Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: Vorm Schpill schwetze mir...

  1. #21

    Standard

    Zitat Zitat von Lattenknalla2 Beitrag anzeigen
    (Habe selbst rein privat zu dem Thema "grün" eine differenzierte Haltung.......)
    man weiß
    Zitat Zitat von Lattenknalla2 Beitrag anzeigen
    es soll doch keiner glauben, man könne von der winzigen BRD aus, dazu noch mit einer relativ kleinen "Partei" des gehobenen Mittelstandes, das "Weltklima retten". Das ist doch eher naiv und dazu hochgestochen. Was außer Frage stehen sollte: Naturschutz hat auf jeder Agenda ganz weit oben zu stehen, eigentlich selbstverständlich sowas.)
    Bin sicher, dass Du weißt, welche Bedeutung die Grünen für die konservativen demokratischen Parteien in Deutschland und wahrscheinlich darüber hinaus besitzen.
    Soll Scholl`s Wunsch sich erfüllen, im nächsten Leben der Hund von seinem Ziehvater zu werden, der hat ähnliche Ansichten über seinen politischen Feind.

  2. #22
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6,994
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Thurk

    Was für eine solide Laufbahn! Nie so ganz weit vorne dabei, aber immer mit einem prima Preis-Leistungs-Verhältnis, geerdet und das über eine lange Zeit. Wie das so geht im Fussi: Trainer Schwarz holt ihn dazu, kaum ist Thurk in Mainz, fliegt sein Kumpel Schwarz.
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  3. #23
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6,994
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Überall bei diesen Kunstvereinen dieselbe Leier:

    https://www.fupa.net/berichte/fc-gie...e-2620901.html

    Leute mit wahrscheinlich zu viel freier Zeit setzen sich Ideen in den Kopp, verbraten Kohle, dann wird es eng, man kriegt es gerade so eben mal wieder gebogen, um dann die nächsten Grillen anzugehen, wie immer mit Geld, das andere Leuten erstmal verdienen und dann gefälligst rüberschieben sollen. Der moderne Fussi ist eben teuer, für viele viele Eckchen der Republik eben viel zu teuer. Wenn Watze am Samstag gegen RW nicht gewinnt, können sie für die OL planen und ihre Spieler rennen weg. Dann dreht sich das Karussell wieder weiter.
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  4. #24
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6,994
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Wann mir vor nem Schpill wieder schwetze, das steht in den Sternen.

    Aber hier ist mal wieder Stoff zum schwedse, der Fussi wird immer teurer, auch dort kennt die Kosten-, Betrags- und Abgabenspirale nur eine Richtung: nach oben. Und das ist nicht sinnvoll, weil alles im Leben eine bestimmte Belastungsgrenze hat, so auch hier.

    https://www.kicker.de/773391/artikel...ten_fussballs_
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  5. #25

    Standard

    Zeit, um in fußballloser Zeit ein wenig Werbung zu machen:

    Gerade einen schönen literarischen Beitrag über Michael Stahl gelesen:

    "Der Irre mit der Bogenlampe" hat Michael Eisenkopf den Titel augenzwinkernd genannt und - nun ja, wer aus über 60 Meter einfach mal draufhält und -, nun, ihr wisst, wie es ausging, das ist zumindest schon ein wenig irre. Wird aber immer in unserem Herzen bleiben. Dass der andere Protagonist ausgerechnet Jürgen heißt, darüber muss ich mit dem Autor nochmals sprechen.


    Zu finden ist die Geschichte unter: www.brueckenschreiber-koblenz.de

    Dazu gibt es in der Geschichte "Rittersturzbahn" noch ein Wiedersehen mit den guten alten Zeiten, als man vom Rittersturz aus noch die "TuS Neuendorf" bewundern konnte, lang ist es her!

    Dazu noch meine Geschichte über die Hartplatzhelden: "Letzter Spieltag". Zu finden im Autorenverzeichnis unter Jürgen Gebhardt auf der selben Homepage.

