Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

TuS Koblenz - SV Gonsenheim

TuS Koblenz - SV Gonsenheim
Erstellt von Robert
Stadion Oberwerth
17.09.2022 - 14:00
Bis: 17.09.2022 - 16:00
(Angepasst an die Zeitzone: Europe/Amsterdam)

Bevorstehende Termine
Alle Zeiten wurden an die Europe/Amsterdam Zeitzone angepasst.

Diese Veranstaltung ist abgelaufen und hat keine bevorstehenden Termine

Kobi

Well-known member
TuS TV präsentiert die

Pressekonferenz | TuS Koblenz - SV Gonsenheim 1:1 | 8. Spieltag | Oberliga RP/S - Nord | 2022/2023​


Pressekonferenz nach dem 1:1-Unentschieden der TuS Koblenz im Heimspiel gegen den SV Gonsenheim. Am Mikrofon sprechen die Cheftrainer Anouar Ddaou (SV Gonsenheim) und Michael Stahl (TuS Koblenz).


Für die TuS Koblenz spielten: Khalil - von der Bracke, Stahl, Redjeb - Klein, Grgic (53. Wingender), Mandt, Sentürk - Hadzic (68. Kurbashyan), Qenaj (86. Pistor) - Esmel

Tore: 1:0 Dylan Esmel (19.) 1:1 Khaled Abou Daya (21.)

Besondere Vorkommnisse: Keine

Zuschauer: 723

Unterstütze das TuS TV und die Digitalisierung der TuS Koblenz unter: www.mcmxi.de


 

Gut Kick

Member
Das Gegentor sollte man nicht Khalil anhängen. Es war die logische Folge aus dem Spielverlauf. Die TuS hat heute seltsam nervös gespielt. Sehr unruhig, hektisch. Viele Fehlpässe.

Man hat meiner Meinung nach auch den falschen Spielansatz gewählt. Die TuS hat den zentralen 3-2 Aufbau mit hochstehenden Wingbacks gespielt. Gonsenheim hat aber ein recht agressives Angriffspressing gespielt. Damit konnten sie die Fehlpässe immer zentral abfangen und dann über die Lücken zwischen den breit aufgestellten Innenverteidigern in die Spitze spielen. So ist dann im Grunde auch das Gegentor entstanden. In der 2. Halbzeit gab es auch nochmal eine riesige Chance, bei der der ballführende Spieler seinen freistehenden Kollegen nicht gesehen hat.

Letztlich war es also einfach nur Pech das es ausgerechnet Khalils Fehlpass war. Es hätte genauso gut jeder andere sein können.

Was ich mich frage, ist, wieso man in der Pause nicht darauf reagiert hat. Man hätte da auf den kontrollierten 2-3 Aufbau setzen können, die Wingbacks zurück schieben können. Das hätte die Fehlerquote bei den Pässen reduziert und die Innenverteidiger hätten sich besser im Strafraum einigeln können.

Man ist den Gonsenheimern im Grunde auf den Leim gegangen und gerade die 2. Halbzeit war dann ein offener Schlagabtausch, der in beide Richtungen hätte kippen können. Insofern kann man dann mit dem Punkt auch zufrieden sein. Ich hätte trotzdem gerne eine Reaktion vom Trainer-Team gesehen.
 
Nach 2 relativ guten Spielen ein kleiner Leistungsabfall gegen einen durchschnittlichen Gegner. Auch wenn es für den jungen Torwart schmerzlich ist:
Das Tor geht auf seine Kappe, es gab noch weitere grobe Abspielfehler von ihm, ein Unsicherheitsfaktor während des gesamten Spieles. Kurbashian hätte man auch wieder auswechseln können. Ein Tip für Sawaneh : Da seine Schnelligkeit offenbar entbehrlich ist, soll er es mal im Tor versuchen.
Ein wunderbares Tor von Esmel und Klein, hoffentlich passiert denen nichts.....
 

