Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Thema: DKF Stammtisch - Verwendung der Spendengelder aus Dresden

  1. #1

    Standard DKF Stammtisch - Verwendung der Spendengelder aus Dresden

    Am kommenden Mittwoch findet ein DKF Stammtisch in der Gaststätte "Zum Sportplatz" statt.
    Eigentlich sollte es nur ein Treffen ohne besondere Themen werden, aber jetzt gibt es dann doch ein Thema.
    Die Verteilung der Spendengelder aus Dresden.
    Nein, die werden dort nicht verteilt, es wird über das wann, wie, wo gesprochen.

    Näher Info`s hier. http://www.dachverband-koblenzer-fanclubs.de/?p=3586

    Wer am Mittwoch keine Zeit hat aber unbedingt ein Idee los werden möchte, dann gerne auch hier im Forum.

  2. #2

    Standard

    Renovierung des Jugendumkleidehäuschen

  3. #3

    Standard

    Ich weiß nicht ob man es dafür verwenden sollte, denn es war ja dafür gedacht, das viele den Weg nach Zwickau antreten können.
    Man sollte es wirklich für die Zwickaufahrer nehmen, entweder Erstattung oder Teilerstattung des Eintrittes ( bei Vorlegung fer Eintrittskarte) oder Fahrtkostenzuschuss.
    Für mich war es wichtig zu sehen, dass ich konditionell mithalten konnte.

    (Axel Kruse nach einem 13 Sekunden Einsatz)

  4. #4

    Standard

    Stimmt, Du hast recht. Sollte man dann nicht zweckentfremden.

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von fohlenelf Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht ob man es dafür verwenden sollte, denn es war ja dafür gedacht, das viele den Weg nach Zwickau antreten können.
    Man sollte es wirklich für die Zwickaufahrer nehmen, entweder Erstattung oder Teilerstattung des Eintrittes ( bei Vorlegung fer Eintrittskarte) oder Fahrtkostenzuschuss.
    Mich betrifft es ja nicht, aber damit hast du vollkommen recht. Nur: Könnt ihr rausbekommen, wer nachweislich in Zwickau war? Geht wohl nur mit Vorlage der Eintrittskarte, somit auch kein Ding der Unmöglichkeit.

    War schon eine eindrucksvolle Geste der Dresdner!
    www.brueckenschreiber-koblenz.de
    Die Homepage der Brückenschreiber Koblenz - Immer neue Kurzgeschichten, Infos über Lesungen & mehr

  6. #6

    Standard

    bei ca. 700 Mitgereisten würden jedem TuS-Fans also ca. 6€ zustehen...

    man könnte ja eine Frist ansetzen, in der dieser betrag von den fans abgerufen werden kann.
    Was bis dahin nicht abgerufen wurde, könnte dann an eine Dresdner und/ oder Koblenzer
    soziale Einrichtung gespendet und somit wieder was 'zurückgeben' werden....

  7. #7

    Standard

    6 Euro = 2 Bier…immerhin…

    Wobei für die mitgefahrenen Fans die 6 Euro den Bock auch nicht fett machen und sie sicher nicht gefahren sind, weil sie auf Erstattung spekuliert haben.
    Wenn der Betrag für einen guten TuS-Zweck verwendet wird, könnten die Zwickaufahrer damit sicher ganz gut leben.

    Vielleicht sogar ein Zwickausolidaritätsfest für die tolle Unterstützung.

  8. #8

    Standard

    Also ich denke nicht das es 700 Koblenzer waren, ist schon sehr hoch gegriffen.
    Die Frage ist was die Dresdner denken, wenn der Betrag zweckentfremded wird.
    Für mich war es wichtig zu sehen, dass ich konditionell mithalten konnte.

    (Axel Kruse nach einem 13 Sekunden Einsatz)

  9. #9

    Standard

    Zitat Zitat von blauschwarz Beitrag anzeigen
    6 Euro = 2 Bier…immerhin…

    Wobei für die mitgefahrenen Fans die 6 Euro den Bock auch nicht fett machen und sie sicher nicht gefahren sind, weil sie auf Erstattung spekuliert haben.
    Wenn der Betrag für einen guten TuS-Zweck verwendet wird, könnten die Zwickaufahrer damit sicher ganz gut leben.

    Vielleicht sogar ein Zwickausolidaritätsfest für die tolle Unterstützung.

    Ähm, no... Da spreche ich bestimmt nicht für alle, aber für sehr viele.

    Und es waren höööööchstens 500, das ist aber auch schon zu viel denke ich.

  10. #10
    Memme Scholl Avatar von Frank
    Registriert seit
    Jan 2015
    Ort
    Arzheim
    Beiträge
    234

    Standard

    Man könnte jeden Zwickaufahrer fragen, ob er die 6 € Zuschuss will oder ob er sie z.B. für die TuS (was auch immer) spendet. Das steht doch wohl jedem frei, seinen Anteil wiederum weiter zu geben.