Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

TuS Koblenz - TSG Pfeddersheim

TuS Koblenz - TSG Pfeddersheim
Erstellt von Robert
Stadion Oberwerth
19.11.2022 - 14:00
Bis: 19.11.2022 - 16:00
(Angepasst an die Zeitzone: Europe/Amsterdam)

Bevorstehende Termine
Alle Zeiten wurden an die Europe/Amsterdam Zeitzone angepasst.

Diese Veranstaltung ist abgelaufen und hat keine bevorstehenden Termine
Der Löwenanteil am Tor entfällt auf Mahrla. Das hat auch der Trainer ( siehe PK) so gesehen. Übrigens war es eine schnelle Aktion in der die Quer- und Rückpässe, unterblieben sind. Zum Glück wurde es noch ein Sieg, wäre dies nicht der Fall, wäre die Tonart hier nicht ganz so positiv.
 

Oberwerth

Active member
Zuschauerzahl o.k. für das Schmuddelwetter
Kämpferische Leistung auf dem Acker bis zum Schluß überragend
Ich hatte ständig im Hinterkopf , gleich nudelt uns Pfeddersheim in der 90. noch einen rein, aber diese Zeiten scheinen vorbei , im Gegenteil , Fight bis zum Schluß
 

Lattenknalla2

Well-known member
Der Tenor im TKF ist durchgängig positiv, weil die Neue TuS, zumal durch Corona in schweres Wasser geraten, mal mindestens so viel richtig macht, wie deren Vorgänger falsch gemacht hatten. Denen lag die TuS gewiß auch am Herzen, aber gut gemeint ist eben nicht immer auch gut gemacht. Das hat sich grundlegend geändert im Sinne von verbessert. Der Literat Grass sagte mal: der Fortschritt ist eine Schnecke. Mit Blick auf die Jahre seit 2019 kann man fast schon sagen: die Neue TuS ist eine der wenigen Ausnahmen von dieser Regel.

Und gerade deshalb sollten wir beharrlich bleiben, auch bei Rückschlägen und erst recht, wenn in den beiden kommenden Spielen unsere Wahnsinns-Serie reissen sollte. Aber auch das steht nirgends geschrieben, diese Mannschaft schreibt ihre Geschichte selbst, Spiel für Spiel. Und wir alle dürfen mitfiebern und sind nicht nur dabei, sondern mittendrin - wie 1911 bei der heissen 22/23er Schlacht um den Aufstieg in die Regionalliga Südwest. Und wenn es tatsächlich auf ein Duell mit der Lauterer Zwooten rauslaufen sollte, wäre das das Beste, was uns passieren könnte.

Ganz nebenbei: persönlich würde die Latte bei den beiden anstehenden Duellen mit Engers sich lieber für die zweite Begegnung einen Sieg garantieren lassen...

:Schild:
 

Fantormas

Active member
Der Tenor im TKF ist durchgängig positiv, weil die Neue TuS, zumal durch Corona in schweres Wasser geraten, mal mindestens so viel richtig macht, wie deren Vorgänger falsch gemacht hatten. Denen lag die TuS gewiß auch am Herzen, aber gut gemeint ist eben nicht immer auch gut gemacht. Das hat sich grundlegend geändert im Sinne von verbessert. Der Literat Grass sagte mal: der Fortschritt ist eine Schnecke. Mit Blick auf die Jahre seit 2019 kann man fast schon sagen: die Neue TuS ist eine der wenigen Ausnahmen von dieser Regel.

Und gerade deshalb sollten wir beharrlich bleiben, auch bei Rückschlägen und erst recht, wenn in den beiden kommenden Spielen unsere Wahnsinns-Serie reissen sollte. Aber auch das steht nirgends geschrieben, diese Mannschaft schreibt ihre Geschichte selbst, Spiel für Spiel. Und wir alle dürfen mitfiebern und sind nicht nur dabei, sondern mittendrin - wie 1911 bei der heissen 22/23er Schlacht um den Aufstieg in die Regionalliga Südwest. Und wenn es tatsächlich auf ein Duell mit der Lauterer Zwooten rauslaufen sollte, wäre das das Beste, was uns passieren könnte.

Ganz nebenbei: persönlich würde die Latte bei den beiden anstehenden Duellen mit Engers sich lieber für die zweite Begegnung einen Sieg garantieren lassen...

:Schild:
Ich schaue auch schon in diese Richtung Latte. Wenns nicht klappt kann man auf jeden Fall zufrieden sein. Ein Sieg gegen beide würde ich auch befürworten.
 

Newcomer

Active member
Ich bin sehr froh, dass wir gestern gegen einen sehr gut organisierten Gegner noch gewonnen haben. Völlig verdient. Für mich liegt der Schlüssel des Erfolgs in einer sehr stabilen Abwehr und dem Umstand, dass wir mittlerweile in der Arbeit gegen den Ball deutlich zugelegt haben. Stahli hat dies in der Pressekonferenz auf den Punkt gebracht.

Was in meinen Augen stark verbeserungswürdig ist, ist unser Aufbauspiel. Bei aller Ruhe, die im Aufbauspiel hin und wieder angezeigt ist, so sehr würde ich mir wünschen, dass diese Quer- und Rückpassorgien minimiert würden. Häufig erfolgt das Aufbauspiel über gefühlt tausend Stationen. Oft wird ohne Not(!) zurück- oder quergespielt. Ergebnis ist, dass es dem Gegner ermöglicht wird, sich wieder zu organisieren. Herausragend dabei ist von der Bracke. Man kann es an zwei Fingern abzählen, wenn er mal den offensiven Ball sucht. So ein erfahrener Spieler sollte soviel Selbstvertrauen, öfter mal den vertikalen Ball zu spielen.

