach einer sehr durchwachsenen Hinrunde soll nun Konstanz in die Leistungen gebracht und dabei ein klarer Schritt nach vorne gemacht werden, bei dem man auch in der Tabelle den aktuell siebten Platz nach oben korrigieren will. Dabei soll vor allem auch die Heimbilanz verbessert werden, die mit drei Siegen, zwei Remis und drei Niederlagen lediglich ausgeglichen ist. Ein Heimsieg gegen den Tabellenführer wäre dafür ein Auftakt nach Maß.
Die Gäste aus dem Saarland reisen als amtierender Tabellenführer mit breiter Brust ins Schängelland. Mit 57 Toren stellt man dabei die aktuell beste Offensive der Liga, zudem kassierte man mit gerade einmal 12 Gegentoren die drittwenigsten Treffer. Neun dieser 12 Gegentreffer fing man sich dabei allerdings auf fremden Plätzen ein. Während man zu Hause noch unbesiegt ist musste man sich in der Hinrunde auch bereits zweimal in der Fremde geschlagen geben. Zwei der drei Testspiele haben die Elversberger in der Vorbereitung gewonnen, kassierten allerdings beim Mittelrheinligisten Bonner SC eine 1-3-Niederlage.
Zum Auftakt steht für die Schängel also direkt ein echter Härtetest bevor, der zeigen wird wohin die Reise in den nächsten Wochen geht. Ein Heimsieg gegen den aktuellen Tabellenführer wäre ein erstes Ausrufezeichen an den Rest der Liga das mit der TuS in der Rückrunde noch zu rechnen ist. Zudem gilt es auch mit einem Positiverlebnis im Gepäck nächsten Mittwoch zum Pokalachtelfinale nach Trier zu fahren.
Die Partie wird am kommenden Samstag, den 04.03.2017, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen Am Waldsportplatz in 56204 Hillscheid ausgetragen.

Abaddon
04.03.17, 17:12
U17 mit starker Leistung zum Rückrundenauftakt

16. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – SV Elversberg : 3 – 0

Die U17 hat sich mit einer beeindruckenden Leistung im ersten Spiel des neuen Jahres in der Regionalliga zurückgemeldet und schlug den bis dato amtierenden Tabellenführer SV Elversberg klar mit 3-0.
Die TuS kam gut ins Spiel und zeigte den Gästen dass es im Schängelland keine Punkte zu verschenken gibt. Nach zehn Minuten ging man dann auch schon in Führung. Tobias Jost legte eine Flanke von Lukas Minwegen auf den lauernden Linus Schulte-Wissermann ab, der die Kugel aus 16 Metern ins linke untere Eck hämmerte. In der Folgezeit war die TuS erstmal am Drücker und erarbeitete sich einige Chancen. So schickte Felix Könighaus kurz nach Wiederanpfiff Oliver Kubatta mit einem schönen Diagonalball links auf die Reise. Dieser flankte anschließend in den Strafraum, wo Lukas Minwegen jedoch das Tor knapp verfehlte. Wenig später köpfte Linus Schulte-Wissermann nach Freistoßflanke von Steffen Thelen am Tor vorbei, ehe in den weiteren Minuten Oliver Kubatta und Felix Könighaus jeweils mit Distanzschüssen aus der zweiten Reihe ebenfalls den Kasten leicht verfehlten. Es war eine intensive Partie auf Augenhöhe, in der sich beide Seiten nichts schenkten. Dennoch dauerte es gut eine halbe Stunde bis die Saarländer erstmals richtig durch die Schängel-Abwehr kamen und einen gefährlichen Schuss Richtung Tor abgeben konnten. Dieser Schuss aus gut 20 Metern wurde jedoch von Keeper Max Elsner souverän pariert. Quasi mit dem Halbzeitpfiff konnten die Hausherren sogar auf 2-0 erhöhen. Eine Hereingabe von Steffen Thelen von links versenkte Tobias Jost diesmal selbst sicher ins lange Eck.
Nach dem Seitenwechsel warfen die Elversberger nun alles nach vorne und wollten noch irgendwie die Wende herbeiführen. Dennoch gelang es ihnen kaum einmal durch die kompakte TuS-Defensive durchzudringen und Schlussmann Max Elsner in Verlegenheit zu bringen. Er musste lediglich einmal noch wirklich eingreifen, als er einen Schuss von der Strafraumlinie auf sein Tor entschärfte und der anschließende Kopfball über den Kasten ging. Die Schängel beschränkten sich dennoch nicht nur auf die Defensive sondern spielten auch selber weiter munter mit nach vorne. So gelang zehn Minuten vor dem Ende die endgültige Entscheidung der Partie. Zunächst versuchte es Felix Könighaus mit einem Schuss aus 15 Metern halblinker Position, den der Elversberger Torwart nur in die Mitte abwehren konnte, von wo dann Taha Erol aus kurzer Distanz abstauben konnte.
Somit gingen die Schängel als verdienter Sieger einer sehr guten Regionalligapartie vom Platz und konnten den positiven Trend der letzten Spiele und guten Vorbereitung fortsetzen. Nun gilt es hieran weiter anzuknüpfen und diese Leistung weiter zu bestätigen und zu steigern.
Bereits am kommenden Mittwochabend gibt es die nächste Gelegenheit dazu. Dann reisen die Jungs im Rheinlandpokal-Achtelfinale zur U16 von Eintracht Trier.

Aufstellung:
Elsner – Thelen , Habermann , Schweikert , Waldminghaus (66. Erol) – Budak - Kubatta (53. Zavattieri) , Schulte-Wissermann , Könighaus (76. Nicole) , Jost – Minwegen (57. Pepic)

Tore:
1 – 0 10. Linus Schulte-Wissermann (V: Tobias Jost)
2 – 0 40. Tobias Jot (V: Steffen Thelen)
3 – 0 71. Taha Erol (V: Felix Könighaus)

Gelbe Karten:
48. Lukas Minwegen
66. Serdar Can Budak

1817

Abaddon
06.03.17, 17:21
U17 will die nächste Pokalhürde meistern

Rheinlandpokal Achtelfinale : Eintracht Trier U16 - TuS Koblenz U17

Nach dem starken Rückrundenauftritt in der Regionalliga will die U17 nun auch weiterhin im Rheinlandpokal für Furore sorgen. Am Mittwochabend steht dabei das Achtelfinale bei der U16 von Eintracht Trier auf dem Programm.
Die Schängel sind als Regionalligist erst in der vierten Runde in den laufenden Wettbewerb eingestiegen. Dabei siegte man am Ende des letzten Jahres bei TUS Mayen souverän mit 7-0. Nach der guten Vorbereitung und den Leistungen der letzten Spiele soll es nun natürlich auch im Pokal einen Schritt nach vorne gehen.
Die Gastgeber belegen in der Rheinlandliga derzeit den achten Tabellenplatz. Zu Hause konnte man dabei lediglich 3 der bisherigen 7 Partien gewinnen und insgesamt 11 Punkte sammeln. In der Vorbereitung jedoch blieb man in fünf Partien ungeschlagen und spielte dabei lediglich einmal Remis. Im Pokal zog man durch zwei Auswärtssiege bei Vulkaneifel und Bekond ins Achtelfinale ein.

Die Partie wird am kommenden Mittwoch, den 08.03.2017, um 20:00Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Moselstadion, Am Stadion 1 in 54292 Trier ausgetragen.

Abaddon
09.03.17, 00:36
U17 zieht ins Rheinlandpokal-Viertelfinale ein

IKK-Rheinlandpokal Achtelfinale : Eintracht Trier II - TuS Koblenz U17 : 0 – 2

Die U17 ist ins Viertelfinale des diesjährigen Rheinpokals eingezogen. Am Abend siegte man in der vorgezogenen Partie des Achtelfinales im Derby bei Eintracht Trier II mit 2-0.
Es war allerdings eine sehr mäßige Partie bei strömendem Regen. In der ersten Hälfte des Spiels dominierte man klar Ball und Gegner, vergab aber leichtfertig einige gute Torchancen. Mitte der ersten Halbzeit erzielte nach Ecke von Felix Könighaus Tobias Jost per Kopf die verdiente 1-0 Führung der Schängel. Dies war zugleich auch der Halbzeitstand, obwohl es zu diesem Zeitpunkt deutlich hätte höher stehen müssen.
Nach dem Seitenwechsel warfen die Gastgeber alles nach vorne und suchten ihre Chance auf eine Überraschung. Die TuS ließ den Gegner hierbei viel zu oft gewähren und setzte sich dadurch selbst unter Druck. Doch anstelle des Ausgleiches konnten die Schängel nach gut einer Stunde etwas überraschend auf 2-0 erhöhen. Nach mehreren abgewehrten Schüssen bugsierte Lukas Minwegen den Ball zu Linus Schulte-Wissermann, der aus kurzer Distanz in die Maschen vollendete. Danach war der Wille der Trierer erstmal gebrochen und man kam selbst wieder zu einigen Tormöglichkeiten, die aber wiederum ungenutzt blieben.
So steht am Ende unterm Strich ein glanzloser Pflichtsieg gegen eine Trierer Mannschaft und damit das Erreichen des Viertelfinales im diesjährigen Rheinlandpokalwettbewerb. Die restlichen Partien des Achtelfinales werden am 29./30.032017 ausgetragen, dann entscheidet sich wer nächster Gegner in der nächsten Runde wird.
Am Sonntag geht es nun in der Regionalliga weiter, dann reist man am 17. Spieltag zum FC Meisenheim. Hier sollte dann wieder an die Leistung der Partie gegen Elversberg angeknüpft werden.

Aufstellung:
Hürter – Thelen , Zavattieri , Schweikert , Waldminghaus (70. Erol) – Könighaus , Schulte-Wissermann , Budak , Jost – Minwegen (77. Nicole) , Pepic (51. Kubatta)

Tore:
0 – 1 23. Tobias Jost (V: Felix Könighaus)
0 – 2 62. Linus Schulte-Wissermann (V: Lukas Minwegen)

Abaddon
09.03.17, 00:38
U17 reist nach Meisenheim

Regionalliga Südwest 17. Spieltag : FC Meisenheim - TuS Koblenz U17

Für die U17 geht es am Wochenende zum ersten Liga-Auswärtsspiel im neuen Jahr. Am Sonntag fahren die Jungs dabei in den Süden zum FC Meisenheim.
Nach dem Auftakterfolg gegen die bis dahin tabellenführenden Elversberger und dem Einzug ins Rheinlandpokal-Viertelfinale in Trier soll nun auch der erste Regionalligasieg in der Fremde eingefahren werden. Dank einer Leistungssteigerung in den letzten Partien konnte man sich wieder ans die Plätze der oberen Tabellenhälfte heranarbeiten. Mit 24 Punkten liegt man nur noch zwei Punkte hinter den beiden vorplatzieren Gonsenheim und Saarbrücken. Auswärts weisen die Schängel eine ausgeglichene Punktebilanz mit 3 Siegen, einem Remis und 3 Niederlagen bei einer Tordifferenz von 17-9 auf. Die letzten beiden Ligapartien gewann jeweils man klar mit 3-0.
Die Gastgeber dagegen stehen nach 4 Niederlagen in Folge mit dem Rücken zur Wand. Mit derzeit 15 Punkten belegt man aktuell den zwölften und damit ersten Abstiegsplatz der Tabelle. Allerdings sind es bis auf Platz 8 lediglich 3 Punkte Unterschied. Neun dieser 15 Punkte holte man dabei auf heimischem Platz. Bemerkenswert ist das die Meisenheimer wohl immer volles Risiko gehen. In den bisherigen 16 Partien gab es bisher 5 Siege und 11 Niederlagen, man spielte noch kein einziges Mal Remis. Mit 19 Toren bei 43 Gegentreffern hat man derzeit die jeweils drittschlechteste Defensive und Offensive der Liga. Von den 19 geschossenen Toren gehen dabei allerdings alleine 8 Treffer auf das Konto von Tyler Jankowksi, der damit auf dem 7. Platz der Torjägerliste steht.
Während die Schängel sich weiter nach oben arbeiten wollen brauchen die Meisenheimer unbedingt einen Sieg um nicht ganz in der Abstiegszone zu verschwinden und den Anschluss ans gesicherte Mittelfeld zu halten. Es dürfte also eine spannende und kämpferische Partie werden.
Das Spiel findet am kommenden Sonntag, den 12.03.2017, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasenplatz, Prässes-Held-Str. in 55590 Meisenheim statt.

