Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

A-Jugend 2022/2023

Abaddon

Active member
U19 ohne Punkte in der Pfalz

A-Junioren Regionalliga Südwest 5.Spieltag: 1. FC Kaiserslautern – TuS Koblenz: 7 - 2


Die U19 bleibt in der Ferne weiter ohne Glück. Am 5. Spieltag unterlag man beim Rheinland-Pfalz-Derby beim 1. FC Kaiserslautern mit 2 – 7 und bleibt damit auswärts weiterhin noch punktlos.
Die Gastgeber erwischten den besseren Start in die Partie und lagen bereits nach 10 Minuten mit 2-0 in Führung. Nach 15 Minuten hätte es bereits 3-0 stehen können als Franjo Serdarusic zunächst einen Freistoss aus gut 20m abwehren konnte ehe Marcel Pitsch den Nachschuss noch vor der Linie klärte. Die Schängel gaben jedoch nicht auf und kämpften sich ins Spiel zurück. Das aggressive Mittelfeld-Pressing der Pfälzer konnte nun mittels langen Diagonalpässen überwunden werden und man kam selbst zu ersten Chancen. Nach 20 Minuten lupfte Tom Weis den Ball aus zentraler Position in den Strafraum zu Darian Dshabrailow der die Kugel direkt über den Lauterer Keeper zum Anschlusstreffer ins Netz beförderte. Wenig später kratzte Franjo Serdarusic erneut einen Freistoss aus dem linken Eck zur Ecke. Nach einer guten halben Stunde war es dann der Pfälzer Keeper der erstmal glänzen konnte als er einen Schuss von Martin Jacobs aus gut 25m gerade noch über die Latte lenken konnte. Wenig später jedoch dann endlich der mittlerweile verdiente Ausgleich der TuS als ein langer Ball aus der eigenen Hälfte bei Marvin Geissen landete der alleine aufs Tor zulaufen und die Kugel am Torwart vorbei im Kasten unterbringen konnte. Die Partie war nun wieder völlig offen und die Schängel eigentlich am Drücker auf die erste eigene Führung. Stattdessen konnten die Gastgeber nach einem Fehler im Spielaufbau per Konter kurz vor der Pause erneut in Führung gehen womit es dann auch in die Halbzeit ging.
Kurz nach dem Seitenwechsel dann direkt der erneute Nackenschlag für die Schängel als nach einer Ecke der Ball nicht richtig geklärt werden konnte und der Ball aus einem Gewusel im Fünfer heraus erneut im TuS-Tor lag. Aber auch jetzt gab die TuS nicht auf und spielte weiter mit. Mitte der zweiten Hälfte marschierte der zuvor eingewechselte Louis Röder auf rechts durch und steckte den Ball in die Mitte zu Martin Jacobs dessen Schuss aber noch zur Ecke abgefälscht werden konnte. Kurz darauf war dann die Partie aber innerhalb von 5 Minuten doch frühzeitig entschieden als die Hausherren zunächst per Konter und dann zwei Ecken das Ergebnis auf 2-7 hochschrauben konnten. Kurz vor Schluss setzte Louis Röder nochmals zu einem Solo an und nagelte den Ball in Gedenken an Wembley 66 an die Unterkante der Latte von wo aus er aber wohl wieder ins Feld zurückprallte. Jedenfalls war man sich auch hier nicht einig ob die Kugel vor oder hinter der Linie aufkam. Somit blieb es am Ende bei der 2 – 7 Niederlage für die Schängel, die insgesamt zwar verdient aber in der Höhe um 2-3 Tore zu hoch ausfiel.
Die Schängel bleiben somit in der Fremde weiter ohne Punkterfolg und belegen aktuell den 10 Tabellenplatz während die Pfälzer nun mit 4 Siegen aus 4 Spielen und einem Torverhältnis von 20-3 als Tabellenführer in die weiteren Spiele gehen.

Aufstellung:
Serdarusic – Ma. Dautor (52. Röder) , Kobs (63. Juniku) , Kreil , Zerwas – Weis , Pitsch , Bermel (63. Hollendung) – Geissen (84. Mu. Dautor) , Jacobs , Dshabrailow (76. Krasniqi)

Tore:
1 – 0 06.
2 – 0 10.
2 – 1 20. Darian Dshabrailow (V: Tom Weis)
2 – 2 37. Marvin Geissen (V: Martin Jacobs)
3 – 2 42.
4 – 2 51.
5 – 2 76.
6 – 2 79.
7 – 2 80.

Gelbe Karten:
15. Sam Kobs

Tabelle Regionalliga 05. Spieltag.pngSaisonstatistiken 5.Spieltag.png1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg
 

Abaddon

Active member
U19 mit deutlicher Heimniederlage

A-Junioren Regionalliga Südwest 7.Spieltag: TuS Koblenz – 1.FC Saarbrücken: 3 - 6


Die U19 musste in der Liga den nächsten Nackenschlag hinnehmen. Nach der Niederlage in Kaiserslautern musste man nun auch auf heimischem Platz gegen den 1.FC Saarbrücken eine deutliche 3-6 Niederlage hinnehmen.

