Seite 30 von 31 ErsteErste ... 2028293031 LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 302

Thema: Kino, Filme und Bücher

  1. #291

    Standard

    Götz George ist gestorben (bereits am 19. Juni). Hat u. a. in 3 Winnetou-Filmen mitgespielt.
    Man muss nicht immer das Salz in der Suppe suchen (Philipp Lahm)
    Gegen Stadionverbote für Hunde (Hündin von Heinz Heinrichs)
    Don't criticize what you can't understand (Bob Dylan)

  2. #292
    Urgestein der TuS Avatar von Harry Roedig
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    870
    Blog-Einträge
    1

    Standard


    23.07., 6:50 Uhr
    Werde an Dich denken.
    Wir sehen uns, Dick Donald.
    "Ein gesunder Patriotismus, weil man eine Bundesgartenschau ausgerichtet hat...sollte mit einschließen, dass auf dem Oberwerth ein Verein spielt, der auch ein wichtiges Stück der Stadt ist." (H.-P. Schössler)

  3. #293

    Standard

    Und es folgt unser alter Haudegen: Bud Spencer :(

  4. #294
    U23 Spieler Avatar von Libero
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    1,960

    Standard

    Filmtipp für Euch (abseits des Mainstream):

    The Body- Die Leiche

    Ein spanischer Krimi/Mysterythriller aus dem Jahr 2013.
    Alfred H. lässt grüßen......

    Selten so einen genialen, gut gemachten Thriller gesehen!!

    Des Nachts wird ein Mann auf einer Landstraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Es stellt sich heraus, dass dieser Nachtwächter im örtlichen Leichenschauhaus ist und wohl in Panik seinen Arbeitsplatz verlassen hat.
    Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf und stößt auf Unfassbares: Eine Leiche ist verschwunden. Die einer Geschäftsfrau, die 1 Tag zuvor an einen Herzinfarkt starb. Man stellt Kontakt zum Witwer her, viel jünger als seine Frau, Jung Dozent für Chemie an der Uni. Telefonisch erwischt man den Witwer bei seiner Geliebten, eine seiner Studentinnen und bestellt ihn an Ort und Stelle ins Leichenschauhaus.

    Ab jetzt wird viel in Rückblenden erzählt und dem Zuschauer wird schnell klar, dass die Frau von ihrem Mann vergiftet wurde. Doch wo ist die Leiche hin? War sie gar nicht tot? Will hier jemand allen Beteiligten einen üblen Streich spielen? Spukt ihr Geist umher? Was weiß der im Krankenhaus liegende Nachtwächter? Was hat er gesehen, dass er in Panik die Halle verließ? Oder ist alles ganz anders?

    Mysteriös tauchen im Leichenschauhaus auf einmal auch die Giftampulle, diverse sms (die die Verstorbene ihrem Mann vor ihrem Tod schickte) auf div Zetteln im Krematorium auf............

    Nervenkitzel pur! 105 Minuten die einen direkt in den Bann ziehen. Und das Ende, die Auflösung!! Hammer!! Will jetzt nicht zuviel verraten ...

  5. #295
    U23 Spieler Avatar von Libero
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    1,960

    Standard

    Serientipp: Fargo

    Fargo? War das nicht ein Film von den Coen Brüder? Völlig richtig!

    Fargo der Film aus dem Jahre 1996, ging um einen Mordfall im Kaff Fargo in North Dakota, indem eine schwangere Polizistin ermittelt.
    Riesenfilm, toller Erfolg für die Coens.

    Und da gibt es jetzt ne Serie von. Na ja, jetzt... Die erste Staffel ist von 2014 und die 2. Staffel aus dem letzten Jahr.
    Beide Staffel je 10 Folgen.

    Die Coens stehen zwar als Producer im Vor oder Abspann, gaben aber nur ihren Namen, da ihnen das Drehbuch gefallen hat.

    Staffel 1:

    Billy Bob Thornton spielt einen Killer, der gerade einen Auftrag erledigt hat und die Leiche im nahegelegenen Wald eines Kaffs in Minesota entsorgt. Er hatte einen leichten Autounfall und muss die Wunde im örtlichen Krankenhaus nähen lassen. Im Wartesaal trifft er auf Martin Freeman (Der Hobbit, Sherlock). Dieser spielt einen Versicherungsvertreter, einen Looser, der gerade von einem ehemaligen Mitschüler "eins aufs Maul" erhalten hat.
    Gerne würde er ihn tot sehen, faselt Freeman im Gespräch mit Thornton. Dieser nimmts zu wörtlich und bringt den Kerl um die Ecke.
    Jetzt kommt es zu einer Kettenreaktion und die Ereignisse überschlagen sich!

    Das ist richtiger Coen Stil mit ihren typischen Dialogen, skurrilen Charakteren, witzig, brutal und mega spannend!!

    Staffel 2:

    Eher Quentin Tarantino Stil. Genauso gut wie Staffel 1!

    Hier geht es um einen Bandenkrieg, auch wieder in Minesota (Staffel spielt im Jahr 1979, der ermittelnde Cop (Patrick Wilson (The Conjuring), spielt in der 1. St den Restaurantbesitzer, der sich als Cop zur Ruhe setzte), in den ein junges Paar durch Zufall gerät.
    Ein Darsteller sieht darin wirklich fast so aus wie Samuel L. Jackson in Pulp Fiction.
    Rund um gelungen, aber noch brutaler wie St. 1

    Demnächst kommt die 3. Staffel mit Ewan McGregor i.d. Hauptrolle.

