Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

Stadion Oberwerth

Hannes

Administrator
Teammitglied
Hannes, bleibt zu hoffen, dass das Thema die kommenden Landtagswahlen überlebt. Zumindest scheint ja die "Sanierung Koblenzer Sportstätten" Fahrt auf zu nehmen ...

Kobi,

das Thema steht seit Jahren an und die Dringlichkeit ist offensichtlicher denn je. Es gab zwar immer wieder Gespräche zum Thema, aber sie werden derzeit nmW intensiver. Mit RW sitzt da ein weiterer Verein mit im Boot und grundsätzlich sollte angemerkt sein, dass die Stadt Koblenz auch endlich in der Pflicht ist, seinen Bürgern und Sportlern ( es gibt ja nicht nur Fußball !) entsprechende Umkleidemöglichkeiten und ein attraktives Sportangebot zu bieten.

Wenn sich Jugendliche und Kinder in der heutigen Zeit auf Toiletten und der Tribüne für den Sport umziehen müssen, in einer Stadt die vor zig- Jahren durch den Sport in den Medien bekannt wurde, ist es ein klares Zeichen für Defizite der Politik. Da muss es einfach Änderungen geben und Fördermittel sind auch nach meinem Wissen vorhanden.

Ich erinnere mich noch an eine Aktion der Stadt Koblenz und sie ist euch allen bekannt, wenn auch aktuell nicht sichtbar.

TuS-Dorf !

Die TuS musste das ehemalige TuS-Dorf räumen, weil ein Verein mit 6 Rollschuhfahrern den Platz beanspruchte. Der Verein siedelte auf den neuen Ort im Stadion um, den wir jetzt noch nutzen.

Die Rollschuhbahn erhielt erste Ausbesserungen, aber für wen ? Sie wurde wirklich nie für den neuen Zweck genutzt !

Stückwerk und Ausbesserungen waren immer wieder angesagt. Neue Laufbahn mit großen Zielen ? Was wären denn die neuen und ach so großen Ziele ? Es mag durchaus Sinn gemacht haben, eine neue Laufbahn aufzubringen, aber dann bitte den internationalen Regeln entsprechend. 2 Bahnen mehr wären bei den Kosten sicherlich nicht der finanzielle Tod der Stadt, aber besser durchdacht für eine Zukunft mit Sport in Koblenz auf breiter Ebene.

Betrachtet man die Umkleidekabinen (1 Container ! ) der Jugendmannschaften, wäre da weiterer Gesprächsbedarf. RW Koblenz ist ebenfalls Nutzer des Stadions und hat ähnliche Probleme, die dringend abgestellt werden sollten.

Mir geht es also nicht nur um die TuS Koblenz, sondern um die Gesamtsituation des Stadions und den Nutzungsmöglichkeiten.

Zumindest haben Spieler und Fans der TuS Koblenz und von RW Koblenz ihre Räumlichkeiten (Kabinen) in Eigenregie verbessern können.

Andere Nutzer des Stadions haben dazu leider keinerlei Möglichkeit.

Macht es wirklich Sinn, jedes Jahr zu Kleckern als einmal zu Klotzen ? Googelt einfach mal "Sportstadt Koblenz"... :zwink:

Genug gelabert, aber ich musste das mal los werden.

Bleibt gesund, habt ein sonniges Wochenende und lasst Jeden Lieben, wen er mag.
 

Kobi

Well-known member
Hannes, ich stimme dir zu und habe auch die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

PS.: Ich amüsiere mich jedes Mal über den Springteufel, der wie von der Tarantel gestochen aus seiner Box kommt, wenn nur das Wort "Stadion" fällt ...
 

Balleroberer

Well-known member
Toller Beitrag Hans Werner:fing1:

Jetzt braucht es handelnde Personen mit Arbeitskraft.
Habe auf meinem Klapprechner dem Anglizismus zum Trotz, mal bewusst auf den Begriff "Manpower" verzichtet.
 

