PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kickers Würzburg



Günni
07.05.16, 16:46
Die Würzburger Kickers haben es tatsächlich geschafft und sensationell als Aufsteiger den 3. Platz zur Relegation für die 2. Liga erreicht!

Tino
07.05.16, 17:19
Beide Aufsteiger die unsere Vertreter geschlagen haben, haben eine sehr gute Saison gespielt. Sowohl Würzburg als auch Magdeburg

Lattenknalla2
11.05.16, 02:07
Wobei Würzburg Hollerbachs Hobby ist, der FC Magdeburg aber ein richtiger Klasse Fußballverein mit dem Zeug für Liga eins.

Kooooooblenz
11.05.16, 13:42
Magdeburg ?? :confused:..ist das nicht der Verein,dessen tolle Fans nächtens bei den Spielern anklopfen,wenn das auf dem Platz gezeigte nicht mit dem sehend gewollten übereinstimmt?

Günni
11.05.16, 17:43
@Latte du liegst wieder mal daneben...

http://www.mainpost.de/sport/Wuerzburg-Kickers-15-Millionen-wuerden-das-Stadion-aufpolieren;art786,9220732?utm_source=Newsletter&utm_medium=Mainfranken&utm_content=Mainfranken&utm_campaign=Newsletter

Kooooooblenz
12.05.16, 12:55
Das beste an Würzburg ist immer noch das "Sternbaek",oder besser gesagt,in Würzburg !

Lattenknalla2
21.05.16, 02:21
Also bei allem Respekt: aber wie man mit einem solchen Minimalfussi Dritter in Liga 3 werden kann, das läßt für das Niveau in dieser Staffel Arges befürchten. Habe mich 90 Minuten in der ARD foltern lassen von Würzburg und Duisburg, Relegation Teil 1. Es war furchtbar, noch schlimmer als Frankfurt gegen Nürnberg, was auch schon übel war. Da standen Hollerbachs Holzhacker-Buam gegen restlos ideenfrei agierende Zebras, mit einem nur noch bedingt wettbewerbsfähigen Traber Bajic, mit keinem Sturm, und man fragte sich, wie diese limitierte Truppe vor wenigen Tagen gegen RedBull Leipzig, den Erstligisten, hat gewinnen können.

Es ging 2:0 für die Franken aus, ein hirnloser Tritt des Grobmotorikers Onuegbu, das Tor durch den fälligen Elfer, eine tumbe Gelbe für Käptn Old Bajic und damit die Sperre im Rückspiel, verwandelt von einer dieser furchterregenden Gestalten aus Hollerbachs Betonmischmaschine, Hasenhüttls Ingo-Style wirkt ansteckend, dann gegen Ende hin wurde der Branimir mal wieder vernascht und ein bislang chronisch torloser Ungar machte aus heiterem Himmel sein erstes Tor für die Gastgeber, so ist Fussi eben, und nun hat der MSV, der keine Tore kann, in seiner ausverkauften Hütte den 30 000 (!) zu zeigen, wie man gegen ein Defensivmonster, das auf Zufallskontertore lauert, drei Tore macht, soviele müssen es nun schon sein.

Damit dürfte Hollerbach es geschafft haben, auf der Direttissima aus der Regio Bayern in Liga 2 zu landen. Das ist eine mehr als respektable Leistung, aber durchgezogen mit gruseligem Fußball, anders geht sowas wohl kaum, siehe Darmstadt, die ähnlichen Antifussi aufführen. Gebe auf den MSV keinen Pfifferling, das wird nix mehr, dazu sind Hollerbachs Holzhackerbuben zu stabil, zu kampfstark, zu wenig beeindruckbar, schade für den MSV, nach einem Jahr wieder runter in Liga 3, Fahrstuhl auf niedrigem Niveau. Könnte auch wirtschaftlich ganz übel aussehen an der Wedau, der total geschockte Gesichtsausdruck vom MSV-Macher Grlic nach dem Spiel sprach Bände. Würzburg aber könnte mit den anrollenden satten TV-Millionen und dem Sachverstand vom Hollerbach durchaus ne Weile in Liga 2 überleben, siehe FSV.

Günni
21.05.16, 11:33
Latte, du solltest nicht die Bayern, Real, Barca -Latte anlegen. In solchen Hop oder top Games gibt es keinen Schönheitspreis zu gewinnen und bietet allemal noch mehr als ein Oberliga Kick.

