RSS-Feed anzeigen

Hannes

Interview mit Samir Benamar

Bewertung: 3 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.67.
Anhang 862


Hallo Samir,

herzlichen Dank, dass Du Dich für das Interview zur Verfügung stellst. Erst einmal einige Fragen zu Deiner eigenen Person:

Samir, Du kommst von der U23 des FSV Frankfurt zur TuS Koblenz. Der Rückzug der U23 des FSV muss für Dich auf dem Weg zum Profi ein Schock gewesen sein. Vermisst Du Deine Heimatstadt Frankfurt ?

Für mich war es sehr sehr schwer und nicht zu glauben . Ich konnte nicht glauben, dass die U23 zurückgezogen wird . Wobei ich schon in den Medien mitbekommen habe, das manche Profimannschaften das machen. Aber ich hätte nicht damit gerechnet, dass es unsere Mannschaft trifft . Die Auflösung der U23 wurde uns leider erst sehr spät mitgeteilt. Noch vor sechs Wochen hatten wir die Hoffnung, dass die 2. Mannschaft weiterhin einen regulären Spielbetrieb aufrechterhält. Doch dann kam eines Tages Uwe Stöver (FSV-Geschäftsführer, Anm. d. Red.) zu uns in die Kabine und stellte uns vor vollendete Tatsachen. Wir waren regelrecht schockiert und wussten im ersten Moment nicht, wie wir reagieren sollten. Viele von uns hatten die Hoffnung, schon ab kommender Saison regelmäßig bei der Profimannschaft zu trainieren und den Sprung in den Profikader zu schaffen. Ja klar vermisse ich meine Heimatstadt Frankfurt, allein aus dem Grund weil meine Familie da lebt und ich ein Familienmensch bin. Ich vermisse meine Eltern jeden Tag, die Umgebung und meine Freunde . Aber ich will nach oben und deswegen muss ich andere Wege gehen im Leben und versuche das Beste draus zu machen .


Wie geht es Dir gesundheitlich ? Man hörte von einer Verletzung und Du spielst trotzdem.

Mir geht es gesundheitlich sehr gut, fühle mich top fit zur Zeit und bin für die Mannschaft einsatzfähig . Ja das stimmt, ich hab mich im Training verletzt . Und hab mir leider ein Aussenbandriss geholt und ich soll drei Wochen pausieren. Aber ich fühlte mich trotzdem mit der Verletzung gut und hab es gewagt einfach zu spielen und für die Mannschaft dazusein in diesen schweren Zeiten, die wir haben . Es is meine Gesundheit. aber ich konnte mein Team nicht in Stich lassen . Ich hab dann mit getapten Fuß und Schmerztabletten trainiert und gespielt .

Sicher warst Du schon als junger Bub vom Fussball begeistert. Für welchen Verein hast Du gefiebert und wer ist heute Dein Favorit ?

Ich hab als kleiner Junge schon Fußball gespielt. Angefangen hat es in meiner Heimat Marokko auf der Straße in meiner Stadt Nador . Meine Lieblingsmannschaft war schon immer Real Madrid, weil es in Marokko nur zwei Clubs gibt, für die man sich interessiert. Das sind Real Madrid und Barcelona.

Was bedeutet Dir selbst der Fussball ?

Mir persönlich bedeutet der Fußball sehr viel . Seit meiner Kindheit hatte ich nur Fussball im Kopf. . Ich lebe für den Fußball das ist mein Traum und Hobby, den ich gerne ausübe .

Wie gefällt Dir Koblenz als Stadt ?

Die Stadt Koblenz ist sehr schön. Ich kannte ja schon davor die Stadt nur vom Hören, aber war nie hier gewissen . Ich find die Stadt an sich sehr schön und viel Natur dabei und die ganzen Geschichten dieser Stadt . Wenn man bedenkt, dass ich aus einer großen Stadt komme mit vielen Hochhäusern und Wolkenkratzern, ist das hier schon was Anderes und Neues für mich, aber auch sehr cool . Der Rhein und die Mosel gefallen mir . Die Festung ist ja in der Nähe wo ich wohne in Ehrenbreitstein. Die Aussicht von da oben ist überragend .

Beschreibe doch Deinen Charakter mit 3 Worten.


Ehrgeizig, hilfsbereit und zielstrebig

Pizza oder Peking Ente ? Steak oder McDonalds ?


Ich esse gerne Nudeln mit Putenfleisch, die ich selber mache . Und von meiner Mutter so genannte ( marmita), das ist Fleisch Gemüse und Kartoffeln .

Mit wem würdest du gerne einmal alleine im Lift stecken bleiben? ( bleibt unter uns *zwinker* )

Sylvie van der Vaart


Welche Netzwerke nutzt Du und was zieht Dich ins Internet ?

Facebook , youtube , usw . Ich will immer auf dem neusten Stand bleiben und lese gerne da die Nachrichten, unter anderem viel über Fußball .

Liest Du in der Forenwelt mit? Wenn Nein, warum nicht?

Nein, ich konzentriere mich nur auf den Fußball .

Was ist für Dich die grösste Erfindung der Menschen in den letzten 100 Jahren ?

Die elektronischen Sachen, wie Fernsehen und Handys .

Stell Dir vor, Du bekommst 1 Mio. € geschenkt. Was würdest Du damit machen ?

Ich würde erst mal die Hälfte an meine Eltern überreichen und den Rest würde ich schlau investieren. Und mir damit was Anständiges gönnen, was mir im Leben weiter helfen kann . Und ein Teil an die armen Menschen in meiner Heimat spenden, die ich kenne .

