Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

Die Mannschaft

Die Ausfälle kurz vor Start bereiten mir etwas Sorgen. Nicht, dass wir zu wenig Qualität in der Breite hätten - im Gegenteil. Jedoch stehen jetzt wichtige Wochen mit extrem wichtigen Spielen an und vor allem eldo ist für mich unverzichtbar. Ich hoffe er ist schnell wieder fit.
 
Eventuell habe ich was nicht mitbekommen, aber was gibt es für Ausfälle ,außer Klein.
 
Laut TuS Tv hat sich hadzic am Knie verletzt - Ausfallzeit noch offen. Heute im Testspiel hat sich sawaneh in der 1. Minute verletzt. Zudem ist noch mandt verletzt.
 
Ok,danke. Eldin ist nicht gut, für mich mit der wichtigste Mann im Team.
 
Laut TuS Tv hat sich hadzic am Knie verletzt - Ausfallzeit noch offen. Heute im Testspiel hat sich sawaneh in der 1. Minute verletzt. Zudem ist noch mandt verletzt.

Savaneh hat direkt in der 1.Minute einen heftigen Tritt auf den Fuß bekommen, sah nicht gut aus.

Dietkirchen-TuS_09.jpg
 
Was macht unser Lazarett im Hinblick auf das schwierige Auswärtsspiel in M.-K. am Sonntag? Besonders wichtig wäre der Einsatz von Eldin. Aber natürlich hoffe ich, dass auch alle anderen bald wieder fit sind. Vielleicht gibt's morgen was im Podcast.
 
Eigentlich nicht übel, daß die Truppe nach ihrem Super-Raid durch Pokal und Hauptrunde nun bis zum 21.3. was Ruhe bekommt, das sind immerhin fast zwei Wochen. Dann aber geht es in die Vollen, denn nach dem Engersspiel im Pokal folgt kurz drauf schon das erste Spiel der Meisterrunde am 25.3. in Pirmasens, dann reiht sich Spiel an Spiel: 2. , 8., 16., 22., und 30. April, dieser Monat, der hat es heuer in sich. Nebenbei: sollten wir gegen Engers bestehen, käme auch noch ein Halbfinale im April dazu. Motto: auf dem Zahnfleisch in den Mai...
 
Ich bin garnicht mehr im bilde wie der Stand bei unserem Yusupha ist. Laboriert er immer noch an seiner Verletzung aus der Vorbereitung?
Mit Nihat ist es auch ein ständiges On/Off... Aktuell ist er ja wohl wieder verletzt oder wieder bei der U21?
 
War Nihat am Sonntag nicht auf der Bank ?
 
Die Mannschaft hat eine herausragend gute Punktrunde gespielt, man konnte uns nur schlagen, wenn der Fußballgott gegen uns war: in Schott gab es zum 2:1 einen Sonntagsschuß als letzte Aktion des Spiels, wie ihn der Schütze Gansmann in seiner Laufbahn kein zweites Mal mehr erzielen wird; in Engers war die Mannschaft nicht auf dem Platz, weil die Nachricht vom ärztlichen Notfall eines Mannschaftskameraden alle geschockt hatte. Ohne den Faden zu finden, verloren wir mit 2:1 am Wasserturm.

In Pirmasens folgte der negative Höhepunkt: am Ende einer nicht enden wollenden Nachspielzeit pfiff der Schiri gegen uns einen Elfer für eine Aktion, die keiner der übrigen 8 Milliarden Erdlinge als Foulspiel bewertet hätte. Wir verloren also erneut mit der letzten Aktion des Spiels mit 2:1. Das ist eine Reihung, die manchen dazu verleiten könnte, außerirdische Einwirkungen zum Nachteil von 1911 zu vermuten. Wir haben also 3 x verloren, siehe oben, und nur in Engers ging das rundum in Ordnung.

Wir haben leider 6 x unentschieden gespielt: um schon heute uneinholbar auf Platz 1 zu stehen, fehlte uns in einem einzigen dieser 6 Remis eben dieses verflixte eine Törchen. Hinterher ist man immer schlauer, es hat halt nicht sollen sein.

In der Meisterrunde ragten zwei Spieler aus der kompakt agierenden Truppe heraus: Justin Klein und Daniel von der Bracke, vor allem die lange Verletzungszeit von Justin dürfte dafür gesorgt haben, daß uns dieses eine Törchen nicht gelungen ist.

Gestern in Lautern hat die Mannschaft sich selbst belohnt: die Relegationspiele gegen Aspach sind erreicht. Dadurch zwingen wir Schott auf Platz 2 dazu, in den beiden letzten Spielen die vollen 6 Punkte zu holen - schaffen sie das nicht, sind wir in der Regionalliga Südwest und das ohne Relegationsspiele.

Die Ansetzung will, daß am Wochenende Schott zu Diefflen muß, die eine Woche danach zum Saisonabschluß nach Oberwerth kommen; dort möchte kein 1911er Drama: mit einer ähnlich disziplinierten Leistung wie in Lautern müßte in 90 Minuten der Heimdreier in der TuS-Festung erreichbar sein. Die Ansetzung will, daß zeitgleich Schott den FK Pirmasens empfängt, für den es in Mainz nur dann noch um die Relegation gehen wird, wenn Schott in Diefflen verlieren sollte und der FKP sein Heimspiel gegen Engers gewinnt. Sollte dieser unwahrscheinliche Fall eintreten, bekommen diese beiden ihr Endspiel um die Relegation gegen Sonnenhof Aspach.

