Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

Rund um die Bundesliga

Lukas

Well-known member
Wie immer ist ein letzter Spieltag in der Fußball Bundesliga auch der Moment für große Abschiede.
Mit Michael Zorc und Rudi Völler verlassen zwei Persönlichkeiten die Bildfläche, die nicht nur ihre Vereine in verantwortlicher Position geprägt haben sondern auch als Gesichter der Bundesliga einzuordnen sind.
Besonders auf die Choreographie für Zorc in Dortmund darf man gespannt sein.
Den Beiden, stellvertretend für alle die heute Abschied von der Fußball Bundesliga nehmen, für die Zukunft alles Gute.
 

Philipp

Well-known member
Da wurden ja heute Nachmittag einige Elfmeter gegeben. Teilweise für Handspiele, wo es bei einer identischen Situation während der Hinrunde zu massiven Diskussionen und gravierenden Folgen für den Schiedsrichter kam.
Bleibt abzuwarten ob sich das nun wiederholen wird, oder aber ob es nicht unter den Tisch fällt, weil nicht die 'falsche' Mannschaft bevorzugt wurde.
Solche Pfeifen wie beim Spiel BVB- Buyern gehören auf den Jahrmarkt zum Showboxen. Hoffentlich erreicht Zwayer bald die Altergrenze. Seine verpfiffenen Spiele lassen ihn älter erscheinen, als zulässig.
 

Lukas

Well-known member
Offizielle Zahlen der DFL.
Lediglich drei Vereine aus dem Oberhaus konnten 2020/2021 ein positives Ergebnis erzielen. Das waren der SC Freiburg, RB Leipzig und der FC Bayern München.
Die größten Verluste verbuchen Hertha BSC und Borussia Dortmund.

 

Lattenknalla2

Well-known member
Nimmt man die Sachsen-Dosen raus, steht die schwarze Null nur beim Meister aller Klassen und Kassen sowie beim Folkloreclübchen aus dem Schwarzwald. Das ist Corona, aber auch eine Tendenz.
 

Lukas

Well-known member
Peer Naubert verantwortet künftig das nationale und internationale Marketing der Deutschen Fußball Liga.
Zum 1. Juli übernimmt er das Amt von Christian Pfennig und wird sich verstärkt um die Auslandsvermarktung kümmern.
Hier kann Naubert seine Fähigkeiten unter Beweis stellen, denn die Bundesliga hat in diesem Bereich den höchsten Nachholbedarf.

Einnahmen der Bundesliga aus der Auslandsvermarktung: 150 Millionen Euro.

Zum Vergleich die Einnahmen der spanischen und englischen Liga aus ihrer Auslandsvermarktung:
La Liga) 800 Millionen Euro.
Premier League) 2 Milliarden Euro.

Diesen Wettbewerbsnachteil auszugleichen ist unmöglich, aber die Differenz zu minimieren ist die Hauptaufgabe für Naubert.
 

Lattenknalla2

Well-known member
Auch hier hat mal wieder alles mit allem zu tun: Zyniker könnten dieses satte Zubrot die "Kolonialismus-Dividende" nennen, denn von ihr profitieren ehemalige imperialistische Landnehmer; deren bis heute iberisch bzw. englisch eingefärbte Ex-Besitzungen wollen offenbar von ihren vormaligen Zwingherren nicht lassen, wenn auch bloß in Form von Finanzströmen.
 

Lukas

Well-known member
Nach den Zahlen für die Saison 2020/2021 wurden nun die Dreijahresbilanzen der 18 Fußball Bundesligisten, die in der kommenden Saison im Oberhaus spielen, veröffentlicht.

Gewinne:

1) Der FC Bayern München mit einem Gewinn von 66,17 Millionen Euro.
2) Die TSG Hoffenheim mit einem Gewinn von 57,72 Millionen Euro.
3) RB Leipzig mit einem Gewinn von 18,05 Millionen Euro.
4) Der SC Freiburg mit einem Gewinn von 16,95 Millionen Euro.
5) Der FC Augsburg mit einem Gewinn von 10,65 Millionen Euro.
6) Der FSV Mainz mit einem Gewinn von 3,9 Millionen Euro.

