Wie sehr das Geld den Fußball inzwischen bestimmt und in welche Richtungen es gehen wird, zeigt auch folgende Meldung.

Ausrichter Qatar nimmt außer Konkurrenz an der europäischen Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2022 teil. In Gruppe A trifft Qatar auf Europameister Portugal, Serbien, Irland, Luxemburg und Aserbaidschan. Die Aufnahme solle das Team des Asienmeisters bei der Vorbereitung auf das Turnier vom 21. November bis zum 18. Dezember 2022 „unterstützen“, schrieb die Europäische Fußball-Union (Uefa), bei der Nasser Al Khelaifi, qatarischer Geschäftsmann im Ministerrang seiner Heimat, Vorstandsvorsitzender von Paris St. Germain und beIN Sports, in der Exekutive sitzt.
https://www.faz.net/aktuell/sport/fu...-17094137.html

Irgendwann sehen wir leider nur noch Event Fans in den Stadien, da sich der normale Fan die Tickets nicht mehr leisten kann. Die ganz große Show kann beginnen, der Preis wird durch den Markt geregelt und Amateure schaffen sich selbst ab.

Wenn bereits in der RL vor Gerichten darüber gestritten wird, wer Amateur und Profil ist, sind Grenzen verwaschen und vom DFB das Thema nicht begriffen worden.

Der UEFA, dem DFB und den kleinen "Vereinsfürsten" der Ligen ist es doch letztendlich egal, wie kleine Vereine überleben ! Das war bereits vor Corana so und wird nach der Pandemie noch ganz andere Dimensionen annehmen.