Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

TuS Koblenz - FC Karbach

TuS Koblenz - FC Karbach
Erstellt von Robert
Stadion Oberwerth
06.11.2022 - 14:00
Bis: 06.11.2022 - 16:00
(Angepasst an die Zeitzone: Europe/Amsterdam)

Bevorstehende Termine
Alle Zeiten wurden an die Europe/Amsterdam Zeitzone angepasst.

Diese Veranstaltung ist abgelaufen und hat keine bevorstehenden Termine

Newcomer

Active member
Das sehe ich genauso.

Ich finde, dass wir in der ersten Halbzeit 1 - 2 Phasen hatten, in denen wir ganz gut kombiniert haben. Zudem haben wir in der ersten Halbzeit den Fight gegen robuste Karbacher angenommen. Leider ließ dies aber in der zweiten Halbzeit sehr zu wünschen übrig. Obwohl das „Phrasenschwein“ quiekt, aber die Abwehrarbeit fängt nicht erst in der Abwehr an. Unser Mittelfeld war nämlich heute sehr schlecht, gerade in der Defensive. Zum einen standen wir viel zu tief, was Karbach viele Räume bescherte, zum anderen habe ich die aktive Zweikampfführung in Hälfte zwei vermisst. Mand hat mir heute überhaupt nicht gefallen.

Enttäuscht war ich darüber hinaus auch von einigen jungen Spielern. Qenaj und Sentürk sollten es endlich mal unterlassen, ihre überflüssigen Zusatzpirouetten zu drehen, die uns außer einem Konter des Gegners nichts einbringen. So gut sie in der ein oder anderen Situation sind, aber dieses ineffektive Agieren schmälert ihr Können in erheblichem Maße.

Geärgert hat mich auch das Auftreten von Sawaneh. Dass der Junge noch nicht fit sein kann und ihm Spielpraxis fehlt, ist nach der langen Pause nachvollziehbar. Mir hat aber seine Körpersprache und seine Arbeit gegen den Ball missfallen, vor allem nach dem Anschiss von Michael Stahl.

Auch wenn Esmel ein, zwei Situationen hatte, in denen er zu eigensinnig agierte, so ziehe ich vor seiner Bereitschaft für die Mannschaft zu arbeiten, den Hut. Der arbeitet im wahrsten Sinne des Wortes und zwar während des gesamten Spiels.
 

Hannes

Administrator
Teammitglied

Pressekonferenz | TuS Koblenz - FC Karbach 2:2 | 15. Spieltag | Oberliga RP/S - Nord | 2022/2023​


 
Ich gestehe, dass ich mittlerweile schon eine höhere Erwartungshaltung habe und ein wenig verdrängt hatte, wie es letzte Saison war und ich grundsätzlich mit den jetzigen Ergebnissen doch zufrieden bin. Jedoch sollte auch schnell wieder die Stabilität gefunden werden. Der Elfmeter war zwar platziert geschossen,nur da muss auch mal Kraft hinter. Mein Mitgucker sagte noch... er schiebt den wieder rechts unten flach hin. Zumindest Anerkennung, dass er die Verantwortung übernommen hat, Punkt!
Der Platz war mal wieder in "Top Zustand" 😞 und sicher kräfteraubend, trotzdem kann ich nicht verstehen, dieses Kleinklein im 16er, ein Haken, noch einer und weg ist das Ding anstatt einfach mal Vollspann. Ärgert mich dann schon etwas.
Natürlich sag ich das so leicht, ich war ja nicht auf dem Platz, trotzdem... am 16er mach den Kopp hoch und einfach mo druff...
Prinzipiell steht immer noch alles im Soll, Kopf hoch, Mund abwischen und aus den Fehlern lernen. Nochmal, die Mannschaft ist eine Einheit die sich rein wirft. So Spiele wie heute gibt es halt.
Hoffe bei Nils ist der Nachwuchs nicht in der selben Minute wie der Ausgleich gefallen ist auf die Welt gekommen.
Falls Nachwuchs da, meinen herzlichen Glückwunsch und ich hoffe Alle sind gesund und munter!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Willkommen im Oberliga-Krampf😩….mir macht es Sorgen, dass wir uns wie diese engl. Woche zeigt -und heute ganz fatal in Hz2-, dem reinen Kampf-/Bolzstil anpassen. Das wir nicht spielerisch durchmarschieren ist klar, aber dass unsere Struktur und Dominanz plötzlich so verloren scheint, ist mir ein Rätsel. Haben die Gegner unsere“Spiel-DNA“ geknackt, sind wir doch zu leicht auszurechnen? Sind die Unterschiedsspieler zu platt und eigensinnig? Na, noch nix wirklich passiert und ich hoffe das Trainerteam findet die richtigen Antworten, Forza TuS!
 

