Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 69

Thema: U19 Spielzeit 2018/2019

  1. #21

    Standard

    U19 reist in die Nibelungenstadt

    Regionalliga Südwest 5. Spieltag: Wormatia Worms - TuS Koblenz

    Für die U19 steht am Wochenende das zweite Auswärtsspiel in Folge an. Am 5. Spieltag der Regionalliga Südwest geht es für das Team in die Nibelungenstadt nach Worms.

    Die Schängel warten nach vier Partien weiterhin auf dem ersten Dreier der neuen Saison. Nach der Auftaktniederlage gegen Vorjahresmeister Elversberg spielte man zuletzt dreimal Remis und liegt damit auf dem zwölften Platz der Tabelle mit einer Tordifferenz von 4-11.

    Die Wormser belegen derzeit den fünften Platz der Tabelle und sind mit 2 Siegen und 2 Remis noch ungeschlagen in dieser Saison. Nach zwei Remis gab es zuletzt zwei Siege in Folge. Mit 15-8 Toren stellt man dabei die drittbeste Offensive der Liga.

    Die Historie lässt auf den ersten Saisonsieg der Schängel hoffen. Schließlich hat man gegen diesen Gegner eine positive Bilanz aufzuweisen und hat seit 4 Jahren nicht mehr in Worms verloren. Nach drei Auswärtssiegen gab es im letzten Jahr dort ein 2-2.

    Die Partie findet am kommenden Sonntag, den 16.09.2018, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasenplatz 1, Alzeyer Str. 131 in 67549 Worms statt.

  2. #22

    Standard

    U19 muss weiter auf ersten Saisonsieg warten

    A-Junioren Regionalliga Südwest 4.Spieltag: Wormatia Worms - TuS Koblenz: 4 - 0

    Die U19 wartet weiterhin auf ihre Initialzündung. Am fünften Spieltag der Regionalliga Südwest unterlag man im Gastspiel bei Wormatia Worms deutlich mit 0-4.
    Es war eine schwache Partie der Schängel, die kaum ins Spiel fanden. Die Gastgeber waren von Beginn an präsenter auf dem Platz und gingen aggressiver in die Zweikämpfe. Die TuS hielt kaum dagegen und überließ dem Gegner so das Spiel. Nach einer Viertelstunde münzte sich dies dann in die ersten Torgelegenheiten für die Hausherren um, die zunächst aber noch vereitelt werden konnten. Nach einer halben Stunde jedoch gelang den Wormsern und Mithilfe der TuS-Defensive die Führung. Kurz vor dem Ende der Halbzeit erhöhte man dann sogar auf 2-0, erneut nach einem Fehler im Abwehrverhalten der Schängel.
    Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild kaum und Worms bestimmte weiter die Partie. Nach gut einer Stunde kamen die Gäste dann zu ihrer ersten und einzigen echten Chance des Spiels. Nach einem Freistoss von Worms schaltete man schnell um und tauchte nach schnellem Spiel über drei Stationen vor dem Kasten der Wormser auf, schoss aber dann am langen Pfosten vorbei. Nach einem Ballverlust im eigenen Aufbauspiel der Gäste sorgte Worms eine Viertelstunde vor dem Ende für die frühzeitige Entscheidung. Zehn Minuten vor dem Ende setzten die Gastgeber dann per Elfmeter mit dem 4-0 den Schlusspunkt der Partie.
    Die Schängel sind damit auch nach dem fünften Spieltag weiterhin ohne Sieg und belegen nun den vorletzten Platz in der Tabelle. Kommende Woche empfängt man nun den TSV Schott Mainz auf heimischem Platz.

    Aufstellung:
    K. Karakostas – Siljkovic (89. Abasa) , Szymczak , Gilles , Zavattieri – Wingender , Brahaj - Dzev. Pepic (67. C. Karakostas) , Velten , Richter (28. Kovacevic) – Günes (80. Wilsmann)

    Tore:
    1 – 0 26.
    2 – 0 37.
    3 – 0 76.
    4 – 0 79. FE

    Gelb-Rote Karte:
    79. Brahaj


    Tabelle Regionalliga 05. Spieltag.png

    Saisonstatistiken 05.Spieltag.png

  3. #23

    Standard

    Ich kann mich in den letzen Jahren nicht erinnern das eine U19 jemals auf einem direkten Abstiegsplatz war.

    Irgendwas scheint in dieser Truppe nicht zu stimmen.

