RSS-Feed anzeigen

Hannes

Pro Trainerwechsel

Bewertung: 3 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5.00.
Ich spreche hier bewusst ein Thema an, mit dem sicher nicht alle Fans einhergehen. Warum dafür extra einen Blog schreiben, könnte eine weitere Frage sein.

Es geht um die Entwicklung der 1. Mannschaft in sportlicher Hinsicht.

Die Überschrift lässt zunächst sicher vermuten, ich möchte die Last allein dem Trainer Vangi Nessos auferlegen, aber weit gefehlt. Verantwortlich sind für diese Situation auch andere Personen, die Entscheidungen treffen mussten und so getroffen haben, wie sie nun stehen.

Nach der Verpflichtung von Peter Neustädter sah man ein, dass es eine Fehlentscheidung war. Man trennte sich schnell wieder, obwohl der Trainer "immerhin" eine Bilanz von 1,39 P / Spiel hatte. Zwischen Team und Trainer stimmte es nicht. Schluss war dann nach 31 Spieltagen.
Davor war bereits Michael Dämgen vom Wuppertaler SV an Rhein und Mosel gewechselt. Sehr netter Typ, aber leider wohl auch nicht konsequent genug.
Nach 44 Spielen wurden durchschnittlich nur 0,91 Punkte geholt.

2 vollkommen unterschiedliche Typen von Trainern hatten also die Vergangenheit der TuS Koblenz begeleitet und blieben doch auf der Strecke. Lag es allein am Geld ? Wohl kaum, denn auch andere Verein mussten und müssen den Gürtel eng schnallen.
Die Lösung war mit Evangelos Nessos gefunden.
Der Verein musste sparen, ging der drohenden Insolvenz entgegen. Im September 2013 war es dann soweit und Vangi wurde als neuer Teamchef installiert. Bereits als aktiver Spieler für die TuS Koblenz erfolgreich unterwegs, sollten seine Tugenden dem Team helfen.
Unter beiden o.g. Trainern war Nessos bereits als Co. Trainer aktiv und konnte ein wenig in den neuen Job schnuppern.

Die Bilanz in der Regionalliga Südwest.


1899 Hoffenheim II : TuS Koblenz 0 : 2

TuS Koblenz : KSV Baunatal 3 : 0

Waldhof Mannheim : TuS Koblenz 2 : 2

TuS Koblenz : SSV Ulm 3 : 1

SG Sonnenhof Großaspach : TuS Koblenz 1 : 0

TuS Koblenz : FSV Mainz II 0 : 0

Eintracht Frankfurt II : TuS Koblenz 0 : 3


TuS Koblenz : FC Homburg 2 : 1


8 Spiele und lediglich 1 Niederlage konnten sich wirklich sehen lassen. Das Ergebnis waren 2,12 P / Spiel. 15 erzielte Treffer brachten einen Schnitt von 1,875 Toren / Spiel. Optimismus herrschte und man ging in die Rückrunde.

Kickers Offenbach : TuS Koblenz 4 : 0

SC Freiburg II : TuS Koblenz 4 : 1


TuS Koblenz : Hessen Kassen 0 : 1

SpVgg Neckarelz : TuS Koblenz 0 : 0

TuS Koblenz : Eintracht Trier 1 : 0

1. FC Kaiserslautern II : TuS Koblenz 0 : 0

TuS Koblenz : SC Pfullendorf 3 : 0

TuS Koblenz : SVN Zweibrücken 1 : 2

Wormatia Worms : TuS Koblenz 0 : 2

TuS Koblenz : 1899 Hoffenheim II 1 : 3


KSV Baunatal : TuS Koblenz 1 : 0

TuS Koblenz : Waldhof Mannheim 0 : 0

SSV Ulm 1846 : TuS Koblenz 0 : 0

TuS Koblenz : SG Sonnenhof Großaspach 1 : 4


1. FSV Mainz 05 II : TuS Koblenz 2 : 0

TuS Koblenz : Eintracht Frankfurt II 1 : 4

FC Astoria Waldorf : TuS Koblenz 5 : 1


TuS Koblenz : SV Elversberg 0 : 1

KSV Baunatal : TuS Koblenz 1 : 0

TuS Koblenz : SVN Zweibrücken 1 : 1



Saisonübergreifend sehen wir nun die letzten 20 Spiele der TuS Koblenz . Das Ergebnis ist sicher nicht nur für mich erschreckend:

20 Spiele, 12 "erkämpfte" Punkte von 60 möglichen Punkten und eine stetig steigende Negativbilanz sind eine klare Aussage. Lediglich 1 Sieg in den letzten 13 Spielen, dazu Torverhältnis von 7 : 23 sind Fakten, die man nicht einfach vom Tisch wischen kann.

