Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

Hamburger SV

Und wenn man dort noch den Lieberknecht aus Darmstadt loseisen könnte, wäre der Weg frei, um in einem Jahr endlich in Liga 1 zurück zu sein. Wiederhole mich: der derzeitige Übungsleiter läßt einen Fussi spielen, mit dem man nicht aufsteigt.
Der obige Post stammt aus dem Juni 2022: Lieberknecht ist heute in Liga 1, der HSV hat sich in Stuttgart gestern beim 3:0 erneut blamiert, wichtig ist nun, daß das Erfolgstrio Walter/Boldt/Jansen auch die Spielzeit 2023/24 angehen kann. Das Wichtigste ist Kontinuität beim Personal, auch der Kader sollte unverändert den nächsten Versuch starten dürfen.

Denn mit Hertha, Schalke, Düsseldorf, Nürnberg, Hannover, Karlsruhe, Lautern und Rostock bildet der HSV das optimale Fundament der besten zweiten Liga der Welt. Schön auch für die Elversberger, daß der HSV demnächst an der Kaiserlinde gastieren wird, wo wir unser bislang letztes Regiospiel mit vier Toren gewonnen hatten. Diese Staffel sollte, im Interesse spannender Samstagabende beim Sender Sport 1, auf lange Jahre so zusammenbleiben dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Blamiert würde ich das nicht nennen.
Aber in den vergangenen Tagen ist alles gegen den Hamburger SV gelaufen.
Die Dramatik am Sonntag in Sandhausen. Gestern Abend das frühe Gegentor in der 1. Minute. Es wirkte tatsächlich so als sei die Mannschaft dem mental nicht gewachsen gewesen.
Und da muss man dann auch ehrlich zu sich selbst sein in Hamburg und Tim Walter zumindest mal kritisch hinterfragen. Er hätte seiner Truppe helfen müssen. Denn wenn der VfB Stuttgart eines kann, dann Fußball spielen. Dafür haben die die richtigen Akteure auf dem Platz. Statt daraus gestern ein 'ekliges' Spiel zu machen, von Zweikampf zu Zweikampf (ehrlich gesagt ein bisschen den AS Rom in sich zu wecken), agierte der HSV wie immer und spielte damit Stuttgart komplett in die Karten. Die hatten alle Freiheiten den Ball laufen zu lassen, zu kombinieren und ohne einen überragenden Torhüter auf Seiten der Hamburger geht die Partie noch deutlicher aus.
Hier hätte Tim Walter seine Spielidee dem Erfolg unterordnen müssen, der berühmte Plan B hat gefehlt.

Dennoch bleibe ich dabei. Wenn der Hamburger SV weiterhin in der 2. Bundesliga spielen muss, dann hat man den Aufstieg nicht in zwei Partien gegen den VfB Stuttgart verspielt, sondern in 34 Spielen in der Liga. Denn mit dem vorhandenen Potenzial müsste es normalerweise für den Aufstieg reichen (sprich Platz 1 oder 2 nach 34 Spieltagen).
 
Also nach den vollmundigen Ansagen der Hamburger vor dem Spiel Richtung Stuttgart fand ich das schon eine Blamage. Ohne den überragenden Torwart geht das Spiel locker 6-0 aus. Denke der Drops ist gelutscht.
 
Ja, der Drops für das Rückspiel in Hamburg ist schon fast durch. In Bielefeld wird er ähnlich schwer zu lutschen sein. Was hat der Koschi sich da nur angetan .
 
 
Der Walter-HSV mal wieder nur mit dem ewig gleichen harmlosen Ballgeschiebe, es war peinlich. Der HSV hat zu wenig Erstligakicker in seinem Kader, man ließ sich von den VfB-Defensiven abkochen, dieser herumkombinierende HSV-"Sturm" war durchgängig abgemeldet.

Da muss dann einfach mal ein ordentlicher Kaderplaner, Sportvorstand ans Werk.
Ein ehemaliger HSV Akteur, ein guter Mann, wäre doch seit über einer Woche frei für den Job an der Elbe.
:zwink:
 
ja laut Glaskugel bzw. Gerüchteküche wird der neue Sportdirektor HS und der neue TraIner Sandro Wagner heissen, der Aufsichtsradt tagt ja morgen und Kühne hat denen schon gesagt was zu tun ist:dank::3:
 
Heisses Gerücht: der Sohn von Magath und die Tochter von Netzer haben einen Sohn, der es machen könnte. Zwischenzeitlich übernimmt der Onkel von Hrubesch, Co wird eine Enkelin von Kühne. Jansen wechselt auf den Posten des Sportchefs und bekommt den Brazzo als linke Hand. Präsi wird Manni Kaltz, Aufsichtsratsboß macht Kanzler Scholz nebenbei - mit denen in Liga 3 !!!
 
Der Hamburger SV bestreitet zuhause gegen den FC Schalke 04 das Eröffnungsspiel der kommenden Zweitliga-Saison.
 
Dann schon mal Glückwunsch für S 04 für drei sichere Punkte auswärts. Übungsleiter Walter und sein Sportchef sind ja noch da. :18::13:
 
Der HSV hat heute daheim gegen Paderborn verloren, nachdem man unter der Woche schon in Berlin gegen Hertha der Pokal-Depp war. Man holt auswärts chronisch nix, nun schwächelt man auch zuhause. Mit den Berlinern und Düsseldorf sind zwei Hai vorne drin, die dem HSV Saures geben werden, dazu Fürth und Hannover. Pauli und Kiel sind eh schon am HSV vorbei, Am Ochsenzoll sollte man die erfolglose, kostspielige Experimental-Phase mit Tim Walter endlich abbrechen, es waren verlorene Jahre.
 
Tim Walter bleibt auch in der Rückrunde Cheftrainer des Hamburger SV.


Es wäre Walter zu wünschen das es endlich mal mit dem Aufstieg in die Fußball Bundesliga klappt.
Denn erstens ist er einer der wenigen Typen im Profifußball die sich selbst treu bleiben. Sowohl im Umgang mit den Medien als auch bei seinem Spielsystem.
Und zweitens wäre es schön wenn der Hamburger SV wieder in der Bundesliga spielt.

Aus meiner Sicht ist das aber auch die letzte Chance für Tim Walter. Sollte er wieder nicht mit dem HSV aufsteigen bin ich mir sicher das zur kommenden Saison dann auch ein neuer Cheftrainer an der Seitenlinie stehen würde.
 
Boldt, der Bluffer, und sein Walter müssen weg, bevor der HSV endgültig zur Lachnummer wird. Ein Verein mit solchen Ausgangsbedingungen darf nie zum Spielball solcher Herumprobierer werden. Kiel, das kleine Kiel, erst vor ein paar Jahren gegen Hessen Kassel in der Relegation aus der Regionalliga aufgestiegen, mit unserem Ex-Capitano Hartmann, Manuel, stellt den HSV dauerhaft sportlich in den Schatten. Es ist kaum zu glauben, was sich die Fanbase und die Mitgliederschaft bieten lassen. Der Fisch, vor allem in Hamburg, stinkt immer von Kopf.

:1::denk:gute Nacht mit Grinse-Tim !
 
Hamburg hat Walter entlassen,das war irgendwie klar nach dem Freitagspiel.
 
Das könnte die Hamburger noch mal puschen.
Der Walter hat zu viele Chancen ausgelassen
um den Weg nach oben zu schaffen.
 
Oben