Unsere famose Mannschaft hat in beiden Punkterunden gezeigt, daß sie das Zeug zum Meistertitel hat; ob es dieses Optimum wird, hängt nun von den restlichen Spielen ab. Alle träumen wir davon, daß es am letzten Spieltag im Oberwerth zum Happyend kommen wird. Es wäre der Lohn für alles, was in den zurückliegenden vier Jahren unternommen worden ist, um die TuS von 1911 wieder nach vorne zu bringen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

TuS Koblenz


Über das Wochenende haben die Schängel spielfrei, unsere Jungs bekommen dadurch (nach der englischen Woche) Zeit zu regenerieren.

Danach wird aber weiter konzentriert am großen Ziel gearbeitet!
🎯



tus.jpg
 

Ist in unserer derzeitigen Lage unwesentlich und es liegt wohl daran, daß wir andere Akzente setzen in unserer Spielanlage als die übrigen Teams: wir spielen in Lautern 0:2 und halten dann mit viel Einsatz dieses Ergebnis. Karbach haut derselbe Truppe kurz mal sechs (6) Dinger in die Maschen. Wie machen die anderen das?
 
Tja, die anderen sind halt anders.
Dennoch kannst du dir Gedanken machen.
Hauptsache es klappt heute und dann sehen wir weiter.
 

Ist in unserer derzeitigen Lage unwesentlich und es liegt wohl daran, daß wir andere Akzente setzen in unserer Spielanlage als die übrigen Teams: wir spielen in Lautern 0:2 und halten dann mit viel Einsatz dieses Ergebnis. Karbach haut derselbe Truppe kurz mal sechs (6) Dinger in die Maschen. Wie machen die anderen das?
Gute Frage. Ich gewinne aber lieber "nur" mit 2:0 und spiele um den Aufstieg statt 8. zu werden
 
Hatte ja oben schon gemeint, daß das für uns derzeit nicht wirklich von Belang ist. Aber kurz mal nachgelegt: Schott hat heuer 90 Tore gemacht, wir 59. Gut, wir sind Zweiter und haben acht Gegentore weniger, aber so richtig geilen Fussi spielen wir nicht. Wie heute gegen Diefflen mal wieder zu bestaunen war. Wäre kein Fehler, wenn wir auch mal am vorderen Drittel arbeiten würden, sonst ist das Niveau der Regio weit, weit weg, was diesen Bereich des Fussi angeht.
 
Spannende Zeiten. Unsere Jungs haben nun die Chance, sich für die Anstrengungen in der Saison selbst die Krone aufzusetzen.
Ich würde mich unheimlich über einen Aufstieg freuen, denn ich sehe die TuS langfristig stabil in Liga 3. Das ist (Achtung: persönliche Meinung) das, was in Koblenz gehen sollte.

Auf der anderen Seite weiß ich sehr wohl, dass ein Aufstieg bedeuten würde, das Team zu verstärken und das ohne finanzielle Risiken. Das ist ein unheimlich schwieriger Spagat.
 
Was wir können, das hat Stahl in seiner Diefflen-Konferenz schon angesprochen: stabil stehen, wenig zulassen, ist eigentlich das Konzept für einen überfallartigen Konterfussi. Dazu fehlt uns aber leider der Jusuffa in guter Form, der mit dem schnellen Dylan eine Waffe wäre. Leider ist derzeit zu sehen, daß z.B. der Mann mit der 7 eine Art Achter oder abkippender Zehner gibt und das so, daß wir uns selbst das Tempo abwürgen. Die 7 bekommt den Ball dreht sich um die eigene Achse, spielt dann quer oder Fehlpass oder zwanzig Meter in Richtung Bast, der im schlimmsten Fall sogar wieder die Pille in seinen 16er bekommt. Wir nehmen uns durch unsere Bräsigkeit im Mittelfeld selbst unsere stärksten Offensivwaffen: Wendigkeit & Schnelligkeit. Dieses zögerliche Mittelfeld-Gedaddel ist auch ein Grund, warum man uns so oft mit Abseits zurückpfeift.

Würde diesen quirrligen ballsicheren Dribbler mit der 7 konsequent an die rechte Außenlinie stellen, denn er hat alles, um dort Durchbrüche zu schaffen, in die Box einzudringen oder zu flanken. Finde rein privat und als Laie: die Stärken der 7 sind verschenkt mit dem, was sie derzeit zu spielen hat. Auch die Spiegelung von Klein und Sentürk bringt uns offensiv nicht wirklich weiter; unsere Sturmspitze ist zwar agil, trifft aber leider zu oft falsche Entscheidungen, wenn es vor der Kiste drauf ankommt; zudem ist mancher da vorne durch die aufwendige Arbeit gegen den Ball zu sehr geschlaucht, um die Pille effektiv auf die Kiste zu bringen, auch das war gegen Diefflen mehrfach der Fall. Nix für ungut, aber mit unserer derzeitigen Offensiv-Version wird es sehr schwer, gegen Aspach für uns Zählbares auf die Anzeigetafel zu bringen. Man kann natürlich auch mit zweimal 0:0 und 10:9 beim Elferschiessen aufsteigen.
 
Oben