Lord of Kerry
21.05.16, 15:39
Das Spiel war absolut grausam.
Ein MSV der blind permanent in der Gegnerischen Hälfte
sich planlos die Bälle zuspielt, bis dann einer den Fehlpass
macht und die Würzburger zum Kontern einlädt. MSV mit
einer ähnlichen Fehlpassqute wie unser Team in der
letzten Regio Saison und so was von Ideenlos, das einem
die Lust auf Chipse verging. Die Würzburger auch nicht der
Knaller. So sind beide nicht Zweitligatauglich. Mein Tipp fürs
Rückspiel: 2:2 und der MSV stürzt ins Mega Cash Flow Loch.

Lattenknalla2
22.05.16, 21:31
Kollege Kerry!
Genau so wirds kommen.

Was der (bei Abstieg zahlungsunfähige?) MSV aufführt, erinnerte mich an unser letztes Jahr in Liga 2, da waren auch solche Kicks dabei, es war cruel. Den Günni-Schuh oben braucht sich die Latte 2 nicht anzuziehen, denn noch weiter oben steht doch: "eine mehr als respektable Leistung" - das muß als Latten-Anerkennung reichen, für das barocke, kunstreiche Würzburg, die Fussi-Diaspora unterm Krummstab, die sich binnen weniger Monate zur Fussihochburg wandelte, demnächst eingespeist in die Navis der Luxusbusse der großen weiten Profi-Welt, ein unterfränkisches Fußball-Mekka unweit der Madonna an der Volkacher Schleife. Erfolg - dein Name ist Hollerbach, wobei die Metzgerei von Hollerbach Senior die delikate Rostbratwurst in die Safari-Arena von Hollerbach Junior liefert, die sogen. "Hollerwurst".

Nur die Stadt, zuoberst ein showsportlich desinteressierter OB (wem kommt das bekannt vor?) tritt auf die Spaßbremse und will keine Steuersäckel-Millionen rausrücken für den Umbau des vereinseigenen Geländes draussen vor der Stadt oder gar den Neubau einer weiteren fränkischen Fussi-Arena. Obgleich es, wie man weiß, keine günstigere, kommunale, sozialpolitische Präventions-Maßnahme gibt. Man wird nach dem Aufstieg der couragierten Hollerbach-Burschen den Fortgang des Projekts beobachten.

Beide Relegatoren können unverstärkt in Liga 2 nicht bestehen; allerdings wird man würzburgerseits das DFL-seitig verausgabte üppige TV-Geld gerne zumindest ein Jahr lang mitnehmen, why not, die "Hollerbachgruppe" auf der Bandenwerbung wird damit was anzufangen wissen.

Ein weiterer Paradiesvogel ist im Professionalismus zu begrüssen, der Jahr für Jahr mehr zum zentralen Bespaßungsbereich der Gesellschaft wird. In den Boulevardzeitungen hat der Sport, schon vom Umfang her, die "Politik" längst in den Hintergrund gedrängt, nur "die Wirtschaft" kann da noch mithalten und "die Kultur" überblättern Entscheider zügig.

Apropos Wirtschaft: Die 30 000 am Dienstag könnten die Cashflow-Delle kurzzeitig überbrücken helfen, doch hat der MSV ja auch mal ein Stadion (um)bauen lassen..., wohin man hört: diese "Steine" hängen den Vereinen überall wie ein Betonklotz am Bein, wer weiß, ob es für den MSV überhaupt die Liga 3 werden kann, die Regio West hat auch ihren Reiz, dort wimmelt es von früheren Erstligisten.

Günni
22.05.16, 23:59
Unter "respektvoll" verstehe ich etwas anderes Latte, vor allem , wenn du gleichzeitig von "gruseligem Fußball" sprichst.
Aber das nur nebenbei.
Ist auch insgesamt mehr als skurril, hier manche Beiträge zu den Würzburger Kickers zu lesen und man sich ein Urteil erlaubt, nur auf der Basis eines Relegationsspiels, das bekanntermaßen unter eigenen Gesetzen steht.
Ohne jetzt das Ganze, tatsächlich respektable Projekt der Würzburger zu erklären, spricht schon alleine die Tatsache für sich, dass, wenn der Aufstieg tatsächlich geschafft würde, Kickers Würzburg der Einzige Verein wäre (außer den roten Bullen aus Leipzig mit einem zigfach höheren Etat), der mit mickrigen 3 Millionen Etat, (in der Regio 1,2 Mio) den Durchmarsch von den Regionalliga in die 2. Bundesliga gelingen würde.
Vor 5 Jahren Jahren kickten sie übrigens noch in der sechstklassigen Landesliga!
Dann startete, für den ein oder anderen, das bekannte Projekt 3x3 (https://www.wuerzburger-kickers.de/media/presse/pm-26-01-2016-pm-3x2-projekt-6718.pdf)
In den letzten drei Jahren wurden 31 Spieler verpflichtet, die allesamt keinen Euro Ablöse kosteten und die in ihren jeweiligen Vereinen keine Rolle mehr spielten, deren Qualitäten von Hollerbach aber erkannt wurde, was letztlich zu den aktuellen Erfolgen führte.
Die Stadt ziert sich zur Zeit noch die Geschichte spürbar zu unterstützen, aber eine ganz Region steht hinter dem Projekt mit einigen mittelgroßen Sponsoren (z.B. Sir Oliver), vielen kleineren Unterstützern und intelligenten Aktionen. (s.o.)
Es wird interessant sein zu beobachten, wie nachhaltig es sein wird.