Rosenrot

New member
Kobi,

das Thema steht seit Jahren an und die Dringlichkeit ist offensichtlicher denn je. Es gab zwar immer wieder Gespräche zum Thema, aber sie werden derzeit nmW intensiver. Mit RW sitzt da ein weiterer Verein mit im Boot und grundsätzlich sollte angemerkt sein, dass die Stadt Koblenz auch endlich in der Pflicht ist, seinen Bürgern und Sportlern ( es gibt ja nicht nur Fußball !) entsprechende Umkleidemöglichkeiten und ein attraktives Sportangebot zu bieten.

Wenn sich Jugendliche und Kinder in der heutigen Zeit auf Toiletten und der Tribüne für den Sport umziehen müssen, in einer Stadt die vor zig- Jahren durch den Sport in den Medien bekannt wurde, ist es ein klares Zeichen für Defizite der Politik. Da muss es einfach Änderungen geben und Fördermittel sind auch nach meinem Wissen vorhanden.

Ich erinnere mich noch an eine Aktion der Stadt Koblenz und sie ist euch allen bekannt, wenn auch aktuell nicht sichtbar.

TuS-Dorf !

Die TuS musste das ehemalige TuS-Dorf räumen, weil ein Verein mit 6 Rollschuhfahrern den Platz beanspruchte. Der Verein siedelte auf den neuen Ort im Stadion um, den wir jetzt noch nutzen.

Die Rollschuhbahn erhielt erste Ausbesserungen, aber für wen ? Sie wurde wirklich nie für den neuen Zweck genutzt !

Stückwerk und Ausbesserungen waren immer wieder angesagt. Neue Laufbahn mit großen Zielen ? Was wären denn die neuen und ach so großen Ziele ? Es mag durchaus Sinn gemacht haben, eine neue Laufbahn aufzubringen, aber dann bitte den internationalen Regeln entsprechend. 2 Bahnen mehr wären bei den Kosten sicherlich nicht der finanzielle Tod der Stadt, aber besser durchdacht für eine Zukunft mit Sport in Koblenz auf breiter Ebene.

Betrachtet man die Umkleidekabinen (1 Container ! ) der Jugendmannschaften, wäre da weiterer Gesprächsbedarf. RW Koblenz ist ebenfalls Nutzer des Stadions und hat ähnliche Probleme, die dringend abgestellt werden sollten.

Mir geht es also nicht nur um die TuS Koblenz, sondern um die Gesamtsituation des Stadions und den Nutzungsmöglichkeiten.

Zumindest haben Spieler und Fans der TuS Koblenz und von RW Koblenz ihre Räumlichkeiten (Kabinen) in Eigenregie verbessern können.

Andere Nutzer des Stadions haben dazu leider keinerlei Möglichkeit.

Macht es wirklich Sinn, jedes Jahr zu Kleckern als einmal zu Klotzen ? Googelt einfach mal "Sportstadt Koblenz"... :zwink:

Genug gelabert, aber ich musste das mal los werden.

Bleibt gesund, habt ein sonniges Wochenende und lasst Jeden Lieben, wen er mag.
Hallo, wie steht es denn um die Rollschuhbahn? Es gibt Vereine die Interesse hätten, die Bahn zu nutzen und auch sanieren wollten. Die Stadt hat es aber nicht erlaubt. Mit der Aussage, das die Bahn von einer Fachfirma saniert werden müsste und dies eine hohe 5 stellige Summe kosten würde und auch das es eigentlich die Schuld der TuS Koblenz sei, weil sie ungefragt die Bahn mit dem TuS Dorf ruiniert hat 😬
Viele Grüße
 

tulomo

Well-known member
Ja wahrscheinlich durfte man da über Jahre ungefragt das Zelt aufstellen... Ist einfach der TuS hierfür die Schuld zu geben.
 