Abaddon
12.03.17, 17:33
U17 holt Dreier in Meisenheim

17. Spieltag Regionalliga Südwest : FC Meisenheim - TuS Koblenz U17 : 2 – 3

Die U17 hat ihre Siegesserie weiter fortsetzen können. Am 17. Spieltag der Regionalliga Südwest gewann man beim FC Meisenheim mit 3-2 und konnte somit auch in der Tabelle auf den 6. Platz hochklettern.
Es war allerdings eine eher mäßige Partie die eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Die Schängel starteten gut und die Partie und gingen früh in Führung. Bereits nach 5 Minuten eroberte Linus Schulte-Wissermann den Ball beim gegnerischen Spielaufbau und legte auf Lukas Minwegen ab, der aus 8 Metern den Ball in die Maschen hämmerte. Leider verpasste man es direkt nachzulegen und ließ den Gegner erstmal kommen. Die Gegner wussten ihre Freiheiten zu nutzen und kamen immer besser ins Spiel. Die Gastgeber standen hinten kompakt und attackierten nun ihrerseits immer früher den Spielaufbau der TuS. Nach 24. Minuten gelang ihnen so sogar der mittlerweile verdiente Ausgleich. Wenig später allerdings konnte Oliver Kubatta in den Strafraum durchdringen und wurde zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Linus Schulte-Wissermann zur erneuten Führung für die Gäste. Die Meisenheimer machten aber weiter Druck und drängten auf das 2-2, was ihnen kurz vor der Pause auch wiederum gelang. Der gegnerische Stürmer konnte unbedrängt vor dem Strafraum von einer Seite auf die anderen laufen und vollendete schließlich ins lange Eck.
Nach dem Seitenwechsel wurde es dann immer mehr zu einem müden Sommerkick ohne größere Ereignisse. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend gegenseitig im Mittelfeld. Die Schängel kamen nicht mehr richtig in die Zweikämpfe und verloren im Spielaufbau zu viele Bälle. So fiel das entscheidende Tor dann letztlich aus einem Standard heraus. In der 65. Minuten flankte Felix Könighaus einen Freistoß von rechts genau auf den Schädel von Lukas Minwegen, der mit seinem zweiten Tor des Tages zum Matchwinner der Partie avancierte.
Es war ein sehr glücklicher Sieg gegen tapfer kämpfende Meisenheimer, die am Ende zum 5. Mal in Folge ohne Punkte da standen. In dieser Verfassung jedoch werden sie am Ende gute Karten haben die Klasse zu halten. Für die Schängel dagegen war es nun der dritte Liga-Sieg in Folge und damit auch in der Tabelle ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.

Aufstellung:
Hürter – Thelen , Habermann , Schweikert , Waldminghaus – Budak (49. Zavattieri) - Kubatta (49. Pepic) , Schulte-Wissermann , Könighaus , Jost (70. Erol) – Minwegen (77. Nicole)

Tore:
0 – 1 05. Lukas Minwegen (V: Linus Schulte-Wissermann)
1 – 1 24.
1 – 2 29. Linus Schulte-Wissermann (Foulelfmeter, V: Oliver Kubatta)
2 – 2 38.
2 – 3 65. Lukas Minwegen (V: Felix Könighaus)

Gelbe Karten:
30. Linus Schulte-Wissermann

1819

Abaddon
16.03.17, 18:07
U17 will Siegesserie fortsetzen

Regionalliga Südwest 18. Spieltag : TuS Koblenz U17 – JFV Rhein-Hunsrück

Am 18. Spieltag der Regionalliga Südwest empfängt die U17 die JFV Rhein-Hunsrück, die nächste Partie gegen einen abstiegsbedrohten Klub.

Bei den Schängeln ist ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar. Nach mittlerweile drei Liga-Siegen in Folge bei 9-2 Toren hat man sich auf den sechsten Tabellenplatz hochgekämpft. Zusammen mit den beiden Pokalerfolgen hat man damit die letzten 5 Partien für sich entscheiden können. Auch zu Hause kann man mittlerweile eine positive Bilanz aufweisen. Aus den bisherigen 9 Partien holte man 14 Punkte bei einer Tordifferenz von 17-12. Nachdem man die Gonsenheimer nun endlich da hin verwiesen hat wo sie hingehören, nämlich hinter die TuS, sollen nun als nächstes auch die Saarbrücker in der Tabelle abgefangen werden. Hierzu werden natürlich weitere Siege benötigt, auch um die Gonsenheimer weiter hinter sich zu lassen.

Für die Gäste aus dem Hunsrück dagegen ist die Lage ähnlich prekär wie beim letzten Gegner Meisenheim. Von den letzten fünf Partien wurden vier verloren und man liegt als Elfter mit gerade einmal einem Punkt Vorsprung auf dem ersten Nichtabstiegsplatz in der Tabelle. Lediglich das erste Heimspiel des Jahres gegen den direkten Konkurrenten Meisenheim konnte man knapp für sich entscheiden. Hauptproblem hierbei ist allerdings die Heimschwäche der Hunsrücker, die mit gerade einmal 7 Punkten die schlechteste Bilanz der Liga auf eigenem Platz aufweisen. Auswärts dagegen konnte man bereits 3 Siege einfahren und liegt hier auf Platz zehn. Mit Tim Leidig hat man einen gefährlichen Angreifer in seinen Reihen, der mit 8 Treffern derzeit auf dem siebten Platz der Torjägerliste steht.

Man kann also, wie bereits gegen Meisenheim, erneut von einer kämpferischen Partie ausgehen. Das Hinspiel in Rheinböllen konnten die Schängel klar mit 7-0 für sich entscheiden. Auch hier werden sich die Hunsrücker nicht nochmal derart die Blöße geben wollen.

Das Partie wird am kommenden Sonntag, den 19.03.2017, bereits um 11:30Uhr auf dem Kunstrasen Am Waldsportplatz in 56204 Hillscheid ausgetragen.

Abaddon
19.03.17, 15:26
U17 baut Siegesserie weiter aus

18. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – JFV Rhein-Hunsrück : 5 – 1

Die U17 hat ihren vierten Liga-Sieg in Folge eingefahren. Am 18.Spieltag der Regionalliga Südwest siegte man gegen JFV Rhein-Hunsrück souverän mit 5-1.
Die Schängel legten einen Blitzstart hin und gingen bereits nach 2 Minuten in Führung. Eine lange Ecke von Leon Waldminghaus köpfte Linus Schulte-Wissermann aus kurzer Distanz in die Maschen. Fortan bestimmte man klar die Partie und war Herr im eigenen Haus. Mitte der Halbzeit konnte man folgerichtig per Doppelschlag von Dzeilan Pepic auf 3-0 erhöhen. Zunächst wurde er von Linus Schulte-Wissermann steil geschickt und verwandelte aus gut 10 Metern ins lange Eck. Kurz darauf versenkte er eine Einwurfverlängerung von Lukas Minwegen per Hacke erneut ins gegnerische Gehäuse. Einziges Manko bis dahin war der finale Ball vor dem Kasten, der meist beim gegnerischen Torwart landete und somit weitere Tore verhinderte. Stattdessen konnten die Gäste kurz vor der Pause mit ihrer einzigen echten Torchance in der ersten Halbzeit per Kopfball nach Ecke den Anschlusstreffer erzielen. Sollten die Hunsrücker sich allerdings nun Hoffnung gemacht haben nochmal in die Partie zurückzukommen, so wurden sie schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.
Kurz nach dem Seitenwechsel legten die Schängel nach und stellten den alten Abstand wieder her. Felix Könighaus setzte mit einem herrlichen Diagonalball Oliver Kubatta im Strafraum in Szene. Dieser behauptete sich im Zweikampf mit dem gegnerischen Schlussmann und bugsierte die Kugel zu Dzeilan Pepic, der den Ball nur noch ins leere Tor zu seinem dritten Treffer des Tages einschieben musste. Die TuS schaltete nun einen Gang zurück und ließ den Gegner etwas mehr kommen. Dieser bemühte sich zwar, konnte aber nicht genug Druck entwickeln um Felix Hürter im TuS-Gehäuse wirklich einmal zu prüfen. Kurz vor dem Ende der Partie setzte Tobias Jost der Partie dann den Schlusspunkt auf. Nach Pass von Dzeilan Pepic verlud er den Hunsrücker Abwehrspieler vor sich und verwandelte trocken zum 5-1 Endstand.
Nachdem Saarbrücken bereits am Samstag nicht über ein 0-0 in Homburg hinauskam konnte man durch diesen vierten Sieg in Folge erneut in der Tabelle hochklettern und liegt nun punktgleich mit den Saarländern auf dem fünften Tabellenplatz. Da sich auch Lautern und Elversberg mit einem Remis trennten ist zudem der Abstand auf Platz vier auf 7 Punkte geschmolzen. In zwei Wochen kommt es dann zum direkten Duell mit dem gerade überholten punktgleichen Tabellennachbarn, dann geht es am 02.04.2017 zum 1.FC Saarbrücken.
Zuvor aber stehen in der Spielpause nächste Woche noch zwei Testspiele auf dem Programm, die besonderen Charakter genießen werden. Zunächst wird am Donnerstag in Hennef gegen eine japanische Auswahlmannschaft gespielt, ehe man am Samstag im Rahmen eines Tests neuer Kameratechnik ein Testspiel bei Bayer Leverkusen in der BayArena bestreiten darf.

Aufstellung:
Hürter – Thelen , Habermann , Zavattieri , Waldminghaus (53. Erol) – Könighaus , Schulte-Wissermann (63. Schweikert) , Budak (69. Nicole) , Jost – Minwegen (41. Kubatta) , Pepic

Tore:
1 – 0 02. Linus Schulte-Wissermann (V: Leon Waldminghaus)
2 – 0 20. Dzeilan Pepic (V: Schulte-Wissermann)
3 – 0 25. Dzeilan Pepic (V: Lukas Minwegen)
3 – 1 40.
4 – 1 47. Dzeilan Pepic (V: Oliver Kubatta)
5 – 1 77. Tobias Jost (V: Dzeilan Pepic)

Gelbe Karten:
60. Serdar Can Budak
80. Tobias Jost

1824

Abaddon
23.03.17, 23:41
U17 siegt im ersten von zwei Testspielen

Testspiel : Meikei Takakura F.C. - TuS Koblenz U17 : 0 – 6

Die U17 hat ihr erstes von zwei Testspielen in der ligaspielfreien Woche erfolgreich gestaltet. Man siegte am Abend in der Sportschule Hennef souverän mit 6-0 gegen eine japanische Auswahlmannschaft.
Die Schängel kamen trotz widriger Platzverhältnisse gut ins Spiel und waren überlegen. Dies sollte sich auch bald im Ergebnis sichtbar machen. In der 13. Minute legte Lukas Minwegen den Ball auf Linus Schulte-Wissermann ab, der von der rechten Strafraumkante aus ins lange Eck verwandelte. Nach gut einer halben Stunde baute man die Führung weiter aus. Zunächst verwandelte Lukas Minwegen aus kurzer Distanz eine Hereingabe von Linus Schulte-Wissermann zum 2-0. Wenig später ließ der gegnerische Schlussmann einen langen Ball von Felix Könighaus durch die Hosenträger rutschen und Leon Waldminghaus konnte zum 3-0 einschieben. Die Japaner bewiesen jedoch Herz und steckten nicht auf. Trotz körperlicher Unterlegenheit waren sie technisch sehr bewandert und äußerst lauffreudig. Dies verhalf ihnen durch ein aggressives Pressing dann auch zu einigen Chancen. So hatten sie zwischen dem 2 und 3-0 ihre erste gute Chance mit einem Pfostenschuss. Kurz vor der Halbzeit musste dann Davide Zavattieri sogar auf der Linie für den bereits geschlagenen Schlussmann Felix Hürter retten. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Felix Hürter dann erneut einen Schuss gerade noch aus dem Winkel fischen. So ging es mit dem 3-0 in die Halbzeit.
In dieser Pause wurde dann kräftig gewechselt, die Gäste aus Japan nahmen die komplette Elf raus und schickten eine ganz neue Mannschaft aufs Feld. Dennoch blieb das Bild der Partie das gleiche. Die TuS bestimmte Spiel und die wuseligen Asiaten kämpften tapfer dagegen an. Dennoch gelang Mitte der zweiten Halbzeit dem eingewechselten Dzeilan Pepic ein Doppelpack zur endgültigen Vorentscheidung. Nach einem langen Ball von Linus Schulte-Wissermann markierte er zunächst das 4-0. Kurz darauf zog er aus kurzer Distanz frei vorm Torwart ab. Dieser konnte den Schuss zwar blocken, war aber dann gegen den Nachschuss bzw. Kopfball machtlos. Mit dem Schlusspfiff machte Linus Schulte-Wissermann nach Ecke von Oliver Kubatta per Kopf dann das halbe Dutzend zum 6-0 Endstand voll.