  4. #24

    Standard

    U19 will zurück in die Erfolgsspur

    Regionalliga Südwest 6. Spieltag: TuS Koblenz – TSV Schott Mainz

    Die U19 bestreitet am Wochenende ihr nächstes Heimspiel. Am 6. Spieltag der Regionalliga Südwest empfängt die Mannschaft den TSV Schott Mainz.

    Die Schängel, die derzeit auch aufgrund von Verletzungen überwiegend mit Spielern des jüngeren Jahrgangs besetzt sind, kamen bisher nur schwerlich in die Saison und sind nach fünf Spielen weiterhin noch ohne Sieg. Mit drei Punkten belegt man derzeit den elften Tabellenplatz. Mit 4 Toren in den bisherigen fünf Partien ist man aktuell das offensivschwächste Team der Liga.

    Die Gäste aus der Landeshauptstadt liegen mit ausgeglichener Bilanz auf Platz sechs der Tabelle. Nach drei Spielen ohne Sieg gab es am letzten Spieltag einen 7-0 Kantersieg gegen Eisbachtal. In den beiden bisherigen Auswärtspartien konnte man bisher noch keinen Treffer erzielen und lediglich einen Punkt holen.

    Die Schängel wollen endlich die Wende schaffen und ihren ersten Dreier der Saison einfahren und dabei auch den Knoten im Angriff platzen lassen. Dies wird allerdings erneut eine schwere Aufgabe. Die Bilanz beider Teams gegeneinander ist ausgeglichen. In 11 Partien siegten fünfmal die Schängel und viermal die Mainzer. In den letzten vier Duellen blieben die Schängel dabei ungeschlagen.

    Die Partie findet am kommenden Sonntag, den 23.09.2018, um 13:00Uhr auf dem heimischen Kunstrasen Oberwerth, Jupp-Gauchel-Straße in 56075 Koblenz statt.

  5. #25
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5,855
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Witzig: unsere "Haus"er - schon in der OL-Mannschaft unterwegs - sind beide am 16.4.2000 geboren.
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  6. #26

    Standard

    U19 fährt den ersten Saisonsieg ein

    A-Junioren Regionalliga Südwest 6.Spieltag: TuS Koblenz – TSV Schott Mainz: 2 - 0

    Die U19 hat endlich ihren ersten Sieg der Saison eingefahren. Am 6. Spieltag der Regionalliga Südwest besiegte man den TSV Schott Mainz verdient mit 2-0 auf heimischem Geläuf.
    Die Schängel gingen energisch in die Partie und waren von Beginn an tonangebend. Man merkte deutlich, dass man sich für diese Partie viel vorgenommen hatte und die Kehrtwende herbeiführen wollte. Durch aggressives Pressing setzte man den Gegner gleich im eigenen Spielaufbau unter Druck und ließ ihn nicht zur Entfaltung kommen. Somit erarbeitete man sich eine Vielzahl an guten Tormöglichkeiten, einziges Manko dabei war jedoch deren Verwertung. So verpasste nach sieben Minuten verpasste Marcel Wingender nur knapp einen Kopfball von Caner Günes vor der Torlinie. Nach einer knappen halben Stunde kratzte der Mainzer Schlussmann einen Freistoss von Dzeilan Pepic gerade noch aus dem linken Eck. Wenig später war es aber dann soweit als Marc Richter der gegnerischen Abwehr den Ball im Aufbau abluchste und allein aufs Gehäuse zulaufen und zur hochverdienten Führung für die TuS vollenden konnte. Vor der Halbzeit sah dann Andi Brahaj bei einem Freistoss fast von der Mittellinie das der Gästekeeper zu weit vor seinem Kasten stand und versuchte es direkt aus der Distanz. Der Torwart konnte jedoch zurückeilen und den Ball im letzten Augenblick über die Latte zur Ecke drücken. Bei dieser setzte Marc Richter nochmal zu einem strammen Schuss aus gut 20 Metern Richtung langes Eck an, jedoch wurde auch dieser Ball von einem Abwehrspieler im letzten Moment über die Latte abgefälscht. Somit ging es mit dem aus Sicht der Gäste sehr schmeichelhaften 1-0 für die Hausherren in die Pause.
    Nach dem Wechsel kamen die Gäste nun etwas besser ins Spiel und auch zu ihrer ersten guten Möglichkeit der Partie, als die TuS bei einem Steilpass vergeblich auf Abseits spekulierte und der Stürmer durch war. Hier war jedoch Schängelkeeper Kostas Karakostas auf dem Posten und hielt die TuS-Führung fest. Die Mainzer kamen zwar nun etwas besser in die Partie, jedoch blieben die Hausherren weiterhin das bessere Team, auch wenn die sich bietenden Torgelegenheiten nun rarer wurden. Mitte der zweiten Hälfte wurden die Gäste dann noch dezimiert, als einer der Spieler die Gelb-Rote Karte sah. Kurz vor dem Ende der Partie sorgte dann Alek Selmani per Elfmeter zum 2-0 für die Entscheidung, nachdem Caner Günes im Strafraum zu Fall gebracht wurde.
    Damit haben die Schängel endlich den ersten Sieg der Saison eingefahren und sich etwas aus dem Tabellenkeller herausgearbeitet. Nun gilt es diese Leistung auch in den kommenden Spielen zu bestätigen und die endgültige Kehrtwende einzuleiten. Dafür ist das Derby bei Eintracht Trier kommende Woche direkt eine sehr gute Gelegenheit.

