Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

FC Cosmos Koblenz

Opa

Well-known member
Jürgen,direkt am Bahnhof gegenüber dem Taxi Stand.
Ich habe schon bessere Pizzen gegessen, aber auch schon deutlich schlechtere.
Jetzt weiß ich aber auch, warum der Umberto bei uns zu macht, wenn du schon 30 Jahre fremd gehst.
hier geht es um Cosmos Koblenz und nicht um Pizza also zurück zum Thema! ach ja gilt ja nicht für alle😤
 

watissolos

Active member
Wo letztlich der Spielort ist, ist nicht relevant , eher schon, wo sich die Geschäftsstelle befindet! War die Geschäftsstelle nicht früher in Moselweiß? Na egal, für mich ist es ein Koblenzer Verein.


Auch wenn Testspiele nur zum Teil relevant sind... Cosmos muss in der ersten Halbzeit gegen die Vorstadt sehr gut gespielt haben und Ahrweiler schlägt man auch nicht mal so mit 4:0. Und wenn man bedenkt, dass die Vorstadt schon nach 28 Minuten oder so , gegen den ebenfalls Rheinlandligisten Mendig 7:0 führte, ist das auch ein Fingerzeig. Cosmos scheint also sehr stark zu sein.
Die Rheinlandliga hat ein interessantes Eröffnungsspiel: Cosmos gegen Aufstiegsmitkandidat Salmrohr. Das könnte schon Aufschluß geben, aber natürlich ist die Saison lang.

Denke das Metternich , den Status der Nummer drei, nur noch einige Wochen hält
 

Benni

Well-known member
Laut Handelsregisterauszug ist der Sitz aber in Koblenz, wenn ich das richtig lese. Egal.


wenn man bedenkt, dass die Vorstadt schon nach 28 Minuten oder so , gegen den ebenfalls Rheinlandligisten Mendig 7:0 führte, ist das auch ein Fingerzeig.
Mit einem Spieler von Mendig gesprochen .. das Spiel kannste komplett abhaken. Das war einfach ein Totalausfall auf allen Positionen. Mendig ist aber wie eigentlich ja immer auch im unteren Drittel abzusiedeln.
 

watissolos

Active member
Laut Handelsregisterauszug ist der Sitz aber in Koblenz, wenn ich das richtig lese. Egal.



Mit einem Spieler von Mendig gesprochen .. das Spiel kannste komplett abhaken. Das war einfach ein Totalausfall auf allen Positionen. Mendig ist aber wie eigentlich ja immer auch im unteren Drittel abzusiedeln.

Dann ist es nicht nur "gefühlsmäßig" ein Koblenzer Verein, sondern auch faktisch. Egal.


Ein 0:7 nach 28. Minuten lässt sich auch nur mit einem Totalausfall erklären.

Die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele sprechen schon dafür, dass Cosmos ein ernstes Wort um den Aufstieg mitsprechen könnte.
Gab ja auch noch das Spiel beim Oberligaspitzenteam in Engers, eine 1:2 Niederlage ist auch nicht verkehrt.
Natürlich, alles "nur" Testspiele, aber zufällig kommen die Ergebnisse gewiss nicht zustande.

Müsste ich eine Wette abschließen, ob Cosmos aufsteigt oder die TuS oder RW absteigt, wüsste ich, für was ich mich entscheiden würde.
100% Letzteres
 
Zuletzt bearbeitet:

Lukas

Well-known member
Dann ist es nicht nur "gefühlsmäßig" ein Koblenzer Verein, sondern auch faktisch. Egal.


Ein 0:7 nach 28. Minuten lässt sich auch nur mit einem Totalausfall erklären.

Die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele sprechen schon dafür, dass Cosmos ein ernstes Wort um den Aufstieg mitsprechen könnte.
Gab ja auch noch das Spiel beim Oberligaspitzenteam in Engers, eine 1:2 Niederlage ist auch nicht verkehrt.
Natürlich, alles "nur" Testspiele.

Der markierte Satz ist der entscheidende. Es sind ob bei Cosmos oder allen anderen Vereinen auch nur Testspiele. Da werden Systeme ausprobiert, eine Mannschaft ist schon weiter in der Vorbereitung als die andere, das eine Team trainiert voll vor den Testspielen andere wiederum nicht und bereiten die Partie mehr vor.
Entscheidend ist es dann wenn die Pflichtspiele beginnen. Da fangen alle bei 0 an und dann zeigt sich bei jeder Mannschaft die wahre Stärke.
 

Benni

Well-known member
Bin ich bei dir. Gehören für mich auch zu den Favoriten der Rheinlandliga um den Aufstieg.
Um den Thread hier bei Cosmos zu lassen, habe ich hier mal ein paar HIntergrundinfos zur Liga zusammengeschrieben.

 

GuscinasJünger

Active member
Wollen die nicht die Schmitzers Wiese nach und nach zu ihrem Standort auf- und ausbauen? Ansonsten erinnert mich diese ganze Konstruktion an einige Profilierungsprojekte, die schnell nach oben geschossen wurden und denen dann irgendwann die Luft ausging. Wo das Geld herkommt und die Finanzströme laufen? Da kann doch jeder eins und eins zusammenzählen. Mich interessieren die nicht.
 

