Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: 31. Spieltag FC Hertha Wiesbach - TuS Koblenz

  1. #1

    Standard 31. Spieltag FC Hertha Wiesbach - TuS Koblenz

    Freitag Abend 19:00 Uhr geht es für uns weiter.

    Hier die aktuelle Tabelle:
    Tabelle31.JPG
    Quelle: www.Fussball.de

  2. #2

  3. #3

    Standard

    https://images.app.goo.gl/FD1Q7qg2V8Ro9yyh7
    Schiedsrichterin für morgen Abend
    Für mich war es wichtig zu sehen, dass ich konditionell mithalten konnte.

    (Axel Kruse nach einem 13 Sekunden Einsatz)

  4. #4
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6,675
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zu der strohblonden Pfeifenmiss würde prima passen die Damenoberbekleidungsverkäuferin, die samstags die "Sportschau" ansagt: deren läppisches Geplappere noch ein Jahr und unsereiner verabschiedet sich auch noch davon. Es gibt ein Leben nach dem Marketingfussi.
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  5. #5
    Memme Scholl
    Registriert seit
    Jul 2016
    Ort
    Melsbach, Erlangen
    Beiträge
    148

    Standard

    Heute ein Sieg und es ist weiterhin alles drin in Richtung Platz 2. Sollten wir heute gewinnen und die Konkurrenz patzen, könnte es nächste Woche auf dem Oberwerth, vor dann hoffentlich gut gefüllten Rängen, gegen Völklingen zu einer Art "Entscheidungsspiel" kommen.
    Man kann gespannt sein.

  6. #6
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6,675
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Wenn der Ermittler den Saarländern nicht dazwischenfunkt...., und zu uns: mit Blick auf das Lazarett, den Pokal und das Risiko sollten wir froh sein, heute zu verlieren, so daß die Luft raus ist und wir die Knochen "guten Gewissens" schonen könnten. Kann dem Schielen auf die Relegation nix Gutes abgewinnen, dazu fehlt uns die gute Ausgangsposition in jeder Hinsicht.
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  7. #7
    Memme Scholl
    Registriert seit
    Jul 2016
    Ort
    Melsbach, Erlangen
    Beiträge
    148

    Standard

    Zustimmung insofern, als das der Pokal natürlich höchste Priorität besitzt. Aber wer vergangene Woche Justin Klein im Fanradio gehört hat: Die Mannschaft will beides, den Pokal und den Aufstieg gleichermaßen.

    Ich persönlich sehe das gelassen: Anel wird schon wissen, was geht und was nicht geht und entsprechend wird er handeln. In Anbetracht dessen, dass wir in einer etwaigen Relegation höchstwahrscheinlich ohnehin nur geringe Chancen hätten und außerdem zumindest Pfeddersheim wahrscheinlich sowieso vor uns ins Ziel kommt nach jetzigem Stand, sollte man ohnehin nicht erwarten, in der kommenden Saison wieder Regionalliga zu spielen. Was hoffentlich auch niemand ernsthaft tut. Aber die Chance ist da, und so wird die Mannschaft natürlich alles geben, um sie wahrzunehmen. Das unser Hauptziel, der Pokalsieg, dabei nicht aus den Augen gerät, wird Anel schon hinbekommen, daran habe ich keine Zweifel.

    In dem Sinne: Heute alles geben, ein dreckiges 1:0 holen und dann kommende Woche Völklingen schlagen! Mir für unsere TuS eine Niederlage zu wünschen, wenn auch eine kalkulierte, liegt mir fern. Weder Mannschaft noch Fans sollten mental irgendetwas abschenken. Wir sind TuS!

  8. #8

    Standard

    Zitat Zitat von lenni1997 Beitrag anzeigen
    Zustimmung insofern, als das der Pokal natürlich höchste Priorität besitzt. Aber wer vergangene Woche Justin Klein im Fanradio gehört hat: Die Mannschaft will beides, den Pokal und den Aufstieg gleichermaßen.

    Ich persönlich sehe das gelassen: Anel wird schon wissen, was geht und was nicht geht und entsprechend wird er handeln. In Anbetracht dessen, dass wir in einer etwaigen Relegation höchstwahrscheinlich ohnehin nur geringe Chancen hätten und außerdem zumindest Pfeddersheim wahrscheinlich sowieso vor uns ins Ziel kommt nach jetzigem Stand, sollte man ohnehin nicht erwarten, in der kommenden Saison wieder Regionalliga zu spielen. Was hoffentlich auch niemand ernsthaft tut. Aber die Chance ist da, und so wird die Mannschaft natürlich alles geben, um sie wahrzunehmen. Das unser Hauptziel, der Pokalsieg, dabei nicht aus den Augen gerät, wird Anel schon hinbekommen, daran habe ich keine Zweifel.

    In dem Sinne: Heute alles geben, ein dreckiges 1:0 holen und dann kommende Woche Völklingen schlagen! Mir für unsere TuS eine Niederlage zu wünschen, wenn auch eine kalkulierte, liegt mir fern. Weder Mannschaft noch Fans sollten mental irgendetwas abschenken. Wir sind TuS!
    Pfeddersheim könnte vor uns ins Ziel kommen, würde denen aber nichts bringen, da sie nicht aufsteigen wollen.
    Für mich war es wichtig zu sehen, dass ich konditionell mithalten konnte.

    (Axel Kruse nach einem 13 Sekunden Einsatz)

  9. #9
    Memme Scholl
    Registriert seit
    Jul 2016
    Ort
    Melsbach, Erlangen
    Beiträge
    148

    Standard

    Zitat Zitat von fohlenelf Beitrag anzeigen
    Pfeddersheim könnte vor uns ins Ziel kommen, würde denen aber nichts bringen, da sie nicht aufsteigen wollen.
    Das weiß ich jetzt auch, als ich meinen Beitrag abschickte, war das ja noch nicht raus.

    Damit wird es natürlich umso brisanter, der Relegatiosplatz erscheint so in immer greifbarerer Nähe. Heute ein Sieg und wir sind ganz dick im Geschäft, zumindest bzgl. des Relegationsplatzes.

  10. #10
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6,675
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Der Punkt ist aber die Selbstbeschränkung nach den uns derzeit zur Verfügung stehenden Mittel: was hätten wir davon, wenn Truppe sich noch dreimal wie blöd reinhängt, sich noch drei Mann verletzen und wir die U19 gegen Salmrohr aufbieten müssen?

    Wir haben genug Pech, man stelle sich mal vor: keine Verletzten, dazu im Winter Verstärkung und dazu den Spirit, den wir rund um Anel und Pitter in der Truppe haben..., schade drum, ist eben so wie es ist. Wir sollen ja auch nicht "absichtlich" loosen, nur eben so an die Sache rangehen, daß das Risiko von Verletzungen und Körnermangel an der Ahr minimiert wird.

    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)