Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Stellungnahme der TuS Koblenz

  1. #1
    Trainer der 1. Mannschaft Avatar von Hannes
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    7,335
    Blog-Einträge
    15

    Exclamation Stellungnahme der TuS Koblenz

    Stellungnahme der TuS Koblenz

    PostingLogobunt.png
    Stellungnahme nach Vandalismus im Stadion Oberwerth

    Im "Stadion Oberwerth" wurde ein von "TuS Rot-Weiß Koblenz" angebrachtes Werbebanner durch unbekannte Personen beschädigt.


    Der Verein "TuS Koblenz 1911", in Vertretung durch Präsident Arnd Gelhard, distanziert sich hiermit klar von jeglicher Gewalt im Sport und verurteilt diesen Akt von Vandalismus. Der Verein ruft trotz aller sportlicher Rivalität und auch wenn der Verursacher bisher nicht ermittelt wurde, zu einem friedlichen Miteinander auf. Zusätzlich sichert er seine Zusammenarbeit bei der Aufklärung der Vorgänge um die Sachbeschädigung mit den zuständigen Stellen zu.

    https://tuskoblenz.de/news/8076/
    Freibiergesicht

  2. #2
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6,766
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Seit dem Juli 2019 ist beim Nachbarn offenkundig mehr als nur eine Werbeeinrichtung "beschädigt" worden: "Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund", sang schon Roy Black, oder war es Karel Gott? Es könnte auch Rex Gildo oder Heintje gewesen sein, jedenfalls erhöhte die krisenhafte Entwicklung den Trainerbedarf:

    https://www.kicker.de/tus-rw-koblenz...t-2012/2019-20

    Nimmt man die Abgänge an Zusatz-Trainingskräften dazu, ist fast ein halbes Dutzend im Wechselspiel.

    Bei 1911 dagegen absolute Konstanz in diesem Bereich seit dem Abgang des Pette, der zu dem, was sich seither bei den Blauschwarzen getan hat, absolut nicht mehr passen täte. Stellt man sich das "Modell Pette" vor, wird am deutlichsten klar, was sich geändert hat, was sich ändern mußte.

    Und: durch die Konsolidierung von 1911 kehrt auch das angeknackste Standing zurück und das Verhältnis zu RW kann sich wieder normalisieren, im Sinne von weiter entspannen. So können bei beiden Clubs sportlicher Mißerfolg, Abstieg, Kaderumbau, notwendiger Philosophie-Wechsel auch ihr Gutes haben, auch hier hat die Medallje zwei Seiten, wie so oft im echten Leben.
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

Stichworte