Seite 51 von 98 ErsteErste ... 41495051525361 ... LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 510 von 972

Thema: Vorstandswahlen im Rahmen der Mitgliederversammlung

  1. #501

    Standard

    Zitat Zitat von TuS-Liebe Beitrag anzeigen
    Genau, sie waren da und haben gearbeitet ohne ein Amt und ohne offiziell Unterstützer zu sein, genau wie Hannes auch, obwohl er ja auch schon nicht mehr im Präsidium war und haben geholfen den Fortbestand des Vereins zu sichern.
    Die von Dir Hochgelobten gehörten soweit ich weiß schon lange zum Unterstützerteam, nur gemerkt hat man davon nichts. Merkste selbst, oder?
    Du hast nichts davon gemerkt? Der Verein schon!

  2. #502

    Standard

    Ich glaube, es ist besser mich hier auszuklinken.
    Die Diskussion verhärtet sich mehr und mehr,
    obwohl ich denke, dass alle Positionen und
    Argumente schon (mehrfach) ausgetauscht
    worden sind. Ein permanentes Wiederholen
    macht sie auch nicht besser. Mein Wunsch
    an alle Mitglieder der TuS:

    Geht wählen nach Eurem Wunsch und dann
    lasst den neuen Vorstand mal etwas Zeit uns
    zu beweisen, das er der richtige ist.
    Ich gie gugge, egal wo ma spille!

  3. #503

    Standard

    Zitat Zitat von Tschuklo Beitrag anzeigen
    Zudem ist dein post zumindest indirekt eine Kritik an Hannes, der bekanntlich im Präsidium saß und die Insolvenz ja dann auch nicht abwenden konnte.
    Bei all seinem Engagement (!!)
    Warum sollte man nicht auch Hannes kritisieren dürfen ? Er war nun mal (bis zu seinem Rücktritt nach der Pokalniederlage gegen RW) Teil des Präsidiums und wußte auch, was die Niederlage finanziell für die Zukunft bedeutete.

  4. #504

    Standard

    Zitat Zitat von Bingo! Beitrag anzeigen
    Als sich das Krey-Team um die Führung des TuS-Vereins bewarb und da oder dort Kritik aufkam hieß es "...seid doch froh, dass sich das überhaupt jemand antut". Inzwischen gibt es ein zweites Team, das ebenso Anspruch auf die Führung des Vereins erhebt. Die Mitglieder haben nun die Wahl, welche Personen künftig für den Verein Verantwortung übernehmen sollen. Zuvor diskutiert man mit seinen Kenntnissen über Vor- oder Nachteil der einzelnen Bewerber. Mal heftig, mal weniger. Nicht nur seit 30 Jahren, es wird hoffentlich auch die nächsten Jahre so sein. Für die Mitglieder ist es kein Erleiden, sondern Ehrensache und Verpflichtung, die nach seinem Wissen und Gewissen richtigen Leute für das Präsidium zu bestimmen.

    Was, bitte, ist "der eine Grund", das "Karussell, aus dem du aussteigen willst" , was soll wie "anders gemacht werden"?
    Ehrlicherweise tue ich mich mit einer Antwort recht schwer, das mag daran liegen das du leider nahezu alles negativ bewertest, aber ich versuche es dennoch.

    Meiner bescheidenen Meinung nach hilft der TuS nur der radikale Neuanfang, das konsequente Abschneiden der alten Zöpfe um den Verein vollkommen unbelastet auf neue Füße zu stellen. Und wenn man unbelastet anfangen möchte dann gehört M.S. nicht in Amt und Würden. Die TuS kann nur dann wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen wenn sie in vollkommener Demut, nicht unterwürfig, auftritt. Beide Punkte sehe ich im Team Sasic, das nicht einmal vollzählig ist, nicht als gegeben an.

    Nachtrag: Man weíß ja in welchen Nöten B. Gauggel gehandelt und Eupol ins Boot geholt hat. Er hätte die Seele des Vereins für die Abwendung des Insolvenzverfahrens verkauft - das darf sich nicht wiederholen.

  5. #505

    Standard

    Zitat Zitat von figlfigl Beitrag anzeigen
    Meiner bescheidenen Meinung nach hilft der TuS nur der radikale Neuanfang, das konsequente Abschneiden der alten Zöpfe um den Verein vollkommen unbelastet auf neue Füße zu stellen. Und wenn man unbelastet anfangen möchte dann gehört M.S. nicht in Amt und Würden. Die TuS kann nur dann wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen wenn sie in vollkommener Demut, nicht unterwürfig, auftritt. Beide Punkte sehe ich im Team Sasic, das nicht einmal vollzählig ist, nicht als gegeben an.