In einer eigentlich recht offenen Anfangsphase waren es zwei Standardsituationen kurz hintereinander die die Schängel nach 17 Minuten bereits mit 0-2 in Rückstand gerieten ließen. Zwar konnten die Schängel in Form von Marvin Geissen in der 20.Minuten zunächst auf 1-2 verkürzen als dieser einen Pressschlag gegen den gegnerischen Keeper gewann und der Ball ins Tor trudelte, jedoch nur vier Minuten später wurde der alte Abstand wieder hergestellt als Saarbrücken über rechts durchkam und in die Mitte spielte wo ein Stürmer aus kurzer Distanz einnetzte. Nur zwei Minuten später versuchte es Marvin Geissen erneut mit einem Schuss von der rechten Strafraumkante Richtung kurzes Eck, hier war jedoch der Saarländer Keeper zur Stelle. Noch vor der Pause konnte dann der kurz zuvor eingewechselte Sebastian Hollendung nochmals auf 2-3 verkürzen ehe es erstmal in die Kabinen ging.

Nach dem Wechsel wurde die Partie etwas hitziger und von vielen kleinen Nicklichkeiten geprägt, ehe dann ein Foulelfmeter in der 65. Minute die TuS endgültig auf die Verliererstraße brachte. Die Schängel waren nicht eloquent genug in ihren Aktionen und liefen bei den Zweikämpfen meist nur hinterher. Entsprechend sorgte ein Saarbrücker Solo durch die Koblenzer Defensive für die vorzeitige Entscheidung zum 2-5. Zwar konnte Tom Weis in der 82. Minuten mit einem direkten Freistoss in den linken Winkel auf 3-5 verkürzen, mit dem Schlusspfiff jedoch markierten die Gäste nochmal den 3-6 Endstand.

Damit sind die Schängel seit 4 Spielen ohne Sieg und vorerst auf den elften Tabellenplatz abgerutscht. Kommende Woche steht der nächste schwere Gegner auf dem Programm. Am Sonntag, den 16.10.2022 empfängt man um 13:00Uhr den drittplatzierten FK Pirmasens auf dem heimischen Oberwerth, der derzeit mit 2 Siegen und einem Remis auswärts noch ungeschlagen ist. Bis dahin gilt es die Defensivarbeit des Teams erheblich zu verbessern damit die eigentlich guten Offensivleistungen auch endlich mal wieder mit etwas Zählbarem belohnt werden und der Kurs wieder in die richtige Richtung geht. Über zahlreiche Unterstützung dabei neben dem Platz würde man sich entsprechend sehr freuen.


Aufstellung:

Serdarusic – Ma. Dautor (46. Eichhorn) , Kobs , Juniku (46. Kreil) , Zerwas (63. Krasniqi) – Weis , Pitsch (40. Hollendung) , Riebel – Geissen , Jacobs , Röder (69. Elkebir)

Tore:
0 – 1 14.
0 – 2 17.
1 – 2 20. Marvin Geissen
1 – 3 24.
2 – 3 43. Sebastian Hollendung (V: Malte Riebel)
2 – 4 65. Foulelfmeter
2 – 5 80.
3 – 5 82. Tom Weis (direkter Freistoss)
3 – 6 90.

Gelbe Karten:
47. Martin Jacobs

Tabelle Regionalliga 07. Spieltag.pngSaisonstatistiken 7.Spieltag.png1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg
 

Abaddon

Active member
U19 trotz guter Leistung ohne Punkte

A-Junioren Regionalliga Südwest 9.Spieltag: TuS Koblenz – FK Pirmasens: 0 - 1


Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Spielen konnte die U19 erneut keine Punkte einfahren. Nach starkem Spiel mit drückender Überlegenheit unterlag man am Ende gegen den Tabellendritten aus Pirmasens doch knapp mit 0-1 ausgerechnet durch ein Eigentor.

Die Schängel waren gewillt den Negativtrend der letzten Wochen zu beenden und gingen entsprechend konzentriert in die Partie rein. Bereits nach zwei Minuten hatte man auch direkt die erste gute Gelegenheit zur Führung als Leo Zerwas nach einem langen Ball auf links auf den gegnerischen Kasten zulief, aber knapp am langen Pfosten scheiterte. Wie es dann leider so spielt wenn man unten drin steht wird man vom Pech verfolgt. So brachte nach 4 Minuten ein eigener Spieler die Gäste in Führung als man nach einem Freistoss von links angeschossen wurde und die Kugel über die Linie rollte. Dennoch ließ man sich davon nicht beeindrucken und setzte den Gegner weiter unter Druck um die Wende herbeizuführen. Nur kurz nach dem Gegentreffer war es erneut Leo Zerwas über links der nur noch über den Keeper ins Tor hätte lupfen müssen, sich aber stattdessen für eine Hereingabe in die Mitte entschied woraus dann leider nichts wurde. Die TuS war klar tongebend und ließen den Gästen so gut wie keine Chance im Spiel, einzig im Abschluss fehlte die letzte Konsequenz um die Kugel ins Netz zu befördern. Nach 25 Minuten rettete ein Pirmasenser per Kopf auf der Linie ehe kurz darauf Darian Dshabrailow nach schöner Balleroberung von Leo Zerwas und Doppelpassspiel mit Martin Jacobs von links auf den Kasten zulief, wo aber wiederum der Pirmasenser Schlussmann am Ende der Sieger blieb. Fast im Gegenzug kamen die Gäste dann zu ihrer ersten und einzigen richtigen Torchance der Partie als ein Schuss über links hoch über das Koblenzer Tor ging. Nur wenige Augenblicke danach köpfte Martin Jacobs eine Flanke von Darian Dhsabrailow nur knapp über den Kasten. Trotz deutlicher Spiel- und Chancenüberlegenheit ging es somit mit der sehr glücklichen 1-0 Führung für die Gäste in die Halbzeit.
Auch nach dem Wiederanpfiff änderte sich am Spiel nichts, die Schängel waren drückend überlegen, konnten aber die zahlreichen Chancen nicht in etwas Zählbares ummünzen. Die Gäste wurden zusehends nervöser und fingen früh an auf Zeit zu spielen. Nur 5 Minuten nach Wiederanpfiff war es erneut Darian Dshbarailow der mit einem Heber von links am starken Gästekeeper scheiterte, der den Ball noch irgendwie über das Eck lenken konnte. Nach 70 Minuten war es der eingewechselte Louis Röder der in nur kurzer Zeit mit zwei Flanken von rechts für Gefahr vor dem Tor sorgte. Aber auch hier verpassten zunächst Paul Bermel per Volleyschuss und Darian Dshabrailow das Tor nur ganz knapp. So auch kurz vor dem Ende bei der letzten guten Möglichkeit als Martin Jacobs eine Hereingabe von Tom Weis nur Zentimeter neben den Pfosten setzte.