Der Start in die neue Saison ist bereits einbezogen und der aktuelle Tabellenstand erschreckend.

Name:  Blog.jpg
Hits: 1177
Größe:  52.1 KB

Das eigentliche Problem sind dabei noch nicht einmal Niederlagen, sondern wie verloren wird. Wie neue Spieler verpflichtet werden und wurden. Man holte zum Beispiel Besnik Rustemaj aus Schweden. Besnik ist bereits wieder in seiner Heimat. Nach 3 Spieltagen trennte man sich. Man verpflichtete Carlos Penan , der für mich leider in keinster Weise Regionalliganiveau hat. Fabian Montabell ist die nächste Baustelle. Seit dem ersten Training verletzt. War die vorhergehende Untersuchung ausreichend ? Ich kann das nicht einschätzen, aber es gibt da sicher einige Fragezeichen.
Es gab weitere Verpflichtungen, die zumindest aktiv sind, aber nach dem eigentlichen Abschluss der Transfergeschäfte der TuS werden nun doch Spieler aus dem Kader der U23 geholt, um den Kader aufzufüllen. Markus Fritsch und inzwischen auch Masahiro Oshima sind aktuell dabei. Man kann muss leider aber feststellen, dass die Neuverpflichtungen nicht die erhoffte Verbesserung gebracht haben.
Nehmen wir nun noch die verletzten Gentner, Marx und Göderz , kann es einem Bange werden. Das Marx und Gentner langfristig ausfallen werden, war bekannt.

Nun hinterfrage ich sicher nicht ganz zu unrecht die Personalplanung in Reihen der TuS. In einem Interview vor der Saison sprach der Teamchef von einem intakten Team, dass Gras fressen wird und muss. Nessos hat das Team nach seinen Wünschen neu formiert, da er dem letztjährigem Kader kein Vertrauen mehr schenkte. Der jetzige Kader scheint jedoch nicht den erhofften Umschwung gebracht zu haben. Admir Softic "darf" mit der U23 lediglich trainieren, aber nicht spielen. Die Entscheidung wurde durch die TuS und den Teamchef getragen. Ist man nicht in der Lage, klärende Gespräche zu führen und kämpft lieber um persönliche Eitelkeiten. Ein Softic würde sicher eine Stütze im Kampf gegen den Abstieg sein.

Egal, die Verantwortung tragen die handelden Personen. Dazu zählen für mich in ihrer innehabenden Position Tom Theisen ( Präsidiumsmitglied für Sport ) und Evangelos Nessos als Teamchef.

Das ist meine ganz persönliche Meinung, die Meinung eines Fans, der Woche für Woche die Spiele der TuS Koblenz besucht. Natürlich darf meine Meinung ebenso kritisiert werden, wie ich selbst Kritik übe.

Kommentare

  1. Avatar von Lattenknalla2
    An ihren Früchten kann man sie erkennen. Wir haben 1 Punkt aus 4 Spielen, da waren drei Clubs dabei, die eher unten anzusiedeln sind; schätzt man das hoch auf die Hinrunde, sind es ca. 4 bis 5 Zähler, die wir holen werden; wir können nicht zu null, wir können keine "normalen" Tore machen, das ist Fakt. Habe heute nichts gesehen, was optimistisch stimmen könnte; wenn nicht zwei, drei dazukommen, die das drauf haben, was die hatten, die weg sind, dann reicht es nicht. Aber da auch die von denen beurteilt werden müßten, die den aktuellen Kader zusammengeschustert haben, ist keinerlei Aussicht auf Besserung.

    Abgesehen davon, daß es wohl mit der Kohle nicht reicht, weil die die kriegen, die es nicht können oder eben verletzt sind. Wir haben keine Ahnung, kein Glück und jetzt kommt auch noch Pech dazu. Das ist einfach zuviel auf einmal. Auch wenn der Vangi zurücktritt, was er gewiß nach Offenbach machen wird, wenn wir bei zwei, drei Punkten stehen werden, wird es nicht besser. Was wir auf die Wiese stellen, reicht einfach nicht aus. Wir haben eben personell voll danebengegriffen und kriegen das auch nicht mehr korrigiert. Wie auch, von wem auch. Jammerschade, was 2014/15 abläuft; ab Weihnachten haben wir Gewißheit, dann herrscht Planungssicherheit für 15/16, der Kreisel, die Abwärtsspirale dreht sich immer schneller.
  2. Avatar von koblenzer
    Sehr guter Beitrag!!!

