Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

Regionalliga (allgemeine Themen)

fohlenelf

Team TKF
Teammitglied
Mal gespannt, wie Mülheim Kärlich am Dienstag gegen die im Pokal auftritt. Denke nicht das die chancenlos sind.
 

tulomo

Well-known member
Und wenn wir dabei sind, bitte wieder auf den Vorplatz... Das Stadion ist in 9/10 Füllen unnötig für euch.
 

schaengel66

Active member
Und wenn wir dabei sind, bitte wieder auf den Vorplatz... Das Stadion ist in 9/10 Füllen unnötig für euch.
Die "Doppelnutzung" des Stadions hat doch auch Vorteile für die TuS. Unter Anderem teilt man sich doch die Mieter, oder?
Vielleicht kommt ja nächstes Jahr Cosmos auch noch rauf in die Oberliga. Dann wird's wirklich eng im Stadion.
 

tulomo

Well-known member
Die "Doppelnutzung" des Stadions hat doch auch Vorteile für die TuS. Unter Anderem teilt man sich doch die Mieter, oder?
Vielleicht kommt ja nächstes Jahr Cosmos auch noch rauf in die Oberliga. Dann wird's wirklich eng im Stadion.

Die Miete ist meineswissens nach eine gewisse Prozentzahl der Zuschauereinnahmen.
 

El Dritch Ko

Well-known member
Ich weiß es wirklich nicht, aber das kann ich mir nicht vorstellen. Dann würde der Vorstadtkult ja seehr günstig mieten können...
 

fohlenelf

Team TKF
Teammitglied
Sollte RW absteigen, dann kann ich mir nicht vorstellen, das sie weiter im Stadion spielen wollen. Könnte mir vorstellen, das man wieder auf den Kunstrasen ausweicht.
 

Lattenknalla2

Well-known member
...und täglich grüßt das Murmeltier:


1. Liga: Leipzig
2. Liga: Magdeburg, Rostock
3. Liga: Aue, Halle, Zwickau, Dresden
Regio: Cottbus, Erfurt, Jena, Babelsberg, Chemnitz,

Das wäre die Phalanx der mehr oder weniger potenten Clubs aus dem Beitrittsgebiet, ausgeklammert wird der Sonderfall Berlin;

mit externem Geld wurde und wird der Sonderfall RedBull Leipzig nach vorne gebracht, die übrigen Vereine in der Fläche krebsen mehr oder weniger vor sich hin als Fahrstuhlclubs, mal in dieser, mal in jener Liga, meist gegen den Abstieg kämpfend.

Es macht sich das enorme Gefälle hinsichtlich der wirtschaftlichen Verhältnisse bemerkbar, ein nachhaltiges "Aufholen" gegenüber den westlich gelegenen Verbänden ist nicht wirklich wahrnehmbar. Im Gegenteil, die derzeitigen Wirren im Zusammenhang mit dem heißen Krieg im Osten und die langfristigen Folgen des kalten Wirtschafts-Kriegs gegen Moskau dürfte die Ausgangsposition dieser Clubs weiter schwächen.
 

tus-ko

Well-known member
Aalen werden wohl 9 P abgezogen, RW steht ganz unten drin mit lediglich 6 P und die Saison ist noch lang. Abwarten, denn Trier sehe ich nicht unbedingt als Absteiger.
Aalen Insolvenz = minus 9 Punkte - FCK Insolvenz = minus 0 Punkte ... noch Fragen? RWK vor 2 Jahren eigentlich abgestiegen ... Coronaaufstieg. Vielleicht melden noch ein paar Vereine Insolvenz an und RWK bleibt mit 6 Punkten in der RL?!
 

Lattenknalla2

Well-known member
Eins muß man dem Noll lassen: er versteht sich auf die Fabrikation von Kicker-Schlagzeilen:


Sportlich ist der Arbeitsbeginn des nun schon vierten Trainer der kurzen RW-Regio-Epoche nicht übel gesetzt, denn es stehen Schlüsselpartien an, allerletzte Chancen: Heimspiele gegen das insolvente Aalen und Hessen Kassel, den unmittelbaren Konkurrenten am Tabellenende; bringen diese beiden und die Auswärtspartie in Balingen keine satte Punkteausbeute, ist der Höhenflug für einen resonanzlos gebliebenen FC RW vorbei, dann wird die Rückrunde nicht mehr sein als ein frustrierendes Austrudeln in Richtung Abstieg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord of Kerry

Well-known member
Mit Oliver Reck dachte man den Verein Imagemässig weiter nach vorne zu bringen.
Weit verfehlt, die Nummer war ein Griff ins Klosett.
Leider kann ich mich auch nicht wirklich an eine Trainertätigkeit erinnern
wo Herr Reck mal so richtig geliefert hat.
 

Lattenknalla2

Well-known member
Reck zieht weiter mit seiner 200er-LIste.

Der Neue muß es nicht unbedingt bringen, denn bei RW heißt es: aus Krummbiere ("Kartoffeln" bzw. "Erdäpfel") Avocados machen.

Ganz anders früher beim milliardenumsatzschweren Bremsen-Mittelständler Sibre im Haigerschen; unweit liegt der Marktflecken Steinbach, Herkunftsörtchen des betagten Fußball-Förderers, wo in der flachen Fläche Übungsleiter Alipour aus dem Vollen schöpfen durfte, denn bei Sibres griff und greift man stets ins hochpreisigste Regionalligaregal.

Den Neuen erwartet bei der "Elf vom Deutschen Eck" insofern ein Kulturschock - mit Ausnahme der leeren Ränge: die gab es oftmals auch bei Sibre-Spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wurzi

Pressefotograf der TuS Koblenz
Mit Oliver Reck dachte man den Verein Imagemässig weiter nach vorne zu bringen.
Weit verfehlt, die Nummer war ein Griff ins Klosett.
Leider kann ich mich auch nicht wirklich an eine Trainertätigkeit erinnern
wo Herr Reck mal so richtig geliefert hat.
Erinnert an die Verpflichtung eines Balltreters, dessen Referenzen darin bestanden, des Kaisers Enkel zu sein. Sportlich hatte er nichts gerissen, lebte immer nur davon, der Enkel von Franz B. zu sein. Zu Beginn hat RW einen Hype um ihn veranstaltet, aber sportlich wurde er schnell auf die Haupttribüne einsortiert... war dann alles bloß ein Mißverständnis, der bekannte Nachnamen lockte auch keine zusätzlichen Zuschauer ...
 

Lattenknalla2

Well-known member
So bewirtschaftet eben jeder der - am zu verteilenden Kuchen gemessen - viel zu vielen ambitionierten Fußballvereine vor Ort und in der Region seine Nische. Dieses Überangebot im Amateurraum führt dazu, daß sich vermutlich keiner wirklich "nach oben" wird absetzen können. Unter diesen Umständen hebt Konkurrenz das Geschäft eben nicht, es beschränkt die Wettbewerber auf Rheinlandliga- bzw. OL-Niveau. Es spricht nichts dafür, daß sich diese Ausgangslage in absehbarer Zeit verändern könnte, Auf Dauer hilft name-droping ohne Ergebnisverbesserung nicht weiter, solche Marketing-Gags verbrauchen sich schnell. Die Wahrheit liegt, vor allem im Amateurbereich, nirgendwo anders als auf dem Platz..
 
Oben