Womit kann man Dich glücklich machen ?

Mich glücklich machen? Es reicht wenn ich meine Familie glücklich sehe.

Wie kam der Kontakt mit der TuS Koblenz zustande ? Und warum ausgerechnet die TuS Koblenz ?

Durch meinen Berater und weil der Verein Interesse an mir hatte . Ich hab mir zwei Tage hier die Mannschaft, den Verein und die Stadt angeschaut und es hat mich direkt interessiert. Und der Verein ist ein traditionsreicher Verein mit vielen Menschen, denen der Club am Herzen liegt. Dann ist das um so schöner, für so ein Verein aufzulaufen .

Von welchen für Dich interessanten Vereinen hattest Du noch Angebote vorliegen ?

Ich hab von Wehen Wiesbaden U23 , Sport Freunde Lotte usw. Anfragen gehabt . Ich bin auch für paar Tage bei Hansa Rostock gewesen und habe dort auch zwei Freundschaftspiele mitgemacht .

Mit welchem Mitspieler verstehst Du Dich im Team an besten ?


Ich komm mit jedem klar aus der Mannschaft, auf dem Platz und auch neben dem Platz . Aber am meisten versteh ich mich mit dem Kevin Steuke, der auch gleichzeitig mein Mitbewohner ist . Wir unternehmen vieles privat, weil es einfach harmoniert . Aus dem Grund auch, weil er und ich beide hier gemeinsam hergezogen sind . Aber ich versteh mich auch mit Anel Dzaka sehr gut, weil er für mich der älteste Spieler und Vorbild in der Mannschaft ist mit seiner Erfahrung . Und versteh mich auch mit Dustin Ernst, weil wir schon letztes Jahr bei FSV Frankfurt zusammen gespielt haben .

Wenn man sich so umhört, bist du in der kurzen Zeit bei vielen Fans zum Lieblingsspieler geworden, und wirst als bester Neuzugang genannt. Bekommt man das als Spieler auf und neben dem Platz mit ?

Natürlich ist das was ganz besonderes für einen Spieler, egal ob in der Bundesliga oder Regionalliga, wenn man direkt gut von den Fans aufgenommen wird und Liebling ist . Ich gebe immer Alles und bin ein Kämpfer, der Gas gibt und immer gut sein will. Das mach ich an erster Stelle für mich und für die Mannschaft und wenn das noch bei den Fans ankommt, dann ist das ein Bonus . Das freut mich auch sehr und klar bekommt man das so bisschen auf dem Platz und neben dem Platz mit, aber ich finde auch, da gehört noch Vieles mehr dazu, um sich wirklich in die Herzen der Fans zu spielen. Deswegen werde ich einfach weiter hart an mir arbeiten und überzeugen, um auch Erfolg für alle Beteiligten zu haben . Ich hab das noch nie mit bekommen, dass ich als bester Neuzugang gelte, aber wenn ich das so jetzt mitbekomme, ist das was ganz Besonderes. Das freut mich auch sehr und stärkt mich noch mehr .


Hast Du ein Idol als Fussballer und wer hat Dich menschlich beeindruckt ?

Christiano Ronaldo . Und menschlich beeindruckt hat mich immer schon Zidane .

Deine schönste fussballerische Erinnerung?

Kopfballtor in der C-Jugend gegen Schalke 04 . Spiel gegen die Eintracht Frankfurt Profis .


Deine grösste fussballerische Enttäuschung?

Der verpasste Aufstieg in die Hessenliga . Auflösung der U23 FSV Frankfurt .

Wie wichtig ist Dir die Unterstützung durch die Fans ? Und wie gehst Du mit der Kritik der Fans um ?

Das ist schon wichtig, wenn die Fans hinter der Mannschaft stehen und uns nach vorne puschen . Da sieht man, wie wichtig die Fans sind, denn sie sind ein großer Teil der Mannschaft .
Das ist normal im Fußballgeschäft, mit Kritik umgehen zu müssen. Klar fällt es jedem Spieler schwer, wenn die Fans unzufrieden sind, aber das muss man akzeptieren und damit so gut, wie es nur geht umgehen .


Könntest Du Dir vorstellen, Deinen Vertrag auch zu verlängern, wenn am Ende der Saison der Gang in die Oberliga sicher wäre?


Ich bin nach wie vor vom Klassenerhalt überzeugt. Mit allem Anderen befasse ich mich zurzeit noch nicht. Ich fühle mich hier bei der TuS sehr wohl und kann mir durchaus vorstellen, auch über die Saison hinaus noch hier zu spielen.

Was sind Deine Ziele als Fussballer und was kommt nach dem Fussball ?

Ich bin ehrgeizig und möchte noch höherklassig spielen im Fußballgeschäft, soweit es geht . Ich hab Ziele und die verfolge ich ganz klar .
Über die Zeit nach dem Fußball mach ich mir in meinem jungen Alter noch keine Gedanken. Der Fußball steht derzeit über allem.


Samir, nun endlich die letzte Frage an Dich. Kurz nach Halloween würden wir gerne wissen, wovor Du selbst Angst hast.

Ich hab vor niemandem Angst, außer vor dem lieben Gott !!!


Herzlichen Dank für die Beantwortung der doch recht zahlreichen Fragen und weiterhin viel Erfolg mit der TuS Koblenz und Deiner eigenen Karriere.

Ich bedanke mich auch sehr für das Interview . Ich hab mir gerne die Zeit genommen .
Stichworte: samir benamar Stichworte bearbeiten
Kategorien
TuS Koblenz

Kommentare

Trackbacks