Somit blieb es am Ende bei dem mehr als glücklichen 1-0 Sieg für die Gäste aus Pirmasens die damit weiterhin auswärts ungeschlagen auf dem dritten Platz bleiben. Die TuS rutscht somit erstmal auf den 13. Platz in die Abstiegszone ab, hat jedoch nur 1 bzw. 2 Spiele weniger als die Konkurrenz rundherum. Zudem sollte es mit der heute gezeigten Leistung nicht mehr lange dauern bis man auch selbst wieder erfolgreich ist.

Bereits am kommenden Mittwoch gibt es die nächste Gelegenheit dazu wenn zum Tabellennachbarn nach Andernach reist. Die Andernacher belegen mit 1 Sieg und 7 Niederlagen derzeit den vorletzten Tabellenplatz und stellen nach der heutigen 0-8Niederlage beim 1.FC Saarbrücken die schlechteste Defensive der Liga. Die Partie findet am Mittwoch um 20:00Uhr auf dem Kunstrasen in Andernach statt.

Aufstellung:
Serdarusic – Kobs , Juniku (88. Jordan) , Kreil , Zerwas (69. Riebel) – Elkebir (69.Krasniqi) , Weis , Bermel , Dshabrailow – Jacobs , Eichhorn (59. Röder)

Tore:
0 – 1 04. Eigentor

Gelbe Karten:
90. Tom Weis

Tabelle Regionalliga 09. Spieltag.pngSaisonstatistiken 9.Spieltag.png1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg
 

Abaddon

Active member
U19 stoppt den Negativtrend

A-Junioren Regionalliga Südwest 8.Spieltag: SG 99 Andernach - TuS Koblenz: 0 - 1


Die U19 konnte ihren Negativtrend von zuletzt sechs sieglosen Partien stoppen und fuhr endlich den zweiten Dreier der Saison ein. Im Nachholspiel des 8. Spieltages holte man bei der SG 99 Andernach einen wichtigen 1-0 Auswärtserfolg mit.

Die Gastgeber setzten auf eine Mann-gegen-Mann-Verteidigung über das gesamte Spielfeld und versuchten lediglich über lange Diagonalbälle in die Schnittstelle nach vorne zu gelangen. So hatten sie auch die erste Chance der Partie als nach eben einem solchen Diagonalball ein Andernacher frei vorm Tor stand und die Kugel links vorbeizog. Die Schängel waren nach den Negativerlebnissen der letzten Wochen zunächst auf ein sicheres Aufbauspiel aus der eigenen Defensive bedacht und kamen nur langsam nach vorne. Gefährlich für den Gegner wurde es allerdings meist wenn der Ball mal schneller und steil nach vorne gespielt wurde. Nach 20 Minuten war dies das erste Mal der Fall als Tom Weis den Ball auf den durchlaufenden Marvin Geissen steckte, der dann aber aus halbrechter Position am langen Pfosten vorbeischoss. Kurz darauf war er dann erfolgreicher als er nach einem langen Ball von Paul Bermel aus halblinker Position ins kurze Eck zur Führung für die Koblenzer verwandelte. Fast im Gegenzug eine große Schrecksekunde als ein Kopfball nach Ecke der Andernacher gerade noch auf der Linie geklärt werden konnte. Nach gut einer halben Stunde versuchte es Leo Zerwas einfach mal aus gut 30 Metern mit einem Strahl von Schuss der allerdings neben dem verdutzten Keeper am Pfosten landete. Kurz vor der Pause nochmal ein Angriff der Gäste über links, wo jedoch Franjo Serdarusic zur Stelle war und den Schuss des Angreifers vom Elfmeterpunkt sicher parieren konnte.
Auch nach dem Seitenwechsel blieb es das gleiche Bild, nur das es jetzt kaum noch gute Torraumszenen gab. Nach knapp 70 Minuten versuchte es Martin Jacobs mit einem Schuss aus gut 20 Metern, den der etwas unsicher wirkende Andernacher Torwart nicht richtig halten und nur zur Ecke abwehrte, die allerdings keinen weiteren Treffer einbrachte. Kurz vor dem Ende wurden die Gäste dann nochmal offensiver und versuchten doch noch irgendwie den Ausgleich zu erzielen. Anstelle aber gefährlich vor den Koblenzer Kasten zu kommen ergaben sich für diese nun nochmal einige gute Konterchancen, bei denen aber Martin Jacobs mehrfach am Andernacher Torwart scheiterte.

