Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

FC Bayern München

Lukas

Well-known member
Am Ende ein, auch in der Höhe, verdienter 5:0 Erfolg gegen Dynamo Kiev.
Toll das DAZN mit Ralf Rangnick heute Abend einen Top-Experten aufgeboten hat. Er sprach auch, gerade in der 1. Halbzeit, die Fehler des FC Bayern klar und deutlich an. Denn es gibt immer etwas zu verbessern.
Leroy Sané war im Interview nach dem Spiel erfrischend ehrlich, denn bei seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0 hätte man Ihm auch geglaubt, wenn er gesagt hätte es sei Absicht gewesen.
Gegen Frankfurt nun nochmal konzentriert zur Sache gehen, das Spiel mit einem Sieg beenden und dann war der 2. Block richtig gut.
 

Lukas

Well-known member
Herzlichen Glückwunsch an Eintracht Frankfurt zu einem verdienten Auswärtssieg in München. Die Mannschaft die es deutlich mehr wollte hat das Spiel auch für sich entschieden.
Hatte der FC Bayern in Fürth und gegen Kiev noch das Glück, obwohl die Spielweise auch da schon schlechter wurde, die Partien trotzdem für sich zu entscheiden, wurde er heute Abend für einen schwachen Auftritt völlig zurecht bestraft.
Vor dem Eckball zum 1:1 hatte Frankfurt einen Konter, den sowohl Davies als auch Upamecano ganz leicht hätten unterbinden können. Aber weil Sie nur halbherzig in die Zweikämpfe gegangen sind ist es Ihnen nicht gelungen. Selbiges vor dem Treffer zum 1:2. Wieder ging Upamecano viel zu zaghaft in einen Zweikampf und schon war es passiert.
Dazu viel zu viele Fehlpässe im Aufbauspiel, was ich auch schon nach dem Fürth Spiel geschrieben hatte, keine Bewegung tief in der gegnerischen Hälfte (Sané, Gnabry, Müller, Goretzka sowie Lewandowski standen auf einer Linie) und am Ende auch Auswechslungen des Trainers, die man so nicht verstehen kann. Alles in allem war das für Eintracht Frankfurt relativ leicht zu verteidigen.
Aber gut, unter der Woche standen die Spieler vor der Kamera, da Werbevideos für Sponsoren gedreht wurden, der Cheftrainer selbst hat sich die Zeit genommen einen Exklusivvertrag mit einem Sportartikelhersteller abzuschließen, da kann man nicht noch verlangen das sich die Herren seriös auf einen Gegner in der Bundesliga vorbereiten.
:lol:
Jetzt beginnt die Länderspielpause und sollte sich die Einstellung danach nicht ändern, wird es häufiger dieses böse erwachen für Nagelsmann und die Spieler geben. Denn mit Auswärtsspielen in Leverkusen sowie bei Union Berlin (Bundesliga) und bei Borussia Mönchengladbach (DFB Pokal) warten im Oktober noch drei sehr schwere Reisen auf den FC Bayern.
 

Jürgen

Active member
@ Lukas,
im Radio hatte ich gestern Abend aber auch gehört, dass Trapp wohl mehrere 100%-ige vereitelte. Das war auch ein Grund für die Bayern-Niederlage.

Aber ja, der Liga tut das Ergebnis gut. Und vor allem ist bei mir die Angst weg, Bayern könnte die Meisterschaft ohne eine Niederlage holen.
 

Lukas

Well-known member
@ Lukas,
im Radio hatte ich gestern Abend aber auch gehört, dass Trapp wohl mehrere 100%-ige vereitelte. Das war auch ein Grund für die Bayern-Niederlage.

Da fand ich die Aussage von Kevin Trapp nach dem Spiel gut. Er wurde auf die Nationalmannschaft angesprochen und was er davon hält das statt Ihm, der konstant gute Leistungen zeigt, der bei Arsenal London fast aussortierte Bernd Leno von Hansi Flick nominiert wurde.
Die Antwort von Trapp war mit einem Augenzwinkern:
"Ich glaube nicht, dass er deswegen noch anruft und sagt, jetzt darfst du doch kommen."

Sehr gute Nachrichten gibt es für den FC Bayern aus der Politik.
Im Freistaat Bayern dürfen Hallen und Stadien ab Mittwoch wieder voll ausgelastet werden. Die Personenobergrenzen bei solchen Veranstaltungen entfallen. Voraussetzung ist eine 2G oder 3G Plus Regelung.
Damit darf der FC Bayern München die Allianz Arena wieder mit 75.000 Zuschauern voll auslasten.

:passt:
 

Lattenknalla2

Well-known member
In Sachen Trapp zeigt sich, wie stark der Fussi, die sportliche Leistung von psychischen Faktoren abhängig sein kann: Hansi hat seinem FCB keinen Gefallen getan, als er den Frankfurter ausgebootet hat. So gut hält der seinen Kasten, die Box eher selten sauber, sogar bei der SGE gab es zuvor Kritik an spielentscheidenden Fehlern. "Normalerweise" wäre diese Partie 4:0 ausgegangen, vielleicht sollte die SGE bei Flick anrufen, damit er ihn im Wechsel aus dem Nati-Kader rein- bzw. rausnimmt, dann klappt's auch mit der Weltklasse - zumindest vor der jeweiligen "Länderspielpause"...
 