Rosenrot

New member
Es ist sehr schade ! Ungefragt macht man nicht, wahrscheinlich unwissender Weise was so eine Bahn kostet. In Coronazeiten ist die Nachfrage nach Außenbahnen so hoch wie nie! Nicht falsch verstehen, bin der TuS sehr ( durch die Nachwuchsförderung) verbunden... aber manche Dinge kann ich nicht verstehen.
 

christian

Präsident TuS Koblenz 1911 e.V.
Hallo Rosenrot, "die Stadt" kann ja als Institution nichts sagen, das machen (dort beschäftigte) Personen. Daher würde mich interessieren, wer genau von "der Stadt" gesagt haben soll, dass die Nutzung ungefragt stattgefunden hat. Ich würde mich dann natürlich darum kümmern und, wenn möglich, für Aufklärung sorgen.

Man muss aber natürlich auch sagen, dass die Rollschuhbahn bereits lange vorher (mit dem Umbau 2007!?) schon nicht mehr als Rollschuhbahn nutzbar wurde, nicht erst mit dem neuen "TuS-Dorf". Da scheint mir auch irgendwie der zeitliche Kontext nicht ganz zu stimmen?! Aber ich würde da, auch aus Eigeninteresse, gerne einmal nachhaken. :)
 

Rosenrot

New member
Hallo Christian, wer das genau gesagt hat kann ich sagen, kann da aber nochmal nachhaken! Ist schon ein paar Jährchen her, deshalb hat es mich interessiert, wie es denn nun um die Bahn steht. Ich bringe das aber noch in Erfahrung und melde mich gern nochmal. LG
 

René

Technik & IT

Lattenknalla2

Well-known member
Mein Gott - die "Rollschuhbahn"! Andernorts, sagen wir mal in Regensburg, Darmstadt, Aue oder Osnabrück, von Magdeburg, Haching oder Augsburg ganz zu schweigen, also in einer "normal" sportaffinen Stadt wäre auf einer solchen Fläche und in solchem Umfeld längst ein den Standards unserer Gegenwart entsprechendes Funktionsgebäude für die ortsansässigen Vereine und ihre Sportler errichtet worden. Was soll's, dann eben noch zehn Jahre Rollschuhbahndebatte. Weil 's so schön ist. :idee:🛼🛼🛼⛸️
 

Rosenrot

New member
Kobi,

das Thema steht seit Jahren an und die Dringlichkeit ist offensichtlicher denn je. Es gab zwar immer wieder Gespräche zum Thema, aber sie werden derzeit nmW intensiver. Mit RW sitzt da ein weiterer Verein mit im Boot und grundsätzlich sollte angemerkt sein, dass die Stadt Koblenz auch endlich in der Pflicht ist, seinen Bürgern und Sportlern ( es gibt ja nicht nur Fußball !) entsprechende Umkleidemöglichkeiten und ein attraktives Sportangebot zu bieten.

Wenn sich Jugendliche und Kinder in der heutigen Zeit auf Toiletten und der Tribüne für den Sport umziehen müssen, in einer Stadt die vor zig- Jahren durch den Sport in den Medien bekannt wurde, ist es ein klares Zeichen für Defizite der Politik. Da muss es einfach Änderungen geben und Fördermittel sind auch nach meinem Wissen vorhanden.

Ich erinnere mich noch an eine Aktion der Stadt Koblenz und sie ist euch allen bekannt, wenn auch aktuell nicht sichtbar.

TuS-Dorf !

Die TuS musste das ehemalige TuS-Dorf räumen, weil ein Verein mit 6 Rollschuhfahrern den Platz beanspruchte. Der Verein siedelte auf den neuen Ort im Stadion um, den wir jetzt noch nutzen.

Die Rollschuhbahn erhielt erste Ausbesserungen, aber für wen ? Sie wurde wirklich nie für den neuen Zweck genutzt !

Stückwerk und Ausbesserungen waren immer wieder angesagt. Neue Laufbahn mit großen Zielen ? Was wären denn die neuen und ach so großen Ziele ? Es mag durchaus Sinn gemacht haben, eine neue Laufbahn aufzubringen, aber dann bitte den internationalen Regeln entsprechend. 2 Bahnen mehr wären bei den Kosten sicherlich nicht der finanzielle Tod der Stadt, aber besser durchdacht für eine Zukunft mit Sport in Koblenz auf breiter Ebene.

Betrachtet man die Umkleidekabinen (1 Container ! ) der Jugendmannschaften, wäre da weiterer Gesprächsbedarf. RW Koblenz ist ebenfalls Nutzer des Stadions und hat ähnliche Probleme, die dringend abgestellt werden sollten.

Mir geht es also nicht nur um die TuS Koblenz, sondern um die Gesamtsituation des Stadions und den Nutzungsmöglichkeiten.

Zumindest haben Spieler und Fans der TuS Koblenz und von RW Koblenz ihre Räumlichkeiten (Kabinen) in Eigenregie verbessern können.

Andere Nutzer des Stadions haben dazu leider keinerlei Möglichkeit.

Macht es wirklich Sinn, jedes Jahr zu Kleckern als einmal zu Klotzen ? Googelt einfach mal "Sportstadt Koblenz"... :zwink:

Genug gelabert, aber ich musste das mal los werden.

Bleibt gesund, habt ein sonniges Wochenende und lasst Jeden Lieben, wen er mag.
 

Rosenrot

New member
Hallo Hannes, die Rollschuhbahn durfte und darf! Aus Versicherungstechnischen Gründen nicht benutzt werden. Ausbesserungen auf eigene Faust der Rollsportler wurden untersagt! Die Sanierungskosten liegen ( nach neusten Stand) im 6stelligen Bereich. Alle umliegenden Rollsportvereine haben Interesse die Bahn zu nutzen. Der Bundeskader sucht dringend Aussenbahnen!
 

Hannes

Administrator
Teammitglied
Hallo Hannes, die Rollschuhbahn durfte und darf! Aus Versicherungstechnischen Gründen nicht benutzt werden. Ausbesserungen auf eigene Faust der Rollsportler wurden untersagt! Die Sanierungskosten liegen ( nach neusten Stand) im 6stelligen Bereich. Alle umliegenden Rollsportvereine haben Interesse die Bahn zu nutzen. Der Bundeskader sucht dringend Aussenbahnen!

Jetzt bitte mal ganz langsam !

Ich war vor einigen Jahren bei Gesprächen zwischen der Stadt als Vertreter der TuS und einem Vertreter eures Sports bezügl. der Rollschuhbahn anwesend. Frag mich bitte nicht nach dem Namen. Sorry. Ich fragte in diesem Gespräch, um wie viele Nutzer der Rollschuhbahn es gehen würde und mir wurden sagenhafte 6 Personen genannt !!!
Natürlich habt ihr ein Nutzungsrecht und wir haben diesem letztlich auch zugestimmt. Mit der Stadt wurde dann im Nachgang der Umzug des TuS-Dorf geklärt und auch dazu Lösungen gefunden, die heute noch heute genutzt werden.
Die Vergabe der Rollschubahn an die TuS Koblenz liegt lange zurück und die TuS spielte da noch in anderen Ligen. VIP-Zelt und andere Dinge waren da Thema. Die Stadt stimme damals zu, sonst hätte das nicht umgesetzt werden können.

Hallo Hannes, die Rollschuhbahn durfte und darf! Aus Versicherungstechnischen Gründen nicht benutzt werden. Ausbesserungen auf eigene Faust der Rollsportler wurden untersagt!

Das kannst du gerne mit der Stadt selbst klären, denn im o.g. Gespräch ging es auch um die Kosten und Möglichkeiten der Ausbesserung, Die TuS Koblenz hat die RSB nie in Eigenregie verändert, saniert oder was auch immer. Im Gegenteil wurde dort Fläche und die "Sitzflächen" (Betonstufen am Zaun) durch die Fans gereinigt und von Wildflucher entfernt. Die RSB wurde durch die Stadt und nicht durch den Verein ausgebessert !

Ich habe vollstes Verständnis für euren Sport und das du da eine Lanze brechen, neue Ziele angehen willst. Es kommt mir allerdings so vor, als wenn du dir den Verein TuS Koblenz in die Verantwortung nehmen willst und als schwarzen Peter vorführen willst.

