Seite 23 von 23 ErsteErste ... 13212223
Ergebnis 221 bis 228 von 228

Thema: Rheinlandpokal 2019/2020

  1. #221
    Spieler 1. Mannschaft Avatar von Kobi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Kowelenz
    Beiträge
    3,451

    Standard

    Zitat Zitat von Kooooooblenz Beitrag anzeigen
    Dann aber nur als E-Penaltyschießen....sonst muß vor jedem Schuß das Spielgerät desinfiziert werden.
    Eine Desinfektion könnte deiner Tastatur auch nicht schaden ...
    => Schängel ein Lewe lang <=

    => Ja zur neuen TuS !!! <=

    ==> Bleibt gesund! <==

  2. #222

    Standard

    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    Ich bin absolut begeistert und positiv überrascht, dass beim Thema Rheinlandpokal hier nun doch eine Mehrheit abzusehen ist, die in irgendeiner Form ein sportliches Endergebnis wünscht. Das hörte sich vor einigen Tagen bei der Diskussion rund um den Fußball sowie die jeweiligen Ligen noch anders an.
    Wenn so zwei - drei Pokalspiele locker aus der Hüfte zu schießen sind, weil eine Entscheidung per Losverfahren niemanden überzeugt, dann sollte das doch zu übertragen sein.
    Dann ist es doch ein leichtes Trier im Ligabetrieb gerade noch sein Spiel gegen Worms austragen zu lassen, damit man im Falle des Abbruchs eine Tabelle mit einheitlich 21 absolvierten Spielen hätte.
    Wer hat gesagt das diese Lösung nicht die Beste wäre. Ist eh wurscht, der FV Rheinland macht das sinnvollste und lässt nur den Tabellenführer aufsteigen und setzt die Relegationsspiele aus. Was passiert nur wenn Schott nicht will ...

  3. #223
    Administrator Avatar von Hannes
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    7,451
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Finaltag der Amateure wird verlegt

    Die Präsidenten und Geschäftsführer der 21 Landesverbände haben sich mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie befasst und entschieden, den geplanten Finaltag der Amateure terminlich zu verlegen. Ursprünglich sollte die fünfte Auflage der größten Fußball-Livekonferenz des Jahres am 23. Mai 2020 und damit wie auch schon 2019 am Tag des DFB-Pokalfinales steigen. Vor dem Hintergrund des aktuell ruhenden Spielbetriebs in Deutschland und der offenen Frage, wann dieser fortgesetzt wird, bleibt der Termin für den diesjährigen Finaltag der Amateure aktuell noch vakant.

    Die Landesverbände haben jedoch das Ziel, die Pokalsaison der Landesverbände sportlich zu beenden, auch um die Teilnehmer im Wettbewerb des DFB-Pokals 2020/21 zu ermitteln. Dieser Zeitpunkt kann auch nach dem 30. Juni 2020 liegen. Die Teilnehmer für den DFB-Pokalwettbewerb der kommenden Saison müssen von den Landesverbänden rechtzeitig vor der 1. Runde ermittelt bzw. benannt sein. Für die Pokalwettbewerbe der 21 Landesverbände gilt derzeit grundsätzlich, dass die Beendigung der Wettbewerbe nur mit der Zustimmung der zuständigen Behörden und unter Einhaltung entsprechender medizinischer Vorgaben für mögliche Spiele ohne Zuschauer erfolgen können. Diesbezüglich sind die Landesverbände mit den jeweiligen verantwortlichen Behörden in den Bundesländern im Austausch.

    Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland, sagt: „Angesichts der Entwicklungen der vergangenen Wochen war zu erwarten, dass der Finaltag der Amateure nicht am ursprünglich geplanten Termin ausgetragen werden kann. Uns liegt jedoch viel daran, dass wir den Finaltag 2020 durchführen können. Diese Veranstaltung ist eine tolle Werbung für den Amateurfußball, die bundesweite Aufmerksamkeit erreicht. Darüber hinaus sind mit der Austragung des Finaltags finanzielle Aspekte verbunden – für den Fußballverband Rheinland, insbesondere aber für die teilnehmenden Vereine. Klar ist aber auch: Die Gesundheit aller Beteiligten steht absolut im Vordergrund.“

    Steffen Simon, als Sportchef des WDR verantwortlich für die Koordination der Livekonferenz im Ersten, sagt: „In der aktuellen Corona-Pandemie muss auch der Sport seinen Beitrag gegen die Ausbreitung des Virus leisten. Daher ist die Verlegung des Finaltags der Amateure richtig und nachvollziehbar. Gleichzeitig möchte ich versichern, dass die ARD-Sportschau auch weiterhin großes Interesse hat, den Finaltag der Amateure zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr live zu übertragen. Hierzu bin ich mit den Geschäftsführern der Landesverbände im engen Austausch. Bis dahin wünsche ich allen Fußballern viel Gesundheit und hoffe sehr, dass der Ball im Laufe des Jahres auch im Amateurfußball ohne Einschränkungen wieder rollt.“