Balleroberer

Well-known member
Das ist korrekt, doch auch wenn uns der Nachbar RW und andere aufstrebende Vereine quasi am Cosmos vorbeigehen so ist deren Vorhandensein in einem
kleinen Großstädtchen trotzdem schwierig zu handhaben.
Da ist zum einen die sowieso schon bescheidene Infrastruktur der Sportstätten und zum anderen muss da noch der beschränkte Sponsorenpool geteilt werden.
Zudem, ob man es sich eingestehen will oder nicht, soll es auch unter Fußball-Zuschauern "Wechselwähler" geben.

:denk:
 
Zuletzt bearbeitet:

Opa

Well-known member
bei dem Thema fällt mir spontan Freiburg ein, da war der selbsternannte Traditionsverein derFC in der Stadt immer höherwertig gespielt hat und der SC nur Amateurliga, der FC betittelte den SC auch immer abwertig als eine Studenten Verein bis dann der sportliche Höhenflug begann und 1978 dann beide in der heutigen 2 Liga( Oberliga Süd) gemeinsam spielten bis 1982 dann der FC abstieg und bis heute in der Versenkung verschwand, die damaligen FC Anhänger sind ganz schnell "Fans" vom SC geworden, Fazit : Fan sein und vor allem werden hängt letztendlich vom Erfolg ab!
 

Balleroberer

Well-known member
Exakt, in dem Zusammenhang auch interessant zu wissen, dass das doch so ungeliebte Hoffenheim 3266 Einwohner zählt.- doch die Heimspiele
mitunter an das zehnfache herankommen.
 

Benni

Well-known member
Warum hat der eigentlich ein nicht kleiner Teil der TuS-Koblenz-Forum-Nutzer so ein großes Bedürfnis daran die TuS immer so klein bzw. alle anderen so groß zu reden?

Lasst Cosmos doch einfach mal spielen.
Und wenn sie aufsteigen, dann ist das so. Und wenn nicht, dann ist das auch so.

Als ob sich in der Arbeit der TuS Koblenz irgendwas ändern würde, falls Cosmos auch Oberligist werden würde. Dann ist das eine neue Herausforderung, der man sich dann stellen muss.

Aber jetzt so zu tun, als würden die völlig problemlos aufsteigen und die TuS damit quasi kurz vor dem Aus stehen, ... das ist in meinen Augen einfach nur Quatsch. Völlig unnötig. Die TuS kann da eh nichts dran machen, also einfach selbst gut weiterarbeiten und fertig.

Wenn es dieses Forenthread hier nicht geben würde, würde einfach niemand über Cosmos sprechen.
 

Balleroberer

Well-known member
Benni, einerseits gewiss richtig andererseits ein wenig Marktbeobachtung kann nicht schaden.
Die anderen nur machen lassen und die eigene Entwicklung sowie den Zuschauerzuspruch als Selbstläufer einzuplanen kann auch die Breisach runter gehen, bzw. die Mosel oder den Rhein...
 

Benni

Well-known member
Aber ihr macht keine Marktbeobachtung. Dafür müsste man einfach mal zu den Spielen von Cosmos gehen und sich mal anschauen, was da so los ist. Man müsste Gespräche mit Leuten führen, die näher dran sind, sich Informationen holen.

Hier wird aber größtenteils nur vermutet, spekuliert und in meinen Augen auch viel zu viel hineininterpretiert und vor allem, wie so häufig im TKF (sorry!) der Untergang der TuS in der Zukunft gesehen.

Da zieht (für mich) auch nicht das Argument "ist ein Forum, ist doch alles ok". Klar, kann man alles machen. Ich bin der letzte, der irgendwem den Mund verbieten will. Aber ich verstehe einfach nicht, was es bringt jetzt ellenlang über Cosmos zu reden.
Wie ich bereits sagte: Lasst die doch einfach spielen. Wenn sie aufsteigen ist es so. Wenn nicht, dann eben nicht.

Gefühlt ist Cosmos einfach nur das nächste RW .. die Beiträge und Schreckenszenarien kommen mir auf jeden Fall alle im Kern arg bekannt vor.
 

Balleroberer

Well-known member
Die Marktbeobachting beginnt mit der Wahrnehmung, dass mit RW bereits ein ernst zu nehmender Nachbar zur TuS in Kokurrenz steht.
Ob einem das gefällt oder nicht und Cosmos sich an bewährtem Personal der TuS bedient.
Das hat nix mit klein reden zu tun sondern der notwendigen Bereitschaft, Probleme zu erkennen und nach Lösungen zu streben.
Ausblenden hilft hier nicht weiter
Das diese Aufgabe unsererseits angenommen wird, bin ich zuversichtlich.
Wir stehen derzeit allerdings in KO nicht mehr alleine im Wettbewerb und das darf meiner Meinung nach auch so erwähnt bleiben ohne uns klein zu reden sondern uns weiter zu entwickeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

TuS.Elli

New member
Hat sich mal einer die Mühe gemacht und geguckt wieviel Zuschauer die hatten letzte Saison? 50-100! Ist für die Zuschauer genau so uninteressant wie RW! Da hat jeder Stadtteilverein mehr Zuschauer.
 

