Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 60

Thema: Wormatia Worms

  1. #11

  2. #12

  3. #13
    Trainer der 1. Mannschaft Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7,295
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Warum nicht Neustädter? Wäre ein Liebesdienst der Wormatia für uns, quasi als Buße dafür, daß sie versucht hatten, uns den Lahn kaputt zu treten. Dann wäre mehr Kohle da für gute Werke. Also, belgisches Kaltblut! Hol Dir den PN!
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  4. #14

  5. #15
    Trainer der 1. Mannschaft Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7,295
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Wir haben für Euch Filigran-Nibelungen im Trainer-Nebel einen prima Tip: holt Euch den Neustädter! Und seinen hochtalentierten Sohnemann dazu! Doppelschlag! (Dann kriegt Ihr auch von unserem Hecker einen Blumenstrauss und für die Defensive dicke genagelte Stiefel für das nächste Punktspiel!)
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  6. #16
    Memme Scholl Avatar von Thomas
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Rengsdorf
    Beiträge
    335

    Standard

    Wormatia Worms verpflichtet Hans-Jürgen Boysen als neuen Cheftrainer


    http://www.mrn-news.de/news/worms-wo...trainer-84063/

  7. #17
    Trainer der 1. Mannschaft Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7,295
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Schade! Knalla hätte als Wormser Ackergaul ("Hau den Lahn, äh näh: den Lukas!") den Neustädter genommen. Schon als Wiedergutmachung für den skandalös rabiaten Auftritt beim 3 zu 3. Das geht ab in der Liga! Im Mai 2014 ist gewiß die Hälfte der Übungsleiter vorzeitig entlassen worden.
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  8. #18
    Administrator Avatar von Hannes
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    7,926
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Die Wormatia ist erneut im Verbandspokal ausgeschieden und wieder war es Alemannia Waldalgesheim, die die kleine Sensation schaffte. Wie bereits im vergangenen Jahr siegte Alemannia Waldalgesheim mit 2 : 1. Niklas Schneider erzielte in der Verlängerung ( 105. Minute ) das 2 : 1 für den Aussenseiter.
    Freibiergesicht

  9. #19

    Standard

    Fans sammeln Regenwürmer im Wormatia-Stadion

    Wormatia Worms lädt heute zu einer ungewöhnlichen Mitmachaktion: Gemeinsam mit Naturschützern
    können Fans des Regionalligisten den Stadion-Rasen von Regenwürmern befreien. Was skurril klingt,
    hat für die Wormatia einen ernsten sportlichen Hintergrund.

    Die vielen Würmer, die unter dem Rasen leben, bereiten den Wormser Fußballspielern nämlich Probleme:
    Die Kicker rutschen häufig auf Erdhäufchen aus, die die Regenwürmer nach oben drücken. Gelegentlich
    bleibt sogar der Ball liegen.

    Mit einem biologisch abbaubaren Mittel, das die Haut der Tiere reizt, sollen sie heute an die Oberfläche
    getrieben werden. Nach Angaben des Vereins werden dann die Fußballfans die Würmer einsammeln.
    Mit Lastwagen werden die Regenwürmer zum Laubsammelplatz der Stadt Worms gefahren, wo sie im
    Laub eine neue Heimat finden.

  10. #20
    Trainer der 1. Mannschaft Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7,295
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Kann man diese Würmer nicht grillen und den Fans zum Dank als Snack anbieten? Die Regio-Clubs sind doch meistens arm wie die Kirchenmäuse. Und damit die Wormser Ackergäule heuer endlich mal auf einen grünen Zweig kommen, nachdem sie soeben sogar in Ulm verloren hatten, vier Minuten vor Schluß, könnte man die Würmer so geschickt in den gegnerischen Strafraum platzieren, daß die Abwehrspieler darauf ausrutschen und der wilde Wormser Sturm mal einlochen kann. Es lebe das Laub!
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)