Seite 88 von 98 ErsteErste ... 38788687888990 ... LetzteLetzte
Ergebnis 871 bis 880 von 972

Thema: Vorstandswahlen im Rahmen der Mitgliederversammlung

  1. #871

    Standard

    Auf Augenhöhe mit Immendorf zu sein hat schon einen gewissen Charme und außerdem leistet die TuS mit den kürzeren Fahrten einen kleinen Beitrag zum reduzierten C02 Ausstoß!

  2. #872
    Memme Scholl
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Saarlouis/Örms
    Beiträge
    440

    Standard

    Zitat Zitat von fohlenelf Beitrag anzeigen
    Als Fan folgt man seinem Verein in jede Liga .
    Dafür müsste man Fan sein und kein extra zum Stimmung machen und peinlich rumhetzen registrierter billiger Abklatsch eines russischen Twitter Trollbots.
    11 blau-schwarze müsst ihr sein!

  3. #873

    Standard

    Ich geh die tus gucken schon über 20 Jahre gucken. Ziel der tus kann und darf auch nicht ein Punktspiel gegen immendorf sein! Das hat nichts mit Unruhe oder so nem scheiß zu tun!

  4. #874
    Team TKF Avatar von Ralph
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Bendorf/Rhein, Germany
    Beiträge
    10,937
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Wem etwas an der TuS liegt unterstützt ab heute den neuen Vorstand beim Erreichen seiner Ziele, wem es nur um sich selbst geht nölt halt noch etwas weiter und mancher davon wird hier in ein paar Tagen wahrscheinlich nichts mehr hinterlassen.
    Der Blick gehört nun nach vorne gerichtet, dort liegen unsere Ziele!
    Man sollte mit Anstand gewinnen, aber auch verlieren können; der Wahlkampf ist beendet, es geht jetzt um die TuS und das am besten gemeinsam!

    Hätte, wenn und aber, alles nur blödes Gelaber! (Hermann Gerland),
    Wenn wir nicht 0:1 zurückliegen würden, könnten wir 1:0 führen ! (Kuno Klötzer)

  5. #875

    Standard

    Sasic hat sich mit der Rede heute selbst ins Aus geschossen. Die ganzen Versprechungen sind an beiden Händen gar nicht abzuzählen. Dann spricht er von der Wichtigkeit der Region und redet in einem Atemzug von einem Großsponsor aus Hamburg.
    Aber ich denke dahingehend ein eindeutiges Ergebnis. Noch eindeutiger, wenn man die Stimmen der beiden anwesenden Jugendmannschaften abzieht ...

  6. #876

    Standard

    So, gerade wieder in Trier angekommen, das waren aufregende Stunden, auch wenn es am Ende weniger spannend war als erwartet.

    Meines Erachtens hat sich das Team Sasic selbst geschlagen. Ich weiß nicht warum, vielleicht war man sich des Sieges zu sicher, aber so schlecht vorbereitet in eine wichtige Abstimmung zu gehen kann ich nicht nachvollziehen.

    Die Rede unseres neuen Präsidenten fand ich gut, klar strukturiert, an seinen deutlich formulierten Vorhaben kann man ihn messen. Das war auf jeden Fall alles deutlich konkreter als bei Milan, der teilweise einen sehr fahrigen Eindruck machte, immer wieder von fertigen Dingen sprach, die er beim Wahlsieg aus der Schublade holen würde, ohne in den meisten Fällen deutlicher zu werden.

    Eklatant wurden die Unterschiede beim Vizepräsidenten. Nils Lappahn ist Medienprofi und das merkte man auch. Mit einer echten Wahlkampfrede wurden Emotionen geweckt, aber trotzdem wurde auch klar, in welche Richtung es in Sachen Kommunikation gehen soll. Überhaupt steht Transparenz und Kommunikation auf allen Ebenen im Vordergrund, da müssen sicherlich noch einige Themen beackert werden, die heute nicht angesprochen wurden. Mit Olaf Bückner zog Team Sasic ein vermeintliches As aus dem Ärmel, der Schuss ging aber arg nach hinten los. Der vermeintlich clevere Schachzug einen in der Fanszene bekannten und geachteten Mann hier zu nominieren, um der ansonsten doch eher distanzierten Truppe irgendwie einen Basisbezug zu verpassen, wurde dadurch torpediert, dass Bückner sehr klar machte, dass er sich inhaltlich eher beim Team Krey sieht, aber gerne den vakanten Posten im Team Sasic im Sinne der Fanszene übernehmen würde. Ich glaube hier sahen die ersten Sasic-Anhänger die Felle schon davonschwimmen.

