Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Thema: U19 Spielzeit 2018/2019

  1. #31

    Standard

    U19 will den Sieges-Hattrick

    Regionalliga Südwest 8. Spieltag: TuS Koblenz – FC Homburg

    Am kommenden Wochenende steht für die U19 das nächste Heimspiel auf dem Programm. Am 8. Spieltag der Regionalliga Südwest empfängt das Team den FC Homburg auf dem Oberwerth.

    Nach dem verkorksten Saisonauftakt kommen die Schängel immer besser in Fahrt. Nach zuletzt zwei Siegen, darunter den Derbyerfolg bei Eintracht Trier, hat sich die Mannschaft aus dem Tabellenkeller herausgearbeitet und den Anschluss an die obere Tabellenhälfte geschafft. Mit nun 9 Punkten wäre bei einem weiteren Sieg am Wochenende sogar der Sprung ins obere Drittel möglich.

    Die Gäste aus dem Saarland liegen mit 5 Punkten lediglich aufgrund der besseren Tordifferenz auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Aus den bisherigen sieben Partien konnte man erst einen Sieg verbuchen. Diesen gab es direkt am ersten Spieltag zu Hause gegen Pirmasens, seitdem konnte man lediglich 2 Remis holen und ging viermal als Verlierer vom Platz. In der Fremde gelang es erst einmal einen Punkt mitzunehmen.

    In den direkten Duellen gegeneinander gab es 2 Siege für Koblenz, ein Remis und eine Niederlage. Seit drei Spielen ist die TuS gegen die Saarländer ungeschlagen. Die Schängel wollen ihre Serie weiter ausbauen und ihren dritten Liga-Sieg in Folge einfahren um damit endlich wieder in vertrautere Tabellenregionen vorzustoßen.

    Die Partie findet am kommenden Sonntag, den 07.10.2018, um 13:00Uhr auf dem heimischen Kunstrasen, Jupp-Gauchel-Str. in 56075 Koblenz Oberwerth statt.

  2. #32

    Standard

    U19 holt dritten Sieg in Folge

    A-Junioren Regionalliga Südwest 8.Spieltag: TuS Koblenz – FC Homburg: 2 - 1

    Die U19 bleibt in der Regionalliga Südwest weiter auf dem Vormarsch. Am 8. Spieltag besiegte man zu Hause den FC Homburg mit 2-1 und fuhr somit den dritten Erfolg in Serie ein.
    Für die Schängel ist diese Partie als Arbeitssieg ohne spielerische Glanzpunkte zu verbuchen. Vor allem in einer schwachen ersten Halbzeit brauchten beide Mannschaften einige Zeit um aus ihrer Deckung hervorzukommen. Nach acht Minuten hatten die Gäste die erste Chance der Partie, als der gegnerische Stürmer mit dem Kopf einen Freistoss nur um Haaresbreite verpasste. Im Gegenzug lief Caner Günes nach schönem Steilpass von Marcel Wingender allein auf das Homburger Gehäuse zu, zog aber dann über den Kasten. Mitte der ersten Halbzeit gelang es den Saarländern dann die Führung. Durch ein Missverständnis in der Schängel-Defensive gelang ein Freistoss von halblinks durch zum langen Pfosten wo ein Homburger dann nur noch einzuschieben brauchte. Dies war auch gleichzeitig der Pausenstand.
    Nach dem Seitenwechsel wurden die Schängel nun stärker und erspielten sich eine Feldüberlegenheit. Nachdem jedoch Caner Günes, Andi Brahaj und Alek Selmani jeweils immer knapp über das Gehäuse zielten brachte dann zwei Standards die Wende im Spiel. Nach 67 Minuten grätschte der kurz zuvor eingewechselte Dzeilan Pepic in einen Freistoss von Lars Velten und brachte die Kugel so im Netz der Homburger unter. Zehn Minuten später war es dann ein Freistoss von Alek Selmani den Lukas Szymczak per Kopf zur Führung für die Schängel verwandelte. In einer hektischen Endphase der Partie behielt das Team aber die Nerven und brachte den Vorsprung am Ende sicher ins Ziel.
    Damit fuhr das Team den dritten Sieg in Folge ein und macht in der Tabelle einen weiteren Sprung nach oben. Mit nun zwölf Punkten ist man auf den sechsten Platz in der Tabelle vorgerückt und pirscht sich langsam immer weiter an die oberen Plätze ran.
    Nach der Ligapause kommende Woche geht es dann am 20.10.2018 zum SV Saar 05, die nach zwei Auftaktsiegen zuletzt sechs Niederlagen in Folge kassiert haben. Hier soll dann alles dafür getan werden das die Serien beider Teams auch weiterhin Bestand haben werden.