Oberwerth

Active member
Ich fand den Gegner wie oben beschrieben nicht unbedingt nur durchchschnittlich.
Eine abgezockte , spielerisch starke Truppe aus Gonsenheim , die sich gestern auf dem Werth vorstellte .
Auch wenn man gerne seine Heimspiele gewinnen will , bin ich mit dem Punkt zufrieden.
Ein äußerst gelungener Saisonstart , kann gerne so weitergehen .

Aus Fansicht schade , das wir nächste Woche spielfrei haben.
 

-wäller-

Active member
Der Gegner war keineswegs Durchschnitt.
Mit dem Punkt war man wohl zufrieden, anders lässt es sich nicht erklären, warum man Pistor in der 87. bringt und Sawaneh draußen lässt. Dem jungen Keeper ist kein Vorwurf zu machen. Schon vorher wurde mit Risiko hintenrum gespielt, ohne jegliche Not. Lange Bälle auf den Flügel wären die bessere Wahl gewesen. Der junge Keeper kam mit seinen Abschlägen nicht mal bis zur Mittellinie. Das muss man doch früh im Spiel erkennen und dann für dieses eine Spiel die Ausrichtung ändern.

Sei es drum. Punkt mitnehmen.
Ja wirklich schade mit dem Spielfreien Wochenende, da ja nächste Woche keine Bundesliga ist hätten sich bestimmt ein paar Leute mehr ins Oberwerth verirrt.
 

-wäller-

Active member
Das Gegentor sollte man nicht Khalil anhängen. Es war die logische Folge aus dem Spielverlauf. Die TuS hat heute seltsam nervös gespielt. Sehr unruhig, hektisch. Viele Fehlpässe.

Man hat meiner Meinung nach auch den falschen Spielansatz gewählt. Die TuS hat den zentralen 3-2 Aufbau mit hochstehenden Wingbacks gespielt. Gonsenheim hat aber ein recht agressives Angriffspressing gespielt. Damit konnten sie die Fehlpässe immer zentral abfangen und dann über die Lücken zwischen den breit aufgestellten Innenverteidigern in die Spitze spielen. So ist dann im Grunde auch das Gegentor entstanden. In der 2. Halbzeit gab es auch nochmal eine riesige Chance, bei der der ballführende Spieler seinen freistehenden Kollegen nicht gesehen hat.

Letztlich war es also einfach nur Pech das es ausgerechnet Khalils Fehlpass war. Es hätte genauso gut jeder andere sein können.

Was ich mich frage, ist, wieso man in der Pause nicht darauf reagiert hat. Man hätte da auf den kontrollierten 2-3 Aufbau setzen können, die Wingbacks zurück schieben können. Das hätte die Fehlerquote bei den Pässen reduziert und die Innenverteidiger hätten sich besser im Strafraum einigeln können.

Man ist den Gonsenheimern im Grunde auf den Leim gegangen und gerade die 2. Halbzeit war dann ein offener Schlagabtausch, der in beide Richtungen hätte kippen können. Insofern kann man dann mit dem Punkt auch zufrieden sein. Ich hätte trotzdem gerne eine Reaktion vom Trainer-Team gesehen.

Sehe ich auch so. Lang auf den Flügel geht mittlerweile auch, ist nicht der bevorzugte Spielansatz, aber Esmel und Klein sind technisch so stark dass das auch ein Mittel hätte sein können. Für das eine Spiel
 

Newcomer

Active member
Auch in meinen Augen war es ein leistungsgerechtes Ergebnis. Ich wünsche mir, dass die Qualität im Passspiel im Laufe der nächsten Wochen noch verbessert wird, sodass wir längere Ballbesitzphasen haben. Ballbesitz bedeutet Dominanz und Spielkontrolle.