Lukas

Well-known member
Kevin Trapp hat am Sonntag überragend gehalten, dass steht außer Frage. Aber der gegnerische Torwart hin oder her, das Hauptproblem des FC Bayern München bleibt nach wie vor die eigene Defensive. Wie schon unter Hansi Flick besteht in diesem Mannschaftsteil auch unter Julian Nagelsmann der größte Bedarf sich deutlich zu verbessern. Der Aufwand den die Mannschaft selbst betreiben muss um zu treffen passt einfach nicht dazu wie leichtfertig, ja wie einfach, man sich die Gegentreffer fängt. Das ist für manchen dann das sogenannte 'jammern auf hohem Niveau', aber in der heißen Phase der Saison, wenn es auch international um die Titel geht, dann spielen solche Kleinigkeiten die entscheidende Rolle.
Alphonso Davies ist ein überragender Fußballer mit seiner Geschwindigkeit und seinem Drang in die Offensive. Aber im Zweikampfverhalten gegen den Ball, bei seinem Stellungsspiel hat er noch enorme Defizite. Da verlässt er sich ausschließlich auf sein Tempo, aber das reicht eben nicht immer aus.
Dayot Upamecano ist bisher auch ein solider Neuzugang. Aber immer wenn der FC Bayern München Punkte liegen lässt, ob in Mönchengladbach oder gegen Frankfurt, ist er an den Gegentoren maßgeblich beteiligt. Auch da muss mehr Konstanz in die Leistungen rein.
Oder man nehme als Sinnbild das gestrige Halbfinale in der UEFA Nations League zwischen Frankreich und Belgien. Frankreich hat am Ende zwar 3:2 gewonnen, aber an beiden belgischen Treffern waren Abwehrspieler des FC Bayern schuld. Beim 1:0 für Belgien durch Carrasco geht Pavard viel zu zaghaft in den Zweikampf, beim 2:0 für Belgien durch Lukaku lässt sich Hernandez durch eine kleine Körpertäuschung völlig aus dem Spiel nehmen.
Das sind Beispiele dafür, wie auch am Sonntag die beiden Frankfurter Treffer, das die Defensivakteure der Münchner lernen müssen energischer in die Zweikämpfe zu gehen. Sie müssen die Aktionen des Gegners zu 100% unterbinden wollen und eben nicht denken es wird schon irgendwie gut gehen oder trotzdem reichen.
Ansonsten wird es immer wieder zu Gegentoren kommen, die ganz einfach hätten verhindert werden können.
 

Lattenknalla2

Well-known member
Das genau ist das Problem: die Defensiven sind unbewußt dergestalt unterwegs, daß sie darauf bauen: unsere Offensiven korrigieren alles, was wir hier hinten verbocken. So aber wird das nie ein Bollwerk werden. Womöglich sind die da hinten "zu gute" Fußballer, jedenfalls sind da Jungs am Werk, die vom Typus her gerne mal fünfe gerade sein lassen. Nur Neuer hat die Jürgen-Kohler-Mentalität: no pasaran! Hier kommt keiner durch! - der Rest spielt seinen locker-vom-Hocker-Stil. "Niedergekämpft" bis zur demoralisierten "Aufgabe" wird in der FCB-Box seit Augenthalers Zeiten keiner mehr. Ist ja auch nicht notwendig, zumindest so lange, bis in der CL die ganz fixen Jungs kommen...
 

Lukas

Well-known member

Da hat der Herr Hlusiak vollkommen recht.
Eine Vertragsverlängerung mit Robert Lewandowski sollte im Verein die oberste Priorität haben.
Wer wirklich daran glaubt, dass der FC Bayern München auch nur im Ansatz eine Chance hätte Erling Haaland zu verpflichten, der träumt noch vom Weihnachtsmann. Für Haaland gibt es im Sommer 2022 drei Möglichkeiten. Real Madrid, Manchester City oder Manchester United.
In München sollte man mit Lewandowski bis 2025 verlängern und mit Sesko, denn der wird mal ein richtig Guter, den potentiellen Nachfolger schon jetzt umgarnen. Dessen Vertrag läuft bis 2026, dass heißt er wird 2025 zu einem vernünftigen Preis zu haben sein wenn man jetzt frühzeitig vorfühlt und Lewandowski bekommt so noch mehrere Jahre sowie seinen verdienten Abschied. Ohne Streit oder Missstimmung.
 

Lattenknalla2

Well-known member
Da fehlt es wohl einigen Winkeladvokaten an Substanz, das Häusjen im Grünen fertigzubauen. Der Uli sollte mit nem Koffer nach Spanien reisen und die Sache aus der Welt schaffen, so geht das doch 2021. Und auch schon vorher. Nichts, was groß von Belang wäre.
 

Balleroberer

Active member
Oder er "durchläuft" die Strafe mit einer Fußfessel auf einem gestatteten Geläuf von, - sagen wir mal 105 Meter x 68 Meter.
 

Lukas

Well-known member

Eine vernünftige Lösung für den Spieler sowie für den FC Bayern.
Stanisic ist natürlich nicht der Spieler, der Dir ein großes KO-Spiel in der Champions League gewinnt, ähnlich wie Rafinha der zweimal entscheidend gegen Real Madrid patzte, aber er bringt solide Leistungen und man weiß was er kann beziehungsweise was er (noch) nicht kann. Denn natürlich steckt auch noch Entwicklungspotential in Ihm.
 

Lukas

Well-known member

Die Pressekonferenz nach dem Spiel des FC Bayern München bei Bayer Leverkusen.
Ein schöner Start nach der Länderspielpause und nun konzentriert in die nächsten Aufgaben gehen, damit eine konstante Entwicklung in die richtige Richtung erkennbar wird.
 
Oben