    Nachtrag: Man weíß ja in welchen Nöten B. Gauggel gehandelt und Eupol ins Boot geholt hat. Er hätte die Seele des Vereins für die Abwendung des Insolvenzverfahrens verkauft - das darf sich nicht wiederholen.
    Horst, das verstehe ich jetzt nicht wirklich. Milan war, als er angefangen hatte, Trainer, Co-Trainer, "Teammanager" usw. in Personalunion. Später kam Klaus Süßmeyer als Co-Trainer hinzu, Milan war "nur noch" Trainer und "Teammanager". Dann kam Stefan Kuntz, Milan war nur noch Trainer. Dann kam der unsägliche HG und das Ende ist bekannt. Aber in all dieser Zeit war Milan noch nie im Vorstand oder gar Präsident des Vereins. Somit kann MS in Sachen Vereinsführung kein "alter Zopf" sein. Auch Rolf Dockter, Peter Auer und Ralf Sojka sind allesamt keine "alten Zöpfe", sondern ebenso unbelastet wie das Team Krey.

    Was die Eupol-Gauggel Sache angeht, verstehe ich hier weder in Richtung des einen noch des anderen Teams den Zusammenhang. Ich glaube eine solche Aktion würde keiner wiederholen. Zudem haben immernoch die Mitglieder das letzte Wort.

  6. #506
    Trainer der 1. Mannschaft Avatar von Hannes
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    7,303
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Mr Holiday Beitrag anzeigen
    Warum sollte man nicht auch Hannes kritisieren dürfen ? ...
    Darf man natürlich. Nur zu …
    Freibiergesicht

  7. #507

    Standard

    Zitat Zitat von Ersatzmann Beitrag anzeigen
    Du hast nichts davon gemerkt? Der Verein schon!
    Womit wir dann wieder beim Thema fehlende Transparenz wären.

    Ich schließe mich Lord of Kerry an:
    Geht wählen nach Eurem Wunsch und dann
    lasst dem neuen Vorstand mal etwas Zeit
    zu beweisen, dass er der Richtige ist.

  8. #508

    Standard

    Zitat Zitat von TuS-Liebe Beitrag anzeigen
    Womit wir dann wieder beim Thema fehlende Transparenz wären.
    Ich denke man muss schon ein wenig unterscheiden zwischen "fehlender Transparenz" und dem einfachen "nicht an die große Glocke hängen".
    Hätte deiner Meinung nach jegliche Generierung von Geldern und sonstiger Unterstützung, die auf das Tätigwerden dieses "Unterstützerkreises" zurückzuführen waren, per Pressemitteilung veröffentlicht werden sollen?
    Bei dieser Tätigkeit ging es weniger darum medienwirksam zu arbeiten, sondern zielgerecht seine Fähigkeiten, Kontakte, etc. einzusetzen. Niemand wollte hierdurch Lorbeeren ernten oder sich in Position für ein in Zukunft zu vergebenes Amt versetzen, es galt eher dem alleinigen Zwecke der Unterstützung des Vereins in schweren Zeiten. Es wurden auch tatsächlich Ergebnisse wie neu akquirierte Sponsoren veröffentlicht, jedoch ohne "seinen Otto" zwecks Profilierung drunter zu setzen.
    Deshalb: fehlende Transparenz ≠ fehlende Transparenz.

  9. #509

    Standard

    Zitat Zitat von Ersatzmann Beitrag anzeigen
    Ich denke man muss schon ein wenig unterscheiden zwischen "fehlender Transparenz" und dem einfachen "nicht an die große Glocke hängen".
    Hätte deiner Meinung nach jegliche Generierung von Geldern und sonstiger Unterstützung, die auf das Tätigwerden dieses "Unterstützerkreises" zurückzuführen waren, per Pressemitteilung veröffentlicht werden sollen? .
    Klares JA!
    Genau das möchten die Mitglieder wissen, zu jeder Zeit und besonders in so schwierigen Zeiten.

  10. #510

    Standard

    Zitat Zitat von Ersatzmann Beitrag anzeigen
    Ich denke man muss schon ein wenig unterscheiden zwischen "fehlender Transparenz" und dem einfachen "nicht an die große Glocke hängen".
    Hätte deiner Meinung nach jegliche Generierung von Geldern und sonstiger Unterstützung, die auf das Tätigwerden dieses "Unterstützerkreises" zurückzuführen waren, per Pressemitteilung veröffentlicht werden sollen?
    Bei dieser Tätigkeit ging es weniger darum medienwirksam zu arbeiten, sondern zielgerecht seine Fähigkeiten, Kontakte, etc. einzusetzen. Niemand wollte hierdurch Lorbeeren ernten oder sich in Position für ein in Zukunft zu vergebenes Amt versetzen, es galt eher dem alleinigen Zwecke der Unterstützung des Vereins in schweren Zeiten. Es wurden auch tatsächlich Ergebnisse wie neu akquirierte Sponsoren veröffentlicht, jedoch ohne "seinen Otto" zwecks Profilierung drunter zu setzen.
    Deshalb: fehlende Transparenz ≠ fehlende Transparenz.
    Guter Beitrag Ersatzmann
    Ich wollte den Ball treffen aber der Ball war nicht da.

Stichworte