RSS-Feed anzeigen

Hannes

Neuer Trainer, neue Chance

Bewerten
Eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns und ein neues Spiel vor uns.

Zunächst gab es einen Pauckenschlag, mit dem wohl kaum jemand zu dieser Zeit gerechnet hätte.

Die TuS Koblenz beurlaubt Trainer Peter Neustädter .
Als Gründe wurden Spannungen zwischen Team und Trainer genannt, nicht die Erfolglosigkeit zu Beginn der Saison.
In einer Pressekonferenz teilte die Vereinsführung den Medien die Begründung mit und ernannte Evangelos Nessos zum neuen Teamchef.
Nessos soll es also richten und man fragt sich als Fan, ob der Wunsch der Vereinsführung war, weil man von den Leistungen als Trainer überzeugt ist, oder ob man aus finanziellen Gründen nur diese Möglichkeit hatte.
Evangelos Nessos begann seine Karriere als Profispieler 2001 beim 1. FC Köln. 2006 wechselte er dann zur TuS Koblenz , wo er leider auf Grund gesundheitlicher Probleme ( Patellasehne ) seine Karriere als aktiver Spieler 2009 beenden musste.
Vangi betreute dann u.a. den Nachwuchsbereich der TuS Koblenz und avancierte nach dem Abgang von Uwe Koschinat zu Fortuna Köln im Jahr 2011 zum Co-Trainer unter Michael Dämgen.
Für die TuS Koblenz leitete Nessos (nach der Beurlaubung von Michael Dämgen ) u.a. das Spiel der TuS Koblenz : TuS Oberwinter, welches die Schängel mit 0 : 2 vergeigten.
Evangelos Nessos ist derzeit nicht im Besitz eines entsprechenden Trainerscheins und wird deshalb zunächst als Teamchef fungieren. Nach Besuch der Trainerschule soll er dann komplett die Funktion des Cheftrainers ausfüllen.
Vangi auch an dieser Stelle viel Erfolg für die sicher nicht einfach Aufgabe. Ich hoffe, er findet eine Möglichkeit, die Köpfe der Spieler frei zu bekommen und kann sie neu motivieren.
Morgen nun das 3. Heimspiel der TuS Koblenz gegen die SpVgg Neckarelz. Mit lediglich einem geschossenen Tor ( 11er gegen den FC Freiburg II ) dümpelt die TuS nach 4 Spieltagen auf dem vorletzten Platz rum. Neckarelz hingegen ist als Aufsteiger mit 4 Punkten und 4 Toren nach 2 Spieltagen ungeschlagen sehr gut gestartet ist. Uns erwartet also ein Gegner, der kaum zu unterschätzen sein wird.
Was erwartet die Fans der TuS Koblenz. Ein sicher interessante Frage, aber ich erwarte ein Team, das zeigt, warum es die ersten Spiele erfolglos war. Die Schuld gab man vermeintlich dem ehemaligen Trainer Peter Neustädter und einige Beiträge im TKF als Reaktion beinhalten auch die Thematik "Weicheier".
Ihr als Team seid nun gefragt, den Kritikern zu zeigen, dass ihr euch für die Fans, für den Verein den berühmten A*** aufreissen wollt. Ackert bis zum Umfallen, habt Mut und vertraut eurem eigenen Können.

Letztendlich auch einige Worte zur Aussage von Tom Theisen im Interview zum Trainerwechsel von mir.

" Zum Einen bin ich mir sicher, das Evangelos Unterstützung erhält - aus allen Lagern, die der TuS wohl gesonnen sind. Das sollte jetzt auch im Vordergrund stehen. Ich bin mir auch sicher, dass die Unterstützung am Sonntag im Stadion wieder grossartig sein wird, wie die letzten Spiele auch. Daran lag es beim besten Willen nicht. Es ist jetzt, wie eben erwähnt, Zeit für die Mannschaft, etwas zurück zu geben...........
Zum guten Schluss eine persönliche Anmerkung ... für die TuS Fans in Anführungszeichen, die auch seit gestern wieder im Internet ,schön anonym die Meisten, Beleidigungen aussprechen und Dinge unterstellen, die einfach nicht stimmen. Es ist nicht korrekt, dass Frank Linnig diesen Verein alleine führt, es ist nicht korrekt, dass Frank Linnig hier Entscheidungen alleine trifft. Frank Linnig hat dem Verein geholfen und wird ihm weiterhin helfen, Frank Linnig ist ein Demokrat und ist ein Teamplayer. Ganz anders, als das vorher hier war und Frank Linnig ist mit dafür verantwortlich,mit uns paar Verrückten, dass es diesen Verein noch gibt. Und wenn denen wirklich etwas daran liegt, dass es diesem Verein gut geht, dann sollte man sich auf andere Dinge konzentrieren. Vielleicht sogar sachlich, wenn man nachdenken möchte ........."
Wir leben in Deutschland in einer Demokratie, in der man frei seine persönliche Meinung äusser darf. Ich bin stolz auf diese Demokratie, da ich mich leider auch mit anderen Thematiken in Asien beschäftigen muss, aber lassen wir das.
Das Internet und die Meinungsvielfalt sind eine Basis der Meinungsfindung. Beleidigungen sind (vollkommen nachvollziehbar ) unpassend und werden auch in diesem Forum nicht geduldet. Dafür steht das Team des TKF.