    Unter Facebook auf der Seite der Brückenschreiber Koblenz steht aktuell ein Artikel über die fußballlose Zeit "Verdammt, wann geht es endlich wieder los?"

    https://www.facebook.com/Brueckensch..._SahDsjpKq1i8M

    Viel Spaß beim Lesen.
    www.brueckenschreiber-koblenz.de
    Die Homepage der Brückenschreiber Koblenz - Immer neue Kurzgeschichten, Infos über Lesungen & mehr

  6. #26
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6,994
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Wann wird das wohl sein - das nächste Spiel mit Kulisse? Wahrscheinlich ein Test gegen ebenfalls coronagebeutelte Kollegen aus der Region. Jedenfalls schwätze mir vor diesem Schpill über die Bundesliga: wieder wurde Bayer seiner genetischen Prägung gerecht und verlor daheim hoch gegen Wolfsburg - immer, wenn es um die Wurst geht, kann man sich darauf verlassen, daß Bayer die nicht bekommt. So auch 2020, ob Calli oder Rudi, mittlerweile ist selbst das "Vize" unerreichbar geworden und es muß also heißen: "Unter-ferner-liefen-kusen";

    dagegen bleibt unser Ex Koschinat sich treu: immer, wenn es um die Wurst ging, hat er Fortuna Köln auf Kurs gehalten; sein Sieg in Wehen hat seine Sandhäusener aus dem Gröbsten rausgebracht, der Koschi ist ein Beißer, aber auch einer, der den Ton trifft und mit unaufgeregter Entschlossenheit vorangeht, die Jungs folgen ihm und das ist fast schon die ganze Miete;

    das irgendwie dämlich anmutende 0:1 des Favre-BVB, mit dem man den Titel an den FCB gab, dürfte die Schleife gewesen sein, die man nach dem Spieltag 34 um die Ära des Schweizers binden wird, wenn es zu dessen Verabschiedung kommt; er kann keine Titel, dieser Bastler und Schrauber, dessen versiert geschultem Personal es "hintenraus" dann doch an jenen 10% mangelt, die im engen Rennen entscheidend sind.

    Deutlich zeigt sich, daß Mannschaften wie Bremen, Köln, Frankfurt, Union etc. in erheblichem Grad von der Fan-Power abhängig sind, die von den Rängen kommt; fehlt diese, wird es dünne, manche werden froh sein, daß es schon spät in der Saison ist.
    ,
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  7. #27

    Standard

    Zitat Zitat von Lattenknalla2 Beitrag anzeigen
    Wann wird das wohl sein - das nächste Spiel mit Kulisse? Wahrscheinlich ein Test gegen ebenfalls coronagebeutelte Kollegen aus der Region. Jedenfalls schwätze mir vor diesem Schpill über die Bundesliga: wieder wurde Bayer seiner genetischen Prägung gerecht und verlor daheim hoch gegen Wolfsburg - immer, wenn es um die Wurst geht, kann man sich darauf verlassen, daß Bayer die nicht bekommt. So auch 2020, ob Calli oder Rudi, mittlerweile ist selbst das "Vize" unerreichbar geworden und es muß also heißen: "Unter-ferner-liefen-kusen";

    dagegen bleibt unser Ex Koschinat sich treu: immer, wenn es um die Wurst ging, hat er Fortuna Köln auf Kurs gehalten; sein Sieg in Wehen hat seine Sandhäusener aus dem Gröbsten rausgebracht, der Koschi ist ein Beißer, aber auch einer, der den Ton trifft und mit unaufgeregter Entschlossenheit vorangeht, die Jungs folgen ihm und das ist fast schon die ganze Miete;

    das irgendwie dämlich anmutende 0:1 des Favre-BVB, mit dem man den Titel an den FCB gab, dürfte die Schleife gewesen sein, die man nach dem Spieltag 34 um die Ära des Schweizers binden wird, wenn es zu dessen Verabschiedung kommt; er kann keine Titel, dieser Bastler und Schrauber, dessen versiert geschultem Personal es "hintenraus" dann doch an jenen 10% mangelt, die im engen Rennen entscheidend sind.