Aufstellung:
Hürter – Thelen (46. Dzevad Pepic) , Habermann , Zavattieri (78. Könighaus) , Erol – Budak – Nicole (83. Minwegen) , Schulte-Wissermann , Könighaus (46. Schweikert) , Waldminghaus (46. Kubatta) – Minwegen (46. Dzeilan Pepic)

Tore:
0 – 1 13. Linus Schulte-Wissermann (V: Lukas Minwegen)
0 – 2 30. Lukas Minwegen (V: Linus Schulte-Wissermann)
0 – 3 35. Leon Waldminghaus (V: Felx Könighaus)
0 – 4 72. Dzeilan Pepic (V: Linus Schulte-Wissermann)
0 – 5 75. Dzeilan Pepic (V: Dzeilan Pepic)
0 – 6 90. Linus Schulte-Wissermann (V: Oliver Kubatta)


Bereits am Samstag geht es direkt mit dem zweiten Testspiel der Woche weiter, dann steht ein echtes Highlight auf dem Programm. Im Rahmen der Erprobung einer neuen Kameratechnik des DFB werden die Jungs dann ein Testspiel gegen die U17 von Bayer Leverkusen bestreiten. Dieses Spiel wird dann sogar in der BayArena ausgetragen. Hier kann man mal das Feeling erleben wie es ist in einem echten Bundesliga-Stadion zu spielen.
Dieses Spiel findet am Samstag, den 25.03.2017 um 13:00Uhr in der BayArena, Bismarckstr. 122-124 in 51373 Leverkusen statt.

Abaddon
25.03.17, 17:44
U17 mit guter Leistung in der BayArena

Testspiel : Bayer Leverkusen - TuS Koblenz U17 : 2 – 0

Die U17 hat sich beim Test in Leverkusen gut verkauft und eine ordentliche Leistung in der BayArena gezeigt. Dennoch unterlag man dem Bundesligisten am Ende knapp mit 0-2.
Die Schängel waren sichtlich beeindruckt von den Gegebenheiten in einem Champions-Legue-Stadion zu spielen. Dementsprechend ging man etwas nervös in die Partie. Dennoch lieferte man sich ein gutes Match mit den Leverkusenern und kam zu einer Reihe eigener Tormöglichkeiten. Nach einer Viertelstunde nahm Philipp Schweikert eine Ecke von Leon Waldminghaus direkt und hämmerte die Kugel knapp über das Gehäuse. Danach waren zunächst die Gastgeber mehr am Drücker. Nach einem Freistoß trat ein freistehender Leverkusener über den Ball und vergab damit die erste gute Torchance der Hausherren. Wenig später ging ein Schuss nach einer Ecke nur knapp am Gehäuse von Felix Hürter vorbei. Kurz vor dem Ende hatte die TuS erneut eine Chance zur Führung, Oliver Kubatta konnte aber von halblinks nicht genug Kraft in seinen Schuss legen, so dass dieser sicher in den Armen des Schlussmannes landete. Dementsprechend ging es mit einem 0-0 in die Pause.
Die Leverkusener kamen besser aus der Kabine zurück und schlugen kurz nach Wiederanpfiff per Doppelschlag eiskalt zu. Zunächst konnte ein Stürmer eine Hereingabe von rechts aus kurzer Distanz verwandeln, wenig später war erneut ein Angreifer nach Steilpass schneller am Ball und konnte ins leere Tor einschieben. Die Schängel gaben sich jedoch nicht auf und kämpften sich zurück in die Partie. Zwar erarbeitete sich man in der Folge eine Reihe guter Chancen, konnte diese aber nicht mehr für einen Torerfolg nutzen. Zunächst scheiterte Lukas Minwegen aus kurzer Distanz am Leverkusener Keeper, dann schoss Tobias Jost den Abpraller knapp am Gehäuse vorbei. Wenig später verpasste Leon Waldminghaus nur knapp eine Flanke von Tobias Jost, die selbst nur knapp am Tor vorbeiging. Kurz vor dem Ende verhinderte Felix Hürter dann mit zwei Glanztaten einen höheren Sieg der Gastgeber. Zunächst wehrte er einen Hammer von der rechten Strafraumecke ab, ehe er beim direkten Nachschuss erneut zur Stelle war und die Kugel über die Latte lenkte.
Trotz der Niederlage gegen den Bundesligisten war es eine ordentliche Leistung der Jungs, auf die man in den kommenden harten Wochen in der Regionalliga weiter aufbauen kann. Zudem war es für alle eine schöne Erfahrung einmal wie die Großen gespielt zu haben.

Aufstellung:
Hürter – Thelen (68. Dzevad Pepic) , Habermann , Schweikert , Zavattieri (68. Scheid) – Budak – Kubatta (41. Jost) , Schulte-Wissermann , Könighaus , Waldminghaus (68. Nicole) – Dzeilan Pepic (41. Minwegen)

Tore:
1 – 0 46.
2 – 0 49.

Abaddon
29.03.17, 17:38
U17 reist ins Saarland

Regionalliga Südwest 19. Spieltag : 1.FC Saarbrücken - TuS Koblenz U17

Nach der einwöchigen Länderspielpause mit den zwei Testspielen in Hennef und der BayArena beginnen nun am Wochenende die Wochen der Wahrheit. Am 19.Spieltag der Regionalliga Südwest reisen die Schängel dabei zunächst ins Saarland zum Tabellennachbarn 1.FC Saabrücken.

Die TuS ist seit mittlerweile 4 Ligaspielen ungeschlagen und konnte sich somit auf Tabellenplatz Fünf vorarbeiten. Dabei zog man aufgrund der besseren Tordifferenz am letzten Spieltag am nun kommenden Gegner vorbei. Mit 42 Toren stellt man derweil den drittbesten Sturm der Liga. Davon gehen alleine 14 Treffer auf das Konto von Dzeilan Pepic, der damit auf dem 2. Platz der Torjägerliste steht. Zusammen mit den Mainz 05ern sind die Schängel mit 12 Punkten aus 5 Spielen bestes Team der Rückrunde. Auch in der Fremde konnte man sich mit nun 4 Siegen, einem Remis und 3 Niederlagen eine positive Bilanz erarbeiten.

Die Gastgeber sind punktgleich mit den Schängel in der Tabelle und belegen den 6. Platz. In der Rückrundentabelle können sie dabei bisher eine ausgeglichene Bilanz aufweisen. Von den bisherigen neun Heimpartien konnte man sechs gewinnen, spielte einmal Remis und musste sich zweimal geschlagen geben. Die Saarländer sind mit 41 Treffern hinter der TuS die viertbeste Offensive. Bemerkenswert dabei ist das sich diese Treffern auf insgesamt 16 Schützen verteilen, was auf eine variable Offensive schließen lässt, in der jeder Spieler torgefährlich werden kann. Die beiden besten Angreifer haben dabei jeweils 6 Treffer.

Für die Schängel ist es der Auftakt in die Wochen der Wahrheit, denn mit Saarbrücken, Schott Mainz und dem 1.FC Kaiserslautern stehen und drei schwere Gegner auf dem Programm. Hier wird sich zeigen ob sich die Aufholjagd der letzten Wochen nutzbar machen lässt und man einen weiteren Schritt nach vorne machen kann. Ein Sieg in Saarbrücken wäre auch wichtig, um weiterhin die Verfolger aus Gonsenheim auf Distanz zu halten.

Die Partie wird am kommenden Sonntag, den 02.04.2017, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen FC Sportfeld, An der Saarlandhalle in 66113 Saarbrücken ausgetragen.
Direkt im Anschluss findet dann noch das Spiel der U19 statt, die ebenfalls ihr Auswärtsspiel in Saarbrücken bestreitet. Beide Mannschaften fahren zusammen ins Saarland und werden sich gegenseitig anfeuern können.

Abaddon
02.04.17, 21:44
U17 auch im Saarland siegreich

19. Spieltag Regionalliga Südwest : 1.FC Saarbrücken - TuS Koblenz U17 : 0 – 2

Die U17 konnte ihre Siegesserie weiter ausbauen und hat im Saarland den fünften Dreier in Folge eingefahren. Am 19. Spieltag der Regionalliga Südwest holte man beim Tabellennachbarn 1. FC Saarbrücken einen 2-0-Auswärtserfolg mit.
Dabei sah es in der ersten Halbzeit noch nicht so gut aus für die Schängel. Die Jungs wirkten noch müde von der langen Busfahrt und kamen nur schwer in die Partie rein. Dennoch hatten sie nach 18 Minuten die erste Chance des Spiels. Nach einem Einwurf zog Dzeilan Pepic aus gut 18 Metern knapp links am Tor vorbei. Die Gastgeber spielten ein aggressives Pressing und zwangen die TuS bereits früh im Spielaufbau zu einer Reihe von Fehlpässen. In der 23. Minute gab es dann die ersten Schocksekunden für die Gäste aus dem Schängelland. Nach einem unnötigen Foul im Strafraum gab es Elfmeter für die Saarländer, den der Schütze jedoch an den Außenpfosten setzte. Beide Teams kamen in der Folgezeit nun zu ihren Möglichkeiten, ohne jedoch etwas Zählbares dabei rauszuholen. So ging es mit einem 0-0 Remis in die Pause.
Die Schängel kamen wesentlich aktiver aus der Kabine und schlugen kurz nach dem Seitenwechsel dann eiskalt zu. Zunächst verlängerte Lukas Minwegen per Kopf eine schöne Flanke von Steffen Thelen von links genau auf Dzeilan Pepic, der am langen Pfosten aus kurzer Distanz die Kugel zur Führung einschieben konnte. Nur zwei Minuten später gleich der nächste Rückschlag für die Hausherren. Wiederum nach langem Ball von Steffen Thelen legte Linus Schulte-Wissermann den Ball auf den lauernden Felix Könighaus ab, der mit einem herrlichen Direktschuss die Kugel aus 18 Metern über den gegnerischen Torwart hinweg ins Gehäuse drosch. Nach gut einer Stunde dann eine Doppelchance der Schängel. Dzeilan Pepic bugsierte den Ball im Sechszehner zu Linus Schulte-Wissermann, der aus kurzer Distanz zunächst den Saarbrücker Schlussmann anschoss und den Nachschuss dann knapp am Kasten vorbeizielte. Zehn Minuten vor dem Ende schickte Felix Könighaus mit einem schönen Pass den gerade eingewechselten Oliver Kubatta auf links durch die gegnerische Abwehr, dessen Schuss allerdings konnte vom Keeper mit letzter Mühe noch zur Ecke abgefälscht werden. Auch die letzte Chance der Begegnung hatten die Gäste. Linus Schulte-Wissermann bediente mit einem Freistoß aus dem Halbfeld den in den Strafraum stürmenden Lukas Minwegen, dessen Kopfball jedoch erneut vom Schlussmann über die Latte gelenkt werden konnte.
Am Ende war es aufgrund der starken zweiten Halbzeit ein verdienter 2-0 Erfolg und damit der 5. Sieg in Folge für die Jungs aus dem Schängelland, die damit Platz 5 in der Tabelle gefestigt haben.
Leider war das anschließende Spiel der U19 weniger erfolgreich, die sich durch ein spätes Tor in der Nachspielzeit am Ende mit einer 1-2 Niederlage begnügen mussten.
Am kommenden Sonntag steht direkt die nächste schwere Auswärtspartie auf dem Programm. Dann geht es zum Tabellenzweiten Schott Mainz, die seit dem 4. Spieltag in mittlerweile 15 Liga-Spielen ungeschlagen sind.