Somit blieb es am Ende bei dem verdienten und sehr wichtigen Auswärtserfolg für die Schängel die dadurch nun in der Tabelle wieder einen Platz nach oben geklettert sind. Kommende Woche steht dann das nächste Tabellen-Nachbarschaftsduell an bei dem es gilt Punkte und Abstand nach unten gut zu machen. Am Sontag, den 30.10.2022 steht dann die Reise zum punktgleichen Verfolger nach Schaumberg-Prims an.


Aufstellung:
Serdarusic – Kobs , Juniku , Kreil , Zerwas – Eichhorn (72. Hollendung) , Weis (37. Pitsch) , Bermel , Dshabrailow (64. Röder) – Jacobs , Geissen (86. Jordan)

Tore:
0 – 1 27. Marvin Geissen (V: Paul Bermel)

Gelbe Karten:
78. Louis Röder

Tabelle Regionalliga 08. Spieltag.pngSaisonstatistiken 8.Spieltag.png1.jpg7.jpg6.jpg
 

Abaddon

Active member
U19 beweist Moral in Prims und verlässt die Abstiegsränge

A-Junioren Regionalliga Südwest 10.Spieltag: JFG Schaumberg-Prims - TuS Koblenz: 3 - 3


Die U19 ist weiterhin nicht gerade vom Glück verfolgt. Dennoch bewies man Moral und holte nach einem 0-3-Rückstand bei Schaumberg Prims doch noch ein 3-3-Remis mit nach Hause und verlässt nach nun zwei ungeschlagenen Spielen in Folge die Abstiegsränge.

Besonders in der ersten Hälfte merkte man beiden Teams den laufenden Abstiegskampf an bei dem niemand in Rückstand geraten wollte. Die Schängel waren zwar spielbestimmend und hatten den wesentlichen höheren Anteil am Ballbesitz, dennoch war man im Spiel nach vorne zu zaghaft und ohne die nötige Konsequenz. Die Gastgeber verließen sich größtenteils auf eine stabile Defensive und setzten überwiegend auf Konter im eigenen Stadion. Zwar hatten beide Seiten jeweils 2 gute Chancen in Führungen zu gehen, aber so ging man zunächst einmal torlos in die Pause.
Nach dem Wechsel sollte sich dann aber ein verrücktes Spiel mit zahlreichen Toren entwickeln. Die Gäste kamen besser aus der Kabine und drängten nun auf die Führung. Alleine in den zehn Minuten nach Wiederanpfiff konnte man drei sehr gute Torchancen für sich verbuchen und man dachte die mittlerweile verdiente TuS-Führung sollte nun jeden Moment fallen. Stattdessen aber stand es plötzlich 1-0 für die Hausherren als eine Ecke irgendwie im Kasten von Franjo Serdarusic landete. Die Gäste waren sichtlich geschockt und zunächst völlig aus dem Konzept gebracht. Dies nutzen die Gastgeber aus und vermochten es mittels Konter in den folgenden acht Minuten sogar auf 3-0 zu erhöhen. Die Schängel gaben sich aber nicht auf und setzten nun zu einer großartigen Schlussoffensive an. Nur vier Minuten nach dem 0-3 konnte Martin Jacobs nach einem Freistoss den Anschlusstreffer erzielen. Dies setzte nun auch die letzten Kräfte der Koblenzer frei. Mit aller Macht stürmte man nun auf das Primser zu und kam im Minutentakt zu weiteren Tormöglichkeiten. Dennoch dauerte es bis zur 84. Minute ehe das 2-3 fiel als ein geblockter Befreiungsschlag der Primser als Bogenlampe im eigenen Kasten landete. In der letzten Minute der regulären Spielzeit köpfte dann Marcel Pitsch die Kugel zum 3-3 Ausgleich über die Linie. In der Nachspielzeit hätte man eigentlich sogar den Siegtreffer erzielen können, der Konter landete jedoch knapp neben dem Primser Gehäuse, für die es am Ende trotz der zeitweiligen 3-0 Führung ein äußerst glücklicher Punktgewinn war.

Für die Schängel blieb dennoch positiv zu verbuchen das man im zweiten Spiel in Folge ungeschlagen blieb und die Abstiegsränge somit verlassen hat. Nun gilt es an die Leistung der letzten zwanzig Minuten anzuknüpfen diese weiter auszubauen damit der Weg nun auch weiter nach oben führt.

Kommende Woche steht nun das nächste Heimspiel an und damit eine gute Gelegenheit die Serie weiter auszubauen. Am Sonntag um 13:00Uhr empfängt man dann den Tabellenletzten TV 1817 Mainz, die heute auf eigenem Platz mit 0-18 gegen den 1.FC Kaiserslautern unter die Räder kamen.