Kritik sollte jedoch einfach akzeptiert und verstanden werden. Es muss aber Fans möglich sein, Themen zu hinterfragen und Dinge kritisieren zu können. Mit Sicherheit sind nicht alle Äusserungen in der Welt des Internet richtig und teilweise auch lanciert, um Stimmung zu machen. Die entsprechenden Antworten auf die Fragen zu Problemen der TuS Koblenz von den Fans kann aber nur der Verein selbst geben, in dem er die Fans mit Informationen "füttert", Hintergründe aufzeichnet. Fans wollen nicht alles wissen, aber ne ganze Menge. Sie investieren Geld ( Tickets, Anreise, Choreos, finanzielle Mittel und mehr ) in den Verein und tragen dazu auch bei, den Verein am Leben zu halten. Fans der TuS Koblenz haben über den DKF ca. 10.000 € gespendet, als es um das letzte Handtuch ging. Fans haben eine Spontanparty organisiert und Nutzniesser war der Verein. Die TuS selbst hat ca. 10.000 € als Unterstützung erfahren können - all das von den Fans, die auch im Internet aktiv sind, in welcher Form auch immer.
Fans, die sich nicht öffentlich mit Meinungen zu Themen äussern sind "tote" Fans, die ins Stadion gehen, ein Spiel schauen und dann den Garten beackern. Fans, die sich mit Problemen der TuS Koblenz auseinandersetzten, sind Fans, denen dieser Verein am Herzen liegt.
Frank Linnig, ein Thema, dass oft angesprochen wird. Ich war ein Kritiker und habe meine Meinung dazu klar geäussert. Angesprochen wurde ich von keiner Person der TuS Koblenz auf meine Kritik. Kennt mich keiner dort ? Bin ich anonym ?
Ich habe aber auch meine Meinung zu Herrn Linnig geändert, da sich einige Dinge auch zur Problematik selbst geändert haben.
Wir als Fans können froh sein, dass sich jemand gefunden hat, der der TuS weiterhin den Rücken stärkt, sie am Leben erhält.

Mal meine ganz persönliche Meinung zur Kritik einiger Mitglieder an Tom Theisen soll mir auch gestattet sein.
Tom als Lügner darzustellen ist fehl am Platz. Ich kenne Tom und einige weitere Personen aus Reihen der TuS Koblenz. Ich bin wirklich davon überzeugt, dass fast jeder dort für Lösungsmöglichkeiten einer bessere Zukunft der TuS Koblenz unterwegs ist. Ich bin mit Tom nicht immer einer Meinung, aber überzeugt davon, dass er einen sehr guten Job macht.
Als Fan sollte man sich auch fragen, ob man sich diesen enormen Zeitaufwand antun würde - neben der Familie und dem eigentlich Job.
Mein Dank geht somit auch ganz klar an die handelnden Personen im Verein, die einen Grossteil ihrer Freizeit für diesen Verein investieren.

Und nun lasst uns morgen endlich 3 Punkte holen. Ich bin geil drauf und will immer noch aufsteigen mit der TuS als meinem Verein, meiner Leidenschaft.

P.S.: Übrigens ist am 06.09. 2013 das erste Usertreffen des TKF und natürlich würden sich die Teilnehmer freuen, wenn sich jemand aus den Reihen der TuS Koblenz ( Tom Theisen z.B. als Kritiker einzelner Meinungen im Internet ) für 1 -2 Stunden dort die Zeit nehmen würde. Gespräche unter den Kritikern lösen bekanntlich einige Probleme.
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
TuS Koblenz

Kommentare

  1. Avatar von Ralph
    Da kann ich nur zustimmen; Kommunikation kann helfen ! Sicherlich sind manche Anmerkungen von Herrn Hecker oder auch Tom Theisen bezüglich einiger Äußerungen in den Foren nicht unbegründet. Ich finde aber auch, dass Pauschalisierungen in diesem Zusammenhang nicht angebracht sind und man ruhig auch mal auf die Kritik der moderaten, sachlichen und sich vernünftig artikulierenden Fans eingehen könnte und sich nicht ständig auf die Ausnahmen davon stürzen sollte und diese hervorhebt, denn damit tut man genau das was diese Leute wahrscheinlich wollen.

Trackbacks