Seite 127 von 127 ErsteErste ... 2777117125126127
Ergebnis 1,261 bis 1,267 von 1267

Thema: 1. FC Kaiserslautern

  1. #1261

    Standard

    Es geht einfach ungehindert weiter.
    Erneut 5,2 Steuer Millionen für die nächsten 2 Jahre.
    Es endet wohl nie, wozu verantwortungsvoll wirtschaften wenn die Politik immer wieder aufs neue finanziert.
    Das ist manipulative Wettbewerbsverzerrung gegenüber allen konkurierenden Vereinen.
    Geändert von Balleroberer (03.03.20 um 17:46 Uhr)
    Ich wollte den Ball treffen aber der Ball war nicht da.

  2. #1262
    Team TKF Avatar von Ralph
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Bendorf/Rhein, Germany
    Beiträge
    10,832
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    So ist es und leider ist sowas mittlerweile selbstverständlich geworden. Ich denke mir immer was jemand der in Lautern lebt und keinen Bezug zu Fußball hat davon halten muss; aber man kennt es dort ja nicht anders. Wie gesagt; wir hatten selbst genug selbstverschuldete Probleme, aber den Schnitt den man hier machen musste und der hier auch schon sehr spät kam, mit all seinen Verletzungen die sowas auch hinterlässt, den wird es in Lautern; natürlich in einer ganz anderen Größenordnung, auf absehbare Zeit nicht geben und es wird immer weiter bezahlt und bezahlt und bezahlt und ...
    Eigentlich fährt man sehenden Auges auf eine Wand zu und gibt immer nochmal etwas mehr Gas.

    Hätte, wenn und aber, alles nur blödes Gelaber! (Hermann Gerland),
    Wenn wir nicht 0:1 zurückliegen würden, könnten wir 1:0 führen ! (Kuno Klötzer)

  3. #1263
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6,890
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Aus der "Saarbrückener Zeitung" : " Zur Causa Ehrmann sagt der neue Frontmann nichts, spricht aber ausführlich über die prekäre Finanzlage. Der Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit ist „unser größtes Problem“, bekennt der erst Anfang Dezember eingestellte Voigt.

    Die Liquiditätslücke bis zum Ende des nächsten Geschäftsjahres am 30. Juni 2021 und damit zur Lizenz für nächste Saison beträgt rund elf Millionen Euro. Die Lizenzunterlagen für die 2. und die 3. Liga reichte der FCK fristgerecht ein, teilte er am Freitagabend mit. Bis Mai müssen die Pfälzer die fehlenden Mittel auftreiben. Die Stadionmiete ist längst von ursprünglich 3,2 Millionen Euro auf nur noch 425 000 Euro reduziert, soll aber nächste Saison wieder auf 625 000 Euro plus Boni steigen. Dieses Angebot hat die FCK-Geschäftsleitung gemacht, der Stadtrat entscheidet am Montag. Die vom Investor Flavio Becca gewährte Bürgschaft in Höhe von 2,6 Millionen Euro soll möglichst nicht gezogen werden, um sich nicht in Abhängigkeit zu begeben.

    Aber ob abermals regionale Partner bereit sind, in das Millionengrab FCK zu investieren? Aus seiner Zeit bei Eintracht Braunschweig (2007 bis 2019) weiß der neue Boss immerhin, wie ein kostendeckender Spielbetrieb in der 3. Liga zu organisieren ist. Der frühere BVB-Fan schuf bei den Niedersachsen ein tragfähiges Fundament für den Einzug in den Profifußball.

    Dort strebt auch der FCK wieder hin, weil diese Ambition aus der historischen Verpflichtung für die fußballbegeisterte Pfalz als alternativlos gilt. „Wir wollen möglichst in zwei Jahren wieder in die 2. Liga“, sagt Voigt. Sonst müsse der Apparat verschlankt werden. „Aber wenn wir anfangen, die U21 abzumelden, das Nachwuchsleistungszentrum abzuschaffen, wenn wir da die Axt ansetzen“, führt er aus, dann beraube sich der Verein seiner letzten Wurzeln, die ihn am Leben halten."
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  4. #1264

    Standard

    Der Versuch einer außergerichtlichen Einigung zwischen dem 1.FC Kaiserslautern und Gerry Ehrmann ist gescheitert. Der Verein teilte mit, er habe seinem langjährigen Torwart und Torwarttrainer daher die "Kündigung des Arbeitsverhältnisses aussprechen" müssen. Ein "attraktives" Abfindungsangebot seitens des Klubs habe Ehrmann abgelehnt. Ein Gegenangebot wiederum wies der FCK "aufgrund der deutlich überzogenen wirtschaftlichen Forderungen" zurück. Laut FCK soll Ehrmann das Trainerteam unter anderem mehrfach beleidigt haben.
    44

  5. #1265

    Standard

    Laut Ehrmann handelt der FCK auch in diesem Fall unredlich und bezichtigt den Verein der Falschaussage.
    Ich wollte den Ball treffen aber der Ball war nicht da.

  6. #1266

    Standard

    Ich glaube, der Ehrmann hat sich total verzockt. Der hat sich doch für unangreifbar gehalten als lebendes Denkmal des FCK...

  7. #1267
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6,890
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Für den künftigen Regionalligisten aus Lautern ist ein Ehrmann eine Nummer zu groß; man braucht in Lautern keine künftigen Nationaltorhüter mehr, Jungs von solchem Kaliber und ein entsprechender Torwarttrainer-Star sind 2020 wirtschaftlich schon zu weit weg. Daher sollte der topfite Gerry sich ein anderes Betätigungsfeld suchen, und den Intrigantenstadel hinter sich lassen. Viele von uns, und auch der Gerry jetzt, haben im Leben eben ab und zu mal den Druck, sich "neu erfinden" zu müssen. So auch hier.
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

Stichworte