Aufstellung:
Serdarusic – Ma. Dautor , Juniku , Kreil (46. Hollendung) , Zerwas (62. Röder) – Miller (46. Elkebir) , Pitsch , Bermel , Dshabrailow (75. Jordan) – Jacobs , Geissen

Tore:
1 – 0 57.
2 – 0 60.
3 – 0 65.
3 – 1 69. Martin Jacobs
3 – 2 84. Eigentor
3 – 3 90. Marcel Pitsch

Gelbe Karten:
82. Magomed Dautor
90. Martin Jacobs

Tabelle Regionalliga 10. Spieltag.pngSaisonstatistiken 10.Spieltag.png1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg
 

Abaddon

Active member
U19 weiter auf der richtigen Spur

A-Junioren Regionalliga Südwest 11.Spieltag: TuS Koblenz – TSV 1817 Mainz: 5 - 1


Die U19 befindet sich mittlerweile in der richtigen Spur und schießt sich aus dem Tabellenkeller. Am 11. Spieltag der Regionalliga Südwest besiegte man den TSV 1817 Mainz klar mit 5-1 und rückt auf den neunten Platz in der Tabelle vor.

Man merkte den Gästen aus der Landeshaupt die hohe Klatsche aus der Vorwoche noch deutlich an. Man überließ den Hausherren das Spiel und konzentrierte sich zunächst auf eine stabile Defensive. Dieser Plan ging allerdings nicht lange auf den die Schängel nutzten den Raum und marschierten von Beginn an Richtung Mainzer Tor. Nachdem man die ersten beiden guten Chancen noch ungenutzt ließ gingen die Hausherren dann auch nach zwölf Minuten bereits in Führung als nach einem Ballverlust der Mainzer im eigenen Aufbau Marcel Miller die Kugel zu Marvin Geissen legte der damit sein bereits sechstes Saisontor im neunten Einsatz vollenden konnte. Nur fünf Minuten später legten die Schängel direkt nach und in Person von Magomed Dautor nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte auf 2-0. Nach einer knappen halben Stunde legte Martin Jacobs auf Marcel Miller auf, dessen Schuss aber vom Mainzer Torhüter nach an die Latte gelenkt werden konnte. Kurz vor der Halbzeitpause mussten die Schängel verletzungsbedingt schon früh wechseln als Magomed Dautor nach einem Zusammenprall mit einem Mainzer liegen blieb und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. An dieser Stelle gute Besserung und eine hoffentlich nicht allzu schlimme Diagnose.
Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Schängel weiter am Drücker und wollten die Führung weiter ausbauen. Sebastian Holledung versuchte es mit einem Distanzschuss aus gut 20 Metern der allerdings nur knapp über die Latte ging. Nach gut einer Stunde versuchte es Tom Weis nach einer Ecke gleich zweimal aus kurzer Distanz, wobei der zweite Schuss dann nur noch per Handspiel auf der Linie gerettet werden konnte. Nach Rot für den Mainzer gab es dann Elfmeter welchen Marton Jacobs souverän zum 3-0 verwandeln konnte. Nach nur drei weiteren Minuten sorgte dann der kurz zuvor eingewechselte Louis Röder nach einem langen Ball von Moritz Kreil mit dem 4-0 zur frühen Vorentscheidung der Partie. Die Gäste konnten in Unterzahl zwar wenig später noch irgendwie den Ehrentreffer erzielen, jedoch stellte Martin Jacobs zehn Minuten vor dem Ende nach Flanke vom Marcel Pitsch per Kopf den 5-1 Endstand her.

Damit bleiben die Schängel seit drei Spielen unbesiegt und fuhren den zweiten Heimdreier in Folge ein. In der Tabelle konnte man nun auf den neunten Platz vorrücken und findet so langsam den Anschluss ans gesicherte Mittelfeld, wobei es nach unten allerdings immer noch sehr eng ist.

Kommende Woche steht aber schon wieder eine schwere Auswärtspartie auf dem Programm. Dann geht es am Sonntag zum FC Speyer, die derzeit den vierten Platz in der Tabelle belegen und mit 34 Toren die drittbeste Offensive der Liga stellen. Auf eigenem Platz sind die Speyerer mit 4 Siegen und einem Remis bei 18-6 Toren dabei sogar noch ungeschlagen.


Aufstellung:
Serdarusic – Ma. Dautor (39. Bermel), Kobbs , Kreil , Dshabrailow – Pitsch – Weis (77. Riebel) , Hollendung (64. Mu. Dautor) – Miller (55. Röder) , Jacobs , Geissen (70. Krasniqi)

Tore:
1 – 0 12. Marvin Geissen (V: Marcel Miller)
2 – 0 17. Magomed Dautor (V: Marvin Geissen)
3 – 0 60. Martin Jacobs (Handelfmeter)
4 – 0 63. Louis Röder (V: Moritz Kreil)
4 – 1 72.
5 – 1 79. Martin Jacobs (V: Marcel Pitsch)

Tabelle Regionalliga 11. Spieltag.pngSaisonstatistiken 11.Spieltag.png1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg
 

Abaddon

Active member
U19 unterliegt in Speyer

A-Junioren Regionalliga Südwest 12.Spieltag: FC Speyer - TuS Koblenz: 5 - 0


Der Aufwärtstrend der U19 musste einen herben Rückschlag hinnehmen. Am 12. Spieltag der Regionalliga Südwest unterlag man beim zu Hause ungeschlagenen FC Speyer klar mit 0-5.

