PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Olympisches Eishockey-Turnier 2018



TuS_TT
25.02.18, 09:36
Wahnsinn !

55 Sekunden vor Ende der Partie lag Deutschland vorne. Hatte eine echte Chance auf Gold.

Super Leistung, die mit Silber belohnt wurde.

(hoffen wir im Sinne des Sports dass nicht nachträglich noch Gold daraus wird ...)

Ralph
25.02.18, 10:01
Naja; wäre das IOC konsequent und nicht korrupt wäre vielleicht jetzt schon Gold draus geworden.

TuS_TT
25.02.18, 10:11
Ich finde es immer nur nachträglich blöd. Das raubt den Sportlern die Ehrung mit der Übergabe der Goldmedaille ... wird dann später zugeschickt oder so. Und im aktuellen wäre Deutschland dann Spitzenreiter im Medaillenspiegel ...

Ralph
25.02.18, 15:27
Wäre natürlich mehr als badauerlich; also nicht von der Medaille her, sondern bezüglich der vermasselten Siegerehrung !

Mittelkreis
25.02.18, 17:04
Gibt es einen Anlass für diese Diskussion ?

TuS_TT
25.02.18, 18:19
Naja trotz Suspendierung des Verbandes unter der "Flagge OAR" aktuelle Doping-Fälle ... und keine Zulassung bei der Abschlussfeier ... beim Eishockey wurde allerdings bislang keiner erwischt ...

Lattenknalla2
26.02.18, 16:29
Das ganze Doping-Gedöns spiegelt die politischen Machtverhältnisse: an die USA wagt sich keiner ran, die stehen, wie die anderen Angloamerikaner: Kanada, Australien, Neuseeland und England, generell unter olympischem Artenschutz, nebenbei führen die bei ihren Anti-Doping-Feldzügen generell das Kommando.

Unser Olympia-Onkel Bach hat als Dummie dafür den Kopp hinzuhalten, neben dem politsportlichen Neben-Boykott tragen die Schäden der wirtschaftlichen Hauptboykotte (gegen Moskau und Iran) ausschließlich die deutsche bzw. europäische Wirtschaft, auf diese krumme Tour demoliert Washington seit jeher seine Konkurrenz in Übersee.

An China wagt sich ebenfalls keiner ran, da kommen, wie bei Amis, "Sperren", wenn überhaupt, meist erst dann, wenn seit dem diesbezüglichen Erfolg schon Jahre vergangen sind und die Geschäfts-Schäfchen schon längst ins Trockene gebracht sind.

Ein abgeschmacktes Spiel ist das ganze politische Doping-Business, an dem obendrein Firmen ihren satten Schnitt machen, die das extrem teure Equipment für die globale Pisse-Reise-Bürokratie liefern, ein weiteres Geschäftsfeld für die sattsam bekannte Verbände-Korruption. Auch das von Steuergeldern. Hinsichtlich der Öffentlichkeit, die diesem grellen Zirkus das Publikum und den Finanzier stellt, könnte man annehmen, es gehe eine Art moderner Ablaßhandel vor sich, der diesem Unterhaltungsgeschäft eigener Art die "Anständigkeit", die "Fairneß" zu liefern hat, die Illusion, es gehe alles mit rechten Dingen vor sich.

So ähnlich wie beim Öko-Wahn, einem weiteren Feld für Gaunerei größten Stils, beides Lebenslügen der "modernen"
Gesellschaft, die sowas offenbar braucht. Alle wissen, was eigentlich abgeht, und doch tun alle so, als sei das "alternativlos". Die Dopingjagd kann aus diesen Gründen nicht enden, sie nützt der Politik und den Zulieferern so viel, eher machen die bei jedem usbekischen Starter ne Magenspiegelung. Auch dafür wäre Geld da, hundertpro, es ist immer da bei denen, die genau wissen, wofür sie es brauchen. Zum besten für uns alle.

Zurück zum Spooch! Unser Eishockeywunder ! Hat nicht viel gefehlt zum Gold, man braucht halt auch Glück, manchmal ist der Zufall eben ein dicker dummer Elefant.

:dank::fing1::fing1: Danke Jungs, war vom feinsten!