    Aufstellung:
    K. Karakostas – Dzev. Pepic , Brahaj , Gilles , Zavattieri – Wingender (53. Dzei. Pepic) , Szymczak – Selmani , Velten (90. Siljkovic) , Waldminghaus (62. Richter) – Günes (87. C. Karakostas)

    Tore:
    0 – 1 20.
    1 – 1 67. Dzeilan Pepic (V: Lars Velten)
    2 – 1 77. Lukas Szymczak (V: Alek Selmani)

    Gelbe Karten:
    65. Davide Zavattieri
    79. Dzevad Pepic
    84. Lars Velten
    90. Christos Karakostas

    Tabelle Regionalliga 08. Spieltag.png

    Saisonstatistiken 08.Spieltag.png

  3. #33
    Co-Trainer Avatar von Hannes
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    6,155
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Endlich geht auch die U19 ab. Freut sicherlich nicht nur mich.
    Einfach nur Hannes

  4. #34

    Standard

    U19 will Serie weiter ausbauen

    Regionalliga Südwest 9. Spieltag: SV Saar 05 – TuS Koblenz

    Nach der einwöchigen Ligapause steht für die U19 am kommenden Samstag das nächste Auswärtsspiel an. Am 9. Spieltag der Regionalliga Südwest reist das Team ins Saarland zum SV Saar 05.

    Nach zuletzt drei Siegen in Folge haben sich die Schängel auf den sechsten Tabellenplatz hochgearbeitet und finden langsam Anschluss an die oberen Tabellenplätze. In der Ligapause konnte man bei zwei Testspielen gegen Wieseck (4-2) und Rhein-Hunsrück (5-2) zudem zwei weitere Erfolge verbuchen. Auswärts kann man mit einem Sieg, 2 Remis und einer Niederlage eine ausgeglichene Bilanz vorweisen.

    Die Gastgeber sind als Aufsteiger nach zwei Auftaktsiegen und der damaligen überraschenden Tabellenführung mittlerweile auf den elften Platz abgerutscht. Den beiden Siegen folgten sechs Niederlagen am Stück, wodurch man nur noch einen Platz von der Abstiegsregion entfernt ist. Mit 27 Gegentreffern aus 8 Partien stellt man derzeit die drittschwächste Defensive der Liga, allerdings hat man dabei auch schon 17 eigene Treffer erzielen können. Robin Reutler erzielte hiervon alleine 8 Stück und belegt damit den dritten Platz in der Torjägerliste. Auf eigenem Platz konnte man erst einen Sieg zum Auftakt verbuchen und kassierte danach 3 Niederlagen.

    Es wird das erste Duell der beiden Teams gegeneinander sein. Die Saarländer sind als Aufsteiger neu in der Regionalliga und bisher noch nie gegen die TuS angetreten. Die Schängel wollen ihre Serie weiter ausbauen und den vierten Pflichtspielsieg in Folge einfahren, was im Idealfall auch in der Tabelle einen weiteren Platz nach vorne bedeuten könnte.

    Die Partie findet am kommenden Samstag, den 20.10.2018, um 13:00Uhr auf dem Kunstrasen Am Kieselhumes in 66123 Saarbrücken statt.

