Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

Der DFB

Im Moment wird über den Antrag aus dem Muffefland (zweigleisige 3.Liga) diskutiert und abgestimmt. Ich rechne mal mit Ablehnung von mindestens 80%

Ich war zu optimistisch....für die Pessimisten. 220 Stimmen gegen den verrückten Plan, von 238 stimmberechtigten Playern.

Und gegen die Fortführung der 3.Liga stimmen nur ein Dutzend Hansels, dafür aber 94,87 % !! :15:

Es lebe der Sport .. würde jetzt ein Barde aus Österreich trällern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lukas

Well-known member
Mal abwarten was sich die Herren aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt nun einfallen lassen um einer Fortführung der 3. Liga weiterhin im Weg zu stehen.
Bei der Fantasie die die an den Tag legen, die nicht mehr spielen wollen, ist mit einem Gutachten zu rechnen das behauptet das die Kreidelinien auf Fußballplätzen zu einer schnelleren Ausbreitung des Virus führen oder mit einem Gutachten das den Virus noch 48 Stunden nach dem letzten Training am Torpfosten nachgewiesen hat.
:p
 

moseltown

Member
Mal abwarten was sich die Herren aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt nun einfallen lassen um einer Fortführung der 3. Liga weiterhin im Weg zu stehen.
Bei der Fantasie die die an den Tag legen, die nicht mehr spielen wollen, ist mit einem Gutachten zu rechnen das behauptet das die Kreidelinien auf Fußballplätzen zu einer schnelleren Ausbreitung des Virus führen oder mit einem Gutachten das den Virus noch 48 Stunden nach dem letzten Training am Torpfosten nachgewiesen hat.
:p

psssssst

du sollst hier keine Vorlagen liefern,nicht auszudenken die lesen hier mit :frech::frech:
 

Hannes

Administrator
Teammitglied
Nazi-Vergleich von Fritz Keller: Jetzt schaltet sich Innenminister Horst Seehofer ein

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat die Spitzen des deutschen Fußballs – und allen voran des Deutschen Fußball-Bundes – in ihrem Dauerstreit zur Räson gerufen. "Es wird Zeit, dass die Sportverbände dieses jämmerliche Schauspiel beenden", sagte der CSU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. "Das ist ein Schlag ins Gesicht für alle Sportfreunde", fügte er hinzu. "Ich kann nur erstaunt zur Kenntnis nehmen, was da im Moment im DFB abläuft", sagte Seehofer, dessen Ministerium für die Förderung des deutschen Spitzensports zuständig ist.

Lehmann und Aego haben Konsequenzen gezogen / ziehen müssen. Keller kämpft trotzdem um seinen Job ?

Unfassbar !
 

fohlenelf

Team TKF
Teammitglied
Morgen Abend ist wohl der Koch vom DFB im Sportstudio.
 

Lukas

Well-known member
Die Präsidenten der Regional- und Landesverbände des DFB haben ihre Rücktrittsaufforderung an den Verbandschef eindringlich erneuert und fordern parallel das DFB Präsidium zur Amtsenthebung Kellers auf.
Fritz Keller solle "von seinem Amt zurücktreten und damit weiteren Schaden vom DFB abwenden", hieß es in der Erklärung. Weiter heißt es: "Das Präsidium soll gemäß Beschluss der Konferenz der Präsidenten der Landes- und Regionalverbände vom 7.5.2021 gemäß der DFB-Satzung eine Sitzung des Vorstands mit dem Tagesordnungspunkt 'Enthebung von Fritz Keller gemäß § 32 Nr. 3 der DFB-Satzung von seiner Tätigkeit als Präsident des Deutschen Fußball Bundes' einberufen."
 

Ralph

Team TKF
Teammitglied
Wie Katrin Müller-Hohenstein gestern den Herrn Koch in die Mangel genommen hat war schon beachtlich. Er jedenfalls macht seinen Posten nicht frei und gibt vor ein Opfer der ganzen Geschichte zu sein und für den Amateurfußball kämpfen zu wollen. Von bedeutenden Mails an ihn in dem Zusammenhang will er keine Kenntnis gehabt haben und er sieht die Angriffe gegen sich als Manöver derer, denen sein Eintreten für die Amateurbelange ein Dorn im Auge sei.
 

fohlenelf

Team TKF
Teammitglied
Der Typ spinnt doch, sein Auftreten war in meinen Augen nur arrogant. Bei der E-Mail Sache kam er mir sehr überrascht vor, da dachte er wohl das wüsste keiner. Und der Reaktion nach wusste er sicher von der Mail, auch wenn er es leugnen wollte.
In meinen Augen hat er gedacht, ich fahr da hin, stell mich als Opfer hin und gut ist. Der Schuss ging etwas nach hinten los.
 

waeller59

Active member
Ich habe soeben den Bericht in der Süddeutschen gelesen über Koch, Diekmann und Konsorten was für ein Sumpf. Der DFB muss sich auf breiter Basis neu Aufstellen und sollte vorab abklopfen wenn sie für irgendwelche Ämter aufstellen. Es ist kein Wunder, dass die einzelnen Verbände teilweise die Strukturen im kleinen nachahmen.
 

fohlenelf

Team TKF
Teammitglied
Wolfgang, weiß nicht ob du gestern Sportstudio gesehen hast, ansonsten schau es dir in der Mediathek mal an. Es lohnt sich, denn Koch gibt ein ganz schwaches Bild ab.
 