    Aber es kam noch schlimmer. Die kämpferische Rede von Dr. Dockter war ein klassisches Eigentor, es gab doch sehr deutliche Unmutsbekundungen aus dem Auditorium. Da hatte der sympathische Dr. Drysch für das Team Krey leichtes Spiel die Mitglieder auf seine Seite zu ziehen, auch wenn die Bühne sicher nicht sein bevorzugter Lebensraum ist.
    Richtig leid tat mir danach Peter Auer, der aufgrund seiner Verdienste zurecht mit stehenden Ovationen bedacht wurde, die Kohlen aber auch nicht mehr aus dem Feuer holen konnte. Es wirkte fast schon etwas tragisch, wie er verzweifelt sein Wort für die Integrität des Teams gab, ich bin sehr froh für ihn, dass das nicht auf die Probe gestellt werden wird. Sein Gegenüber Jupp Ivanovic war sicher der Schwachpunkt im Team Krey, der Vortrag verzettelte sich total und seine Betonung von Jugend und Lokalität kam sicher nicht bei allen gut an.
    Leichtes Spiel hatte Team Krey beim Vorstand Jugend. Trotz seines jungen Alters machte Oliver Feils seine Sache sehr gut, betonte seine Verwurzelung im Verein und in der Jugendarbeit. Bei seinem Gegenüber Ralf Sojka hatte man das Gefühl, dass man ihm erst fünf Minuten vor dem Auftritt überhaupt gesagt hatte, dass er da jetzt ran muss. Ein paar Worte zu sich selbst, nichts zur Jugend oder irgendwelchen Konzepten. Man blickte in ratlose Gesichter.
    Das Finale war schließlich wie fürs Team Krey gemalt. Mit Stefan Blaufelder schickte man einen absoluten Sympathieträger ins Rennen, der dazu auch noch ausgebuffter Medienprofi ist. Team Sasic ließ diese Position vakant, der Weg war frei. So konnte Blaufelder entspannt auf den Höhepunkt hinarbeiten, und am Ende die Bombe platzen lassen, nämlich ein Controlling-Team voller klangvoller Namen. Wäre es nicht schon vorher so eindeutig gewesen, hier wurde das Team Sasic endgültig matt gesetzt.

    Letztendlich zog das Team Sasic alle Kandidaten zurück, lediglich für den Vizepräsidenten und den Vorstand Sport gab es weitere Kandidaten. Stefan Mayer zog seine Kandidatur aber zurück und Admir Softic meldete erst nach dem Rückzug Peter Auers sein Interesse an. Es wunderte mich nicht, dass er schließlich gegen Jupp gewann, glücklich bin ich mit der Entscheidung aber nicht. Wenn Vorstandsinterna direkt in der Mitte der Mannschaft landen, kann das nicht gut fürs Klima sein, vor allem in sportlich schwierigen Zeiten.

    Richtig begeistert hat mich der Bericht unseres Insolvenzverwalters, nicht nur wegen des Ergebnisses. Der Mann war auf alle Fälle die Topverpflichtung der letzten Jahre. Prof. Hecker wirkte bei der Sitzungsleitung manchmal nicht so souverän, dennoch war es eine gute Entscheidung, ihn dafür auszuwählen.

    Ich bin mit dem Ausgang des Abends mehr als zufrieden. Die TuS lebt, der Laden war proppevoll und jetzt haben wir die einmalige Gelegenheit für einen echten Neuanfang.

  7. #877

    Standard

    Zitat Zitat von Tobi Beitrag anzeigen
    Noch eindeutiger, wenn man die Stimmen der beiden anwesenden Jugendmannschaften abzieht ...
    Das ist mir auch unangenehm aufgestoßen.

  8. #878
    Spieler 1. Mannschaft Avatar von Lord of Kerry
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Vettelschoß
    Beiträge
    3,099

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch an das
    komplette Team Krey für Ihren Wahlsieg.

    Zeigt den schlechten Verlierern in diesem Forum,
    dass Ihr die richtige Wahl ward und seit.
    Ich gie gugge, egal wo ma spille!

  9. #879

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch an Team C. KREY und viel Erfolg für eure kommende Aufgabe.

  10. #880

    Standard

    Zitat Zitat von treverer Beitrag anzeigen
    Das ist mir auch unangenehm aufgestoßen.
    Man hat bei den Abstimmungen gesehen, das die U19 instruiert war für Team Sasic zu stimmen, kein Wunder bei dem Trainer. Das fand ich schon traurig.

    Ansonsten hat Andy es perfekt zusammen gefasst. Team Sasic hat sich selbst geschlagen bei der Vorstellung.
    Sasic zum Teil nur wirres Zeug gesprochen. Aber die größte Frechheit für mich war Dr. Dockter, jeder Kandidat hat sich erst an die Mitglieder gewandt, er fing direkt mit seinen Heldentaten an. Er kam sehr arrogant dem anderen Team gegenüber rüber.
    Nils Lappahn und Stefan Blaufelder mit einer überragenden Vorstellung.
    Und zum Thema Teamplayer,was von Team Sasic ja so hervorgehoben wurde. In Lahnstein wurde immer wieder betont, das die Leute von Team Krey im Team Sasic mitarbeiten könnten, dafür wären ja 2 Plätze offen. Und als man dann verloren hatte wurde sich beleidigt zurück gezogen.
    Genau das, was einige hier stark kritisiert haben gegen Team Krey. Das war ein ganz schwaches Bild passte aber zur Präsentation des Teams.
    Jetzt sollte JEDER nur im Sinne der TuS arbeiten und helfen wo man nur kann.
    Für mich war es wichtig zu sehen, dass ich konditionell mithalten konnte.

    (Axel Kruse nach einem 13 Sekunden Einsatz)

Stichworte