    Wie sieht die Alternative zu den aktuellen verantwortlichen Personen aus!?
    Was passiert, wenn Vangi und oder Tom morgen zurücktreten würden?
    Gibt es fähige Personen bei der TuS und oder im Umfeld,
    wir können es nicht beantworten.

    Wenn es eine Alternative geben sollte, dann müssen die Damen und Herren sich jetzt outen und Farbe bekennen.
    Gestern war wieder Milan Sasic im Stadion ist ER nur sehr interessiert an seiner
    TuS oder möchte Milan helfen, dass Er qualifiziert ist als Trainer oder Sportverantwortlicher die TuS wieder auf Erfolgskurs (hier sicher Erfolg = nicht Abstieg) zu führen- ist keine Frage.
    Finanziell kann Ihm ganz sicher nichts nennenswerte mehr geboten werden.
    Milan hat das TuS-Gen, dass wissen wir, aber sieht Er überhaupt noch eine Chance ein
    Job wie auch immer, der einem Himmelpfadskommando gleich kommt, startet auch Er ganz sicher nicht.
    Wer soll dies auch letztlich entscheiden, wenn Er doch bereit stände,
    Linnig oder evm oder Präsident- keine Ahnung wer hier die Bux an hat.
    Ich hatte hier auf Mario Blinn gesetzt, Dieser ist aber leider von Bord gegangen und steht jetzt im Block, private Gründe- kein Vize und AR mehr.

    Fazit; es sieht ganz ganz düster aus für unsere TuS und dies nach dem Schuldenschnitt.

    Ich bin für den Rücktritt von Tom Theisen und natürlich Vangi Nessos, da ich auch hier die Verantwortung sehe,
    aber wer macht es?
    Aktualisiert: 17.08.14 um 13:10 von koblenzer
  3. Avatar von Hannes
    Gestern war wieder Milan Sasic im Stadion ist ER nur sehr interessiert an seiner
    TuS oder möchte Milan helfen, dass Er qualifiziert ist als Trainer oder Sportverantwortlicher die TuS wieder auf Erfolgskurs (hier sicher Erfolg = nicht Abstieg) zu führen- ist keine Frage.
    Finanziell kann Ihm ganz sicher nichts nennenswerte mehr geboten werden.
    Milan hat das TuS-Gen, dass wissen wir, aber sieht Er überhaupt noch eine Chance ein
    Job wie auch immer, der einem Himmelpfadskommando gleich kommt, startet auch Er ganz sicher nicht.
    Wer soll dies auch letztlich entscheiden, wenn Er doch bereit stände,
    Linnig oder evm oder Präsident- keine Ahnung wer hier die Bux an hat.
    Milan Sasic hat vor einigen Tagen bekannt gegeben, keinen Job mehr als Trainer zu übernehmen. Hinzu kommt, dass Milan langfristig in Saarbrücken gebunden ist. Somit also sicher kein Thema für die TuS, das man diskutieren könnte.
  4. Avatar von Jürgen
    Hallo Hannes,

    <<< TuS Koblenz : SVN Zweibrücken 0 : 0 >>>

    ging das gestern eigentlich nicht 1:1 aus?

    Gruß, Jürgen
  5. Avatar von Jürgen
    So ein Blog lebt, wenn Ergebnisse fortgeschrieben werden:

    Nöttingen - TuS 0:2

    TuS - Hoffenheim 0:0

    Betrachtet man die Ergebnisse dieser Saison fällt ausser beim Spiel gegen Walldorf auf, dass die TuS offensichtlich recht stabil in der Abwehr steht, während es mit dem Toreschießen hapert. Noch ist Polen nicht verloren.
  6. Avatar von Tom Hardt
    Tja mittlerweile hat die Aktualität diesen Blog eingeholt. Zumindest zum Teil da Tom ja zurück getreten ist.

    Klar ist er für den Kader und dessen Zusammensetzung verantwortlich. Aber dessen Nachfolger hat, wenn sich einer findet, das gleiche Problem wir Tom. Geld.