    Der Finaltag der Amateure ist ein besonderer Tag für den deutschen Fußball. 42 Mannschaften ermitteln in 21 Endspielen die Gewinner der Landespokalwettbewerbe. Die ARD überträgt alle Partien in einer großen Livekonferenz über den Tag verteilt. Der Amateurfußball ist damit in einen großen Sporttag in der ARD eingebettet. Vergangenes Jahr mündete dieser am Abend in der Übertragung des DFB-Pokalfinals aus dem Berliner Olympiastadion im Ersten. So war es auch für die Saison 2019/20 vorgesehen. Die Sieger der Landespokalendspiele sind automatisch für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals qualifiziert, in der sie auf einen Klub aus der Bundesliga oder der 2. Bundesliga treffen.

    https://www.fv-rheinland.de/finaltag...EbfQmhULma3Hzo
    Freibiergesicht

  4. #224
    Administrator Avatar von Hannes
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    7,451
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Somit kann man evtl. davon ausgehen, dass es einen Pokalsieger geben wird, der im sportlichen Wettkampf ermittelt werden soll. Begrüßenswert, aber nur dann fließen Fernsehgelder an den Verband und das dürfte auch Ansporn gewesen sein, den Pokalsieger zu ermitteln.
    Sollte es so kommen bin ich aber auch der Meinung, den Tabellenzweiten der OL eine Relegation ohne Zuschauer zu ermöglichen. Ich glaube zwar nicht daran, fordere aber den sportlichen Aspekt auch bei dieser Entscheidung einfließen zu lassen.
    Sollten die Vereine selbst aus finanziellen Aspekten ablehnen ist das natürlich zu akzeptieren.
    Ich könnte hier bestimmt noch einige Ausführungen machen, belasse es aber zunächst dabei.
    Freibiergesicht

  5. #225

    Standard

    Zitat Zitat von Hannes Beitrag anzeigen
    Sollte es so kommen bin ich aber auch der Meinung, den Tabellenzweiten der OL eine Relegation ohne Zuschauer zu ermöglichen. Ich glaube zwar nicht daran, fordere aber den sportlichen Aspekt auch bei dieser Entscheidung einfließen zu lassen.
    Sollten die Vereine selbst aus finanziellen Aspekten ablehnen ist das natürlich zu akzeptieren.
    Ich könnte hier bestimmt noch einige Ausführungen machen, belasse es aber zunächst dabei.
    Dann sollte man vorher aber auch Eintracht Trier noch das Nachholspiel gegen Worms austragen lassen. Dem, wie du völlig berechtigt sagst, sportlichen Aspekt zuliebe. Und auf ein Geisterspiel mehr kommt es auch nicht an. So hätte man dann eine saubere, faire Lösung wer in der Relegation antreten darf.

    Ich glaube 'Kooooooblenz' hatte es in einem anderen Thread richtig beschrieben. Der Abbruch ist eine hektische Nacht- und Nebelaktion auf den letzten Drücker gewesen, da man bei den rasanten Entwicklungen der Corona-Lockerungen befürchtet hat, ab Anfang Juni problemlos die Saison sportlich beenden zu können. Nur das wollen die Vereine mit Blick auf die Finanzen gar nicht mehr. Denen geht es nicht mehr um einen sportlichen Aspekt. Kann man verstehen, muss man aber im Sinne des sportlichen Wettbewerbs nicht gut oder richtig finden. Und somit musste die letzte Chance genutzt werden, noch schnellstmöglich den Saison-Abbruch zu verkünden, da sonst das Argument 'Corona' vielleicht weggefallen wäre.
    44

  6. #226
    U19 Spieler Avatar von rainer
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Rheindörfer
    Beiträge
    1,148

    Standard

    was bitteschön wäre sportlich fair daran ein spiel worms- trier stattfinden zu lassen da ist worms aber nach dem saisonabbruch heftig motiviert zu spielen da kannste die 3 punkte auch trier direkt gutschreiben und ja grossbuchstabentaste zz defekt.

  7. #227
    Spieler 1. Mannschaft Avatar von Kobi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Kowelenz
    Beiträge
    3,451

    Standard

    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    Der Abbruch ist eine hektische Nacht- und Nebelaktion auf den letzten Drücker gewesen, da man bei den rasanten Entwicklungen der Corona-Lockerungen befürchtet hat, ab Anfang Juni problemlos die Saison sportlich beenden zu können. Nur das wollen die Vereine mit Blick auf die Finanzen gar nicht mehr. Denen geht es nicht mehr um einen sportlichen Aspekt. Kann man verstehen, muss man aber im Sinne des sportlichen Wettbewerbs nicht gut oder richtig finden. Und somit musste die letzte Chance genutzt werden, noch schnellstmöglich den Saison-Abbruch zu verkünden, da sonst das Argument 'Corona' vielleicht weggefallen wäre.
    Auf eine Verschwörungs-Theorie mehr oder weniger kommt es nun auch nicht mehr an ...
    => Schängel ein Lewe lang <=

    => Ja zur neuen TuS !!! <=

    ==> Bleibt gesund! <==

  8. #228

    Standard

    Nachdem der FVR seinen Spielbetrieb eingestellt hat, wird es wohl auch keinen Teilnehmer des hiesigen Verbandes beim nächstjährigen DFB-Pokal geben. Soviel Konsequenz sollte schon sein.