Lattenknalla2

Well-known member
Wir spielen zwar Ballbesitzfußball, aber es sollte ab und an auch mal ein Konter mit einer Bude abgeschlossen werden. Diese Übung ist offenbar aus den Köpfen der Offensiven verschwunden, obwohl wir die Geschwindigkeit dafür hätten. Dazu muß allerdings präzise gepaßt werden und ein Blick zum besser postierten Kollegen gehen, der hoffentlich mitgelaufen ist.
Da wir bei Führung so gut wie nie nachlegen, heißt "hintenraus" bei uns die Parole: Zittern, Jungs, zittern. Dominanz schaffen wir über 90 Minuten selten bis nie, man hat jetzt schon a weng Bammel vor Kirchberg. Denn da heißt es mal wieder: Spitzenreiter gegen ganz unten - Krampf, geh weg! Klar, gemessen am Vorjahr ist derzeit alles gut. Aber gut ist ja nur die Vorstufe von: besser - wo wir zur Winterpause wohl stehen werden? Unsereiner wäre mit Platz 3 hochzufrieden.
 

Gut Kick

Member
Man scheint die Schwäche in der Offensive jetzt damit kompensieren zu wollen, dass die äußeren Innenverteidiger weit nach außen gehen und quasi wie Außenverteidiger spielen. Das Problem der 3er-Kette ist, dass man nur jeweils einen auf dem Flügel hat. Das ist besonders gegen tiefstehende Gegner schwierig. Mit den rausrückenden Innenverteidigern werden auf Außen Anspielstationen kreiert. Das funktioniert nur leider überhaupt nicht. Erstens, weil es keine richtigen Außenverteidiger sind, die auch mal überlaufen. Zweitens, weil die 8er dann tiefer stehen müssten, um das zu kompensieren. Diese stehen aber gleichzeitig auch deutlich offensiver. Also bleiben am Ende nur Stahl + ein 8er im Zentrum übrig. Man hat dann eine komische 1-3-Stellung. Quasi wie der Vorgänger der Viererkette mit Ausputzer aus den 80ern. Man hat im Grunde keinen Gewinn in der Offensive, steht aber hinten luftig offen und ist anfällig für Konter. Ich weiß nicht, inwiefern das gewollt ist oder eher passiert, weil die Spieler nach Lösungen suchen. Jedenfalls war das schon am Mittwoch zu beobachten, wo ein einzelner Konter das Aus hätte bedeuten können.

Wieso heute Mahrla statt Qenaj auf außen gespielt hat, verstehe ich auch überhaupt nicht. Qenaj hatte sich da letzte Woche stark verbessert. Mahrla stand viel zu oft irgendwo in der Mitte des Platzes rum. Der rechte Flügel war regelmäßig unbesetzt. So macht man es der Kette der Karbacher dann auch leicht, wenn die nur eine Seite verteidigen müssen. Die Kette wird nicht auseinandergezogen, es gibt keine unterstützenden Läufe auf dem Flügel, es entsteht kein Raum. Und wenn er doch mal entsteht, wird er konsequent ignoriert.

