Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Demo in Trier!

  1. #11

    Standard

    Zitat Zitat von DocHoliday Beitrag anzeigen
    Bist Du nicht. Auch ich glaube kaum, daß es friedlich und ohne Zwischenfälle abläuft. Wäre schön, wenn wir da falsch liegen.
    Null Info, Null Background aber wieder irgendwas behaupten... Typisch wenn es um eine spezielle Fangruppierung geht.
    Wie dämlich wäre man, wenn die Sache dort eskalieren würde? Im übrigen, hatten die Trierer Fans auch massive Probleme bei unserem letzten Heimspiel.
    Da geht´s mal 0 um die Zankereien zwischen Trier und Koblenz sondern eher darum Fanrechte zu wahren.. Deshalb zählt morgen nur eins: In den Farben getrennt, in der Sache vereint.

  2. #12
    U19 Spieler Avatar von rainer
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Rheindörfer
    Beiträge
    1,082

    Standard

    also soweit ich weiss sind beide Farben blau und schwarz also nicht getrennt und wenn hier mal so einfach behauptet wird es kann eigentlich nix passieren finde ich das sehr gewagt, aber egal wer mit Kind/er auf eine Demo welcher Art auch immer geht handelt m.E. fahrlässig den durchgeknallgte gibt überall.

  3. #13

    Standard

    Es sollte allen Beteiligten bewusst sein, was ein Fehlverhalten einiger Personen auslösen könnte....

    In einer Woche haben wir den wohl wichtigsten Termin der TuS seit langer langer Zeit - jetzt nochmal negative Presse wäre Gift für jeden, der es mit der TuS gutheißt!

    Daher drücke ich alle Daumen, dass die ganze Geschichte gut ausgeht, für die Fanrechte anständig und respektvoll demonstriert wird und wir hoffentlich mit 3 Punkten nach Hause fahren

  4. #14
    U23 Spieler Avatar von Kobi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Kowelenz
    Beiträge
    2,945

    Standard

    Ich hoffe stark und gehe davon aus, dass die Vernunft in der Stadt und auf dem Platz siegen wird. Alle Beteiligten haben ja in letzter Zeit bewiesen, dass das möglich ist!
    => Schängel ein Lewe lang <=

    ==> Forza TuS I + II !!! <==

  5. #15
    Co-Trainer Avatar von Hannes
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    6,973
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Ich bekomme jetzt bestimmt Anrufe und blöde Bemerkungen um die Ohren gehauen, aber meine Gedanken zum Thema sind wie folgt:

    In den letzten Spielen beider Vereine gab es keinerlei negative Dinge über die Fans beider Vereine zu berichten. Trotzdem hat der Verein TuS Koblenz und die Polizei ( die grundsätzlich das letzte Wort hat ) in KO entschieden, beim letzten Spiel in Koblenz einige Fanutensilien zu verbieten:

    https://tuskoblenz.de/news/7953/

    Allein das war für mich weder deeskalierend, noch fanfreundlich.

    Nun geht dann die Polizei Trier einen ebenfalls negativen Weg, wie man den Beiträgen entnehmen kann.

    Für die Fankultur nicht akzeptabel und ich würde begrüßen, wenn sich Koblenzer und Trier Fans zumindest dieses eine mal gemeinsam auf einen Protestmarsch gegen die Willkür der Polizei begeben - ohne Gewalt und Ausschreitungen und für die Fankultur !

    Als ehemaliger Sicherheitsbeauftragter der TuS Koblenz habe ich in der Vergangenheit zahlreiche Gespräche mit den Sicherheitsbehörden zu den Spielen geführt und es gab immer Lösungen, auch die Fans mit ins Boot zu holen.

    Warum geht das auf einmal nicht mehr ???

    Folgt nach den Regularien des DFB ( z.B. Videobeweis und mehr ) eine weitere Entfremdung vom eigentlichen Sport mit dem Namen Fußball, der doch auch von Fans und Emotionen lebt ?
    Ich bin für eine friedliche Fankultur ohne Gewalt, aber wünsche mir selbst oftmals auch den Respekt und die Akzeptanz für eine solche Fankultur.

    Feuer frei, ich kann mit Kritik umgehen........
    Einfach nur Hannes

  6. #16
    Memme Scholl
    Registriert seit
    Jul 2016
    Ort
    Melsbach, Erlangen
    Beiträge
    157

    Standard

    @Hannes

    Beim letzten Heimspiel hatte m.W.n der Verein keine Mitschuld an den Einschränkungen für die Trierer Fans, diese sind allein auf dem Mist der Koblenzer Polizei gewachsen.
    Gleiches gilt selbstverständlich auch für die jetzigen Einschränkungen in Trier, alles andere würde mich sehr wundern.
    Leider wird m.M.n durch die Polizei in beiden Städten der Weg der Deeskalation verlassen und Fans werden zunehmend wie Verbrecher behandelt. Daran mögen mehrere Faktoren Schuld sein, als Fazit bleibt allerdings nur eins festzuhalten: Gegen diese Entwicklung kann man nur vorgehen, wenn man sich als Fangemeinschaft jeder Coleur hinter die Fanrechte stellt, denn nur gemeinsam kann man hier etwas bewirken. Deswegen befürworte ich diese Demo entschieden und würde mir wünschen, dass wir als Fangemeinschaft der TuS alle so denken würden, da Fanrechte uns alle etwas angehen.

    Selbst wenn es morgen mit dem von mir durchaus erhofften "In den Farben getrennt in der Sache vereint" nicht klappen sollte, so hoffe ich zumindest auf eine "Wir sind TuS" Solidarisierung.

  7. #17

    Standard

    Zitat Zitat von Hannes Beitrag anzeigen
    Für die Fankultur nicht akzeptabel und ich würde begrüßen, wenn sich Koblenzer und Trier Fans zumindest dieses eine mal gemeinsam auf einen Protestmarsch gegen die Willkür der Polizei begeben - ohne Gewalt und Ausschreitungen und für die Fankultur !
    Eine gute Idee, Hannes. Aber wie ist das in der noch anstehenden Zeit zu bewerkstelligen?

    Keine Ahnung, inwieweit Inferno Koblenz ebenso denkt und wenn, ob sie sich mit den Trieren bereits kurzgeschlossen haben. Wenn, dann sollten sie unsere User davon zeitnah unterrichten. Denn in dem Fall – Trier und Koblenz gemeinsam – würden sich bestimmt einige Fans mehr an solch einer Demo beteiligen. Hätte ich früher davon gewusst, ich wäre mit nach Trier gefahren.

  8. #18

    Standard

    Ein kurzer Bericht über die Demo:



    Rund 80 bis 100 Anhänger des Oberligisten protestieren gegen Betretungsverbote, die aus Anlass des Derbys am heutigen Samstag zwischen Eintracht Trier und der TuS von der Polizei ausgesprochen worden sind.