Aufstellung:
Elsner – Thelen , Habermann , Schweikert, Zavattieri – Budak – Nicole (41. Minwegen) , Schulte-Wissermann , Könighaus , Jost (78. Dzevad Pepic) – Dzeilan Pepic (70. Kubatta)

Tore:
0 – 1 45. Dzeilan Pepic (V: Lukas Minwegen)
0 – 2 47. Felix Könighaus (V: Linus Schulte-Wissermann)

Gelbe Karten:
49. Serdar Can Budak

1835

Abaddon
05.04.17, 22:05
U17 fährt zum Top-Spiel nach Mainz

Regionalliga Südwest 20. Spieltag : TSV Schott Mainz - TuS Koblenz U17

Für die U17 steht am kommenden Wochenende das nächste schwere Auswärtsspiel an. Am 20. Spieltag der Regionalliga Südwest geht es zum Tabellenzweiten TSV Schott Mainz.

Die TuS hat einen Lauf und ist in diesem Jahr noch ohne Punktverlust. Mit 15 Punkten ist man derzeit beste Rückrundenmannschaft der Liga. Die letzten fünf Liga-Partien konnte man allesamt für sich entscheiden, hinzu kommen noch zwei Siege im Rheinlandpokal. Durch diese Serie konnte man sich auf den fünften Tabellenplatz vorarbeiten und darf wieder anfangen etwas in die obere Region zu schielen. Der Abstand auf Platz vier ist in den letzten Wochen auf 7 Punkte geschrumpft. Zusammen mit dem 1.FC Kaiserslautern stellt man mit jeweils 44 Treffern die drittbeste Offensive der Liga. Mit Dzeilan Pepic hat man dabei den derzeit zweitbesten Angreifer der Liga mit alleine 15 Treffern in seinen Reihen. In der Auswärtstabelle belegt man mit 5 Siegen und einem Remis aus 9 Spielen den vierten Platz. Auch hier hat man die letzten drei Spiele in der Fremde siegreich gestalten können.

Die Gastgeber sind derzeit ärgster Verfolger von Tabellenführer und Stadtrivalen 1. FSV Mainz 05. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten sind sie seit mittlerweile 15 Spielen ungeschlagen und mussten sich dabei lediglich dreimal mit einem Remis begnügen. Zu Hause konnte man 7 der bisherigen 10 Partien gewinnen, musste sich allerdings auch schon einmal gegen den SV Elversberg mit 0-1 geschlagen geben. Der beste Angreifer der Mainzer liegt derzeit auf Platz 5 der Torjägerliste. Er konnte zu den bisherigen 39 Toren der Mainzer 12 Treffer beisteuern.

Eine Serie der beiden Mannschaften wird an diesem Spieltag auf jeden Fall reißen, bleibt zu hoffen dass es die richtige sein wird. Für die Schängel ist es die zweite Partie der Wochen der Wahrheit. Nur mit einem weiteren Sieg kann man sich die Chance wahren doch noch einmal oben Luft zu schnappen. Zwar sind die sieben Punkte auf den 1.FC Kaiserslautern immer noch ein dickes Polster, aber wieder in greifbarer Nähe, zumal man am kommenden Spieltag im direkten Duell auf die Lauterer treffen wird. Nach dem wichtigen Sieg in Saarbrücken soll zunächst aber in Mainz der nächste Dreier her.

Die Begegnung findet am kommenden Sonntag, den 09.04.2017, um 12:45Uhr auf dem Schott Kunstrasen, Karlsbader Str. 23 in 55122 Mainz statt.

Wie schon letzte Woche in Saarbrücken wird im Anschluss an diese Partie direkt wieder das Spiel der U19 bei Schott Mainz ausgetragen. Hoffentlich diesmal mit einem besseren Ausgang, so dass man mit 6 Punkten im Gepäck die Heimreise ins Schängelland antreten kann.

Abaddon
09.04.17, 20:01
Siegesserie der U17 ist gerissen

20. Spieltag Regionalliga Südwest : TSV Schott Mainz - TuS Koblenz U17 : 4 – 1

Nach 5 Liga-Siegen in Folge musste sich die U17 am 20.Spieltag der Regionalliga Südwest zum ersten mal wieder geschlagen geben. Stark ersatzgeschwächt unterlag man beim Tabellenzweiten Schott Mainz klar mit 4-1.
Geschuldet ist dieser Umstand besonders einer schwachen ersten Hälfte der Schängel. Gerade im eigenen Spielaufbau hatte man zu viele Abspielfehler zu beklagen und fand nicht richtig in die Partie rein. Die Gastgeber waren bissiger in den Zweikämpfen und wurden immer stärker. Zwar hatte die TuS durch Philipp Schweikert nach einer Ecke und Dzeilan Pepic per Freistoß Mitte der ersten Halbzeit die ersten guten Torchancen der Partie, allerdings gingen stattdessen die Hausherren wenig später in Führung. Nachdem sich ein Mainzer links bis zur Grundlinie durchgesetzt hatte spielte dieser in den Strafraum zurück auf den Elfmeterpunkt, wo ein völlig freier Mitspieler zur Führung einschieben konnte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann gleich ein Doppelschlag der Mainzer zur frühen Vorentscheidung in der Partie. Zunächst köpfte ein Stürmer einen Freistoß aus dem Halbfeld über Keeper Max Elsner hinweg ins Gehäuse, ehe kurz darauf erneut ein Diagonalball aus dem Halbfeld volley aus kurzer Distanz über den TuS-Schlussmann im Tor landete.
Nach dem Seitenwechsel wurden die Schängel endlich aktiver und kamen besser ins Spiel. Nach 45 Minuten konnte Lukas Minwegen nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Linus Schulte-Wissermann sicher zum Anschlusstreffer für die TuS. Es war nun eine Partie auf Augenhöhe, in der sich beide Seiten nichts schenkten. Nach gut einer Stunde vereitelte Max Elsner zunächst eine höhere Führung der Gastgeber, als er den Schuss eines allein auf ihn zulaufenden Stürmer unter sich begraben konnte. Fast im Gegenzug hatte Linus Schulte-Wissermann nach einer Ecke das 2-3 auf dem Fuß, sein Schuss aus gut 7 Metern konnte allerdings auf der Linie von einem gegnerischen Abwehrspieler noch geblockt werden. Wiederum im direkten Gegenzug fiel dann durch einen Handelfmeter die endgültige Entscheidung der Partie.
Damit haben die Mainzer ihre Serie auf mittlerweile 16 Spiele ohne Niederlage weiter ausgebaut, während die Schängel sich wohl nun endgültig von der letzten leisen Hoffnung trennen mussten, in den letzten 6 Ligaspielen doch noch einmal ganz oben angreifen zu können. Primärziele für die restliche Saison werden es nun sein den 5. Tabellenplatz zu verteidigen und im Rheinlandpokal noch drei weitere Siege einzufahren.
Wenigstens konnte die U19 den Spieß gegenüber letzter Woche umdrehen und im Anschluss einen 3-2 Sieg bei den Mainzern einfahren, so dass man als Schängel doch nicht ganz ohne Punkte nach Hause fahren musste.

Aufstellung:
Elsner – Thelen (80. Dzevad Pepic) , Habermann , Schweikert, Zavattieri – Schulte-Wissermann – Jost , Minwegen , Könighaus (72. Velten) , Erol (41. Nicole) – Dzeilan Pepic (41. Pleyer)

Tore:
1 – 0 22.
2 – 0 34.
3 – 0 38.
3 – 1 45. Linus Schulte-Wissermann (Foulelfmeter V: Lukas Minwegen)
4 – 1 67.

Gelbe Karten:
42. Davide Zavattieri
80. Eliman Nicole

Abaddon
19.04.17, 06:07
U17 bittet zum Rheinland-Pfalz-Derby

Regionalliga Südwest 21. Spieltag : TuS Koblenz U17 – 1.FC Kaiserslautern II

Nach der Osterpause beginnt am Wochenende der Saisonendspurt für die U17. Am 21. Spieltag der Regionalliga Südwest empfangen die Schängel dabei zunächst den 1.FC Kaiserslautern II. Es wird der Auftakt in die erste von zwei englischen Wochen.

Die Schängel belegen derzeit mit 33 Punkten den 5. Tabellenplatz. Nach fünf Siegen in Folge musste man sich zuletzt bei Schott Mainz erstmals wieder geschlagen geben. Während der Abstand nach oben 10 Punkte beträgt hängen der TuS die Verfolger aus Gonsenheim und Saarbrücken wieder direkt im Nacken. Zu Hause holte man bisher 5 Siege, musste sich allerdings auch schon dreimal geschlagen geben. Die letzten beiden Heimpartien wurden dabei klar gewonnen.

Die Gäste aus der Pfalz liegen mit 10 Zählern Vorsprung einen Platz vor den Schängeln. In der Fremde holte man 18 Punkte aus bisher 9 Spielen. Aufgrund von zuletzt 5 Spielen ohne Niederlage zählt man aktuell zu den besten Rückrundenmannschaften der Liga. Dabei schoss man 20 Tore und ließ lediglich 6 Gegentreffer zu. Die letzten drei Partien spielte man sogar allesamt zu Null.

Für die Schängel sind drei Punkte wichtig um die Verfolger aus Gonsenheim und Saarbrücken weiter hinter sich zu lassen und Tabellenplatz fünf weiter zu verteidigen. Zudem geht es in diesem Derby natürlich auch um die Ehre der Rheinländer gegenüber der Pfalz.

Die Begegnung findet am kommenden Samstag, den 22.04.2017, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen, Am Waldsportplatz in 56204 Hillscheid statt.

Didi
22.04.17, 16:50
Bilder vom Spiel TuS Koblenz U17 - 1. FC Kaiserslautern II 3:3 sind online... (http://www.didi-tus.de)
http://www.didi-tus.de/Bilder-2016-17/U17-FCK2-2017_999.jpg

http://www.didi-tus.de/Bilder-2016-17/U17-FCK2-2017_998.jpg

Abaddon
22.04.17, 18:26
U17 spielt Remis in verrücktem Derby

21. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – 1.FC Kaiserslautern II : 3 – 3

Am 21. Spieltag der Regionalliga Südwest hat sich die U17 in einem verrückten Spiel ein 3-3 gegen den 1.FC Kaiserslautern erkämpft. Es war eine Partie an die man noch lange denken wird.
Die ersten Chancen des Spiels ließen nicht lange auf sich warten. Bereits nach 3 Minuten konnten die Gäste einen Lattentreffer für sich verbuchen, ehe fast im direkten Gegenzug Felix Könighaus nach herrlichem Solo durch die komplette Pfälzer Abwehr am gegnerischen Schlussmann scheiterte. Leider war dies die einzige gute Möglichkeit der Schängel in der ersten Hälfte, in der man zusehens Probleme im Aufbauspiel hatte und den Gegner immer stärker werden ließ. Dennoch brauchten die Gäste die Hilfe der TuS-Abwehr um nach einer halben Stunde in Führung zu gehen. Man war sich hinten nicht einig wer eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld abwehren sollte und bugsierte sich so die Kugel unglücklich ins eigene Gehäuse. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten die Lauterer noch einen weiteren Lattentreffer zu verbuchen, so dass es mit einem verdienten Rückstand für das Rheinland in die Pause ging.
Die Schängel kamen besser aus der Kabine zurück und konnten nur einige Minuten nach Wiederanpfiff den Ausgleich markieren, als Lukas Minwegen einen Freistoß von Felix Könighaus per Kopf in die gegnerischen Maschen vollendete. Nach gut einer Stunde jedoch der erneute Rückschlag für die Gastgeber. Innerhalb von drei Minuten konnten die Gäste, erneut mit ungewollter Unterstützung seitens der TuS, wieder in Führung gehen. Zunächst musste Max Elsner überrascht zusehen wie sich ein Kopfball ins linke Eck senkte. Anschließend hielt ein Pfälzer Stürmer einfach mal den Fuß in die Spielaufbaubemühungen der TuS am 16er und die Kugel landete erneut unglücklich in den Maschen des Schängeltores. Wer aber nun dachte dass damit die Partie entschieden war der sah sich getäuscht. Die Schängel steckten nicht auf und kämpften sich in das Spiel zurück. Kurz vor dem Ende war dann die Zeit der Joker gekommen. In der 74. Minute erzielte zunächst der eingewechselte Taha Erol nach Flanke von Felix Könighaus den 2-3 Anschlusstreffer. Die TuS warf nun alles nach vorne und drängte auf den Ausgleich. Die Gäste dagegen wurden immer nervöser und versuchten die Führung nur noch irgendwie über die Zeit zu bringen. Mit der letzten Aktion des Spiels wurden die Schängel dann für ihre Bemühungen tatsächlich belohnt. Einen Schuss des kurz vorher erst in die Partie gekommenen Eliman Nicole ließ der Lauterer Keeper nach vorne abklatschen, Lukas Minwegen schaltete am schnellsten und hämmerte die Pille aus kurzer Distanz zum 3-3 ins Netz. Ein am Ende verdienter Punkt, der noch einmal Auftrieb für den Saisonendspurt geben dürfte.
Bereits am Mittwoch geht es für die Jungs weiter, dann reist man in der ersten von zwei englischen Wochen zu den Sportfreunden Eisbachtal. Das nächste interessante Derby in der Regionalliga.

