Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

FC Rot-Weiß Koblenz

Kobi

Well-known member
Adrian Alipour (ehem. TSV Steinbach Haiger) wird neuer Trainer bei Rot-Weiss Koblenz
 

TuS-Pascal

Well-known member
So, so, mit Fortuna Köln, wo er eigentlich hin sollte, konnte man sich noch im April laut Presse, finanzielle nicht einigen und bei Rot-Weiss anscheinend doch? :denk:
 

fohlenelf

Team TKF
Teammitglied
Da steckt eben die Kohle Pascal.
 

tus-ko

Well-known member
Und Noll hat Alipour auch Winterverstärkungen und ein Trainingslager lt. Kicker in Aussicht gestellt.
 

TuS-Pascal

Well-known member
0:2 gegen Homburg verloren. Zwei Spiele, zwei Niederlagen mit dem neuen Trainer. 9 Punkte jetzt auf den 15. (Worms) und gar 11 auf den 13. (garantierter Nichtabstiegsplatz, Freiberg). Da müsste der Ofen aus sein!
 

Lukas

Well-known member
Die Teams aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar machen in der Regionalliga keine Werbung für die Qualität der Spielklasse.
RW Koblenz völlig chancenlos Letzter.
Eintracht Trier Vorletzter.
Und wäre Aalen auch nur ein Punkt weniger abgezogen worden, Worms Drittletzter.
Das spiegelt nochmals gut den Qualitätsunterschied von der Oberliga zur Regionalliga.
 

Lattenknalla2

Well-known member
Exakt so, und daher ist auch für uns die erste Fan-Pflicht: auf dem TuS-Teppich bleiben. Allerdings steht allen in einer durch Trier, Worms, RW sowie die Astronauten aus Weißenthurm weiter verdichteten OL 23/24 der reine Existenzkampf hoch drei ins Haus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fantormas

Active member
Exakt so, und daher ist auch für uns die erste Fan-Pflicht: auf dem TuS-Teppich bleiben. Allerdings steht allen in einer durch Trier, Worms, RW sowie die Astronauten aus Weißenthurm weiter verdichtete OL 23/24 der reine Existenzkampf hoch drei ins Haus.
Dann ist es am Besten, wenn die TuS diese Saison aufsteigt.
Diese Gelegenheit wird es vielleicht so schnell nicht mehr geben.
 

Balleroberer

Well-known member
Es stimmt schon, dass die Regionalliga und speziell der Klassenerhalt eine große Aufgabe für den Verein, für unsere "ehrenamtlichen Macher" beinhaltet.
Doch jetzt befinden wir uns in einem Lauf den wir nutzen und die Bewegung des Momentums annehmen sollten.
Der Angler zieht den Fisch ans Land sobald er anbeißt und versucht es nicht erst ein Jahr später an gleicher Stelle, das funktioniert sowieso nicht.

Deshalb bitte keine falschen Signale nach außen und das Team senden, wenn wir uns sportlich für den Aufstieg qualifizieren dann ist das ein verdammt freudiges Ereignis.
Und natürlich müssen wir mit der Aufgabe wachsen, das heißt zusätzlich neue starke Partner überzeugen und gewinnen.
Die Herausforderung heißt, die Oberliga hinter uns zu lassen.

:Schild:
 

Lattenknalla2

Well-known member
Da ist was dran, aber wenn es für uns sportlich dann so liefe, wie bei RW in der ersten, abgebrochenen Spielzeit, nämlich völlig erfolglos, wäre daraus wohl kein Vorteil zu ziehen. Höchstwahrscheinlich hätten wir auch eine Klasse weiter oben einen Kader, der fest zusammenhält, der spirit hat, doch müßte im Aufstiegsfall die Spielstärke extern erhöht werden. Was, wie die Erfahrung lehrt, ohne eine deutliche Aufstockung des Etats unmöglich sein würde. An all dem kann man arbeiten, wird man arbeiten. Wir wären nicht die Ersten, die sich vor die Frage gestellt sähen: bringt die Regio uns - zumindest in 2023 - substanziell nach vorn?
 