Schön, wenn sich euer Sport in Koblenz und anderen Regionen wieder etablieren kann, aber versucht nicht, die Welt neu zu erfinden.

Klar sollte auch sein, dass die Stadt Koblenz Eigentümer des Stadions (und der RSB) ist und alle wesentlichen Entscheidungen im Interesse aller Vereine in allen Sportanlagen in Absprache trifft.

Den Rest bitte mit Christian und Nils klären. Danke
 

Rosenrot

New member
Jetzt bitte mal ganz langsam !

Ich war vor einigen Jahren bei Gesprächen zwischen der Stadt als Vertreter der TuS und einem Vertreter eures Sports bezügl. der Rollschuhbahn anwesend. Frag mich bitte nicht nach dem Namen. Sorry. Ich fragte in diesem Gespräch, um wie viele Nutzer der Rollschuhbahn es gehen würde und mir wurden sagenhafte 6 Personen genannt !!!
Natürlich habt ihr ein Nutzungsrecht und wir haben diesem letztlich auch zugestimmt. Mit der Stadt wurde dann im Nachgang der Umzug des TuS-Dorf geklärt und auch dazu Lösungen gefunden, die heute noch heute genutzt werden.
Die Vergabe der Rollschubahn an die TuS Koblenz liegt lange zurück und die TuS spielte da noch in anderen Ligen. VIP-Zelt und andere Dinge waren da Thema. Die Stadt stimme damals zu, sonst hätte das nicht umgesetzt werden können.



Das kannst du gerne mit der Stadt selbst klären, denn im o.g. Gespräch ging es auch um die Kosten und Möglichkeiten der Ausbesserung, Die TuS Koblenz hat die RSB nie in Eigenregie verändert, saniert oder was auch immer. Im Gegenteil wurde dort Fläche und die "Sitzflächen" (Betonstufen am Zaun) durch die Fans gereinigt und von Wildflucher entfernt. Die RSB wurde durch die Stadt und nicht durch den Verein ausgebessert !

Ich habe vollstes Verständnis für euren Sport und das du da eine Lanze brechen, neue Ziele angehen willst. Es kommt mir allerdings so vor, als wenn du dir den Verein TuS Koblenz in die Verantwortung nehmen willst und als schwarzen Peter vorführen willst.

Schön, wenn sich euer Sport in Koblenz und anderen Regionen wieder etablieren kann, aber versucht nicht, die Welt neu zu erfinden.

Klar sollte auch sein, dass die Stadt Koblenz Eigentümer des Stadions (und der RSB) ist und alle wesentlichen Entscheidungen im Interesse aller Vereine in allen Sportanlagen in Absprache trifft.

Den Rest bitte mit Christian und Nils klären. Danke
 

Rosenrot

New member
Hallo, wir sind im Gespräch mit der Stadt. Nur soviel: in der Unterrichtungsvorlage von 2018 sind 30-35 Sportler genannt (nur von einem Verein!)
Das die Sanierung ins "Wasser" gefallen ist, liegt an den Bohrungen die vorgenommen worden sind, um Zelte zu befestigen. Eingedrungenes Regenwasser hat den Schaden erstmal unbezahlbar gemacht. Das man im Freudentaumel der 2. Liga darüber nicht nachgedacht hat, kann ich auch noch nachvollziehen.
Hierzu würden mich tatsächlich mal die Verträge interessieren.
Mir geht es in erster Linie darum: das die Annahme, die 6 Rollschuhfahrer haben die Bahn nicht genutzt und jetzt können wir wieder unsere Jugendcontainer daraufstellen... schlichtweg falsch ist!!! Die Bahn durfte nie genutzt werden! Die vorgenommenen Bohrungen sind das Problem. Mehrere Vereine haben Interesse.
Wenn jetzt wieder Container dort Platz finden, wars das für die Rollschuhbahn. Nimmt doch bitte jetzt einfach mal Rücksicht.
Jetzt geh ich Euch nicht weiter auf die Nerven! ( vorerst ; ))
 
Oben