Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

Anel Dzaka

Lattenknalla2

Well-known member
Anel steht doch über diesem Gewürge, vor allem im letzten der drei Sanderschen Abstiegsjahre hat er als Nothelfer mit seinem enormen Finish gezeigt, was er auch als Trainer zu leisten imstande ist. Wir sollten es ihm hoch anrechnen, daß er so integer ist, den Wirrwarr wegzustecken und eben nicht anderwärts zu unterschreiben, sondern sich mit "seiner" TuS erneut aufs offene Meer (der Unsicherheiten) zu wagen, ein erstaunlich klares Standing, das man sich von manchem der Akteure und Beteiligten wünschen würde.
 

Ralph

Team TKF
Teammitglied
Genau so ist es !
 

WaellerMarvin

New member
Es sei noch erwähnt, dass Anel vom Punkteschnitt her der beste Trainer seit Thomas Neis ist.....und der war 1998 für 8 Spiele im Amt.

Einen ähnlichen Schnitt hat nur Petrik Sander und da wissen wir welche finanziellen Möglichkeiten er in der OL zur Verfügung hatte.

So viel zur Aussage von unserem Fußball Fachmann Remo Rashica, die TuS würde Anel genauso verbrennen wie Vangi Nessos.
 
Dann bitte als ersten Schritt den Vertrag mit Stahli um 2 Jahre verlängern. Auch als Zeichen an andere.
Im Text steht doch, dass sie gemeinsam den Kader planen, dementsprechend würde ich tippen, dass Stahl auch verlängert. Die Frage ist, wie viel des Budgets für Stahl draufgeht, evtl wäre aus rein wirtschaftlicher Sicht eine Trennung sogar sinnvoller.
 

Lattenknalla2

Well-known member
Dieser "Trennungsvorschlag" verdiente als "MMB" ("maximal möglicher Blödsinn") eingestuft zu werden und zwar einer, der alles übertrifft, was je im Rahmen des TKF-Hannes-Forums verzapft worden ist.

:1:

Im Gegenteil: so wie Anel ja auch schon als "Kaderplaner" in Personalunion tätig war und ist, muß nun ein Mann vom Format Michael Stahl Stück für Stück auch in die organisatorischen Erfordernisse einbezogen werden; gewiß wird er seine berufliche Zukunft im fußballsportlichen Feld sehen wollen; generell muß es das Ziel sein, den "Blutkreislauf" von 1911 in steigendem Maße aus Personen zu rekrutieren, die TuS-nah waren bzw. sind.

Alles andere ist ein Holzweg, somit kann die derzeitige Lage auch ein Segen sein insofern, als sie uns gleichsam "zu unserem Heil zwingt"...
 

tus-ko

Well-known member
Im Text steht doch, dass sie gemeinsam den Kader planen, dementsprechend würde ich tippen, dass Stahl auch verlängert. Die Frage ist, wie viel des Budgets für Stahl draufgeht, evtl wäre aus rein wirtschaftlicher Sicht eine Trennung sogar sinnvoller.

Das meinst Du sicher nur im Scherz?! Ansonsten wäre das der größte Blödsinn, den hier jemals einer verzapft hat (und davon gab es schon viel!). Neben den dreien, die noch Vertrag haben bis 2020, MUSS Stahli der Erste sein, der verlängert (woran ich nicht zweifle). Und ich sehe es auch so, dass es gut ist, dass Anel MS einbindet in die Planungen, denn auch Stahli sollte wie schon Koschi, Vangi oder aktuell Anel in der TuS-Familie irgendwann nach seinem Karriereende eingebunden werden.
 
Das meinst Du sicher nur im Scherz?! Ansonsten wäre das der größte Blödsinn, den hier jemals einer verzapft hat (und davon gab es schon viel!). Neben den dreien, die noch Vertrag haben bis 2020, MUSS Stahli der Erste sein, der verlängert (woran ich nicht zweifle). Und ich sehe es auch so, dass es gut ist, dass Anel MS einbindet in die Planungen, denn auch Stahli sollte wie schon Koschi, Vangi oder aktuell Anel in der TuS-Familie irgendwann nach seinem Karriereende eingebunden werden.
Ich verstehe die Aufregung um meinen Post nicht wirklich, ich schreibe doch extra aus rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Man muss sich eben Gedanken machen, wie man alles unter einen Hut bekommt, bspw durch eine sinnvolle Einbindung ins Trainerteam oder auf der Geschäftsstelle. Rein sportlich und von der Identifikation her stellt sich die Frage logischerweise nicht, das hatte ich eigentlich vorausgesetzt. Dennoch hört man immer vom kleinen Budget, indem ein reiner Profi in der Oberliga dann eigentlich keinen Platz haben kann. Dementsprechend Einbindung Trainerteam/Geschäftsstelle.
 

Newcomer

Active member
Ich verstehe die Aufregung um meinen Post nicht wirklich, ich schreibe doch extra aus rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Man muss sich eben Gedanken machen, wie man alles unter einen Hut bekommt, bspw durch eine sinnvolle Einbindung ins Trainerteam oder auf der Geschäftsstelle. Rein sportlich und von der Identifikation her stellt sich die Frage logischerweise nicht, das hatte ich eigentlich vorausgesetzt. Dennoch hört man immer vom kleinen Budget, indem ein reiner Profi in der Oberliga dann eigentlich keinen Platz haben kann. Dementsprechend Einbindung Trainerteam/Geschäftsstelle.

Du hast nicht von Einbindung sondern von Trennung gesprochen. Das ist ein kleiner, aber bedeutender Unterschied.
 
Oben