    Wenn man einen Spieler ans Eck holen will braucht man Geld. Die TuS hat eben nur 20 Prozent dessen was in anderen Vereinen hingelegt wird. Und wenn Du mal einen Spieler findest der vielleicht bereit ist für dieses Geld doch hier aufzulaufen musst Du als Manager schnell reagieren.

    Sagt Du zu kannst Du nur hoffen das es für die Reg.Liga reicht. Reicht es nicht dann heißt es ha warum wird der nicht erst mal getestet, das kann ja nicht so schwer sein, das machen die anderen ja auch. Nur wird dann vergessen das ein Spieler, der vielleicht (nur ein Beispiel), in Trier dreimal mehr Geld bekommt dort auch länger wartet, ist wohl klar.

    Sagst Du ab und er schießt zwei Wochen später in der Verbands, Rheinland oder Hessenliga im ersten Spiel drei Treffer. "Tja hätte die TuS mal - aber es wurde wieder einmal geschlafen.

    Also bist Du bei der TuS immer in den Arsch gekniffen. Deshalb wird die Neubesetzung ganz schwierig. Sasic, der auch in Saarbrücken bei der PK dabei war, wäre bestimmt eine Alternative. Ob das geplant ist steht in den Sternen.
  7. Avatar von Hannes
    Tom, soweit alles richtig. Mit dem Rücktritt von TT hätte ich nicht gerechnet und ich habe ihn auch nicht gefordert. Das Geld an allen Ecken und Enden fehlt, ist ebenso bekannt und unbestritten.

    Leider bestätigt sich zur aktuellen Situation aber ein Sprichwort:

    "Die Tabelle lügt nicht"



    Ob es aber Sinn macht, zu allem "Ja" und "Amen" zu sagen, ist eine andere Frage. Die Kritik zeigt doch auch die Sorgen wieder, die sich Fans machen.

    Ich kann auch mit Aussagen, wie z.B. " Mach du doch den Job" nicht leben. Fans sind in einer anderen Form auch Kunden und bewerten das Produkt Sport für sich selbst. Sie müssen nicht in der Lage sein, den Job der Verantwortlichen ausüben zu können. Man beschwert sich bekanntlich auch über den Koch im Restaurant, auch wenn man nicht kochen kann. Mit jedem Besuch des Stadions, mit jedem Kauf eines Fanartikels unterstützt er den Verein finanziell.
    Aktuell laufen unserem Verein die Kunden jedoch leider weg. Die Gründe dafür sind sich nicht kritische Beiträge im Internet zu den Leistungen des Teams, sondern eher die Leistungen selbst. Also sollten dort Ansätze für Lösungen gesucht und gefunden werden.
  8. Avatar von Hannes
    Ich ergänze mal die Statistik:

    Kickers Offenbach : TuS Koblenz 4 : 0

    SC Freiburg II : TuS Koblenz 4 : 1


    TuS Koblenz : Hessen Kassen 0 : 1

    SpVgg Neckarelz : TuS Koblenz 0 : 0

    TuS Koblenz : Eintracht Trier 1 : 0

    1. FC Kaiserslautern II : TuS Koblenz 0 : 0

    TuS Koblenz : SC Pfullendorf 3 : 0

    TuS Koblenz : SVN Zweibrücken 1 : 2

    Wormatia Worms : TuS Koblenz 0 : 2

    TuS Koblenz : 1899 Hoffenheim II 1 : 3


    KSV Baunatal : TuS Koblenz 1 : 0

    TuS Koblenz : Waldhof Mannheim 0 : 0

    SSV Ulm 1846 : TuS Koblenz 0 : 0

    TuS Koblenz : SG Sonnenhof Großaspach 1 : 4


    1. FSV Mainz 05 II : TuS Koblenz 2 : 0

    TuS Koblenz : Eintracht Frankfurt II 1 : 4

    FC Astoria Waldorf : TuS Koblenz 5 : 1


    TuS Koblenz : SV Elversberg 0 : 1

    KSV Baunatal : TuS Koblenz 1 : 0

    TuS Koblenz : SVN Zweibrücken 1 : 1

    FC Nöttingen : TuS Koblenz 0 : 2

    TuS Koblenz : TSG Hoffenheim II 0 : 0

    TuS Koblenz : Waldhof Mannheim 1 : 2

    1. FC Saarbrücken : TuS Koblenz 3 : 0

    TuS Koblenz : 1. FC Kaiserlautern II 0 : 3




    Und das Ergebnis ist folgerichtig in der Tabelle sichtbar. Die TuS rangiert auf dem letzten Tabellenplatz. Die 6 vor der TuS Koblenz liegenden Team haben hinzu 1 - 2 Spiele weniger bestritten.
    5 : 16 Tore und lediglich 5 von 27 möglichen Punkten sind eine klare Ansage, die zumindest die Mehrzahl der Fans begriffen hat.
    In 25 Spielen unter Teamchef Nessos hat die TuS Koblenz 4 Siege bei 15 Niederlagen zu verzeichnen.....
  9. Avatar von Günni
    Hallo Hannes,