  6. #296

  7. #297

    Standard

    Ich habe nachdem mir nach dem Pokalfinale die Decke auf den Kopf gefallen ist angefangen Supernatural zu gucken, eine Serie über zwei geister- und dämonenjagende Brüder. Für mich wie eine Mischung aus Doctor Who, Inspector Barnaby (wegen den kruden Todesfällen) und The X-Files :D

    Nach ein paar durchgemachten Nächten bin ich jetzt in Staffel 7 und ich kann einfach nicht mehr aufhören. Die ersten fünf Staffeln sind was Story und Charakterentwicklung angeht wirklich so ziemlich das Beste was ich jemals gesehen hab, ich stehe total auf den Humor und den Classic Rock-Soundtrack und darauf dass sich die Serie selbst manchmal verarscht oder andere Filme oder Serien parodiert. Schlechtes early 2000-CGI macht mir auch nichts aus. Bin richtig begeistert.

    Nebenbei schaue ich auch noch den Classic Doctor Who-Marathon auf Twitch, wo derzeit umsonst ein Großteil der Folgen von 1963 bis 1989 gezeigt werden.
    "ich trage deine farben, bereit alles zu ertragen für ein paar glückliche tage
    egal was alle sagen, ich fahr in den laden, tätowier mir deinen namen
    und du gehst niemals allein, mir ist kein weg zu weit, stundenlange autofahrten über die a2, aber
    ich bin dabei, an deiner seite ob es regnet oder schneit auch wenn alle gehen, ich bleibe
    ich wär auch gern gewinner statt ständig zu verlieren doch ich bin leider für immer, für immer nur fan von dir"
    (kraftklub - fan von dir)

  8. #298

    Standard

    Seit heute im Kino: Trautmann

    Ein Film (keine Dukomentation) über einen, wenn nicht sogar
    zu seiner Zeit, vielleicht der beste deutsche Torhüter.
    Man muss ihm als Spieler und Mensch großen Respekt zollen.
    Warum erst heute ein Film über ihn in die Kinos kommt, ist
    eigentlich nicht zu verstehen. Obwohl im Film, wie so oft,
    einiges dazu gedichtet und anderes weggelassen wird,
    werde ich mir den Film in jedem Fall ansehen.

    Für die jüngeren unter Euch, die Bernd (Bert) Trautmann nicht
    kennen, hier gibt es die "volle" Information:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bert_Trautmann

    Hier dann noch der Film Trailer

    Ich gie gugge, egal wo ma spille!

  9. #299

    Standard

    Hier dann noch eine Doku vom WDR über Bernd Trautmann:

    Ich gie gugge, egal wo ma spille!

  10. #300

    Standard

    Politik und Sport
    Das Extrem-Beispiel Katar kommt 2 Jahre vor der geplanten WM langsam in das öffentliche Interesse.
    Kam Rummenigge noch gimpflich aus den "Geschäften" heraus, ist Beckenbauer zumindest seinen bis dahin tadellosen Ruf los und Bayern München verstrickt in Geschäfte zu Gunsten von Islaministen, die der Verein durch die Verträge und Verwicklungen nicht mehr "gelöst" bekommt.
    Offensichtlich wurde das bei der Katar-Krise, als al-Thani das deutsche Fußballaushängeschild bei der Kriegsgefahr mit Saudi-Arabien und Kuwait als Unterstützer anführte. Paris und Barcelona stecken inzwischen in der gleichen Zwangsjacke von "Investorenrechten" und Extremistenabgrenzung.
    Nach dem Dronenangriff auf Saudi-Arabien, der amerikanischen Intervention und Beschuldigung Iran´s, dem befreundeten Land von Katar, wird weltweit bewußt, in welchem Pulverfass mit den weltweiten höchsten Militärausgaben, die WM 2020 stattfinden soll.

    Auftakt zur medialen Verarbeitung der WM bringt Arte mit der Dokumentation

    Millionen für Europas Islam

    Ein Whistleblower spielte zwei französischen Journalisten Tausende von vertraulichen Dokumenten der NGO Qatar Charity zu. Sie enthüllen ein Programm zur Stärkung der Einflussnahme des politischen Islam in ganz Europa mit der Finanzierung von 140 Moscheebauten, Kulturzentren und Schulen, die alle mit der Muslimbruderschaft zusammenhängen. Recherche über eine hermetische Institution.
    ......Am Beispiel des europaweit größten Vorhabens für ein Islam-Zentrum im elsässischen Mulhouse, eines im Jahr 2016 in La Chaux-de-Fonds in der Schweiz eingeweihten Museums der Zivilisationen des Islam, einer mit dubiosen Mitteln finanzierten Ausbildungseinrichtung für Imame im zentralfranzösischen Département Nièvre und eines Flüchtlingszentrums auf Sizilien, das auf dem Höhepunkt der Syrienkrise Migranten aufnimmt, wird mit den Finanzierungsströmen auch die dahinterstehende Ideologie aufgedeckt.