Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

Gewalt rund um den Fußball

Hannes

Administrator
Teammitglied
Immer wieder gibt es auch negative Meldungen bezügl. des Auftretensw der Polizei gegenüber Fans. Nicht selten sind auch unbeteiligte Fans von den Auswüchsen der Staatsgewalt betroffen.

Ein weiteres Beispiel ist nun Thema des "Spiegel online".

Brutaler Polizeieinsatz nach Fußballspiel: Zeugen unerwünscht

Das dort gezeigte Video ist schon recht aussagekräftig. Die Rechtslage ist wohl nicht ausreichend definiert und die Polizei nutzt diese Rechtslücke aus.

Ein weiteres Video aus diesem Einsatz zeigt das Vorspiel:


Nach derzeitiger Rechtsprechung dürfen nmW Journalisten alles Filmen, private Personen müssen jedoch damit rechnen, dass ihre Personalien festgestellt werden. Die spätere Veröffentlichung der privaten Aufnahmen im Internet wird dann aber ein Thema bezügl. Persönlichkeitsrecht. Hinzu kommt, dass die Polizei das Filmen bei Behinderung eines Einsatzes wohl unterbinden kann. Sicher kein leichtes Thema und viele Fragen bleiben offen bezügl. Recht und Verbot, aber nicht wenige Einsätze scheinen erst durch den Beleg der Videos auch die Aggressivität der Polizei offen zu legen.
 

Jürgen

Well-known member
Tut mir leid Hannes, aber das geht eindeutig zu eindeutig in eine Richtung.

Nenn den Thread "Gewalt rund um den Fußball" und wir können auch darüber diskutieren, ob es auch Provokationen gibt. Nichts kommt von nichts.
 

Hannes

Administrator
Teammitglied
Jürgen,

ich bin gerne bereit, darüber zu diskutieren und haben deinem Wunsch bereits entsprochen.
 

marvinc92

Member
Kann man den Thread vielleicht mal verschieben?
Der Thread an sich hat ja rein gar nichts mit der TuS zun tun bzw. mit der Fanszene. Das sollte man klar unterscheiden...

Greetz marvinc92
 

Günni

Banned
Die mittlere Dummheit und Gewaltbereitschaft ist wohl weltweit gleich. Hier in Marrakesch war heute auffällig viel Polizei auf den Straßen zu sehen. Auf meine Frage erfuhr ich, dass ein Fußballspiel stattfinden soll, bei dem es erfahrungsgemäß immer zu größeren Ausschreitungen komme...inschallah
 

marvinc92

Member
Entweder in "Andere Länder, andere Ligen" oder 1. und 2.Bundesliga!

Zumindest mir geht es so: Wenn ich in den Überthread Fanszene gehe, erwarte ich, dass etwas von der TuS kommt. Das ist aber nicht der Fall. Geht mir ein bisschen auf die Nerven ;-)
 

Opa

Well-known member
dann lass es doch sein, Du gehst mir mehr als öfter mit Deinen Belehrungen auf die Nerven un d tschüß!
 

marvinc92

Member
Manch ältere Leute haben halt Probleme damit, wenn jüngere Leute mal was besser Wissen ;-)

Tja... da hast du jetzt Pech gehabt. Und tschüss ;-)
 

treverer

Member
Vorschlag, der Sinn macht ?

Denke ja. Ich weiß wirklich nicht, was z.B. die folgenden Threads im Bereich
Verein - Fanszene (Alles rund um die Fanszene, Support, aktuelle Infos zu Heim- und Auswärtsspielen) zu suchen haben:

- Gewalt rund um den Fußball
- Weniger Verletzte bei Bundesligaspielen
- Drei Hooligans zu drei Jahren Haft verurteilt
- Alles zum Thema Pyros aus allen Ligen
- [...]
 