waeller59
23.05.16, 06:11
Günni, es ist ja auch nur von dem einen Spiel geschrieben worden und das war grauselig hoch 3. Das man mit besseren Fußball die Saison gestaltet hat und verdient den 3. Platz erreicht hat, streitet hier auch keiner ab.

fohlenelf
23.05.16, 08:46
@ Günni

Merkst du was mit deinem Beitrag #11 ?

Was Würzburg diese Saison macht ist sensationell, ähnlich Darmstadt, denen ja KEINER den Klassenerhalt in Liga 1 zutraute.

Lattenknalla2
24.05.16, 20:07
Die clevere Kickerstruppe hat zur Pause ein 1:1 in Duisburg erreicht, die steigen auf. Da sieht man mal, was Sachverstand eines Einzelnen, wie bei Darmstadt, erreicht. Kohle kriegt man heute fast überall zusammen, aber die meisten verpulvern die dann und es kommt wenig bis nix dabei heraus. Die gründerzeitliche Fussi-"Dynamik" ist in zwei Zonen verstärkt zu beobachten: im Süden des Landes generell, und ebenso im Süden des Beitrittsgebiets; kann man lange spekulieren, woran das wohl liegt. In Bayern und Bayen-Württemberg ist eine derartige Dichte von höherklassigen Clubs vorfindlich, daß es ins Auge sticht. Je weiter man nach Norden geht, desto krisenhafter zieht es sich zusammen.

Es wäre voll im Trend des derzeitigen Fussi-Entwicklung, wenn der Hollerbach es sogar in Liga 1 schaffen würde, der Sport teilt sich in drei Bereiche: die, die hunderte Millionen für ihre internationalen Partien ausgeben können; die Schwachmaten ohne "Europa" und dann in den des "Raritätenkabinetts", einen Bereich, in dem gallierdorfartig jeder mal darf, weil das Farbe und Spaßigkeit in das sich abzeichnende Einerlei etatdefinierter Tabellenränge bringt.

"Projekte" wie z.B. Würzburg retten das Business zeitweilig vor drohender Langeweile, denn auch der "Kampf" um Platz 2 bis 5 wird bald keiner mehr sein, so wie der um Platz 1 schon kaum noch einer ist, zumindest in Liga 1, und wie lange der Abstiegkampf noch ein solcher sein wird, das warten wir gespannt mal ab.

Also: Danke an Hollerbach und seinen Sponsoren für einen weiteren bunten Luftballon im arg berechenbar gewordenen Profigeschäft! Mit einer solchen Betonabwehr kann man auch in Liga 2 was reissen, es muß eben, wie bei vielen Partien in dieser Liga, "bloß" die 1 vor die 0.


Nebenbei: für den MSV kommt es nun megahart, die Tartarenmeldungen werden nach dem heutigen erneuten Abstieg nicht lange auf sich warten lassen, denke, es wird die Regio West, denn denen ist der große Macker, der Stadionbauer Hellmich, abhanden gekommen und da in Duisburg solche gebenden Hände nicht eben häufig sind, kann es enden wie in Wattenscheid, Wuppertal, Uerdingen, Aachen, Oberhausen, Essen..., eben: der Westen, der Norden, die fallen gegen den Süden krass ab.

Günni
24.05.16, 20:53
Na, da hast du gerade noch mal versucht die Kurve zu bekommen Latte.
Denn vor knapp vier Wochen hast du noch getönt:

"Das da in Würzburg ist doch nix anderes als ein SchickiMickiKreis um den Hollerbach, der sich als FussiPensionär eine Aufgabe gesucht hat. Er wollte sein eigener Chef sein und dann hat man den Verein da aufgeblasen. Das ist doch nix nachhaltiges, geht der Holler, kracht das alles zusammen…
Man muß sich den Holler im TV bloß ansehen, der kriegt das Dauergrinsen kaum mehr aus dem Gesicht: ICH bin hier der große Zampano."
https://www.tus-koblenz-forum.de/threads/2115-W%C3%A4re-das-Rehdener-Modell-auch-was-f%C3%BCr-die-TuS/page5 #47

Na ja…was schert wohl das Geschwätz von gestern.