Jürgen

Well-known member
Nazi-Vergleich von Fritz Keller: Jetzt schaltet sich Innenminister Horst Seehofer ein



Lehmann und Aego haben Konsequenzen gezogen / ziehen müssen. Keller kämpft trotzdem um seinen Job ?

Unfassbar !


Hannes,

ich will Keller nicht verteidigen, nachdenklich bin ich aber schon etwas. Was war eigentlich geschehen, was wurde von der "Gegenseite (Koch?) eigentlich gegenüber Keller gesagt und angebracht, dass dieser so reagierte?

Kann ja sein, dass Keller das, was er gesagt hat, in seinem Gedankengut trägt; dann ist das auch zu verurteilen und er muss die Folgen tragen.

Warum eigentlich werden Entschuldigungen in unserer Gesellschaft nicht mehr akzeptiert? Warum fordert man eigentlich immer die Köpfe? Warum kommuniziert man nicht mehr? Warum ist man immer moralisch? "Nicht zu entschuldigen ... etc." Warum können wir nicht mehr die Hand reichen?

Im Fall Keller: Ist das so ein Alt-Nazi, der sich nicht nur zufällig zu erkennen gegeben hat? Oder ist ihm ganz eifach der Gaul durchgegangen, nachdem über Wochen Methoden angewandt wurden, die ihn, nun ja, an alte Zeiten erinnerten?

Wie auch immer: Ich bin nicht bereit, über ihn den Stab zu brechen; genauso wenig wie über Lehmann, Aogo, Aogos Frau, Marcel Reif ("Jungtürken") oder Funkel ""Die haben schnelle ...").

Wird Zeit, dass wir uns wieder erden.
 

tus-ko

Active member
Hannes,

ich will Keller nicht verteidigen, nachdenklich bin ich aber schon etwas. Was war eigentlich geschehen, was wurde von der "Gegenseite (Koch?) eigentlich gegenüber Keller gesagt und angebracht, dass dieser so reagierte?

Kann ja sein, dass Keller das, was er gesagt hat, in seinem Gedankengut trägt; dann ist das auch zu verurteilen und er muss die Folgen tragen.

Warum eigentlich werden Entschuldigungen in unserer Gesellschaft nicht mehr akzeptiert? Warum fordert man eigentlich immer die Köpfe? Warum kommuniziert man nicht mehr? Warum ist man immer moralisch? "Nicht zu entschuldigen ... etc." Warum können wir nicht mehr die Hand reichen?

Im Fall Keller: Ist das so ein Alt-Nazi, der sich nicht nur zufällig zu erkennen gegeben hat? Oder ist ihm ganz eifach der Gaul durchgegangen, nachdem über Wochen Methoden angewandt wurden, die ihn, nun ja, an alte Zeiten erinnerten?

Wie auch immer: Ich bin nicht bereit, über ihn den Stab zu brechen; genauso wenig wie über Lehmann, Aogo, Aogos Frau, Marcel Reif ("Jungtürken") oder Funkel ""Die haben schnelle ...").

Wird Zeit, dass wir uns wieder erden.

Jürgen, da bin ich ganz deiner Meinung. Ich denke, dass jeder von uns in Gedanken schon mal einen dummen Spruch rausgehauen hat, ohne deswegen Antisemit, Rassist oder Rechtsradikaler zu sein. Und ja, wenn sich jemand beleidigt fühlt, sollte man sich ehrlich entschuldigen, aber dann muss es auch gut sein. Noch mal: Ich verteidige hier keine Antisemiten, Rassisten oder Rechtsradikalen! Aber wenn ich schon überlegen muss, ob der Begriff "Schwarzwald" oder "Schwarzwild" von jemandem als rassistische Aussage gewertet wird, dann ist Schicht im Schacht. Und nochmals zur Sicherheit: Ich bin gegen Antisemitismus, gegen Rassismus und gegen Rechtsradikalísmus.
 

Ralph

Team TKF
Teammitglied
Manchmal lohnt es sich nicht immer gleich empört zu reagieren, zu hinterfragen und näher zu beleuchten; das gilt für das ganze Leben.
 

