Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Eigengewächs kehrt zurück: Jarno Schupp wieder bei der TuS Koblenz

  1. #1
    Spieler 1. Mannschaft Avatar von Kobi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Kowelenz
    Beiträge
    3,451

    Standard Eigengewächs kehrt zurück: Jarno Schupp wieder bei der TuS Koblenz

    .
    schupp22mai.jpg


    18-jähriges Talent unterschreibt für zwei Jahre


    Die TuS Koblenz darf sich über die Rückkehr eines Eigengewächses freuen: Jarno Schupp (links im Bild) schnürt ab der neuen Saison wieder die Fußballschuhe für die Schängel. Er wurde mit einem Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2022 ausgestattet.


    Damit stößt ein weiterer junger Spieler zur Mannschaft von TuS-Trainer Anel Dzaka (rechts). Schupp ist erst 18 Jahre alt und wurde seit der E-Jugend bei der TuS Koblenz ausgebildet. Nach zwei Jahren bei den A-Junioren von Rot-Weiß Koblenz entschied sich der talentierte Youngster nun für eine Rückkehr zu den Blau-Schwarzen. „Wir freuen uns sehr, dass Jarno wieder bei uns ist. Er ist in der Offensive variabel einsetzbar und verfügt über ein großes Entwicklungspotenzial“, sagt Dzaka, der den Rückkehrer noch aus seiner Zeit als U17-Trainer kennt. Damals spielte Schupp unter anderem mit Marc Richter in einer Mannschaft.


    Nun also kehrt er zu seinem Heimatverein zurück, um bei der TuS nach erfolgreichen Juniorenjahren auch im Seniorenbereich Fuß zu fassen und damit den gleichen Weg zu gehen wie Richter und andere Eigengewächse vor ihm. Sportvorstand Admir Softic sieht in der Rückkehr von Schupp einen logischen Schritt: „Jarno identifiziert sich voll und ganz mit dem Verein. Seine Rückkehr ist für beide Seiten eine Herzensangelegenheit. Wir werden ihn unterstützen und sind zuversichtlich, was seine weitere Entwicklung betrifft.“


    Quelle: https://tuskoblenz.de/news/8379/
    => Schängel ein Lewe lang <=

    => Ja zur neuen TuS !!! <=

    ==> Bleibt gesund! <==

  2. #2
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6,987
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Gute Idee, die Einbahnstrasse zu beenden. Spannungen abbauen unter OW-Nachbarn.
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)