Zweiter Punkt ist die Qualität der Pässe. Wir erkämpfen uns sehr häufig Bälle, bringen uns aber durch unsauberes Passspiel meist um den verdienten Lohn. Ich habe mir mal die Mühe gemacht und habe mir ein paar Zusammenfassungen angeschaut. Echt Wahnsinn, wie verschwenderisch wir mit aussichtsreichen Situationen umgehen. Beispiel Sentürk und Qenaj. Beides sehr talentierte Spieler, die oft den Unterschied ausmachen. Leider bekommen es beide aber zu selten hin, sich beispielsweise durch einen tödlichen Pass, eine saubere Flanke oder durch einen gefährlichen Torabschluss zu belohnen. Vielleicht hängt diese fehlende Konsequenz damit zusammen, dass beide Spieler ein hohes Laufpensum abspulen und ihnen letztlich Körner fehlen, um ihre Aktionen öfter erfolgreich abschließen zu können. Wenn wir es hinbekommen, durch sauberes Passspiel mehr Ballbesitz zu generieren und somit auch mehr Qualtät im Abschluss zu haben, werden wir noch erfolgreicher werden.

Noch als Ergänzung und um Missverständnisse zu vermeiden: Ich bin mit der Entwicklung der letzten Monate wirklich sehr zufrieden. Meine Anmerkungen sind daher Jammern auf hohem Niveau.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lattenknalla2

Well-known member
Wobei man auch sehen muß, daß die meisten Gegner eher defensiv gegen uns spielen lassen, wir haben erhebliche Geschwindigkeit nach vorn, aber bei dicht operierenden Ketten bringt man dieses Konterspiel kaum durch; der Ballbesitz bringt eben auch Sicherheit ins Spiel, und im Rückerobern verlorener Bälle sind wir gewiß Ligaspitze, freilich kostet das auch jede Menge Körner, vor allem auf den tiefen Herbstplätzen.

Unterm Strich: man kann nicht alles haben, unser Spiel ist nicht auf schnelles Umschalten angelegt, weil wir technische und taktische Fähigkeiten drauf haben, die uns ein Spiel ohne mehr oder weniger effizientes "Langholz" erlauben. Sehe das Sich-durchkombinieren persönlich gern, aber es sollten ab und an auch ein paar Tore dabei herauskommen. In der OL von allen schnelles paßgenaues Kombinationsspiel im letzten Drittel des Gegners zu verlangen, ist wenig realistisch, eine Liga höher gehört diese Kompetenz freilich zum Pflichtprogramm.
 

Newcomer

Active member
Ich stimme dir in deiner Argumentation in großen Teilen zu. Ballbesitz bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass dieser in der letzten Reihe erfolgen muss. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte aber statt eines unnötigen Rückpasses eher mal der vertikale Ball gesucht werden.
 

Lord of Kerry

Well-known member
Bist du sicher, das richtige Spiel gesehen zu haben? Die Kombination von Sawaneh, Mahrla und Shaqiri hat zum Tor geführt und keine Einzelaktion. Der Torschütze Shaqiri, den du schon abgeschrieben hast ...
Ja, der Junge kommt von Spiel zu Spiel besser in Fahrt.
Sah anfangs tatsächlich nicht so aus.
 

Kobi

Well-known member
Sah anfangs tatsächlich nicht so aus.

Doch, hat es m.M.n. Man muss halt realistisch an die Sache ran gehn, wenn ein Spieler neu in die Mannschaft kommt mit Trainingsrückstand. Wurde ja auch von Stahli so kommuniziert.
 

MarioMZ

Member
Zum Glück wurde es noch ein Sieg, wäre dies nicht der Fall, wäre die Tonart hier nicht ganz so positiv.
Da halte ich es doch gerne mit Bernd Stromberg:
"Wäre meine Oma ein Bus, könnte sie hupen."

Aber im Ernst...da ist schon was dran. Meine Laune war bis zum Treffer von Shaqiri auch eher mäßig. Das aber vor auch, weil ich die von dir angedeutete Tonart im Nachgang eines 0-0 hier im Forum schon vor Augen hatte.

Ein Freund schrieb mir nach dem Spiel "Wer solche Spiele gewinnt..." und ich habe den Satz beendet mit "...ist nach 16 Spieltagen völlig zurecht Tabellenführer."
Ich weiß nicht, ob viele im Vorfeld der Saison darauf gewettet hätten - ich sicher nicht.
Nur das zählt jetzt erst einmal! 💪🏻
 

Lattenknalla2

Well-known member
Die Belohnung für den Triumph des Siegeswillens gegen Pfeddersheim: Wir sind wieder wer!

 

Balleroberer

Well-known member
Äh, nur mal so nebenbei.
Was ist eigentlich aus der hängenden Spitze geworden?
:confused2:
 

Lattenknalla2

Well-known member
Wäre es nicht so ordinär, so anzüglich, täät mein Onkel Ede dazu saache: die hängende Spitze (siehe smiley 3) hängt halb in der Ritze, und datt bei uns Oma, beim Schpill offem Sofa. Sorry! Schwerer Anfall von offtopic, sorry.

🤬⚽⤵️
 
Oben