Balleroberer

Well-known member
Absolute Zustimmung, unser Wachstum müsste jetzt schon auf die nächst höhere Spielklasse ausgerichtet sein und unsere wirtschaftlichen Partner signalisieren ob sie dazu bereit sind den Weg mitzugehen und finanziell aufzustocken.
Das Ziel muss auf jeden Fall sein im Wettbewerb der Regionalliga sportlich und finanziell mithalten zu können, nur dann macht das Sinn.
 

Lattenknalla2

Well-known member
Wobei die besonderen Umstände durch die strukturelle Neuaufstellung der TuS von 1911 eine Möglichkeit absolut ausschließen: Aufstockung auf Pump.
 

Fantormas

Active member
Adrian Alipour (ehem. TSV Steinbach Haiger) wird neuer Trainer bei Rot-Weiss Koblenz
OK
Da ist was dran, aber wenn es für uns sportlich dann so liefe, wie bei RW in der ersten, abgebrochenen Spielzeit, nämlich völlig erfolglos, wäre daraus wohl kein Vorteil zu ziehen. Höchstwahrscheinlich hätten wir auch eine Klasse weiter oben einen Kader, der fest zusammenhält, der spirit hat, doch müßte im Aufstiegsfall die Spielstärke extern erhöht werden. Was, wie die Erfahrung lehrt, ohne eine deutliche Aufstockung des Etats unmöglich sein würde. An all dem kann man arbeiten, wird man arbeiten. Wir wären nicht die Ersten, die sich vor die Frage gestellt sähen: bringt die Regio uns - zumindest in 2023 - substanziell nach vorn?
Wir sind kein RW Latte und sollten uns auf die TuS fixieren. Es muss uns doch nicht so ergehen, wie dem Verein ohne Fans...
 

Hannes

Administrator
Teammitglied
Bitte auf das Thema achten, denn es geht um den FC RW Koblenz und nicht um die TuS. Zur TuS Koblenz 1911 e.V. gibt es grad hier im Forum mehr Bereiche, als zu all den anderen und unwichtigen Themen. ;) (y)

Demnächst verteilen wir hier Knöllchen zu Gunsten der TuS Koblenz !

:idee:...




























































:ironie:
 

Lukas

Well-known member
0:2 gegen Homburg verloren. Zwei Spiele, zwei Niederlagen mit dem neuen Trainer. 9 Punkte jetzt auf den 15. (Worms) und gar 11 auf den 13. (garantierter Nichtabstiegsplatz, Freiberg). Da müsste der Ofen aus sein!

Heute haben die den ganz kleinen Ministrohhalm Hoffnung mal gepackt.
Gegen Hessen Kassel gab es einen 2:1 Erfolg und der Rückstand auf den wohl rettenden Tabellenplatz beträgt 'nur' noch sechs Punkte.
 

fohlenelf

Team TKF
Teammitglied
Gibt es da Montag jetzt eine Extrabeilage in der RZ? :mod:
 

Lattenknalla2

Well-known member
Nun geht es aber zum letzten Spiel in 2022 nach Offenbach, gegen die schaffte RW den ersten Heimsieg, nun gegen Kassel den zweiten - RW kann wohl nur Hessen. Doch werden sich die Kickers, selbst wenn sie im Aufstiegrennen erneut früh abgeschlagen sind, gewiß revanchieren wollen. Aalen ist sportlich klar besser als die Konkurrenz da unten, deren Punktabzug das Bild verzerrt; eher riecht es nach Abstieg für RW, Trier, die heute zuhause eine 0:5-Packung vom VfB bekamen, und womöglich auch Worms, heute mit Heimpleite gegen Walldorf, nach Rückkehr in die beschauliche Welt der Oberliga...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben