Trier verliert in Koblenz nach Doppelschlag

Auch im dritten Anlauf in dieser Saison hat es nicht geklappt: Eintracht Trier gelang gegen die TuS Koblenz kein Sieg – im Gegenteil: der SVE musste sich am Sonntagnachmittag im Stadion Oberwerth mit 0:2 geschlagen geben.

Mit einem Doppelschlag in der 57. und 59. Minute setzte Koblenz Trier schachmatt. Beiden Treffern gingen Fehler der Eintracht voraus. Vor dem 0:1 ließ zuerst Kevin Heinz Alen Muharemi gewähren, ehe Jason Kaluanga auf der anderen Seite eine Flanke von Felix Könighaus nicht verhinderte. Schließlich stand Torschütze Leon Waldminghaus völlig unbehelligt im Trierer Strafraum, der mit einem Bogenlampen-Kopfball unter die Latte den verdutzten Eintracht-Torwart Densi Wieszolek überwand (57.).

Beim 2:0 war die Eintracht bei einem Zuspiel von Eldin Hadzic auf Torschütze Justin Klein auf der eigenen linken Seite unsortiert (59.).

Trier reagierte wütend, doch gleich zwei Mal verhinderte TuS-Torwart Dieter Paucken den Anschlusstreffer – bei Kopfbällen von Maurice Roth (71.) und Kevin Kling (71.). Roth hatte eine Minute später den Anschlusstreffer auf dem Fuß, schoss aber Mitspieler Luca Sasso-Sant an (72.).

Mehr dazu hier:

https://www.fupa.net/berichte/sv-ein...p-2348795.html