    seit Monaten wird zunehmend über die Situation der TuS im Allgemeinen und den Trainer im Besonderen diskutiert, kritisiert, sich beklagt, du hast sogar einen Blog über die Ablösung von Vangi angelegt. Herausgekommen ist dabei natürlich nichts. Wie sollte es auch.
    Daher Butter bei die Fische und ein konkreter Vorschlag von mir:
    Du kennst Präs. Hecker und er kennt dich. Da es immer besser ist miteinander, als übereinander zu reden, schlage doch Präs. Hecker ein Gespräch vor, in dem die o.a. Punkte zur Sprache kommen und diskutiert werden. Er wird sich sicher dazu die Zeit nehmen.
    Teilnehmerkreis könnte von Seiten der TuS Prof.Hecker, TT, Schuwi als sportlich Verantwortliche der letzten Jahre und Vangi sein und von Seiten des Forums Hannes und einige Lattenknallas, die sich hier entsprechend positioniert und Eier dazu haben.

    Kabinengespräche sind Kindergeburtstag…nice to have und helfen in dieser Situation nicht weiter.
    Nägel mit Köpfen sind angesagt. Alles andere bleibt Gelaber und dient – wie mehrmals angeführt – lediglich der Frustbewältigung.

    Gruss Günni
  10. Avatar von Tus Fan 97
    Guten Tag,
    Ich bin neu hier und möchte direkt mal etwas hier beitragen.
    Meiner Meinung nach sollte man Evangelos Nessos einfach machen lassen, da er die TuS wirklich lebt !
    Es war sicherlich nicht gut durchdacht in der finanziellen Lage einem Trainer einen 3 Jahres Vertrag zu geben, aber nun ist es so. Ich war gestern gegen Pirmasens im Stadion und muss sagen von System ist da nicht wirklich viel zu erkennen, aber eins hat Vangi den Spielern in meinen Augen eingebrannt, was ihn auch als Spieler ausmachte. Den unbedingten Kampfwillen, den Willen immer weiter zu machen, egal welche Hindernisse kommen. Wir konnten zum Glück 2:1 gewinnen. Ich bin der Meinung, dass alle Fans hinter Vangi und dem Team stehen sollten.
    Nur gemeinsam vermeiden wir den Abstieg.
  11. Avatar von Hannes
    @TuS Fan 07:

    Danke für deine Rückmeldung zum Thema. Ob ich sie teile, ist eine andere Frage.

    Für mich ist der 1. Heimsieg der laufenden Saison sicher ein Grund zur Freude - mehr aber auch nicht. Ich erwarte evtl. auch zuviel , mag sein.
    Mein Standpunkt bleibt jedoch der selbe.
  12. Avatar von Hannes
    Tja Evangelos,

    ist es dir bekanntlich sch*** egal, was wir Fans denken ( deine Worte zu mir in einem Gespräch und du hattest mir auch ausdrücklich erlaubt, ich könne ruhig schreiben, was du sagtest, weil es dich einfach nicht interessiert, was die Fans denken ) , und deshalb kann es dir auch egal sein, was ich hier wieder einmal zum Besten gebe. Ich bin ein einer dieser Dummschwätzer, "Experten" und Besserwisser ( ebenfalls deine Worte ) , den man sicher nicht lesen muss. Das sind für dich auch sicher viele andere Fans, denen Meinung dich nicht interessiert. Das Äussern meiner Meinung ist jedoch ein im Grundgesetz verankertes Recht, das ich natürlich auch ohne deine Zustimmung nutze.

    Wir haben inzwischen weitere erfolgreiche und weniger erfreuliche Spiele hinter uns. Nehmen wir uns aber ein wenig Zeit und verdauen die Erfolge und Misserfolge in Ruhe.