Das wichtigste ist aber, dass die Spieler in den letzten Spielen taktisch undiszipliniert spielen. Die Mannschaft hat in der Saison stark gemacht, dass sie als Einheit aufgetretenen ist und taktische Vorgaben konsequent eingehalten hat. Dadurch hatte man meistens viel Kontrolle über das Spiel und wusste, dass da nichts groß anbrennen wird. In den letzten Spielen war das aber nicht so. Das beste Beispiel dafür ist das 2:1. Hadzic verliert den Zweikampf und bleibt dann einfach liegen und lamentiert. Dadurch entsteht viel Raum für Karbach. Grgic verteidigt dann nach vorne, obwohl er viel zu steif für so eine Aktion ist. Mahrla reagiert einfach gar nicht. Stahl deckt nicht den Raum hinter Grgic ab, sondern verteidigt nach vorne ins Leere. Dadurch braucht Karbach nur einen Doppelpass und der Stürmer hat den halben Strafraum für sich alleine. Farajli und Wingender laufen völlig planlos umher. Die eine Hälfte macht also gar nichts und die andere Hälfte versucht die Situation als Einzelner mit einer Heroentat zu retten.

Man muss auch zugeben, dass der Karbacher, der den Ball durchgesteckt hat, dass sehr gut gesehen und gemacht hat. Aber die Möglichkeit ergab sich erst dadurch, dass jeder sein eigenes Ding gemacht hat. Vorne sieht das ja genauso aus. Da versucht jeder sich irgendwie durch zu dribbeln, statt mal einen uneigennützigen Lauf für die Mannschaft zu machen. Wir wissen ja, dass die Mannschaft das eigentlich besser kann. Die Frage ist nur, wieso man das in den letzten Spielen nicht zeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benni

Well-known member
Die Beliebtheit könnte aber auch daran liegen, dass die analoge Eintrittskarte einfach günstiger ist...
Ich bezog mich eher darauf, dass man eine Papierkarte einfach anonym kaufen kann. Außerdem gibt es nichts Bekloppteres als print@home
 
Ein käpferisch starkes, körperbetontes Spiel gegen einen Gegner, der in dieser Hinsicht alles abverlangte. Die Mannschaft zeigt ( verständlicherweise) Abnutzungserscheinungen. Shaqiri m.E. keine Verstärkung, Pistor nur in der Box zu gbrauchen, Mahrla sucht noch seinen Platz, Esmel ist und war in der Vergangenheit - erfolgreich - zu Einzelaktionen gezwungen, Klein fehlt, ältere Spieler mit starken Schwankungen, vdB nicht vermißt, Sawaneh brachte Zug zum Tor, aber öfter auch mit falschen Entscheidungen, Bast hält den Punkt fest , wobei ich verschiedene Situationen nicht richtig einsehen konnte.
 

Wolfgang

Well-known member
Die Arroganz beim Elfmeterschießen muss besprochen werden, ohne die Leistung von Andre zu schmälern.
Das hatten wir schon mal beim Pokal in Bad-Neuenahr Ahrweiler unnötigerweise.
Der Sieg war fast eingetütet, müssen mit der Punkteteilung letztendlich zufrieden sein.
Danke an den starken Jonas Bast, der großen Anteil am Ergebnis hat.

Kalte Umschläge sind besser als warme Ratschläge. Weiter, weiter so TuS! (y)
:s076024007:
 

fohlenelf

Team TKF
Teammitglied
Vielleicht hab ich da falsch gesehen, aber auf mich wirkte er ab Einwechslung total kraftlos. Der ist doch kein einziges Mal richtig gesprintet, oder?
Genau das gleiche habe ich auch gesehen. Nach 5 Minuten war er schon am pumpen.
 

Lattenknalla2

Well-known member
Karbach war auch 120 plus 11erschießen im Pokal unterwegs und hatte allerhand Ausfälle; wir sind - wie zu sehen war - derzeit in einer verkrampften Phase und es fällt uns nicht leicht, Zähler einzufahren. Wir sollten der Mannschaft keine Wunder abverlangen: wenn wir auf den Plätzen 1 bis 3 die Aufstiegsrunde erreichen ist das Ziel 1 erreicht.