Aufstellung:
Elsner – Thelen (75. Nicole) , Habermann , Schweikert, Zavattieri – Könighaus , Schulte-Wissermann , Budak , Schupp (53.Erol) – Minwegen , Günes (62. Pleyer)

Tore:
0 – 1 28.
1 – 1 46. Lukas Minwegen (V: Felix Könighaus)
1 – 2 59.
1 – 3 61.
2 – 3 74. Taha Erol (V: Felix Könighaus)
3 – 3 80. Lukas Minwegen (V: Eliman Nicole)

Gelbe Karten:
57. Linus Schulte-Wissermann

1865

1866

Abaddon
23.04.17, 17:56
U17 mit englischer Woche

Regionalliga Südwest 22. Spieltag : Spfr Eisbachtal - TuS Koblenz U17

Im Rahmen einer englischen Woche steht für die U17 bereits am Mittwoch die nächste Partie auf dem Programm. Diesmal geht’s es zu einem weiteren Derby zu den Sportfreunden nach Eisbachtal.

Nach dem verrückten Derby gegen Kaiserslautern stehen die Schängel aktuell auf dem sechsten Tabellenplatz einen Punkt hinter dem SV Gonsenheim. Trotz der Niederlage in der letzten Auswärtspartie in Mainz kann man auswärts immer noch eine positive Bilanz in der Fremde aufweisen und hat mit 23 Toren die zweitmeisten Treffer auf fremden Platz erzielt. Diese Bilanz soll nun weiter ausgebaut werden.

Die Gastgeber stecken als Tabellenzehnter noch mitten im Abstiegskampf. Der Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz beträgt gerade einmal 4 Punkte. Dabei hat man mit 24-57 Toren die zweitschlechteste Tordifferenz der Liga aufzuweisen. Auch zu Hause ist die Bilanz mit 13 Punkten und 15-22 Toren im negativen Bereich. Dies resultiert aber noch aus der schwachen Hinrunde, die man mit 11 Punkten als Vorletzter beendet hatte. In der laufenden Rückrunde konnte man bereits 10 Punkte sammeln und dabei 3 Siege einfahren. Dennoch ging man in den letzten beiden Partien bei Elversberg (0-9) und beim direkten Konkurrenten Rhein-Hunsrück (0-5) regelrecht unter.
Verblüffend ist das man trotz der geringen Torausbeute den aktuell besten Torjäger der Liga stellt. Tom Brand erzielte alleine 17 der 24 Eisbachtaler Treffer und liegt damit 2 Tore vor dem besten Schängelangreifer Dzeilan Pepic.

Es dürfte also wieder eine hitzige Partie werden. Die Schängel wollen mit drei Punkten wieder zurück auf Platz fünf, den sie am letzten Spieltag an Gonsenheim abgeben mussten. Die Eisbachtaler hingegen benötigen jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.

Die Begegnung findet am kommenden Mittwoch, den 26.04.2017, um 19:00Uhr auf dem Kunstrasenplatz, Eppenroder Str. in 56412 Nentershausen statt.

Abaddon
26.04.17, 23:26
U17 auch im nächsten Derby erfolgreich

22. Spieltag Regionalliga Südwest : Spfr Eisbachtal - TuS Koblenz U17 : 1 – 4

Drei Tage nach dem verrückten 3-3 gegen den 1.FC Kaiserslautern konnte die U17 auch im nächsten Derby punkten, diesmal besiegte man die Spfr Eisbachtal mit 4-1.
Die Schängel begannen druckvoll und machten schnell klar wer der Chef auf dem Platz ist, folgerichtig ging man auch früh in Führung. Nach 12 Minuten luchste Linus Schulte-Wissermann dem gegnerischen Abwehrspieler im Spielaufbau am eigenen 16er den Ball ab. Taha Erol legte sofort für Lukas Minwegen auf, der sich die Chance von halbrechts nicht nehmen ließ. Die Schängel bestimmten die erste Hälfte nach Belieben, einziges großes Manko war die mangelhafte Chancenverwertung. Alleine Dzeilan Pepic hatte in der ersten Hälfte 5 riesige Möglichkeiten zu seinem direkten Konkurrenten Tom Brand in der Torjägerliste aufzuschließen bzw. sogar zu überholen. Leider war er heute von Pech verfolgt und scheiterte ein ums andere Mal am gegnerischen Keeper. Von den Gastgebern war in der ersten Hälfte kaum etwas zu sehen, lediglich bei einigen Kontern hatte man die Möglichkeit mal in Nähe des TuS-Gehäuses zu kommen. So dauerte es bis zur 35 Minute, ehe man den ersten Torschuss abgeben konnte, der allerdings leichte Beute für Schängel-Schlussmann Max Elsner wurde. Stattdessen konnte die TuS mit dem Halbzeitpfiff auf 2-0 erhöhen. Nachdem Lukas Minwegen zunächst am Eisbachtaler Torwart scheiterte konnte Eliman Nicole per Nachschuss aus gut 16 Metern seine Torpremiere in dieser Saison feiern. Über einen höheren Rückstand hätten sich die Gastgeber zu diesem Zeitpunkte keineswegs beschweren können.
Gleich nach Wiederanpfiff gab es dann bereits die frühzeitige Vorentscheidung der Partie. Nach Flanke von Steffen Thelen von links konnte Linus Schulte-Wissermann einen Kopfball entgegen der Laufrichtung des Torwarts in die Maschen befördern. Danach allerdings verlor man ob der Sicherheit der hohen Führung etwas den Faden im Spiel und ließ den Gegner mehr kommen. Dieser schaffte es jedoch kaum den sich bietenden Raum in größere Torchancen umzumünzen. Lediglich nach gut einer Stunde konnte man per Kopf nach einer Ecke den 1-3 Anschlusstreffer erzielen. Den Schlusspunkt setzte dann in der Nachspielzeit der kurz zuvor eingewechselte Dzevad Pepic, der damit heute etwas mehr Glück als sein sonst treffsicherer Bruder hatte. Da auch Tom Brand in dieser Partie nicht treffen konnte hat sich in der Torjägerliste zumindest nichts geändert.
Da das Spiel der Gonsenheimer verlegt wurde konnte man sich mit diesem Sieg vorerst den fünften Tabellenplatz zurückerobern. Am Wochenende wird die „Woche der Derbys“ dann komplettiert. Dann empfängt man am Sonntag den Tabellenletzten aus Mülheim-Kärlich.

Aufstellung:
Elsner – Thelen , Habermann , Schweikert, Zavattieri – Nicole (61. Schupp) , Schulte-Wissermann , Budak , Erol (79. Dzevad Pepic) – Minwegen , Dzeilan Pepic (62. Pleyer)

Tore:
0 – 1 12. Lukas Minwegen (V. Taha Erol)
0 – 2 40. Eliman Nicole (V: Lukas Minwegen)
0 – 3 43. Linus Schulte-Wissermann (V: Steffen Thelen)
1 – 3 64.
1 – 4 80. Dzevad Pepic (V: Lukas Minwegen)

Gelbe Karten:
59. Serdar Can Budak
68. Linus Schulte-Wissermann

1870

1871

Abaddon
27.04.17, 17:26
U17 komplettiert die Derbywoche

Regionalliga Südwest 23. Spieltag : TuS Koblenz U17 – SG Mülheim-Kärlich

Für die U17 steht am Wochenende das dritte Derby in Folge an. Nach dem Remis gegen Kaiserslautern und dem Sieg bei den Spfr Eisbachtal empfangen die Schängel im dritten Derby innerhalb einer Woche die SG Mülheim-Kärlich.

Die Schängel haben sich durch den 4-1 Erfolg unter Woche bei den Sportfreunden Eisbachtal den 5. Platz in der Tabelle zurückerobert. Mit 37 Punkten liegt man derzeit 2 Punkte vor Verfolger Gonsenheim, die allerdings noch ein Nachholspiel auf dem Programm haben. Nachdem Kaiserslautern gegen Schott Mainz unterlag ist der Abstand nach oben wieder auf 7 Punkte geschmolzen. Zu Hause holte man 18 Punkte aus dem bisherigen 11 Partien und ist dabei seit 3 Heimspielen ungeschlagen.

Die Gäste bilden mit 13 Punkten der Schlusslicht der Liga. Zwar holte man 4 Punkte aus den letzten beiden Spielen, allerdings sind die Chancen auf den Klassenerhalt bei 6 Punkten Rückstand ans rettende Ufer und der schlechtesten Torbilanz der Liga (26-76) in den letzten 4 Partien eher gering.
Hauptproblem war dabei die besonders schwache Hinrunde, die man mit gerade einmal 3 Punkten aus dem knappen Sieg gegen den FC Meisenheim holte. In der Rückrunde ist eine Leistungssteigerung zu erkennen, holte man in den bisherigen 9 Partien immerhin schon 10 Punkte. Besonders auswärts gibt es für die Mülheimer in dieser Saison allerdings nichts zu holen. Im letzten Auswärtsspiel beim direkten Konkurrenten Meisenheim konnte man im elften Auswärtsspiel der Saison überhaupt erst den ersten Punkt auf fremden Platz mitnehmen, alle anderen 10 Partien davor gingen verloren bei einer Torbilanz von 11-44.

Für die Schängel sind erneut drei Punkte wichtig um sich im Kampf um Platz 5 weiterhin gegen den SV Gonsenheim zu behaupten. Zudem soll die Woche der Derbys natürlich ungeschlagen beendet werden, um die Vorherrschaft in der Region weiterhin klar zu bestimmen.

Die Begegnung findet am kommenden Sonntag, den 30.04.2017, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen, Am Waldsportplatz in 56204 Hillscheid statt.

Abaddon
30.04.17, 18:40
U17 beendet die Derbywoche ungeschlagen

23. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – SG 2000 Mülheim-Kärlich : 3 – 3

Die U17 blieb auch im dritten Derby innerhalb eine Woche ungeschlagen. Wie schon gegen den 1.FC Kaiserslautern spielte man zu Hause 3-3 Remis gegen die SG 2000 Mülheim-Kärlich.
Es war allerdings ein hartes und nervenaufreibendes Stück Arbeit gegen den Tabellenletzten der Regionalliga. Zwar gingen die Schängel früh in Führung, nachdem Dzeilan Pepic eine Flanke von Taha Erol aus kurzer Distanz in die Maschen beförderte, allerdings verpasste man es in der Folgezeit weiter Druck auszuüben und nachzulegen. Stattdessen ließ man sich von der einschläfernden Spielweise der Gäste anstecken, die trotz Rückstand kaum anstalten machten etwas Tempo in die Partie zu bringen. Nach gut einer halben Stunde wachten die Mülheimer dann plötzlich auf und erzielten quasi aus dem Nichts mit ihrem ersten Torschuss den Ausgleichstreffer. Die Schängel waren sichtlich geschockt und brachten in der Folgezeit kaum noch einen Pass an eigenen Mann. So ging es mit einem überraschenden Remis in die Pause.
Auch nach dem Seitenwechsel gab es zunächst kaum Verbesserungen im Spiel. Im Gegenteil, Mülheim konnte mit seinem zweiten Torschuss sogar in Führung gehen. Dies führte aber dazu das endlich wieder mehr Leben und Zug ins Spiel der Schängel kam. Man brachte einen zusätzlichen Stürmer und stellte das System um. Dies sollte sich dann auch bald bezahlt machen und es entwickelte sich eine ereignisreiche Schlussphase, die den schwachen Beginn fast vergessen ließ. Zunächst köpfte Lukas Minwegen nach einer Ecke von Felix Könighaus den Ball zum 2-2 Ausgleich in die Maschen, ehe die Gäste kurze Zeit später durch den ehemaligen Koblenzer Samuel Zeleznik erneut in Führung gehen konnten. In der letzten Minute der regulären Spielzeit egalisierte Dzeilan Pepic mit seinem zweiten Treffer des Tages dann wiederum die Führung der Mülheimer. Trotz einer Großoffensive in der dreiminütigen Nachspielzeit schaffte man es am Ende aber nicht mehr den Sieg doch noch nach Hause zu bringen.
Damit geht man dennoch ungeschlagen aus der Woche der Derbys heraus und konnte auch weiterhin den 5. Tabellenplatz in der Regionalliga Südwest verteidigen. Nachdem Saarbrücken erneut verlor wird es in den verbleibenden drei Ligaspielen zu einem Zweikampf mit dem SV Gonsenheim um Platz 5 kommen.
Zunächst allerdings steht am Dienstag erstmal die nächste Runde im Rheinlandpokal an. Dann geht es im Viertelfinale zur JSG Erpel.

