Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Eintracht Braunschweig

  1. #1

    Standard Eintracht Braunschweig

    Eintracht Braunschweig hat heute seinen Trainer entlassen und mit Andre Schubert sofort den Nachfolger präsentiert.
    Für mich war es wichtig zu sehen, dass ich konditionell mithalten konnte.

    (Axel Kruse nach einem 13 Sekunden Einsatz)

  2. #2

    Standard

    Am selben Tag den alten Trainer entlassen und den neuen einstellen.
    Das passt exakt in das Bild welches Eintracht Braunschweig in den letzten 18 Monaten abgibt, ein chaotisches Bild.

    Im Nachhinein betrachtet, und ja ich weiß dann kann man das immer leicht sagen, hat denen das Jahr in der Bundesliga mehr geschadet als geholfen. Seitdem geht es langsam schleichend bergab und seit dem verpassten Wiederaufstieg durch die Niederlage in der Relegation gegen Wolfsburg geht der Niedergang sogar recht schnell voran.
    44

  3. #3
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5,695
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Durch Liga 1 wurden unrealistische Maßstäbe implantiert. Diesem an sich sehr sympathischen Ur-Club. Aber der Blick ins Stadion sagt: gute Kulisse, treuer grosser Stamm, doch abhängig von Seat. Dem spanischen Ableger von VW, dieser niedersächsischen staatskonzernartigen Krake, die - gemeinsam mit den benachbarten EU-Fleischbaronen -, auch im Leistungssport alles in der Hand hat.

    Fahren die ihre Werbe-Budgets runter, wackelt die Sport-Bude. So auch dort droben, man kennt die Zahlen nicht, aber durch den Blick auf die "Benutzeroberfläche", das, was man sehen darf, läßt sich auf Hintergründe und Vorgänge schließen. Daß der Neue bei einem künftigen Regionalligisten anheuert, läßt vermuten, daß das Trainerkarussel so prall wie nie besetzt ist.
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)