Verluste:

7) Der VfL Bochum mit einem Verlust von 6,04 Millionen Euro.
8) Eintracht Frankfurt mit einem Verlust von 10 Millionen Euro.
9) Bayer Leverkusen mit einem Verlust von 13,85 Millionen Euro.
10) Borussia Mönchengladbach mit einem Verlust von 18,91 Millionen Euro.
11) Der VfB Stuttgart mit einem Verlust von 19,43 Millionen Euro.
12) Union Berlin mit einem Verlust von 19,65 Millionen Euro.
13) Der SV Werder Bremen mit einem Verlust von 26,93 Millionen Euro.
14) Der 1.FC Köln mit einem Verlust von 40,42 Millionen Euro.
15) Der VfL Wolfsburg mit einem Verlust von 83,63 Millionen Euro.
16) Der FC Schalke 04 mit einem Verlust von 93,08 Millionen Euro.
17) Borussia Dortmund mit einem Verlust von 99,37 Millionen Euro.
18) Hertha BSC mit einem Verlust von 157,39 Millionen Euro.
 

Lord of Kerry

Well-known member
Da hat die Hertha ganz schön was verbrannt
und das für ein äusserst schwaches Ergebnis.
Erinnert mich irgendwie an Schalke und den HSV.
Man braucht nicht unbedingt teure Einzelspieler,
nein man braucht ein in sich verschweisstes Team.
 

Lord of Kerry

Well-known member
Interessant auch das gie gescholtenen RB und TSG mit Gewinn abschliessen
und die tollen BVB Kicker dermassen am finanziellen Existenzrand rumkicken.
 

waeller59

Well-known member
was nutzt es RB hat über 200 Millionen Schulden beim Gesellschafter, ebenfalls hat Hoffenheim einen Batzen Schulden bei Hopp. Schalke schleppt über 180 Millionen rum. das ist das was Zählt und nicht eine Momentaufnahme.
 

Lord of Kerry

Well-known member
Eine dreijahresbilanz ist für mich keine Momentaufnahme.
Ich sehe Du hast Dir einen großen Wissensfundus angeeignet.
Somit bist Du prädestiniert bei der nächsten MV
einen Posten im TuS Managment zu übernehmen.
Wäre dies für Dich eine Überlegung wert?
 

Lattenknalla2

Well-known member
Schon der kaiserliche Feldherr Leander sagte 1634: "Ein Westerwälder zählt für zwei Deutsche!" So erst recht im Fussi: ein Wäller für zwei Posten im Vorstand!
:ironie::toungue2:
 

waeller59

Well-known member
Eine dreijahresbilanz ist für mich keine Momentaufnahme.
Ich sehe Du hast Dir einen großen Wissensfundus angeeignet.
Somit bist Du prädestiniert bei der nächsten MV
einen Posten im TuS Managment zu übernehmen.
Wäre dies für Dich eine Überlegung wert?
Lord, ich darf dir mitteilen, dass ich am Montag nach einem verdienten Kreispokalsieg ( Koblenzer Zuschauer waren anwesend in Oberlahr) alles abgegeben habe und nur noch 2. Termine für den Verein wahrnehme unter anderem der 2.7. in Trier.
Ich denke mit Unterbrechungen habe ich 43 Jahre Vereinsarbeit gemacht, ich bin 63, dass reicht. Die mich kennen, wissen welch großer aufwand teilweise betrieben wurde und der war nur zu leisten weil ich seit 22 Jahren selbständig bin und eine fantastische Frau habe die meine Fußball leidenschaft duldet. Ich hab ja auch früher bisschen weiter Fußball geguckt. Außerdem hab ich in den letzten 5 jahren einige Arzttermine hinter mir und es werden noch einige folgen.

Wäre ich noch gut 10 Jahre jünger und noch gesund hätte ich gerne im Team Christian mitgearbeitet. Ich denke Christian hätte nicht nein gesagt, wir kennen uns.
 