Aufstellung:
Elsner – Thelen (67. Günes) , Habermann , Schweikert, Zavattieri – Könighaus , Schulte-Wissermann , Budak , Erol (60. Schupp) – Minwegen , Pepic

Tore:
1 – 0 05. Dzeilan Pepic (V: Taha Erol)
1 – 1 27.
1 – 2 48.
2 – 2 71. Lukas Minwegen (V: Felix Könighaus)
2 – 3 76.
3 – 3 80. Dzeilan Pepic (V Lukas Minwegen)

1877

1878

Abaddon
30.04.17, 18:41
U17 will in die nächste Pokalrunde einziehen

Rheinlandpokal Viertelfinale : JSG Erpel - TuS Koblenz U17

Nach der Woche der Derbys steht für die Schängel unter Woche das nächste wichtige Spiel in der Saisonendphase auf dem Programm. Am Dienstag reisen die Jungs im Viertelfinale des diesjährigen Rheinlandpokalwettbewerbs zur JSG Erpel.

Für die Schängel ist der Pokal in dieser Saison die letzte Möglichkeit einen Titel nach Hause zu bringen. Nachdem man in der dritten Runde in den laufenden Wettbewerb eingestiegen ist setzte man sich mit 2 klaren Siegen bei TuS Mayen und Eintracht Trier II durch.

Die Gastgeber sind in der Bezirkliga Ost beheimatet und belegen dort den 2. Tabellenplatz. Zu Hause holte man bisher 5 Siege aus 9 Partien, musste sich aber auch schon zweimal geschlagen geben. Im Pokal führte der Weg zunächst über drei Auswärtssiege bei Bendorf, Nickenich und dem VFL Neuwied, ehe man in der letzten Runde den Regionalligisten Eisbachtal aus dem Wettbewerb kickte.

Die Schängel sind also vorgewarnt und werden den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Die Begegnung findet am kommenden Dienstag, den 02.05.2017, um 19:00Uhr auf dem Kunstrasenplatz, Jahnstr. in 53579 Erpel statt.

Abaddon
02.05.17, 23:24
U17 steht im Pokal-Halbfinale

Rheinlandpokal Viertelfinale : JSG Erpel - TuS Koblenz U17 : 0 – 4

Die U17 hat den nächsten Schritt bei der Mission Rheinlandpokal getan. Am Abend siegte man bei der JSG Erpel mit 4-0 und steht damit im Halbfinale des diesjährigen Wettbewerbs.
Für die Schängel war es das erwartet schwere Pokalspiel. Die Gastgeber waren von Anfang an darauf aus den eigenen Kasten mit Mann und Maus zu verteidigen und auf eigene Konter zu lauern. So dominierten die Schängel zwar die Partie, rannten sich aber immer wieder am gegnerischen Defensivverbund fest und kamen selten in den Strafraum. Bei den wenigen sich bietenden Chancen fehlte dann meist die letzte Konsequenz im Abschluss. Nach knapp einer halben Stunde konnte Lukas Minwegen unter Mithilfe des gegnerischen Torwarts den Bann dann endlich brechen. Nachdem dieser bei einer Flanke von Taha Erol am Ball vorbeigriff konnte Lukas den Ball ohne Mühe ins leere Tor einschieben. Erpel wich trotz des Rückstands jedoch erstmal nicht von seiner Taktik ab und rührte weiter Beton an, so blieb es lange Zeit das gleiche Bild im Spiel. Da die Schängel es verpassten frühzeitig den Sack zuzumachen wurden die Hausherren im Laufe der zweiten Halbzeit mutiger und attackierten die TuS immer offensiver, ohne jedoch große Chancen zu bekommen. Kurz vor dem Ende der Partie dann das erlösende 2-0, nachdem Linus Schulte-Wissermann eine Hereingabe vom eingewechselten Lars Velten aus kurzer Distanz vollendete. Damit war der Wiederstand des bis dahin tapfer kämpfenden Bezirksligisten endgültig gebrochen. Eine Minute später erhöhte man per Ko-Produktion der beiden gerade erst in die Partie gekommenen Tobias Jost und Jan Oliver Pleyer auf 3-0. Wiederum nur wenige Momente landete ein abgefälschter Pass bei Serdar Can Budak, der mit dem Ball durch die Mitte marschierte und den 4-0 Schlusspunkt unter die Partie setzte.
Zu den weiteren Halbfinalisten zählen Rot-Weiß Koblenz und die SG Altenkirchen. Der letzte Teilnehmer wird am 03.05.2017 in der Partie JSG-Wittlich gegen Eintracht Trier ermittelt. Das Halbfinale findet dann in der letzten Mai-Woche statt.

Aufstellung:
Elsner – Thelen , Habermann , Schweikert, Zavattieri (74. Jost) – Könighaus , Schulte-Wissermann , Budak , Erol (31. Velten) – Minwegen (74. Pleyer) , Pepic (62. Nicole)

Tore:
0 – 1 24. Lukas Minwegen (V: Taha Erol)
0 – 2 74. Linus Schultw-Wisserman (V: Lars Velten)
0 – 3 75. Jan Oliver Pleyer (V: Tobias Jost)
0 – 4 78. Serdar Can Budak

1881

Abaddon
10.05.17, 21:51
U17 reist zum Tabellenführer

Regionalliga Südwest 24. Spieltag : 1.FSV Mainz 05 II - TuS Koblenz U17

Für die U17 geht es am Wochenende in die Landeshauptstadt. Am 24. Spieltag der Regionalliga Südwest treten die Jungs beim amtierenden Tabellenführer 1.FSV Mainz 05 II an.

Die Schängel belegen mit 38 Punkten derzeit den fünften Tabellenplatz, punktgleich mit dem Verfolger aus Gonsenheim. In der Fremde kann man mit 6 Siegen, einem Remis und 4 Niederlagen bei 27-16 Toren eine positive Bilanz aufweisen. Zudem ist man seit drei Spielen ungeschlagen, die man allesamt in der Woche der Derbys bestritten hat. Nach seinen beiden Treffern gegen Mülheim-Kärlich konnte sich Schängelangreifer Dzeilan Pepic an die Spitze der Torjägerliste setzen und liefert sich nun mit Tom Brand von Eisbachtal und Jannis Gabler von Elversberg einen Dreikampf um die Torjägerkanone. Alle drei haben derzeit 17 Treffer auf dem Konto.

Die Gastgeber aus Mainz sind derzeit mit 55 Punkten alleiniger Tabellenführer der Regionalliga Südwest. Sie liefern sich mit dem SV Elversberg und dem Stadtrivalen Schott Mainz, die beide jeweils nur einen Punkt dahinter liegen, einen Dreikampf um die Meisterschaft. Zu Hause musste man sich lediglich einmal im Stadtderby gegen Schott Mainz geschlagen geben, alle anderen 10 Heimpartien wurden mit einer Tordifferenz von 37-5 gewonnen. Insgesamt ist man aktuell seit 9 Spielen ungeschlagen und spielte dabei lediglich zweimal Remis.

Für beide Seiten wird es eine wichtige Partie im Kampf um die angepeilten Ziele der Restsaison. Die Schängel benötigen die drei Punkte um weiterhin den fünften Tabellenplatz gegen den SV Gonsenheim zu verteidigen, die Mainzer hingegen werden sich die Tabellenführung nicht mehr nehmen lassen wollen und brauchen hierfür ebenfalls einen Sieg.

Die Begegnung wird am kommenden Sonntag, den 14.05.2017 um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen Mainz 05, Dr.-Martin-Luther-King-Weg 19 in 55122 Mainz ausgetragen.

Abaddon
14.05.17, 17:47
U17 unterliegt dem Tabellenführer

24. Spieltag Regionalliga Südwest : FSV Mainz 05 II - TuS Koblenz U17 : 3 – 1

Für die U17 war der 24. Spieltag der Regionalliga Südwest kein besonders guter, man unterlag beim Tabellenführer FSV Mainz klar mit 1-3.
Für die Zuschauer dieser Partie wurde frühzeitig erkennbar warum die Mainzer derzeit an der Tabellenspitze der Regionalliga stehen. Trotz anfänglicher Bemühungen der TuS Druck auf den Gegner auszuüben fing man sich nach 7 Minuten einen Konter ein, der auch gleichzeitig die Führung der Hausherren bedeutete. Die Gastgeber waren spielerisch klar überlegen und druckvoller in der Partie. Zudem machten sich die Schängel durch immer wieder auftretende Abstimmungsprobleme in Verbindung mit einer Vielzahl von Fehlpässen das Leben selbst schwer. Man schaffte es kaum einmal in den gegnerischen Strafraum und musste ständig auf die schnellen Angreifer der Mainzer aufpassen, die sich immer wieder durch die Defensive kombinieren konnten.
Nach dem Seitenwechsel gab es erneut ein schnelles Tor der Mainzer, als nach einer Ecke ein Stürmer im Strafraumgewühle an den Ball kam und in den Maschen versenken konnte. Die Schängel versuchten zwar nach vorne zu kommen, liefen aber immer häufiger in die schnellen Konter des Gegners. Nach 55 Minuten musste die Partie aufgrund eines Unwetters für eine halbe Stunde unterbrochen werden. Aber auch diese Pause war den Schängeln keine Hilfe. Im Gegenteil, wiederum nur kurz nach Wiederanpfiff fiel per Freistoß aus gut 18Metern halblinks die frühzeitige Entscheidung der Partie. Erst als die Gastgeber aufgrund dieses Zwischenstandes einen Gang zurückschraubten konnte die TuS mehr nach vorne spielen und kurz vor dem Ende zumindest noch den 1-3 Ehrentreffer erzielen. Nach einem Freistoß von Linus-Schulte-Wissermann war Lukas Minwegen vor dem gegnerischen Torwart am Ball und markierte per Kopf seinen 12. Treffer in der laufenden Saison. Mit zudem 15 Vorlagen ist er damit bester Scorer der Schängel.
Ein am Ende hochverdienter Sieg der Hausherren, die damit ihren Anspruch auf die Regionalliga-Meisterschaft klar untermauern konnten. Für die Schängel blieb als einziger Trost dass der Verfolger aus Gonsenheim ebenfalls patzte und man somit den fünften Tabellenplatz weiterhin innehat.

Aufstellung:
Elsner – Thelen , Habermann , Schweikert, Zavattieri – Schulte-Wissermann , Budak – Jost (55. Waldminghaus) , Könighaus (61. Nicole) , Erol (41. Minwegen) - Pepic (69. Pleyer)

Tore:
1 – 0 07.
2 – 0 45.
3 – 0 61.
3 – 1 78. Lukas Minwegen (V: Linus Schulte-Wissermann)

Gelbe Karten:
49. Tobias Jost
63. Steffen Thelen
72. Linus Schulte-Wissermann

1888

1889

Abaddon
17.05.17, 18:08
U17 bestreitet letztes Heimspiel der Saison

Regionalliga Südwest 23. Spieltag : TuS Koblenz U17 – FC Homburg

Für die U17 neigt sich die Regionalliga-Saison langsam dem Ende zu. Am Sonntag empfangen die Schängel den FC Homburg zum letzten Heimspiel der Saison.

Die TuS befindet sich mit dem SV Gonsenheim in einem direkten Zweikampf um Tabellenplatz fünf in der Abschlusstabelle. Derzeit liegen die Schängel bei Punktegleichheit aufgrund der besseren Tordifferenz von 56-38 vorne. Zu Hause weist man derzeit eine positive Bilanz von 5 Siegen, 4 Remis und 3 Niederlagen auf und ist seit 4 Spielen ungeschlagen.