    Deutlich zeigt sich, daß Mannschaften wie Bremen, Köln, Frankfurt, Union etc. in erheblichem Grad von der Fan-Power abhängig sind, die von den Rängen kommt; fehlt diese, wird es dünne, manche werden froh sein, daß es schon spät in der Saison ist.
    ,
    Die Dortmunder werden niemals die Professionalität der Bayern errreichen. Ein Beispiel: Sie holen Hakimi ohne eine Kaufoption und jetzt sind bei Entscheidung abhängig von seinem Heimverein. Bayern leiht Coutinho aus und hat das Heft des Handelns in der Hand. Bayern kauft Spieler ohne Ausstiegsklausel. Bei Haaland wird in den nächsten beiden Jahren nur darüber diskutiert werden, zu wem er nach der "Weiterbildung" in Dortmund. Sancho kommt von der Bank in Manchester und jetzt ist nur die Rede davon, zu wem er geht und was er einbringt. Wenn ich aber nur meinen besten Spieler ständig verkaufe, mir bei Leihspielern kein Vorkaufsrecht sichere, dann habe ich dauerhaft keine Chance, oben mitzuspielen. Dortmund hat dann zwar viel Geld auf dem Konto, aber nicht bereit, es für gute und sehr gute Spieler auszugeben. So werden die Dortmunder weiterhin gehobenes Mittelmaß immer wieder mit Ausreißern nach unten bleiben. Und wenn noch einen Trainer hat, der nicht mal auf den Putz haut, dann ... Ich denke, dass mittelfristig eher Leipzig ein Konkurrent für Bayern wird.

  8. #28
    Team TKF Avatar von Ralph
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Bendorf/Rhein, Germany
    Beiträge
    10,947
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Auch auf die Gefahr hin, dass es einem Roten als BvB Bashing angekreidet wird sehe ich das eigentlich ähnlich. Ob das direkt oder indirekt mit der Börsennotierung zusammen hängt kann ich abschließend nicht beurteilen, allerdings bin ich auch der Meinung, dass der BvB in vielen Dingen sehr viel konsequenter auftreten müsste um der "Zweikampf der Titanen" im deutschen Fußball auf Dauer am Leben zu halten. Der Fußball lebt schließlich von der Konkurrenz auf hohem Niveau und ständig den Bayern vorzuwerfen, dass sie eine Vormachtstellung haben macht die Situation ja nicht besser. Ein Glücksgriff wie der mit Klopp gelingt einem eben nicht ständig; zumal nicht, wenn man sich im immer gleichen Regal aus dem immer gleichen Fach bedient. Was Spieler angeht hat man ein glücklicheres Händchen, weis das aber nicht wirklich auf lange Sicht für sich nutzbar zu machen. Zugegeben; Kritik auf hohem Niveau; andere wären sicher gerne in der Situation des BvB.

    Hätte, wenn und aber, alles nur blödes Gelaber! (Hermann Gerland),
    Wenn wir nicht 0:1 zurückliegen würden, könnten wir 1:0 führen ! (Kuno Klötzer)

  9. #29

    Standard

    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    Auch auf die Gefahr hin, dass es einem Roten als BvB Bashing angekreidet wird sehe ich das eigentlich ähnlich. Ob das direkt oder indirekt mit der Börsennotierung zusammen hängt kann ich abschließend nicht beurteilen, allerdings bin ich auch der Meinung, dass der BvB in vielen Dingen sehr viel konsequenter auftreten müsste um der "Zweikampf der Titanen" im deutschen Fußball auf Dauer am Leben zu halten. Der Fußball lebt schließlich von der Konkurrenz auf hohem Niveau und ständig den Bayern vorzuwerfen, dass sie eine Vormachtstellung haben macht die Situation ja nicht besser. Ein Glücksgriff wie der mit Klopp gelingt einem eben nicht ständig; zumal nicht, wenn man sich im immer gleichen Regal aus dem immer gleichen Fach bedient. Was Spieler angeht hat man ein glücklicheres Händchen, weis das aber nicht wirklich auf lange Sicht für sich nutzbar zu machen. Zugegeben; Kritik auf hohem Niveau; andere wären sicher gerne in der Situation des BvB.
    Thema Börsennotierung: Da ist doch die Frage: Will ich jedes Jahr meine Aktionäre glücklich machen, indem ich Topspieler gegen gutes Geld und für hohe Dividenden verkaufe oder will ich auf lange Sicht in der Fußballbundesliga Erfolg haben. Beides ist nach meiner Meinung nicht vereinbar.

  10. #30
    Team TKF Avatar von Ralph
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Bendorf/Rhein, Germany
    Beiträge
    10,947
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Da liegt wohl der Hase im Pfeffer.

    Hätte, wenn und aber, alles nur blödes Gelaber! (Hermann Gerland),
    Wenn wir nicht 0:1 zurückliegen würden, könnten wir 1:0 führen ! (Kuno Klötzer)