    Aufstellung:
    K. Karakostas – Dzev. Pepic , Brahaj , Gilles , Zavattieri – Wingender – Siljkovic (61. Szymczak) , Richter (89. Kovacevic) , Dzei. Pepic (53. Selmani) , Velten (90. Chr. Karakostas) – Günes

    Tore:
    1 – 0 32. Marc Richter
    2 – 0 87. Alek Selmani (Foulelfmeter V: Caner Günes)

    Gelbe Karten:
    20. Dzevad Pepic
    42. Meris Siljkovic
    77. Lars Velten

    Tabelle Regionalliga 06. Spieltag.png

    Saisonstatistiken 06.Spieltag.png

  7. #27

    Standard

    Wichtiger Sieg, auch und gerade für den Kopf.
    Trier ist ja auch schwach gestartet, so dass ein Auswärtssieg da natürlich doppelt gut passen würde, weil es ja gegen einen direkten Konkurrenten in der Tabelle geht.

    Wird schon!
    Video vom Spendenlauf nach Karbach - Erfahrt dort oder hier die genaue Spendensumme. DANKE! - Alles für die TuS Koblenz!

  8. #28

    Standard

    U19 reist zum Derby-Klassiker

    Regionalliga Südwest 7. Spieltag: Eintracht Trier – TuS Koblenz

    Für die U19 steht am Wochenende eine der wichtigsten Partien der Saison an. Am 7. Spieltag der Regionalliga Südwest reist das Team zum Klassiker ins Moselland.

    Die Schängel befinden sich im Aufwind und konnten am letzten Wochenende gegen Schott Mainz ihren ersten Sieg der Saison einfahren. Mit nun 6 Punkten belegt man derzeit den neunten Tabellenplatz und hat sich aus dem Tabellenkeller herausgearbeitet. Auch spielerisch findet das junge Team immer besser zusammen.

    Die Gastgeber liegen mit einem Punkt weniger zwei Plätze hinter den Schängeln. Auch sie haben erst einen Sieg in dieser Saison verbuchen können, befinden sich aber ebenfalls auf einem positiven Weg und sind nach drei Auftaktniederlagen nun seit drei Spielen ungeschlagen. Zu Hause hat man mit einem Sieg, 2 Remis und einer Niederlage bei 8-8 Toren eine ausgeglichene Bilanz.

    Die Schängel wollen ihre gute Leistung der Partie gegen Schott Mainz bestätigen und nach dem ersten Heimsieg nun auch den ersten Dreier in der Fremde holen. Zudem soll die positive Bilanz gegen den Erzrivalen weiter ausgebaut werden. In 26 Duellen gab es bisher 12 Siege für die Schängel, 6 Remis und 8 Niederlagen bei einer Tordifferenz von 62-56 für die TuS. Zudem ist man seit drei Spielen gegen diesen Gegner ungeschlagen.

    Das Duell findet am kommenden Sonntag, den 30.09.2018, um 13:00Uhr auf dem Rasenplatz am Stadion, Zeughausstr. in 54292 Trier statt.