Dabei kamen die Schängel eigentlich gut in die Partie rein und setzten den spieltechnisch besseren Hausherren mit sehr gutem Zweikampfverhalten immer wieder zu. Einziges Manko blieb die Offensive, was aber nach den Ausfällen von Marvin Geissen und Martin Jakobs unter Woche schon zu befürchten war. Tom Weis versuchte es zweimal mit Distanzschüssen die aber abgefälscht am Kasten vorbeigingen. Nach einer halben Stunde machte sich dann die mangelnde Effizienz leider auch im Ergebnis bemerkbar. Zunächst kamen die Speyerer erstmalig gefährlich vors und gingen prompt mit 1-0 in Führung. Im direkten Gegenzug tauchte dann Paul Bermel völlig allein vor den Kasten der Gastgeber auf, dessen Schuss wurde aber dann vom Keeper zur Ecke abgefälscht. Dieses resultierte dann in einem Konter für die Speyerer die mit ihrer zweiten Chance dann sogleich das 2-0 markierten. Bitter hätte es nicht kommen können und dies merkte man dem Team auch an das nun zusehends nervöser wurde und den Hausherren immer mehr das Spiel überließ. Kurz vor der Pause dann doch nochmal eine Riesenchance auf den Anschlusstreffer als Marcel Pitsch nach einem schnell ausgeführten Freistoß alleine vor dem Tor knapp vorbeizog. Bis zu diesem Moment war es eine eigentlich ausgeglichene Partie in der alleine die Effizienz vor dem Tor am Ende entscheidend war.
Nach dem Seitenwechsel war dann allerdings vom guten Zweikampfverhalten der Schängel aus der Anfangsphase nichts mehr zu sehen. Speyer war nun spielbestimmend und in allen Belangen überlegen, kam jedoch weiterhin nur selten vor das Gehäuse der TuS. Dann allerdings führte dies meist auch zum Erfolg, so dass die Gäste sich am Ende mit einem deutlichen 0-5 wieder auf dem Rückweg ins Schängelland machen mussten.

Da alle anderen Teams aus der unteren Region ebenfalls nicht punkten konnten bleibt die TuS somit erstmal auf dem neunten Platz in der Tabelle stehen, wobei sie jedoch nur ein Punkt von der Abstiegszone trennt.

Kommende Woche steht nun eine richtungsweisende Partie gegen den SV Elversberg an. Die Saarländer liegen nach zuletzt drei Niederlagen in Folge einen Punkt hinter den Schängeln auf dem elften Platz. Die Gäste sind dennoch eine Art Angstgegner für die TuS bei zuletzt 6 Niederlagen in Serie und gegen die man mit 6 Siegen, 3 Remis und 8 Niederlagen eine negative Bilanz aufweist. Der letzte Sieg datiert aus der Saison 2015/2016, also höchste Zeit sich auch hier wieder etwas zu verbessern. Gespielt wird am Sonntag um 13:00Uhr auf dem heimischen Kunstrasen Oberwerth.


Aufstellung:
Serdarusic – Kobs (56. Eichhorn), Juniku (70. Sauerborn) , Kreil , Zerwas (56. Krasniqi) – Pitsch – Weis , Bermel (73. Elkebir) – Hollendung , Miller (53. Röder) , Dshabrailow

Tore:
1 – 0 28.
2 – 0 31.
3 – 0 73.
4 – 0 82.
5 – 0 85.

Gelbe Karten:
56. Sam Kobs

Tabelle Regionalliga 12. Spieltag.pngSaisonstatistiken 12.Spieltag.png
 

Abaddon

Active member
U19 mit Remis gegen Elversberg

A-Junioren Regionalliga Südwest 13.Spieltag: TuS Koblenz – SV Elversberg: 2 - 2



Die U19 konnte die Negativserie gegen Elversberg teilweise beenden. Nach zuletzt 6 Niederlagen gegen die Saarländer in Folge trennte man sich mit einem 2-2 Remis auf heimischem Platz.

In einer sehr zweikampfbetonten Partie waren die Schängel zunächst das bessere Team und kamen gut ins Spiel rein. Bereits nach 2 Minuten hätte man sogar in Führung gehen können als ein Schuss von Sebastian Hollendung noch zur Ecke geklärt wurde. Die Gastgeber konnten sich selten entfalten und kamen nur durch gelegentliche Konter nach vorne. Mit dem ersten richtigen Schuss aufs Tor gingen sie dann leider bei einem solchen Konter mit 1-0 Führung. Die Schängel steckten jedoch nicht auf und spielten weiter nach vorne. Nach eine knappen halben Stunde Lief Leo Zerwas nach Doppelpass mit Tom Weis von links auf den gegnerischen Kasten zu, verfehlte diesen aber dann knapp links am Außennetz. In der 37. Minute fiel aber dann der verdiente Ausgleich der TuS als Moritz Kreil eine Ecke von Tom Weis aus kurzer Distanz in die Elversberger Maschen drosch und eine turbulente Schlussphase der ersten Halbzeit einleitete. Nur drei Minuten nach dem Ausgleich scheiterte zunächst Darian Dshabrailow nach Flanke von Tom Weis aus 5 Metern am Elversberger Schlussmann, eher die Gäste im direkten Konter nur den Außenpfosten trafen. In der 43. Minute war es dann erneut Moritz Kreil der diesmal einen Freistoss von Tom Weis per Kopf zur Schängelführung versenkte. Leider brachte man diese Führung nicht mit in die Halbzeit sondern musste mit dem Pausenpfiff noch das 2-2 hinnehmen als TuS-Keeper Franjo Serdarusic bei einem Konter überlupft wurde.
Nach dem Seitenwechsel blieb es weiter eine offene Partie mit leichten Vorteilen für die Hausherren. Allerdings blieben gute Torraumszenen auf beiden Seiten eher Mangelware da sich beide Parteien nun im Mittelfeld hart bekämpften. Nach einer knappen Stunde war es nochmal Tom Weis der zunächst per Freistoss aus gut 25 Metern genau auf den Gästetorwart zielte, eher er wenig später einen Distanzschuss knapp über die Latte setzte. In der Schlussphase warfen beide Teams nochmal alles nach vorne und kamen zu guten Chancen auf den jeweiligen Siegtreffer, allerdings blieben die Tore nun für beide Seiten versiegelt so dass es am Ende beim 2-2 Remis blieb.