Die Gäste aus dem Saarland stecken noch mitten im Abstiegskampf. Mit 21 Punkten liegt man als Tabellenzehnter dabei gerade einmal 2 Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz. In der Fremde konnte man lediglich 2 von 12 Spielen gewinnen und insgesamt 9 Punkte sammeln. Zudem hat man mit lediglich 9 Toren die schlechteste Offensivkraft auf fremden Platz.

Beide Teams brauchen die Punkte noch, daher dürft es eine interessante und hitzige Partie werden. Nachdem man in der letzten Woche das Glück hatte das die Konkurrenz ebenfalls patzte sollten diesmal die drei Punkte eingeholt werden um den 5. Platz weiter sicher zu behaupten.
Zudem ist dieses Spiel die Generalprobe für das Rheinlandpokal-Halbfinale bei Rot-Weiß Koblenz am kommenden Dienstagabend.

Die Begegnung findet am kommenden Samstag, den 20.05.2017, um 16:00Uhr auf dem Kunstrasen, Am Waldsportplatz in 56204 Hillscheid statt.

Abaddon
20.05.17, 20:55
U17 siegt im letzten Liga-Heimspiel

25. Spieltag Regionalliga Südwest : TuS Koblenz U17 – FC Homburg : 3 – 1

Die U17 hat ihr letztes Heimspiel der Regionalliga-Saison 2016/17 gewonnen und damit die Generalprobe für das Rheinlandpokal-Halbfinale erfolgreich bestritten. Man siegte am Samstag souverän mit 3-1 gegen den FC Homburg.
Die Schängel starteten fulminant und hatten nach zwei Minuten bereits 2 dicke Torchancen auf dem Konto. Zunächst scheiterte Lukas Minwegen am Homburger Schlussmann, ehe kurz darauf Leon Waldminghaus von rechts knapp über das Tor zielte. Die Schängel dominierten die Partie und ließen dem Gegner kaum eine Chance. Nach gut einer viertel Stunde folgerichtig die hochverdiente Führung der Hausherren. Eine Flanke von Eliman Nicole brachte Lukas Minwegen per Kopf im gegnerischen Gehäuse unter. Auch in der Folgezeit hatte man einige Großchancen und war weiterhin klar Herr im Haus. Lediglich der eigenen Fahrlässigkeit vor dem Tor und dem sehr starken Homburger Torwart war es zu verdanken, dass es bis zur Halbzeit bei der knappen 1-0 Führung blieb, obwohl man mit 3 oder 4 Toren mehr hätte führen müssen.
Nach einer wohl deftigen Halbzeitansprache kamen die Homburger zunächst komplett verwandelt aus der Kabine und überrollten die TuS regelrecht in den ersten Minuten der zweiten Hälfte. So fiel auch 4 Minuten nach dem Wiederanpfiff sogar der überraschende Ausgleich per direktem Freistoß aus gut 22 Metern. Nun merkte man den Gästen an das es für sie um alles im Kampf um den Klassenerhalt geht. Die Schängel allerdings erholten sich schnell von dem Schock der ersten Minuten und begannen das Spiel wieder an sich zu reißen. Nach 51 Minuten war es erneut eine Vorarbeit von Eliman Nicole die die TuS wieder auf die Siegerstraße brachte. Seine Ecke landete im Strafraum genau bei Linus Schulte-Wissermann, der den Ball annahm und mit einem trockenen Schuss das 2-1 für die Gastgeber erzielte. Wenig später sorgte dann Dzeilan Pepic mit seinem 18.Saisontreffer für die Vorentscheidung der Partie, als er die Kugel von rechts ins lange Eck zimmerte.
Für die Gäste, die sich trotz der Niederlage auf dem Platz als fairer Gegner erwiesen, sicherlich ein herber Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Dennoch hat man mit weiterhin 2 Punkten Vorsprung noch alles selbst in der Hand. Für die TuS bedeutet dies in der kommenden Woche nun den finalen Kampf um den fünften Tabellenplatz im Fernduell mit dem 1.FC Saarbrücken und dem SV Gonsenheim.
Zunächst aber steht am Dienstag erstmal im Halbfinale des diesjährigen Rheinlandpokals das Stadtderby bei Rot-Weiß Koblenz an.

Aufstellung:
Elsner – Thelen , Habermann , Schweikert, Zavattieri – Nicole , Schulte-Wissermann , Budak , Waldminghaus - Pepic , Minwegen (66. Pleyer)

Tore:
1 – 0 14. Lukas Minwegen (V: Eliman Nicole)
2 – 0 44. Direkter Freistoss
2 – 1 51. Linus Schulte-Wissermann (V: Eliman Nicole)
3 – 1 62. Dzeilan Pepic

1894

1895

Hannes
20.05.17, 21:14
Top, Glückwunsch zum Sieg. :passt:

Abaddon
22.05.17, 08:41
U17 spielt im Stadtderby um den Rheinlandpokal-Finaleinzug

Rheinlandpokal Halbfinale : Rot-Weiß Koblenz - TuS Koblenz U17

Für die U17 steht das nächste große Highlight auf dem Programm. Am kommenden Dienstag trifft man im Halbfinale des diesjährigen Rheinlandpokal-Wettbewerbs auf den Stadtrivalen von Rot-Weiß Koblenz.

Die Schängel fuhren in den bisherigen Runden drei klare Auswärtssiege bei TuS Mayen, Eintracht Trier II und der JSG Erpel ein. Nachdem man nun bis ins Halbfinale vorgedrungen ist soll natürlich auch der Einzug ins Endspiel perfekt gemacht werden.

Dabei werden die Rot-Weißen sicherlich kein einfacher Gegner sein. Schließlich konnten sie am Wochenende die Rheinlandligameisterschaft quasi perfekt machen und werden mit entsprechend breiter Brust gegen die Schängel antreten. Zudem schaltete man mit Mülheim-Kärlich und Rhein-Hunsrück bereits zwei Mannschaften aus der Regionalliga im Pokalwettbewerb aus.

Sicherlich keine einfache Aufgabe für die Schängel, die allerdings das Ziel Pokalsieg fest vor Augen haben und mit einem Titel die Saison beenden wollen. Zudem geht es in diesem Duell nicht zuletzt auch um die Vorherrschaft in der Rhein-Mosel-Stadt. Der Sieger trifft im Finale am 10/11.06.2017 auf den Sieger der zweiten Partie zwischen der JSG Altenkirchen und Eintracht Trier.

Das Halbfinale findet am Dienstag, den 23.05.2017 um 19:30Uhr auf dem Kunstrasen Rot-Weiß-Platz, Jupp-Gauchel-Str. in 56075 Koblenz statt.

Didi
23.05.17, 21:44
Bilder vom Spiel Rot-Weiss Koblenz - TuS Koblenz U17 0:3 sind online... (http://www.didi-tus.de)
http://www.didi-tus.de/Bilder-2016-17/Pokal-RW-U16-2017_998.jpg

http://www.didi-tus.de/Bilder-2016-17/Pokal-RW-U16-2017_999.jpg

Abaddon
23.05.17, 23:00
U17 steht im Rheinlandpokal-Finale

Rheinlandpokal Halbfinale : Rot-Weiß Koblenz - TuS Koblenz U17 : 0 – 3

Die U17 hat das Stadtderby gegen Rot-Weiß Koblenz für sich entschieden und steht damit im diesjährigen Finale des Rheinlandpokals.
Die Schängel waren von Beginn an hellwach und gingen direkt in die Offensive. Nach 4 Minuten Spielzeit folgte dann auch gleich die frühe Führung der TuS. Eine Flanke von Eliman Nicole köpfte Linus Schulte-Wissermann aus kurzer Distanz ins Tor des Gegners. Beinahe hätte die gleiche Kombo kurz darauf das 2-0 erzielen können, diesmal allerdings trat Linus Schulte-Wissermann nach einem Freistoß von Eliman am Ball vorbei. In der 12. Minute war Dzeilan Pepic erfolgreicher. Nachdem Leon Waldminghaus einen langen Ball von Ryan Habermann ablegte zog er von der Strafraumlinie ab und erhöhte zum 2-0. In der Folgezeit hatte man weitere zahlreiche Chancen, verfehlte aber meist das Gehäuse der Rot-Weißen. Kurz vor der Halbzeit dann aus dem Nichts der große Schock für die TuS. Nachdem man sich einen Konter einfing konnte dessen Vollendung nur noch mittels Foul im Strafraum vereitelt werden. Der fällige Elfmeter landete jedoch an der Latte und sprang von dort auf den Boden und zurück ins Feld. So ging es mit der hochverdienten 2-0 Führung in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel wurden die Rot-Weißen mutiger und versuchten über den Kampf ins Spiel zu kommen. Die Schängel jedoch hielten dagegen und ließen dem Gastgeber weiterhin kaum
Möglichkeiten Max Elsner im TuS-Gehäuse in Bedrängnis zu bringen. Stattdessen fiel nach gut einer Stunde die endgültige Entscheidung der Partie. Erneut war es die Kombination Leon Waldminghaus auf Dzeilan Pepic, die den Sack zumachte.
Somit steht die TuS im Finale des diesjährigen Rheinlandpokals, das am Wochenende des 10./11.06.2017 ausgetragen wird. Der Endspiel-Gegner wird morgen im 2. Halbfinale zwischen der SG Altenkirchen und Eintracht Trier ermittelt. Sollte es Trier werden hätte die TuS Heimrecht, ansonsten müsste man nach Altenkirchen reisen.
Der Wunsch für dieses Finale ist natürlich klar : TRIER WIR WARTEN AUF EUCH !!!

Aufstellung:
Elsner – Thelen , Habermann , Schweikert, Zavattieri – Nicole , Schulte-Wissermann , Budak , Waldminghaus (66. Velten) – Minwegen (74. Pleyer) , Pepic (66. Könighaus)

Tore:
0 – 1 04. Linus Schulte-Wissermann (V: Eliman Nicole)
0 – 2 12. Dzeilan Pepic (V: Leon Waldminghaus)
0 – 3 60. Dzeilan Pepic (V: Leon Waldminghaus)

Gelbe Karten:
35. Ryan Habermann
55. Davide Zavattieri

Abaddon
24.05.17, 15:04
U17 reist zum Ligafinale nach Schifferstadt

Regionalliga Südwest 26. Spieltag : DJK-SV Phönix Schifferstadt - TuS Koblenz U17

Nach dem Einzug ins diesjährige Pokalfinale steht für die U17 am Wochenende das letzte Spiel der Regionalliga-Saison auf dem Programm. Am Samstag fahren die Jungs dabei nach Schifferstadt.

Die Schängel stehen mit 41 Punkten derzeit auf Platz Fünf in der Tabelle, der nun auch am letzten Spieltag verteidigt werden soll. Auch in der Auswärtstabelle ist man Fünfter und kann mit 19 Punkten bei 28-19 Toren aus den bisherigen Spielen eine positive Bilanz aufweisen. Für Schängelangreifer Dzeilan Pepic geht es in diesem Duell zudem auch noch um die Torjägerkanone der Saison. Mit 18 Treffern liegt er mit seinem Konkurrenten Tom Brand (Eisbachtal) an der Spitze der Liga gleichauf, gefolgt von Jannis Gabler (Elversberg) mit 17 Toren.

Die Gastgeber aus Schifferstadt haben als Tabellenachter 37 Punkte auf dem Konto. Bestenfalls könnten sie im Siegesfall am Ende noch auf Platz 6 hochklettern. Aktuell sind sie die Mannschaft der Stunde und haben ihre letzten drei Spiele mit einer sagenhaften Torbilanz von 17-8 gewinnen können. Zu Hause konnte man bisher 6 Spiele gewinnen und holte ein Remis, musste sich allerdings auch schon 5mal geschlagen geben. Die letzte Heimniederlage hierbei datiert allerdings noch aus der Hinrunde, seitdem ist man seit 6 Spielen auf eigenem Platz ungeschlagen.

Alleine die Bilanz der letzten Spiele der Gastgeber lässt also auf ein tor- und ereignisreiches Saisonfinale hoffen. Aber auch die Schängel haben sich in den letzten Wochen nicht lumpen lassen und in den letzten Partien immer starke Leistungen gezeigt. Zudem wird Dzeilan Pepic den ein oder anderen Treffer markieren wollen um sich die alleinige Torjägerkrone zu sichern.