Herauszuheben ist einmal mehr Michael Stahl und auch Eldin Hadzic, die ganz hervorragend gespielt haben. Da Eldin konditionell noch auf der Höhe war und offenbar auch keine Verletzung hatte, habe ich seine Auswechslung nicht verstanden. Wäre jemand in dieser kniffligen Phase des Spiels mit gleicher Qualität eingewechselt worden, kein Problem. Aber in meinen Augen war Kurbaschyan die falsche Entscheidung. Der Junge hat leider ein unterirdisches Zweikampfverhalten. Oberligaformat hat das jedenfalls nicht. Mir gefällt zudem seine Körpersprache nach missglückten Aktionen nicht. Häufig stellt er jegliche Aktivität ein und hadert mit sich oder den Mitspielern, die ihn auf andere Lösungsmöglichkeiten aufmerksam machen. Er ist mir zu schnell beleidigt. Ob es vielleicht auch damit zusammenhängt, dass er wegen geringer Einsatzzeiten angesäuert ist, kann Stahl besser beurteilen. Für einen Jungen, der offenbar ausschließlich Fußball spielt, ist mir sein Auftreten in allen Belangen eindeutig zu wenig. Mir scheint es, dass er sich besser sieht, als er tatsächlich ist.

Unserem jungen Torwart sollte man wirklich keinen Strick aus der missglückten Aktion drehen. Das ist schon anderen passiert. (allerdings sollten Abschläge schon bis zur Mittellinie kommen).
 

fohlenelf

Team TKF
Teammitglied
Ich verstehe nicht, das man dem Jungen, er ist gerade 18 geworden, das Tor so ankreiden will. Nochmals, ER IST GERADE 18 geworden, und wird gegen so einen robusten Gegner ins kalte Wasser geworfen. Da haben schon sehr viel erfahrenere Leute ins Klo gegriffen. Ich bin bis auf ein paar Kleinigkeiten hoch zufrieden mit der bisherigen Leistung der Mannschaft.
Wenn alles so klappen würde ,wie viele es hier gerne hätten, dann würden wir längst keine Oberliga mehr spielen.
 

Lord of Kerry

Well-known member
Ich denke das liegt nur an der Enttäuschung mancher Fans, das dadurch das Spiel nicht gewonnen wurde. Der Fan will oft mehr als machbar ist. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Saison. Alle "Funktionäre" der TuS haben vieles richtig gemacht. Denn nur so ist die spielerische Verbesserung zur Vorsaison zu erklären. Das nicht immer alles optimal läuft ist in jedem Team so. Das gehört dazu. Wenn die Saison so weitergeht bin ich begeistert.
 
Der Torwart hat unbedrängt mit einem astreinen Fehlpass über 25 m des Gegentor eingeleitet. Dies hat mit Gewißheit nicht an der Körperlichkeit des Gegners gelegen. Mehrfach kam es bei einfachen Bällen zu Unsicherheiten. Dass angesichts dieser Tatsache der Torwart von den älteren Spielern nicht geschützt wurde - Ball auf Tribüne! - ist ein anderes Thema. Man muß die Fehler doch benennen dürfen , die man einem jungen Mann verzeihen auch sollte, auch wenn es dem Ergebnis nicht zuträglich ist.
 

Benni

Well-known member
Der Torwart hat unbedrängt mit einem astreinen Fehlpass über 25 m des Gegentor eingeleitet.
So und nicht anders.

Das heißt ja jetzt nicht, dass der Nichtgewinn nur an ihm lag. Wir hätten auch durchaus noch ne zweite Bude machen können.
Am Ende bin ich mit dem Punkt zufrieden (u.A. auch, weil ich im TKF-Tippspiel 1:1 getippt hab :p ).
 

Kobi

Well-known member
TuS TV präsentiert die

Highlights | TuS Koblenz - SV Gonsenheim 1:1 | 8. Spieltag | Oberliga RP/S - Nord | 2022/2023​


Spielbeschreibung in den TKF-News


 
Oben