Die Schängel behaupten damit weiterhin den neunten Tabellenplatz mit dem heutigen Gegner als nun direkten Verfolger und konnten den Vorsprung auf die Abstiegszone um den einen Punkt auf zwei erweitern.

Kommende Woche steht die nächste schwere Aufgabe auf dem Programm. Dann geht es am Sonntag zum SV Gonsenheim, die sich derzeit mit dem FK Pirmasens den fünften Tabellenplatz teilen. Die Mainzer sind mit 4 Siegen und einem Remis zu Hause noch ungeschlagen und weisen dabei eine stolze Torbilanz von 23-5 auf.


Aufstellung:
Serdarusic – Kobs , Juniku , Kreil , Zerwas (52. Miller) – Pitsch – Weis , Hollendung (60. Bermel , 73. Krasniqi) – Jordan (67. Röder) , Skryhun , Dshabrailow

Tore:
0 – 1 17.
1 – 1 37. Moritz Kreil (V: Tom Weis)
2 – 1 43. Moritz Kreil (V: Tom Weis)
2 – 2 45.

Gelbe Karten:
33. Vladyslav Skryhun
42. Leo Zerwas
80. Sam Kobs
90. Moritz Kreil

Tabelle Regionalliga 13. Spieltag.pngSaisonstatistiken 13.Spieltag.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Abaddon

Active member
U19 unterliegt beim Tabellenvierten

A-Junioren Regionalliga Südwest 14.Spieltag: SV Gonsenheim - TuS Koblenz: 4 - 2



Für die U19 ist auswärts weiterhin nicht viel zu holen. Am 14. Spieltag der Regionalliga Südwest unterlag man beim SV Gonsenheim mit 4-2 und tritt in der Tabelle weiter auf der Stelle.

Die Mainzer waren wie erwartet heimstark und setzten die Schängel von Anfang an unter Druck. Bereits nach 13 Minuten lagen die Koblenzer mit 0-2 hinten. Die Tore resultierten dabei aber weniger aus der Spielstärke des Gegners sondern waren aufgrund individueller Fehler leider unter Gastgeschenke der TuS zu verbuchen. Auch in der Folgezeit waren die Hausherren das bessere Team und kamen zu weiteren Chancen. Ein Standard brachte die Schängel dann endlich zurück ins Spiel als Tom Weis einen Freistoss auf den Kopf von Sam Kobs zirkelte der den Ball dann ins Netz zum Anschlusstreffer beförderte. Nach nur zehn Minuten nutzten die Gastgeber allerdings eine weitere Nachlässigkeit in der Koblenzer Defensive um den alten Abstand wieder herzustellen. Dies war dann auch der Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste nun etwas besser ins Spiel. In der 50. Minute scheiterte der zuvor eingewechselte Dennis Eichhorn nach schönem Diagonalpass von Vladyslav Skryhun frei vorm Tor am Mainzer Schlussmann. Mitte der zweiten Halbzeit konnte der ebenfalls eingewechselte Adam Elkebir den Rückstand erneut verkürzten. Die folgende Aufholjagd der Schängel zum Ausgleich wurde dann aber leider in der 77. Minute abrupt beendet als ein Gonsenheimer Freistoss aus gut 20 Metern unhaltbar links unten neben dem Pfosten einschlug und den 2-4 Endstand markierte.

Da erneut alle Teams aus der unteren Hälfte ohne Punkte blieben sitzen die Schängel weiterhin auf dem neunten Tabellenplatz fest. Kommende Woche steht nun das letzte Ligaspiel des Jahres an. Dann empfängt man am Sonntag um 13:00Uhr den TSV Schott Mainz, die mit 29 Punkten Dritter in der Tabelle sind und auswärts in sieben Spielen erst einmal geschlagen wurden.


Aufstellung:
Serdarusic – Hollendung , Juniku (82. Sauerborn) , Kobs (46. Eichhorn) , Dshabrailow – Jordan , Pitsch , Weis , Röder (46. Elkebir) – Skryhun , Miller

Tore:
1 – 0 08.
2 – 0 13.
2 – 1 26. Sam Kobs (V: Tom Weis)
3 – 1 37.
3 – 2 68. Adam Elkebir (V: Tom Weis)
4 – 2 77.

Gelbe Karten:
39. Sam Kobs
86. Tom Weis

Tabelle Regionalliga 14. Spieltag.pngSaisonstatistiken 14.Spieltag.png
 

Abaddon

Active member
U19 mit starker Leistung gegen den Tabellendritten

A-Junioren Regionalliga Südwest 15.Spieltag: TuS Koblenz – TSV Schott Mainz: 2 - 0



Die U19 konnte ihr letztes Ligaspiel des Jahres sehr erfolgreich gestalten. Nach starker Kollektivleistung schlug man den Tabellendritten TSV Schott Mainz mit einem hochverdienten 2-0.