Die Begegnung wird am kommenden Samstag, den 27.05.2017 um 16:00Uhr auf dem Phönix Kunstrasen, Speyerer Str. 147 in 67105 Schifferstadt ausgetragen.

Abaddon
27.05.17, 23:15
U17 feiert Kantersieg beim Liga-Finale

26. Spieltag Regionalliga Südwest : DJK-SV Phönix Schifferstadt - TuS Koblenz U17 : 0 – 9

Die U17 konnte am letzten Spieltag der Regionalliga Südwest den höchsten Saison-Sieg einfahren und hat sich damit den fünften Tabellenplatz in der Abschlusstabelle gesichert. Man gewann bei der DJK-SV Phönix Schifferstadt klar und deutlich mit 9-0.
Bei hochsommerlichen Temperaturen machten die Schängel schnell deutlich wer diese Partie als Sieger beenden wird. Das die Schifferstädter die Offensiv-Mannschaft der letzten Wochen in der Regionalliga waren konnte man lediglich am Anfang erahnen als sie nach 6 Minuten die erste der Spiels hatten, die jedoch von TuS-Keeper Max Elsner souverän vereitelt wurde. Dies sollte jedoch die einzig gute Möglichkeit der Gastgeber in dieser Begegnung bleiben. Danach nahmen die Schängel das Heft in die Hand und dominierten die Partie. Quasi im Gegenzug an die Chance der Schifferstädter fiel die Führung der TuS nachdem Lukas Minwegen seinen Sturmkollegen Dzeilan Pepic erstmalig bediente. Nur wenige Minuten später flankte Leon Waldminghaus erneut auf Dzeilan Pepic, der die Kugel per Kopf zum 2-0 versenkte. Kurz vor der Pause dann bereits die Vorentscheidung der Partie. Eine erneute Flanke von Leon Waldminghaus landete diesmal bei Lukas Minwegen, der den Ball ebenfalls per Kopf im gegnerischen Gehäuse unterbrachte.
Damit war der Widerstand der Hausherren endgültig gebrochen und die TuS feierte in der zweiten Halbzeit ein wahres Schützenfest. Kurz nach der Pause konnte Dzeilan Pepic seine Tore 3 und 4 am heutigen Tage markieren, ehe er beim sechsten TuS-Treffer durch Lukas Minwegen auch als Vorbereiter glänzte. Nach gut einer Stunde setzte der eingewechselte Tobias Jost zu einem Sololauf auf der rechten Seite an und vollendete trocken ins lange Eck. Wenig später durfte sich Serdar Can Budak dann auch noch in die diesjährige Torschützenliste eintragen. Nach einem Solo im Mittelfeld packte er den Hammer aus und zimmerte die Kugel aus gut 25 Metern rechts oben ins Gebälk. Den Schlusspunkt setzte dann Kapitän Linus Schulte-Wissermann mit seinem 12. Saisontreffer zum 9-0 Endstand.
Damit konnten sich die Schängel am Ende mit 44 Punkten und einer Torbilanz von 68 – 39 Toren den fünften Platz in der Abschlusstabelle sichern und waren das drittoffensivstärkste Team der Liga.

Zudem sicherte sich Dzeilan Pepic dank seiner 4 Tore am heutigen Tage die alleinige Torjägerkrone der Regionalliga Südwest mit insgesamt 22 Treffern in seinen 24 Spielen.
Top-Scorer der Mannschaft wurde allerdings sein Sturmkollege Lukas Minwegen, der neben seinen 15 Treffern zudem 17mal als Vorbereiter glänzte und damit an 32 der insgesamt 68 TuS-Tore beteiligt war.

Noch ist die Saison für die Jungs allerdings nicht beendet. In zwei Wochen kommt es nochmal zu einem großen Highlight der Saison. Dann empfängt man auf dem heimischen Kunstrasen Oberwerth Eintracht Trier zum Finale des diesjährigen Rheinlandpokals. Nachdem die erste Mannschaft es in Salmrohr bereits vorgemacht hat will man nun natürlich auch selbst den Pokal-Sieg in diesem Jahr holen. Der genaue Termin für dieses Spiel der Spiele wird noch bekanntgegeben.

Aufstellung:
Elsner – Thelen , Habermann , Schweikert, Zavattieri (71. Erol) – Nicole , Schulte-Wissermann , Budak , Waldminghaus (41. Jost) - Pepic (71. Pleyer) , Minwegen (56. Könighaus)

Tore:
0 – 1 07. Dzeilan Pepic (V: Lukas Minwegen)
0 – 2 13. Dzeilan Pepic (V: Leon Waldminghaus)
0 – 3 39. Lukas Minwegen (V: Leon Waldminghaus)
0 – 4 47. Dzeilan Pepic (V: Lukas Minwegen)
0 – 5 49. Dzeilan Pepic (V: Steffen Thelen)
0 – 6 52. Lukas Minwegen (V: Dzeilan Pepic)
0 – 7 62. Tobias Jost
0 – 8 68. Serdar Can Budak
0 – 9 78. Linus Schulte-Wissermann (V: Jan Oliver Pleyer)

1909

1910

Abaddon
03.06.17, 11:30
U17 erwartet Eintracht Trier zum Pokalfinale

Rheinlandpokal Finale : TuS Koblenz U17 – SV Eintracht Trier

Am kommenden Wochenende kommt es auf dem Oberwerth zum großen Showdown für die U17. Dann erwartet man auf heimischem Boden Eintracht Trier zum diesjährigen Finale des B-Junioren-Rheinlandpokals.

Für die TuS-Mannschaft ist es das letztes Saisonspiel in dieser Konstellation und damit auch die letzte Möglichkeit nochmal einen Titel in der B-Jugend zu holen. Der Weg ins Finale führte über 4 Auswärtssiege bei Mayen, Erpel, Trier II und RW Koblenz. Nun soll beim ersten und einzigen Pokal-Heimspiel der Saison der lange Weg natürlich mit dem Pokal gekrönt werden.

Zudem hat man mit dem Final-Gegner auch noch eine Rechnung offen, nachdem man in diesem Jahr in der Liga zum ersten Mal seit Jahren Punkte an den Erzrivalen abgeben musste. Zunächst holte man in Trier lediglich ein 3-3 Remis, ehe man sich im Rückspiel zu Hause sogar mit 1-3 geschlagen geben musste. Für diese Schmach soll nun auch Wiedergutmachung geleistet werden.

Die erste Mannschaft hat vor kurzem vorgemacht wie man gegen Trier zu spielen hat, nun will man in der Jugend nachziehen und auch den B-Junioren-Pokal nach Hause holen.

Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden sich die Jungs sehr freuen. Also kommt alle zum Oberwerth und feuert die Mannschaft bei ihrem letzten großen Kampf der Saison an. Für das leibliche Wohl abseits des Rasens wird bestens gesorgt.

Das große Saisonfinale findet am Samstag, den 10.06.2017 um 13:15Uhr auf dem heimischen Kunstrasen Oberwerth, Jupp-Gauchel-Str. in 56075 Koblenz statt.

Ralph
10.06.17, 15:13
Und da sind wir schon wieder Rheinlandpokalsieger ! :s076024007:

fohlenelf
10.06.17, 15:41
Ganz starke Vorstellung mit einem nie gefährdeten 6-1 Sieg.
Hätte man in Hz 2 nicht deutlich zurück geschaltet wäre es wohl zweistellig geworden. Zur Hz stand es 4-0 .
Schöne Nummer vom DKF , die der Mannschaft und Betreuern einen Satz T-shirts mit Rheinland Pokal Sieger gestiftet haben.

Didi
10.06.17, 18:46
Bilder vom Pokalfinale TuS Koblenz U17 - Eintracht Trier 6:1 sind online... (http://www.didi-tus.de)
http://www.didi-tus.de/Bilder-2016-17/Pokal-U17-Trier-2017_998.jpg

http://www.didi-tus.de/Bilder-2016-17/Pokal-U17-Trier-2017_999.jpg

http://www.didi-tus.de/Bilder-2016-17/Pokal-U17-Trier-2017_997.jpg

TuSNobby
10.06.17, 18:55
Super Spiel
Super Mannschaft
Super Trainer und Betreuer
Super Bilder
Super TuS Koblenz

Abaddon
11.06.17, 12:03
U17 holt den Rheinlandpokal nach Hause

Rheinlandpokal Finale : TuS Koblenz U17 – Eintracht Trier : 6 – 1

Die U17 hat es der Ersten nachgemacht und den Rheinlandpokal heim ins Schängelland geholt. Man vernichtete Eintracht Trier vor heimischem Publikum mit 6 – 1 im Finale.
Die Schängel zeigten sich im letzten Spiel der Saison noch einmal von ihrer besten Seite und lieferten eines ihrer stärksten Saisonspiele ab. Die Gäste wurden von Beginn an förmlich überrannt und kamen zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel. Bereits nach 5 Minuten ging man folgerichtig früh in Führung als Lukas Minwegen nach einem Gewühle im Strafraum an die Kugel kam und in die Maschen beförderte. Nur wenige Minuten später erhöhte Leon Waldminghaus nach Vorlage von Lukas Minwegen auf 2-0. Nach einer Ecke von Eliman Nicole machte Philipp Schweikert per Volleyschuss den Dreierpack für die TuS dann voll. Trier versuchte verzweifelt mit gleich 4 Wechseln nach 30 Spielminuten etwas Gegenwehr aufzubauen, aber die Moselaner blieben auch weiterhin chancenlos. Kurz vor der Pause erhöhte Lukas Minwegen sogar zum 4-0 Pausenstand.
Auch nach dem Wechsel blieb es das gleiche Bild, jedoch wurden die Schängel nun etwas nachlässiger in ihrer Chancenverwertung. Nach 53. Minuten versenkte Linus Schulte-Wissermann einen Elfer nach Foul an Leon Waldminghaus zum 5-0. Kurz vor dem Ende schaffte Trier dann doch nach das kleine Wunder und konnte den Ehrentreffer zum 5-1 markieren, es war gleichzeitig das erste und einzige Gegentor für die TuS im diesjährigen Pokalwettbewerb. Dies ließ man allerdings nicht auf sich sitzen, und so machte Taha Erol kurz vor dem Schlusspfiff noch das halbe Dutzend voll.
Damit konnte man nach der letztjährigen Rheinlandligameisterschaft auch diese Spielzeit mit einem Titel abschließen. Es war zudem die gelungene Revanche für die beiden verkorksten Aufeinandertreffen gegen die Moselaner in der diesjährigen Regionalliga-Saison.
Für viele war es auch nochmal ein schönes Abschiedsgeschenk aus der B-Jugend und von TuS Koblenz, da es leider einige Abgänge zu verzeichnen gibt. Neben dem Trainerteam Markus Breitbach und Kilian Henrichs werden gleich 8 Spieler die TuS verlassen, teils aus Wechselgründen, manche weil sie ganz aufhören um sich erstmal auf andere Dingen zu konzentrieren.

Ein großes Dankeschön an alle Aktiven, Eltern, Unterstützer und Zuschauer, die das Team in diesen zwei Jahren begleitet und unterstützt haben. Für die Abgänge alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg auf den weiteren Wegen. Den Rest wird man nächstes Jahr in der A-Jugend wieder sehen.

Großer Dank auch nochmal an den DKF, der dem kompletten Team zum Finalsieg einen Satz Pokalsieger-Shirts gestiftet hat.

Aufstellung:
Elsner – Thelen , Habermann , Schweikert, Zavattieri (67. Erol) – Budak – Nicole (47. Jost) , Schulte-Wissermann , Könighaus (79. Pepic) , Waldminghaus (67. Velten) – Minwegen (59. Pleyer)

Tore:
1 – 0 05. Lukas Minwegen (V: Linus Schulte-Wissermann)
2 – 0 12. Leon Waldminghaus (V: Lukas Minwegen)
3 – 0 23. Philipp Schweikert (V: Eliman Nicole)
4 – 0 37. Lukas Minwegen (V: Linus Schulte-Wissermann)
5 – 0 53. Linus Schulte Wissermann (Foulelfmeter V: Leon Waldminghaus)
5 – 1 77.
6 – 1 79. Taha Erol (V: Lars Velten)

1921