  5. #35
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5,460
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    "Am Kieselhumes"- das klingt nach richtigem, echten Freizeitfußball, nach eingefetteten Lederbällen, die bei Regen bald so schwer waren, daß die von der C- und D-Jugend kaum noch bewegt werden konnten, nach dem Kalk von krumm gestreuten Linien, nach eckigen Tor-"Latten" aus Holz, die mit Ölfarbe "matt weiß" vom städtische "Maschores" nachlackiert wurden und nach Schiris, die schon mal rufen konnten: "Dau fuxischer Drecksagg, noch a moo und de kreehs ruud!" Herrliche Zeiten in Ess-wee-err-drei.
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  6. #36

    Standard

    Zitat Zitat von Lattenknalla2 Beitrag anzeigen
    "Am Kieselhumes"- das klingt nach richtigem, echten Freizeitfußball
    Stadion von Saar 05 Saarbrücken halt.
    Video vom Spendenlauf nach Karbach - Erfahrt dort oder hier die genaue Spendensumme. DANKE! - Alles für die TuS Koblenz!

  7. #37

    Standard

    U19 weiter auf dem Vormarsch

    A-Junioren Regionalliga Südwest 9.Spieltag: SV Saar 05 – TuS Koblenz: 0 - 2

    Die U19 hat auch ihr viertes Spiel in Folge gewonnen und bleibt weiter in der Erfolgsspur. Am 9. Spieltag der Regionalliga Südwest siegte man beim SV Saar 05 mit 2-0 und holte weitere drei Punkte heim ins Schängelland.
    Die Partie kam nur langsam in Fahrt, da sich beide Mannschaften zunächst abtasteten und sich gegenseitig im Mittelfeld neutralisierten. Dennoch erarbeiteten sich die Schängel mit zunehmender Spielzeit eine Feldüberlegenheit. So dauerte es bis zur 20. Minute als man zur ersten guten Chance des Spiels kam. Nach Pass von rechts stand Caner Günes völlig frei am Elfmeterpunkt, schoss aber den gegnerischen Torwart an der somit die Situation bereinigen konnte. Nur drei Minuten später hatte man dann mehr Glück. Nach einer Ecke legte Caner Günes den Ball per Kopf auf den an der Strafraumlinie lauernden Lukas Szymczak ab, der die Kugel direkt verarbeitete und per Distanzschuss in die Maschen des Saarländer Gehäuses schoss. Kurz darauf war es erneut Lukas Szymczak, der mit einem Freistoss aus gut 30 Metern nur knapp den Pfosten verfehlte. Die TuS war nun klar überlegen, machte jedoch zu wenig aus den sich bietenden Möglichkeiten. Nach einer halben Stunde war es Dzeilan Pepic, der erneut genau auf den Saarländer Keeper zielte. Zum Ende der ersten Hälfte hin kamen dann auch die Gastgeber per Konter zu ihrem ersten Torschuss des Spiels, hier war jedoch Kostas Karakostas auf dem Posten und hielt die Kugel souverän fest. Somit ging es mit der hochverdienten Führung der TuS in die Kabinen.
    Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste das bessere Team, auch wenn die klaren Torchancen nun etwas rarer wurden. Nach 70 Minuten verlängerte Tim Gilles einen Freistoss von Alek Selmani per Kopf Richtung Unterkante der Latte, der Saarländer Schlussmann konnte den Ball jedoch gerade noch über den Kasten lenken. Ein Highlight der Partie war dann das Comeback von Tobias Jost, der nach langer Verletzungspause in der 58. Minute sein Ligadebüt gab. Dieses krönte er kurz vor dem Ende der Partie sogar mit dem entscheidenden Treffer zum verdienten 2-0 Endstand für die Schängel.
    Die TuS fährt damit ihren vierten Sieg in Folge ein und kann so vorübergehend auf den fünften Tabellenplatz hochklettern. Zwar kann Gonsenheim wieder vorbeiziehen, dennoch sind die Schängel auf dem richtigen Kurs und haben sich im oberen Drittel festgesetzt.

    Aufstellung:
    K. Karakostas – Dzev. Pepic , Brahaj , Gilles , Zavattieri – Wingender , Szymczak – Selmani (90. Richter) , Dzei. Pepic (66. Siljkovic) , Velten (58. Jost) – Günes (83. C. Karakostas)

    Tore:
    0 – 1 23. Lukas Szymczak (V: Caner Günes)
    0 – 2 85. Tobias Jost (V: Alek Selmani)

    Gelbe Karten:
    54. Alek Selmani

    Tabelle Regionalliga 09. Spieltag.png

    Saisonstatistiken 09.Spieltag.png