    Meinen letzten Blogeintrag beendete ich mit dem 0 : 3 gegen die kleinen Bauern. Im Traditionsduell mit Eintracht Trier hofften zahlreiche Fans auf Punkte. Trier, da schiessen den Fans direkt einige Dinge durch den Kopf. Die Mannschaft wird alles geben und wir bekommen sicher zumindest 1 Punkt mit auf die Heimreise. Das Ergebnis war ein 0 : 2 und natürlich einmal mehr Enttäuschung auf ganzer Linie.

    Der 11. Spieltag brachte uns einen der Favoriten für den Aufstieg nach Koblenz, die Kickers aus Offenbach. Das Ergebnis war ein verdientes 0 : 3 und weiter ging es bergab.

    KSV Kassel, vorab ebenso im oberen Mittelfeld der Liga gehandelt, schenkte uns ebenso ein und wir fuhren mit 0 : 2 nach Koblenz.

    3 weitere Spiele, in denen wir nur Lehrgeld zahlten, ohne wirklich Konsequenzen zu ziehen.
    Glücklich sein konnten wir lediglich, dass Baunatal noch schlechter spielte und wir somit den vorletzten Tabelleplatz halten konnten. Welch Ironie bei den gesetzten Zielen in die Zukunft.

    Dann endlich doch die Wende ?

    Heimsieg, und das gegen einen ebenfalls im Keller stehenden Gegner, FK Pirmasens. 3 ganz wichtige Punkte und Hoffnung keimte auf. Die TuS gewann das Spiel verdient mit 2 : 1. Was folgte, war ein weiterer Dreier und das sogar in Neckarelz. Die TuS gewann sogar vollkommen verdient mit 2 : 1 und der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können.

    Hat das Team endlich in die Spur gefunden ? Die Fans gaben die Hoffung nicht auf und glaubten an den nun kommenden Erfolg. Irgendwann muss es doch aufwärts gehen.
    Meine Meinung, die ich im Blog schrieb, wurde teilweis heftig kritisiert und ich hätte gerne eine Entschuldigung von mir an den Teamchef akzeptiert, wenn der Erfolg wirklich gekommen wäre, das Team die Abtiegsplätze verlassen hätte.

    Das Ergebnis und das kleine Lichtlein am Ende des Tunnels loderte jedoch nur recht kurz auf. Leider !

    3 weitere Niederlagen und der gefestigte vorletzte Tabellenplatz sind die Erfolge des Spielsystems, dass nur der Teamchef erkennt.



    Inzwischen kritisiere ich auch ganz klar den Umgang des Teamchefs mit den Spielern. Für mich ist es der falsche Weg, nach einer Niederlage in der PK den Spieler X oder Y öffentlich zu demontieren. Nessos selbst nennt das verlorene Selbstvertrauen als einen der Hauptgründe für die negative Entwicklung, findet jedoch in fast jeder PK einen Schuldigen, der verantwortlich gemacht wird. Ich erwarte von einem Trainer, dass er die Spieler unterstützt und schützt.
    Ebenso erachte ich es gar als Frechheit, Spielern die Regionalligatauglichkeit abzusprechen, die er selbst geholt hat. Hinzu kommt, dass Nessos selbst nicht im Besitz eines ensprechenden Nachweises für die Regionalligatauglichkeit als Trainer ist.

    Ich möchte ganz klar feststellen, dass es mit nicht um die Person Evangelos Nessos als Mensch geht, sondern als Fan der letzte Hoffnungsschimmer verfliegt, wenn nicht schnellstens Änderungen kommen. Sollte der Verein aus der Regionalliga absteigen, scheint das Ende eines Traditionsvereins mit über 100-jähriger Geschichte beschlossen sein. Das sollte uns allen bewusst sein. Heute erlebten wir lediglich 899 Zuschauer in der ehemaligen Festung Oberwerth und auch hier schwinden die Einnahmen für den Verein durch ausbleibende Zuschauer weiterhin.

    Es geht darum, alle zu motivieren, eine Aufbruchstimmung zu erzeugen. Spieler, Mitarbeiter und Fans neu zu formen und neue Ideen zu nutzen. Es geht um die TuS Koblenz, unseren Verein ! Nicht um mich, um Nessos, sondern um den Erhalt des Vereins !
  13. Avatar von Lattenknalla2
    Mit dem derzeitigen Präses wird es in dieser zentralen Frage wohl keine Entscheidung mehr geben, er ist von seinem Naturell her kein Leader, er läßt die Dinge treiben und so wird es weitergehen bis zum bitteren Ende. Diese Mischung aus Rücksicht auf Kohlezwänge und Selbstfesslung aus "Gemenschel" bricht uns das Genick.

Trackbacks