Philipp

Well-known member
Interessant auch das gie gescholtenen RB und TSG mit Gewinn abschliessen
und die tollen BVB Kicker dermassen am finanziellen Existenzrand rumkicken.
Bei kalkulierten 80.000 Zuschauer und Rückerstattung der Gelder für die Dauerkarteninhaber verwundert das in Corona-Zeiten nicht.
Verpassen des Achtelfinals CL und scheitern Pokalspiel in Berlin, ist hausgemacht. Durch besonders den Haaland-Verkauf sind weiter Zukäufe finanzierbar - ohne Schuldenabbau. Eine Situation, die man sich vor 2 Jahren noch nicht vorstellen konnte.
Watzke steht nach dem er den BVB aus dem Bankrott geführt hat, für einen schuldenfreien BVB. Ich hätte ihm und Zorc einen würdigeren Abschied gegönnt. Ohne Corona wäre Watzke "schuldenfrei" längst in Rente.
 

Jürgen

Well-known member
Interessant auch das gie gescholtenen RB und TSG mit Gewinn abschliessen
und die tollen BVB Kicker dermassen am finanziellen Existenzrand rumkicken.
Naja, ich weiß, es ist verpönt, Hopp zu glauben, aber er sagte bereits vor Jahren dass die TSG auf eigenen Beinen stehen müsste, heißt auch, Gewinne erzielen muss. Für mich ist Hoffenheim definitiv kein "Hassclub".
 

Lord of Kerry

Well-known member
Lord, ich darf dir mitteilen, dass ich am Montag nach einem verdienten Kreispokalsieg ( Koblenzer Zuschauer waren anwesend in Oberlahr) alles abgegeben habe und nur noch 2. Termine für den Verein wahrnehme unter anderem der 2.7. in Trier.
Ich denke mit Unterbrechungen habe ich 43 Jahre Vereinsarbeit gemacht, ich bin 63, dass reicht. Die mich kennen, wissen welch großer aufwand teilweise betrieben wurde und der war nur zu leisten weil ich seit 22 Jahren selbständig bin und eine fantastische Frau habe die meine Fußball leidenschaft duldet. Ich hab ja auch früher bisschen weiter Fußball geguckt. Außerdem hab ich in den letzten 5 jahren einige Arzttermine hinter mir und es werden noch einige folgen.

Wäre ich noch gut 10 Jahre jünger und noch gesund hätte ich gerne im Team Christian mitgearbeitet. Ich denke Christian hätte nicht nein gesagt, wir kennen uns.
Dann mal allrs gute für die Arzttermine und herzlichen Glückwunsch zum eringen des Kreispokals.
Ich hoffe es wird im Verein und Ort auch gewürdigt, bei mir war der Gewinn des Rheinlandpokals
der Jungen im Dorf überhaupt kein Thema. Manschmal komisch. Nun Tischtennis hat auch nicht
den Stellenwert wie Fussball.
 

Lattenknalla2

Well-known member
Kurz noch mal zum BVB: wenn man es so recht bedenkt, auf die Jahre seit 2000 etwa, sind Akki Watzke und Susi Zorc sowas wie ein integres Gegenmodell zu UH aus Ulm und KHR aus Lippstadt. Nicht um jetzt groß moralisch Noten zu verteilen, aber beim geschichtlich interessierten Publikum von 2035 könnte sich das so darstellen.
 

waeller59

Well-known member
Naja, ich weiß, es ist verpönt, Hopp zu glauben, aber er sagte bereits vor Jahren dass die TSG auf eigenen Beinen stehen müsste, heißt auch, Gewinne erzielen muss. Für mich ist Hoffenheim definitiv kein "Hassclub".
Wenn ich die Kohle hätte, würde ich es genauso machen wie Hopp und die Elite müsste in den WW fahren.
 

Lukas

Well-known member
Am morgigen Freitag um 12 Uhr gibt die DFL den Spielplan für die kommende Saison offiziell bekannt.
Doch scheint das Eröffnungsspiel der Fußball Bundesliga kein Geheimnis mehr zu sein.
Demnach lautet das Duell am 5. August, auch wenn es noch nicht bestätigt ist:

Eintracht Frankfurt - FC Bayern München.
 

Lukas

Well-known member
Der komplette 1. Spieltag der neuen Saison:

Eintracht Frankfurt - FC Bayern München.
1.FC Köln - FC Schalke 04.
Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen.
Union Berlin - Hertha BSC.
VfB Stuttgart - RB Leipzig.
FC Augsburg - SC Freiburg.
VfL Bochum - FSV Mainz.
Borussia Mönchengladbach - TSG Hoffenheim.
VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen.
 
Oben