RSS-Feed anzeigen

Hannes

Interview mit Michael Stahl

Bewertung: 2 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5.00.
Wir wollen hier in der Folge die Möglichkeit nutzen und Euch in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten Spieler, Trainer und Verantwortliche ein wenig näher bringen.

Beginnen möchten wir heute mit Michael Stahl, dem aktuellen Mannschaftskapitän der TuS Koblenz.

Name:  20.jpg
Hits: 4191
Größe:  27.5 KB

Hallo Michael. Schön, dass Du Dich den Fragen der Fans der TuS Koblenz stellst und einem kleinem Interview zugestimmt hast. Zunächst zu Dir selbst:

Wie geht es Dir gesundheitlich ? Können wir als Fans, das Team und der Trainer bald wieder auf Dich zählen ?

Ich habe mich von meiner Gehirnerschütterung gut erholt, kann wieder ohne Einschränkungen trainieren und mein Einsatz für Samstag ist geplant.

Du hast vor einiger Zeit geheiratet. Können wir uns neben Dir demnächst auf Nachwuchs freuen ?

Schon im Oktober erwartet wir das erste mal Nachwuchs, die Fans muss ich enttäuschen, es wird nicht der ,,6"er der Zukunft, wir bekommen ein Mädchen und freuen uns riesig.

Was bedeutet Dir selbst der Fussball ?


Fußball ist ganz klar neben meiner Familie mein Lebensmittelpunkt und auch mein Lebenselixier. Ich könnte 25 Std. am Tag über Fußball reden und spielen , es wird nie langweilig.

Sicher warst Du schon als junger Bub vom Fussball begeistert. Für welchen Verein hast Du gefiebert und wer ist heute Dein Favorit ?

Ich bin seit meinem 6. Lebensjahr glühender Anhänger von Werder Bremen und darüber hinaus habe ich seit jeher den FC Liverpool und seine ewig-treue Ikone Steven Gerrard bewundert.


Hast Du ein Idol als Fussballer und wer hat Dich menschlich beeindruckt ?

ganz klar Steven Gerrard, seine Hingabe für seinen Verein, sein unbändiger Wille immer alles zu geben und die Treue nur für seinen Club zu spielen imponieren mir in jeglicher Hinsicht, schon jetzt eine Sportlegende .

Deine schönste fussballerische Erinnerung?

Meine schönste Erinnerung war der Pokalerfolg über Berlin mit meinem Tor als Highlight dieser Partie, bis heute treibt mich auch diese Erinnerung immer wieder an.


Deine grösste fussballerische Enttäuschung?

Der finanzielle Abstieg 2011 war nur schwer zu verkraften, ein wirklicher Tiefschlag. Dazu würde ich noch das Pokalspiel diesen Jahres gegen Trier nehmen, das wir trotz großer Leistung verloren haben.

Wie siehst Du selbst die momentane Situation nach 3 Niederlagen in der neuen Saison ?

3 Niederlagen zum Auftakt, puh, da muss ich erstmal durchatmen. Alles Jammern und Meckern hilft jetzt nicht, Ärmel hochkrempeln und das Beste daraus machen. Solange ich das Trikot der TuS trage, werde ich mich in solchen Situationen nicht verstecken. Das versuche ich auch meinen Kollegen zu vermitteln. Nüchtern betrachtet ist die Lage sehr gefährlich, da brauchen wir uns nichts vormachen.

Liest Du in der Forenwelt mit? Wenn Nein, warum nicht?

Ja tue ich hin und wieder, ich finde die Möglichkeit wenn sie sinnvoll genutzt wird gut, dies zeigt doch das, die größte Zahl der User etwas dazu bewegt, und zwar was uns alle bewegt, die TuS!!! Diskussionen und Kommunikation kann sehr fruchtbar sein. Stimmungsmache und unsachliche Kritik dagegen sind Dinge die mir immer mal wieder unangenehm auffallen. Ab und zu sollte man doch einfach mal persönlich mit Verantwortlichen oder Spielern sprechen bevor man den Stab über etwas bricht.

Warum ausgerechnet die TuS Koblenz ? Was verbindet Dich mit diesem Verein und wo siehst Du selbst die Zukunft des Vereins ?

Wie sagt man so schön, schwierige Phasen und Situationen gemeinsam zu überstehen verbindet. Mein persönlicher und der Weg der TuS sind sehr ähnlich, Höhen und Tiefen, schwere Rückschläge und dann wieder aufkeimende Hoffung.ich habe hier jetzt soviel erlebt, das prägt und sorgt für eine hochemotionale Bindung zwischen der TuS und mir. Über die Zukunft möchte ich ungern sprechen, wichtig ist im Hier und Jetzt die Klasse zu halten. Und das meine ich genau so, da braucht jetzt niemand etwas über meine Zukunft zu prognostizieren

Wie wichtig ist Dir die Unterstützung durch die Fans ? Und wie gehst Du mit der Kritik der Fans um ?