Wer nicht nur Sprüche, macht sondern etwas Ahnung vom "Fussi" hat und sich vor allem mal das Projekt Würzburg etwas genauer anschaut wird feststellen, dass hier die letzten Jahre ganz seriöse Arbeit geleistet wurde unter einem Top Trainer Hollerbach, der es nicht nötig hat den "großen Zampano" zu spielen.
Und das mit einem Mini-Etat in der Regional – bzw. 3. Liga. Für das gleiche Ergebnis haben die roten Bullen zig Millionen investiert.

Da können sich andere etwas abschauen!

Kooooooblenz
25.05.16, 13:38
Das Kurvenkriegen gehört zum Standardrepertoire beim LK2,das kennt man noch von der Hinrunde,als er die Festung der Schuhstädter für unschlagbar hielt und den Niedergang der TuS vorraussagte,weil es an Widerstandskraft gegen den äußeren Druck mangeln sollte.
Es braucht aber auch ein gewisses Talent,um auf fahrende Züge aufzuspringen und das ganze noch mit blumigen Worten zu umgarnen. :18:

Naja,Günni,das Projekt Würzburg in Ehren,bei einem anderen Ausgang des Elfmeterschießens im letzten Jahr oder einem geringeren Schwächeln von Osnabrück oder Großaspach in diesem Jahr wäre die Arbeit zwar genau so seriös gewesen,aber es würde keine Zau interessieren.

Günni
25.05.16, 16:42
Wenn es jetzt nicht geklappt hätte, wären sie aber immer noch mehr als im Soll, denn mit dem jetzigen Aufstieg sind sie der ursprünglichen Planung (3x3, 3x2) tatsächlich noch 2 Jahre voraus!

Lord of Kerry
26.05.16, 06:58
Vielleicht können Sie in 2 Jahren auch richtigen Fussball spielen
und nicht so ein Torvernagelungs Gekicke.
Dies ist allerdings nicht neu, sondern Darmstadt 2.0!!
Die werden aber nächste Saison sang, klang- und
glanzlos aus Liga 1 absteigen.
Was mir allerdings an Würzburg gefällt, ist das man dort
die nötigen Sponsoren auftreibt, dank Hollerbach und
die Lage des Stadions ist sehr schön.
Schauen wir mal was sie in Liga 2 reissen.

Tom Hardt
26.05.16, 10:15
Vielleicht können Sie in 2 Jahren auch richtigen Fussball spielen
und nicht so ein Torvernagelungs Gekicke.
Dies ist allerdings nicht neu, sondern Darmstadt 2.0!!
Die werden aber nächste Saison sang, klang- und
glanzlos aus Liga 1 absteigen.
Was mir allerdings an Würzburg gefällt, ist das man dort
die nötigen Sponsoren auftreibt, dank Hollerbach und
die Lage des Stadions ist sehr schön.
Schauen wir mal was sie in Liga 2 reissen.

Fußballspielen können die - sonst wären sie nicht aufgestiegen. Und wenn unsere TuS so auftritt und in zwei Jahren wieder in Liga zwei stände, genau mit dieser Spielweise, dann würden wir wahrscheinlich noch an Silvester am Eck tanzen und feiern. Ne stabile Defensive gehört halt dazu. (spontan fällt mir noch Griechenland ein - Europameister mit der 1+ Taktik). Da hat jeder, sprich ganz Europa (außer Portugal) den Herrn Torhagel aus E. gefeiert.

"Kooooooblenz" hat es richtig fomuliert - manchmal ist es nur ein Wimpernschlag was eine solche Entwicklung fördert. Wenn das Elfmeterschießen verloren geht hat erst jeder Mitleid aber zwei Wochen später interessiert es keine Sau mehr was dort passiert. Und wenn im folgenden Jahr nur Platz zehn herausspringt dann wird dies höchstens mit einer Randnotiz erwähnt. Aber letzte Elfer wurde verwandelt und der Verein schwimmt auf einer Welle und schafft es dann noch in den ET-SPielen auf den Punkt konzentriert zu sein. Das ist auch ein Verdienst von Hollerbach - ohne Frage. Aber eben auch Glück.