Benni

Well-known member
Hat sich mal einer die Mühe gemacht und geguckt wieviel Zuschauer die hatten letzte Saison? 50-100! Ist für die Zuschauer genau so uninteressant wie RW! Da hat jeder Stadtteilverein mehr Zuschauer.
Nach Spieltag.

150 (Urmitz)
80
50
150 (Immendorf)
150 (Rübenach)
80
40
110
80
75
50
100
100
90
50
100
80
Quelle: fussball.de
Gibt einen Schnitt von gut 90 Zuschauern pro Heimspiel.
 

Lord of Kerry

Well-known member
bei dem Thema fällt mir spontan Freiburg ein, da war der selbsternannte Traditionsverein derFC in der Stadt immer höherwertig gespielt hat und der SC nur Amateurliga, der FC betittelte den SC auch immer abwertig als eine Studenten Verein bis dann der sportliche Höhenflug begann und 1978 dann beide in der heutigen 2 Liga( Oberliga Süd) gemeinsam spielten bis 1982 dann der FC abstieg und bis heute in der Versenkung verschwand, die damaligen FC Anhänger sind ganz schnell "Fans" vom SC geworden, Fazit : Fan sein und vor allem werden hängt letztendlich vom Erfolg ab!
Sie spielten zusammen in der 2. Liga die die Regionalliga Süd war. Der FC ist aber wieder ein wenig erstarkt. Ich beobachte weiter.
 

Graffin

Active member
Solange da in dem Maß Kohle reingepumpt wird, wird Cosmos auch weiterhin eine gute Truppe aufbieten. Das die auch Motivation haben mit den ganzen Ehemaligen die TuS zu nerven ist auch klar. Also lasst die Spiele beginnen ….!
 

Lattenknalla2

Well-known member
Den CK-Betreibern geht es in keinster Weise darum, sich in den Traditionsstrom des in hundert und mehr Jahren gewachsenen einheimischen Vereinslebens einzubringen. Motivation ist die der eigenen Psyche entsprungenen Leidenschaft für diese Sportart, in der man sich persönlich spiegeln möchte. Das ereignet sich im Rahmen eines Familienbetriebes, aus dessen sonstigen Geschäfts- und Beziehungsfeldern sich Ressourcen erübrigen lassen, um in Form eines kulissenhaften Kleinclubs am Spielbetrieb des Verbandes teilhaben zu können - mehr ist es doch nicht.

Die TuS gab es schon vor hundert Jahren, es gibt sie heute, und das in einer zu Optimismus animierenden Verfassung. Die Wahrscheinlichkeit, daß es 1911 auch 2111 noch geben wird, ist unvergleichlich größer als die, daß 2111 ein Gebilde namens CK noch existiert. Und das ist es doch, worauf es uns Traditionalistas ankommt. Deshalb gibt es kaum etwas wichtigeres, als diese seriöse Sicht der Dinge allen nahe zu bringen, vor allem den Nachwachsenden, die es mit 1911 und solidem Vereinsleben überhaupt halten: auf einer der letzten, uns noch verbliebenen Ebenen, wo die Verbindung zwischen Mensch und Mensch noch nicht gruselig durchkommerzialisiert ist.


:kim-smiley-2te-fan:
 

GuscinasJünger

Active member
Den CK-Betreibern geht es in keinster Weise darum, sich in den Traditionsstrom des in hundert und mehr Jahren gewachsenen einheimischen Vereinslebens einzubringen. Motivation ist die der eigenen Psyche entsprungenen Leidenschaft für diese Sportart, in der man sich persönlich spiegeln möchte. Das ereignet sich im Rahmen eines Familienbetriebes, aus dessen sonstigen Geschäfts- und Beziehungsfeldern sich Ressourcen erübrigen lassen, um in Form eines kulissenhaften Kleinclubs am Spielbetrieb des Verbandes teilhaben zu können - mehr ist es doch nicht.

Die TuS gab es schon vor hundert Jahren, es gibt sie heute, und das in einer zu Optimismus animierenden Verfassung. Die Wahrscheinlichkeit, daß es 1911 auch 2111 noch geben wird, ist unvergleichlich größer als die, daß 2111 ein Gebilde namens CK noch existiert. Und das ist es doch, worauf es uns Traditionalistas ankommt. Deshalb gibt es kaum etwas wichtigeres, als diese seriöse Sicht der Dinge allen nahe zu bringen, vor allem den Nachwachsenden, die es mit 1911 und solidem Vereinsleben überhaupt halten: auf einer der letzten, uns noch verbliebenen Ebenen, wo die Verbindung zwischen Mensch und Mensch noch nicht gruselig durchkommerzialisiert ist.


:kim-smiley-2te-fan:
Das haste mal schön gesagt.
 
Oben