Dann sehen wir weiter, was wir in der Frühjahrsrunde an Punkten zusammenkriegen werden, denn FCK 2, Pirmasens, Schott, Engers werden auf ihrem jetzigen Niveau auch im Frühjahr performen. Im Grunde käme ein Regio-Aufstieg für uns gefährlich (zu) früh; wir sehen, wie schwer sich Trier, RW und Worms "oben" tun, doch sollten wir, was unwahrscheinlich ist, die Regio-Relegationsrunde gegen Hessen und BaWü tatsächlich erreichen, wäre es ein Gewinn, diese spielen zu können, freilich hätten wir gewiß nicht das Zeug dazu, einen OL-untypischen Etat-Krösus wie die Stuttgarter Kickers hinter uns zu lassen.

Daher ist ein selbstbewußter, aber ebenso selbstkritischer Realismus angesagt, zumal wir das Hauptaugenmerk auf den Pokal legen sollten, denn der Weg ins Finale ist heuer lostechnisch günstig, da sollten die richtigen Prioritäten gesetzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

watissolos

Active member
Karbach war auch 120 plus 11erschießen im Pokal unterwegs und hatte allerhand Ausfälle; wir sind - wie zu sehen war - derzeit in einer verkrampften Phase und es fällt uns nicht leicht, Zähler einzufahren. Wir sollten der Mannschaft keine Wunder abverlangen: wenn wir auf den Plätzen 1 bis 3 die Aufstiegsrunde erreichen ist das Ziel 1 erreicht.

Dann sehen wir weiter, was wir in der Frühjahrsrunde an Punkten zusammenkriegen werden, denn FCK 2, Pirmasens, Schott, Engers werden auf ihrem jetzigen Niveau auch im Frühjahr performen. Im Grunde käme ein Regio-Aufstieg für uns gefährlich (zu) früh; wir sehen, wie schwer sich Trier, RW und Worms "oben" tun, doch sollten wir, was unwahrscheinlich ist, die Regio-Relegationsrunde gegen Hessen und BaWü tatsächlich erreichen, wäre es ein Gewinn, diese spielen zu können, freilich hätten wir gewiß nicht das Zeug dazu, einen OL-untypischen Etat-Krösus wie die Stuttgarter Kickers hinter uns zu lassen.

Daher ist ein selbstbewußter, aber ebenso selbstkritischer Realismus angesagt, zumal wir das Hauptaugenmerk auf den Pokal legen sollten, denn der Weg ins Finale ist heuer lostechnisch günstig, da sollten die richtigen Prioritäten gesetzt werden.

Das ich dir mal fast vollständig zustimmen kann... Notiere ich im Kalender!
In einem Punkt widerspreche ich allerdings, die Stuttgarter Kickers würden momentan wohl für den Zweitplatzierten der OL Rheinland-Pfalz/Saar kein Problem darstellen, die haben eine unfassbare Serie hingelegt, waren vor Wochen noch sechs Punkte hinter Großaspach, sind sie nun sechs vorne, u.a weil sie 3:0 in Großaspach gewannen, vor unfassbaren 4.994 Zuschauer.
Und zudem haben die Kickers noch eine unglaubliche Tordifferenz, einfach mal 440% besser als das des Zweiten Großaspach. Natürlich ist die Saison noch lang, aber eine Tendenz deutlich erkennbar.
Zur Info: In der Hessenliga liegt Eintracht Frankfurt U21 auf Platz 2, gefolgt von etlichen Teams. Souveräner Tabellenführer ist hier der FC Gießen, der nach einem schwachen Saisonstart, nun so richtig abgeht
 

Kobi

Well-known member
TuS TV präsentiert die

Highlights | TuS Koblenz - FC Karbach 2:2 | 15. Spieltag | Oberliga RP/S 2022/2023​


Spielbeschreibung siehe TKF-News


 
Oben