  9. #29

    Standard

    U19 ist Derbysieger

    A-Junioren Regionalliga Südwest 7.Spieltag: Eintracht Trier – TuS Koblenz: 1 - 3

    Die U19 setzt ihre positive Tendenz weiter fort. Am 7. Spieltag der Regionalliga Südwest eroberte man das Moselland und siegte im Derby bei Eintracht Trier mit 3-1.
    Die Schängel gingen bis in die Haarspitzen motiviert in dieses Derby und legten einen wahren Blitzstart hin. Bereits in der dritten Minute ging man früh in Führung, nachdem Caner Günes eine Flanke von Alek Selmani mustergültig per Kopf in die Maschen des gegnerischen Gehäuses beförderte. Es entwickelte sich eine intensive Partie mit einer Vielzahl an Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die Gastgeber kamen nach einer Viertelstunde per Standard zu ihrer ersten Chance, als ein Freistoss aus gut 25 Metern am Lattenkreuz landete. Anstelle des Ausgleiches erhöhten die Gäste dann wenig später auf 2-0. Eine Ecke flankte erneut Alek Selmani genau auf den Kopf von Dzeilan Pepic, der die Kugel ins lange Eck beförderte. Trotz der Führung hatten die Gastgeber leichtes Übergewicht bei den Zweikämpfen und kamen einige Male gefährlich durch die Koblenzer Abwehr, Schängel-Keeper Kostas Karakostas hielt jedoch seinen Kasten dicht und die Führung der TuS fest. Kurz vor dem Ende der ersten Hälfte trafen die Hausherren noch einmal die Latte.
    Die zweite Halbzeit der Partie begann mit einem Schockmoment für die TuS. Nach einem Trier Angriff kratzte Kostas Karakostas den Ball erneut glänzend aus dem Eck, das Schiedsrichtergespann jedoch hatte zur Verwunderung aller den Ball wohl im Tor gesehen und zeigte auf den Mittelpunkt, was den 1-2 Anschlusstreffer für die Moselaner bedeutete. Die Freude dieser sollte jedoch nicht lange anhalten, den nur fünf Minuten später tankte sich Marcel Wingender von links in den Strafraum und legte auf den in der Mitte stehenden Caner Günes auf, der mit seinem zweiten Tor des Tages den alten Vorsprung wiederherstellte. Im direkten Gegenzug machten die Gastgeber dann ihren Lattenhattrick komplett. In der 65. Minute war es dann wiederum Kostas Karakostas, der einen Freistoss aus dem Winkel kratzte und den Trierern somit ihren 4. Aluminiumtreffer bescherte. Kurz darauf hätte Alek Selmani nach schöner Kombination durch die gegnerische Abwehrreihe nach zwei Vorlagen sich selbst auch als Torschütze eintragen können, sein Schuss landete jedoch genau in den Armen des Torwarts. Kurz vor dem Ende zeichnete sich Kostas Karakostas dann ein letztes Mal aus als er erneut einen Freistoss der Trierer an die Latte lenkte.
    Somit gingen die Schängel trotz der 5 Aluminiumtreffer der Hausherren als verdienter Derbysieger vom Platz und haben nach dem ersten Heimsieg letzte Woche nun auch ihren ersten Auswärtsdreier einfahren können und gezeigt wer auch weiterhin die Nummer eins im Rhein-Moselland ist. Auch in der Tabelle der Regionalliga Südwest ist man durch den zweiten Sieg in Folge auf Platz acht der Tabelle hochgekommen und hat den Anschluss an die obere Hälfte geschafft. Kommende Woche soll dann im Heimspiel gegen den FC Homburg der dritte Streich folgen.

    Aufstellung:
    K. Karakostas – Dzev. Pepic , Szymczak , Gilles , Waldminghaus (C. Karakostas) – Wingender – Selmani , Dzei. Pepic (69. Wilmsmann) , Velten (90. Kovacevic) , Richter (51. Siljkovic) – Günes

    Tore:
    0 – 1 03. Caner Günes (V: Alek Selmani)
    0 – 2 21. Dzeilan Pepic (V: Alek Selmani)
    1 – 2 48.
    1 – 3 53. Caner Günes (V: Marcel Wingender)

    Gelbe Karten:
    34. Dzevad Pepic

    Gelb-Rote Karten:
    89. Caner Günes

    Tabelle Regionalliga 07. Spieltag.png

    Saisonstatistiken 07.Spieltag.png

  10. #30

    Standard

    Super, auch die b-jugend hat wieder gewonnen.
    Die a-jugend hat es dieses Jahr allein durch die neuausrichtung der ersten ohnehin schwer.