Die Fans haben viel ertragen,haben viel gelitten und trotzdem sind sie immer noch bereit etwas zu geben, vorausgesetzt sie kriegen etwas zurück. Und da wir nicht viel geben konnten die letzten Jahre, ist sachliche Kritik vollkommen angebracht und sogar nötig. Ich weiß was hier abgeht, wenn wir wieder mal an erfolgreiche Zeiten anknüpfen, ein weiter Punkt der mich immer wieder antreibt.

Weisst Du schon, was Du nach dem Fußball beruflich machen willst?

Trainer oder Sportlicher Leiter im Fußball!!!

Kommen wir nun wieder zumindest ein wenig in den privaten Bereich . Wovor hast Du selbst Angst ?

Da gibt es viele Dinge. Ich glaube Angst zu haben ist etwas, das uns ständig begleitet, wir müssen nur lernen damit umzugehen. Einer Lage machtlos ausgesetzt zu sein macht mir am meisten Angst, keinen Einfluss nehmen zu können.


Pizza oder Peking Ente ? Steak oder McDonalds ?


100 %ig Steak, am liebsten aus dem Land des Zweitplatzierten der WM


Mit wem würdest du gerne einmal alleine im Lift stecken bleiben? ( bleibt unter uns *zwinker* )

Loos,Twer,Gläsner, Rapolder ... Sucht euch was aus


Beschreibe doch Deinen Charakter mit 3 Worten.

Stahl = unbändiger Wille!!!

Meine grösste Stärke ist ?


Siehe weiter oben.

Welche Netzwerke nutzt Du und was zieht Dich ins Internet ?

Nur Facebook, ins Internet ziehen mich vor allem Informationen über Fußball, Transfermarkt, Kicker, Reviersport, und und und ...

Was ist für Dich die grösste Erfindung der Menschen in den letzten 100 Jahren ?


Mein neuer Fußballschuh, unglaublich wie leicht der ist und trotzdem nicht kaputt geht beim spielen. Der wiegt glaube ich nur 190 Gramm, unfassbar, früher waren die Dinger ein halbes Kilo schwer, bei Regen dann 1 Kilo...

Was gefällt Dir an der Stadt Koblenz besonders ?


Eine einzelne Sache wird unserer Stadt zwar nicht gerecht aber ich bin unheimlich gerne in der Altstadt Essen, danach ein Eis und mit den Menschen über die TuS diskutieren, so macht das Spaß.


Stell Dir vor, Du bekommst 1 Mio. € geschenkt. Was würdest Du damit machen ?

Du kriegst im Leben nichts geschenkt!!!

Was war Dein bisher schönster Moment im Leben ?


Der kommt wohl im Oktober mit der Geburt des ersten Kindes. Die Hochzeit mit meiner Frau war ebenso unvergesslich, sie will ernsthaft für immer mit mir zusammen leben. Wo wir schon die ganze Zeit drüber sprechen, die gute heisst Carina und lebt die Spiele total mit von der Tribüne, wehe ich mache da Mist aufm Platz...

Womit kann man Dich glücklich machen ?


Mit ganz wenig, Glück finde ich tagtäglich in vielen Dingen und durch viele Gesten meiner Mitmenschen.


Dein Tipp für das nächste Spiel ?

Sieg! Egal wie.

Michael, herzlichen Dank für die Beantwortung der Fragen. Die letzte Antwort haben wir genauso erwartet und sind überzeugt, die Fans der TuS Koblenz werden Euch auch am kommenden Samstag unterstützen. Weiterhin viel Erfolg auf sportlicher und familiärer Ebene.
Stichworte: michael stahl Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von TuSNobby
    Klasse, einfach nur Kasse.Michael kommt unheimlich sympathisch rüber.
    Genau so isser, unser Stahli!
  2. Avatar von Ralph
    Der Micha ist bodenständig und ein sympathischer Typ. Durch sein von ihm erwähntes Tor gegen Berlin wird er immer untrennbar mit der TuS verbunden sein. Auf dem Platz ist er, was Einsatzwille angeht, immer ein Vorbild gewesen und ich hoffe er schafft es das auf seine Mitspieler zu übertragen; das ist es was wir derzeit wirklich dringend brauchen. Ich wünsche ihm Gesundheit; immer gut in dem Geschäft, und viel Freude mit seiner Carina und der Kleinen; wenn sie dann im Oktober da sein wird. Was die TuS angeht; ich finde gut, dass er den Fans die Kritik zugesteht; natürlich immer solche die sich in bestimmten Grenzen bewegt.
  3. Avatar von Lattenknalla2
    Krass die Antwort auf die Fahrstuhlfrage! Nehme an, daß er den genannten Mitfahrstuhlfahrern im Dunkeln zeigen will, wo Paris am dunkelsten ist! Irgendwann wir unser "ewiger" Stahli mal die TuS trainieren, hab ich im Urin...Hoffen wir, daß er möglichst bald mal wieder in einem TuS-Kader stehen kann, der mit ihm und seiner Einstellung auf Augenhöhe ist.

Trackbacks