Hannes

Administrator
Teammitglied
Hannes,

ich will Keller nicht verteidigen, nachdenklich bin ich aber schon etwas. Was war eigentlich geschehen, was wurde von der "Gegenseite (Koch?) eigentlich gegenüber Keller gesagt und angebracht, dass dieser so reagierte?

Kann ja sein, dass Keller das, was er gesagt hat, in seinem Gedankengut trägt; dann ist das auch zu verurteilen und er muss die Folgen tragen.

...

Jürgen,

das mag richtig sein, aber wenn ich dieses Amt in der jetzigen und desaströsen Zeit beim DFB übernehme, sollte ich vor dem reden nachdenken. Keller traue ich schon einen gewissen Intellekt zu. Die Reaktionen von Koch und seinen Kollegen zeigen zusätzlich auf, was in der Spitze des DFB einmal mehr das Thema ist; man selbst.

Das einige Spieler nicht die Erleuchtung der Natur sind, ist lange bekannt und einige "Versprecher" würden eventuell auch uns unterlaufen. Lehmann jedoch sehe ich wieder zumindest auf einer Linie mit dem Rassismus. So etwas gibt man nicht von sich und die Konsequenzen sind für mich nachvollziehbar und richtig.

Aogo ?

Da bin ich wieder ein wenig bei dir. Das war aus dem Gespräch heraus ein Fehlgriff und da sollte eine Entschuldigung reichen.

Wird Zeit, das wir uns erden und endlich mal Fußball im Stadion live erleben .

Beste Grüße in den Abend und bleib gesund.
 

Lukas

Well-known member
Beim DFB kommt es nun zu personellen Veränderungen.
Fritz Keller wird sein Amt als DFB Präsident zur Verfügung stellen.
Er habe sich aus freien Stücken zu diesem Schritt entschieden.
Generalsekretär Curtius wird nach einer Einigung über die Aufhebung seines Arbeitsvertrags auch den DFB verlassen.
Schatzmeister Stephan Osnabrügge wird nicht erneut für diesen Posten kandidieren.
 

Lukas

Well-known member
Eine Personalie die man bei der neuen Ausrichtung des DFB nicht vergessen sollte ist Philipp Lahm.
Ob er sich schon das Amt des Präsidenten zutrauen würde weiß ich nicht, was man aber sagen kann das Lahm schon immer jemand war der es geschickt versteht seine eigene Macht auszubauen.
Wenn man daran denkt wie er 2010 den verletzten DFB Kapitän Michael Ballack abgesägt hat um selbst dieses Amt dauerhaft zu übernehmen.
Wenn man an sein Interview denkt, wo er ohne Kenntnis des Vereins öffentlich die Planung kritisiert hat. Oder wenn man an sein Buch denkt, wo er noch während seiner aktiven Karriere einem Trainer, dem er viel zu verdanken hatte, öffentlich das taktische Verständnis abgesprochen hat. Bis hin zu seinem selbstbestimmten Karriereende, ohne es vorher mit den Verantwortlichen abzuklären.

Lahm eint in seiner Person das Streben nach Macht und hat bisher das Glück, egal welche kleine oder große Verfehlung er begeht, die Öffentlichkeit, die Mehrheit nimmt es Ihm nicht übel.

Das könnte für den DFB ein interessanter Mann sein.
 

Jürgen

Well-known member
Eine Personalie die man bei der neuen Ausrichtung des DFB nicht vergessen sollte ist Philipp Lahm.
Ob er sich schon das Amt des Präsidenten zutrauen würde weiß ich nicht, was man aber sagen kann das Lahm schon immer jemand war der es geschickt versteht seine eigene Macht auszubauen.
Wenn man daran denkt wie er 2010 den verletzten DFB Kapitän Michael Ballack abgesägt hat um selbst dieses Amt dauerhaft zu übernehmen.
Wenn man an sein Interview denkt, wo er ohne Kenntnis des Vereins öffentlich die Planung kritisiert hat. Oder wenn man an sein Buch denkt, wo er noch während seiner aktiven Karriere einem Trainer, dem er viel zu verdanken hatte, öffentlich das taktische Verständnis abgesprochen hat. Bis hin zu seinem selbstbestimmten Karriereende, ohne es vorher mit den Verantwortlichen abzuklären.

Lahm eint in seiner Person das Streben nach Macht und hat bisher das Glück, egal welche kleine oder große Verfehlung er begeht, die Öffentlichkeit, die Mehrheit nimmt es Ihm nicht übel.

Das könnte für den DFB ein interessanter Mann sein.

Da hast mit diesem Post auf jeden Fall schon mal die erste Saat ausgebracht, einen Mann in ein schlechtes Licht zu rücken, über den noch nicht offiziell gesprochen wurde.
 
Oben