Thomas

New member
[h=1]Fußball-Krawall hält Polizei in Atem[/h]


blauverlauf_write.gif
blauverlauf_reply.gif
blauverlauf_print.gif
[h=2]Nachrichten[/h]
[h=1]Fußball-Krawall hält Polizei in Atem[/h] Kaiserslautern/Leipzig (dpa). Der Fußball wird sein Krawall-Problem einfach nicht los. Auch am Wochenende kam es am Rande mehrerer Spiele zu Ausschreitungen. Mehr als 40 Menschen wurden dabei verletzt, eine Reihe von Randalierern wurde festgenommen. Nach dem Zweitliga-Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen Union Berlin (3:0) zählten die Ordnungskräfte fünf verletzte Bundespolizisten. Nach ihrer Ankunft in der Hauptstadt sei bei 193 Union-Fans die Identität festgestellt worden, meldete die Bundespolizei in Berlin heute. Auch Bahnmitarbeiter sind demnach angriffen worden. Berliner Fans berichteten indes von einem überzogenen Einsatz der Polizei.

Rund um die Oberliga-Partie 1. FC Magdeburg gegen 1. FC Lok Leipzig (3:1) wurden bei Ausschreitungen elf Polizisten und eine unbekannte Anzahl von Anhängern verletzt. Vor dem Spiel der 3. Liga zwischen RasenBallsport Leipzig und dem FC Hansa Rostock (1:2) erlitten 22 Polizisten durch Flaschenwürfe und Böller Verletzungen. Vier Personen wurden vorläufig festgenommen.

Schon am Freitag ging's los
Schwere Krawalle am Rande des Oberliga-Spiels SSV Reutlingen gegen den Karlsruher SC II (2:2) hatten bereits am Freitagabend vier Verletzte, darunter einen Polizeibeamten, zur Folge. Die Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruchs gegen Karlsruher Anhänger. Rund 100 teils vermummte und mit Stöcken bewaffnete KSC-Fans lieferten sich eine Schlägerei mit Anhängern der Gastgebermannschaft und der Polizei. Es müsse noch geprüft werden, ob den Fans weitere Straftaten wie gefährliche Körperverletzung nachgewiesen werden könnten, sagte ein Sprecher der Polizei heute.

In Magdeburg wurden laut Mitteilung der Polizei 15 Strafverfahren unter anderem wegen Landfriedensbruchs und Körperverletzungen eingeleitet. Sechs Magdeburger Fans seien festgenommen worden. Die Polizei und Ordner verhinderten während des Spiels mit Einsatz von Pfefferspray die Erstürmung des Gästeblocks durch Magdeburg-Anhänger. Die Partie wurde wegen Zündens von Pyrotechnik zwei Mal unterbrochen. Nach dem Spiel hielt ein massives Aufgebot von 450 Polizisten und 150 Ordnern die Fan-Lager beider Vereine auseinander.

http://www3.e110.de/index.cfm?event=page.detail&cid=2&fkcid=1&id=69057
 

Hannes

Administrator
Teammitglied
Fan nach Schlägerei in Köln in Lebensgefahr
Vor dem Testspiel zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Schalke 04 ist es zu heftigen Ausschreitungen gekommen, bei denen ein Fan lebensgefährlich verletzt wurde. Dies berichtete die Kölner Polizei.

Rund 300 Anhänger beider Vereine hätten sich vor der Partie in der Innenstadt getroffen und aufeinander eingeprügelt. Dabei sei ein Fan sehr schwer verletzt worden. Weitere Einzelheiten nannte die Polizei zunächst nicht. Am Samstagabend liefen zunächst noch die Ermittlungen. Vor Ort würden Zeugen vernommen, hieß es.


Es war ein Testspiel. Ohne Worte .............
 
J

Jupp_aus_Gauchel

Gast

Hannes, ich weiß zwar, dass Du es nicht so gemeint hast, aber es klingt, als würdest Du es eher verstehen, wenns ein Pflichtspiel gewesen wäre.

Es verhält sich damit nämlich ähnlich solchen Sprüchen wie: "Er wurde wegen lächerlichen 50€ umgebracht."
Das klingt dann so, als würde man für einen Mord ab 100.000€ Verständnis aufbringen.
Doch was ist das Leben eines Menschen WERT?

Nur mal so als Denkanstoß gemeint.
 

Ralph

Team TKF
Teammitglied
Ich denke auch, dass der Hannes es nicht so gemeint hat ! Was ich da herauslese ist, dass man kaum verstehen kann, dass die Emotionen bei einem unwichtigen Test so hochkochen und zu solchen Vorfällen führen können. Da es sich aber augenscheinlich um eine verabredete Konfrontation gehandelt hat ging es wohl kaum um Emotionen.
 
Oben