Die Schängel waren gewillt nach zuletzt drei sieglosen Partien das Ligajahr noch einmal positiv zu beenden. Entsprechend konzentriert ging man in das Spiel und zeigte den Gästen von Anfang an wer hier der Chef auf dem Platz sein würde. Man setzte den Gegner früh unter Druck und ließ ihn dank energischer Zweikampfführung nicht in der Offensive entfalten. Bereits nach drei Minuten hatte man die erste große Doppelchance in Führung zu gehen, aber sowohl Marcel Miller wie auch Paul Bermel scheiterten aus kurzer Distanz am Mainzer Schlussmann. Nach einer Viertelstunde schickte Tom Weis mit einem herrlichen Steilpass durch die gesamte Mainzer Defensive Marcel Miller alleine Richtung Mainzer Tor laufen, der dann jedoch erneut am Torwart scheiterte. Kurz vor der Pause kamen die Gäste dann auch zu ihrem ersten Torschuss der Partie, den TuS-Keeper Franjo Serdarusic aber im kurzen Eck abfing. Ansonsten war von den Mainzern offensiv nichts zu sehen. Die Schängel waren durchgehend überlegen und bestimmten das Spiel, einzig die Tore fehlten noch um die Überlegenheit auch in etwas Zählbares zu verwandeln.
Dies änderte sich dann kurz nach der Pause als Tom Weis in der 50. Minute mit einem Distanzkracher aus gut 25 Metern die hochverdiente Führung für die Schängel erzielte. Nach 62 Minuten schickte Tom Weis dann Geburtstagskind Darian Dshabrailow über links auf die Reise der hier aber noch am langen Pfosten vorbeizielte. Drei Minuten später war Darian Dshabrailow aber dann erfolgreicher und sorgte nach Pass von Vladyslav Skryhun für die Vorentscheidung und gleichzeitig den hochverdienten 2-0 Endstand der Partie.

Damit haben die Schängel den Abstand auf die Abstiegszone auf 4 Punkte ausgebaut und sind wieder in Schlagdistanz an die obere Tabellenhälfte gekommen. Die heutige starke Leistung lässt darauf bauen dass es in der Rückrunde auch wieder weiter nach oben gehen wird.

Bevor sich das Team in die Winterpause verabschiedet steht am kommenden Mittwoch noch das letzte Duell des Jahres an. Im Achtelfinale des Rheinlandpokals treten die Schängel am Mittwoch um 19:30Uhr beim Rheinlandligisten ABC Ahrweiler an.


Aufstellung:
Serdarusic – Hollendung (57. Röder) , Sauerborn , Pitsch , Zerwas – Weis , Skryhun (83. Juniku) – Eichhorn , Bermel (75. Elkebir) , Dshabrailow (85. Riebel) – Miller (67. Geissen)

Tore:
1 – 0 49. Tom Weis
2 – 0 65. Darian Dshabrailow (V: Vladyslav Skryhun)

Gelbe Karten:
71. Paul Bermel

Tabelle Regionalliga 15. Spieltag.pngSaisonstatistiken 15.Spieltag.png
 

Abaddon

Active member
Vorbereitungsplan TuS Koblenz U19

Testspiel

Sa, 21.01.23, 13:30 Uhr
TuS Koblenz - TSG Wieseck
Kunstrasenplatz, Oberwerth, Kunstrasenplatz, Jupp-Gauchel-Str., 56075 Koblenz

Testspiel
So, 29.01.23, 12:00 Uhr
Spvgg EGC Wirges - TuS Koblenz
Kunstrasenplatz, Wirges, Kunstrasen, Stadion, 56418 Wirges

Testspiel
Sa, 04.02.23, 14:00 Uhr
FC Rot-Weiss Koblenz - TuS Koblenz
Rasenplatz, Boppard-Buchenau Rp/Fl/Du, Buchenauer Str., 56154 Boppard

Testspiel
So, 05.02.23, 11:00 Uhr
TuS Koblenz - FC Rot-Weiss Koblenz II
Kunstrasenplatz, Oberwerth, Kunstrasenplatz, Jupp-Gauchel-Str., 56075 Koblenz

Testspiel
Mi, 08.02.23, 19:00 Uhr
TuS Immendorf - TuS Koblenz
Kunstrasenplatz, Immendorf, Kunstrasenplatz, Auf dem Dörn'chen, 56077 Koblenz

Testspiel
So, 12.02.23, 14:00 Uhr
TuS Koblenz - FC Gießen
Kunstrasenplatz, Oberwerth, Kunstrasenplatz, Jupp-Gauchel-Str., 56075 Koblenz

Testspiel
Sa, 18.02.23, 12:30 Uhr
SG Rot-Weiss Frankfurt - TuS Koblenz
Spielort noch offen

Auftakt Rückrunde Regionalliga Südwest
So, 26.02.23, 13:00 Uhr
TuS Koblenz - FC Homburg
Kunstrasenplatz, Oberwerth, Kunstrasenplatz, Jupp-Gauchel-Str., 56075 Koblenz
 

Abaddon

Active member
Da der Platz in Wirges weiterhin gesperrt ist findet das Testspiel gegen die SpVgg EGC Wirges am kommenden Sonntag nun auf dem heimischen Kunstrasen Oberwerth statt.
Anstoss ist um 11:30 Uhr.
 
Oben