Das Hollerbach dort dann auch noch seine persönlichen Kontakt nutzen kann damit Geld in den Verein fließt ist ein weiterer Glücksfall. Aber in Punkto Sponsoren herrschte in Würzburg bestimmt Nachholbedarf. Den Kickers sind die Sponsoren nicht nachgelaufen. Und jetzt wo es aufwärts ging war der Verein, natürlich auch durch das erwachte Medieninteresse, ein Verein der in Sachen Werbung gerne genommen wird. FV Kickers Würzburg, das nimmt aktuell jeder wahr. Denke das könnte, wenn die TuS auf einmal (erträumte Überraschungs Erfolgswelle) im Winter in der Regio vorne steht mit in der Spitze steht auch hier wieder passieren. Traditionsverein, praktisch tot, und in 18 Montane auf dem Weg in Liga drei. Da würden dann noch ein paar Euro reinkommen. Aber das ist eben das Fußballgeschäft. (Und bei der Lage des Stadions brauchen wir uns nicht zu verstecken :-D ).

Würzburg ist ein Club der klein ist und bescheiden ist. Das gabs in den siebzigern, den achtzigern (Darmstadt - schon damals) und kommt immer wieder. Interessant ist was der wirklich machbar ist.

Lattenknalla2
26.05.16, 18:16
Alles prima in Würzburg, Traumsache. Können und günstiger Moment und Glück und Liga 2. Aber ab sofort, das weiß auch der Holler am besten, muß man sich ans verlieren wieder gewöhnen. Ein Blick auf die Staffel der Liga 2 in 16/17 müßte ihm eigentlich das Blut in den Adern gefrieren lassen. Aber man kann mit relativ viel TV-Kohle was machen, die Mannschaft zusammenhalten, verstärken und dann könnte das Übelste vermieden werden. Jetzt kommt das Schwerste: man hat den Gipfel so schnell erreicht, daß die Erwartungen utopisch sind. Alles ab jetzt ist Schwerstarbeit, man muß etwas bestätigen, was man eigentlich nicht ist: einer der 36 besten Profivereine im Land. Na denn man tau!

Günni
26.05.16, 22:58
So ist es Tom... wer sich aber etwas mit dem Projekt Würzburg beschäftigt, wird feststellen, dass es primär nichts mit Glück, sondern vielmehr mit einem durchdachten Konzept und fähigen Leuten zu tun hat, die keine Rosinen im Kopf hatten, sondern wissen was Sache ist.
Und Spiritus Rector ist mit Hollerbach ein Mann, der kein Zampano ist, sondern jemand der selbst das Geschäft mit allen Facetten erlebt hat und als Co von Qulälix die Geschichte über Jahre von der Pike auf gelernt hat.
Wenn jetzt auch noch "die Stadt" mit auf den fahrenden Zug springt, kann hier was Nachhaltiges enstehen.
Könnte man neidisch werden, was den Vergleich zur TuS anbelangt.

Hannes
27.05.16, 18:14
... wer sich aber etwas mit dem Projekt Würzburg beschäftigt, wird feststellen, dass es primär nichts mit Glück, sondern vielmehr mit einem durchdachten Konzept und fähigen Leuten zu tun hat, die keine Rosinen im Kopf hatten, sondern wissen was Sache ist.


Günni,

ich hoffe, du bist auch in einem Forum der Würzburger angemeldet und kannst dort mit deinem Wissen glänzen. Bis Würzburg sind es ja knapp 45 km und somit bist du sicherlich wesentlich näher an den Kickers, als an der TuS.

Viel Spass

Günni
27.05.16, 19:22
Hannes hast du nicht mitbekommen, dass "mein Wissen" aus dem Würzburger Umfeld stammt und nicht von mir selbst?
Und spricht daher etwas dagegen, dass man aus der Erfolgstory eines anderen Vereins lernt?
Ich hoffe, dass man hier im Forum davon etwas lesen würde, wenn man bei der TuS ähnlich kreative, innovative Ideen hätte wie bei den Kickers Würzburg.
Hat auch mit der Entfernung nichts zu tun, wenn ein Fan Interesse an einem Verein hat…oder gilt z.B. für den FCB oder BVB anderes Denken...s. z.B. Ralph, Philipp etc.?
Könnte die erfolgreichen Kickers Ideen mal zeitnah zusammenfassen, wenn man damit TuS-Verantwortlichen nicht zu nahe tritt und man sich nicht selbst die Mühe machen möchte…

Wobei dieses Brainstorming eigentlich in "TuS und Fans" gehört!

fohlenelf
10.11.20, 10:26
Die Würzburger haben gestern nach 7 Spielen den Trainer entlassen, und mit Trares schon den neuen am Start. Das istxder 3. Trainer nach 7 Spieltagen.