Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 122

Thema: SG Dynamo Dresden

  1. #101
    Spieler 1. Mannschaft
    Registriert seit
    Aug 2018
    Beiträge
    3,006

    Standard

    Dynamo Dresden hat auf die sportliche Krise reagiert und Cheftrainer Cristian Fiel freigestellt. Beziehungsweise, wie es neuerdings in Mode gekommen ist bei den Mitteilungen der Vereine, man hat sich einvernehmlich getrennt.
    Ein Nachfolger für Fiel steht noch nicht fest.
    44

  2. #102
    Spieler 1. Mannschaft Avatar von Lord of Kerry
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Vettelschoß
    Beiträge
    3,208

    Standard

    Auch wenn man in jeder Saison den Trainer entlässt,
    wird aus einem schwachen Team kein Überflieger.

    Siehe: HSV; VFB; FCK; 96,usw.
    Ich gie gugge, egal wo ma spille!

  3. #103

    Standard

    Dresden spielt nächste Woche schon mal nicht. Mannschaft muss für 2 Wochen in Quarantäne, da 2 Spieler positiv getestet wurden.
    Für mich war es wichtig zu sehen, dass ich konditionell mithalten konnte.

    (Axel Kruse nach einem 13 Sekunden Einsatz)

  4. #104
    Spieler 1. Mannschaft
    Registriert seit
    Aug 2018
    Beiträge
    3,006

    Standard

    So ein 'Pech' aber auch für Dresden. Das kommt extrem überraschend.
    So werden aus den zwei englischen Wochen bis zum Saisonende vier für Dynamo. Sie schaden sich nur selbst.
    Hätte man in Dresden und auch Aue nicht so massiv Stimmung gegen den Neustart gemacht, könnte man fast Mitleid mit Dynamo bekommen, dem Tabellenletzten.
    44

  5. #105
    Spieler 1. Mannschaft
    Registriert seit
    Aug 2018
    Beiträge
    3,006

    Standard

    https://m.sport1.de/fussball/2-bunde...-klassenerhalt

    Niedlich die Dresdner. Ähnlich wie die Herren aus Jena vor einigen Wochen in der 3. Liga.
    Wenn Sie bei Dynamo clever sind konzentriert man sich darauf die Saison in der 3. Liga zu planen, statt mit einem handelsüblichen Strohhalm zu versuchen den Weltrekord im Stabhochsprung zu brechen.
    Man ist sportlich abgestiegen und da wird weder die DFL noch der DFB den Dresdnern entgegenkommen, zu recht nicht.
    44

  6. #106
    Administrator Avatar von Hannes
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    7,572
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    https://m.sport1.de/fussball/2-bunde...-klassenerhalt

    Niedlich die Dresdner. Ähnlich wie die Herren aus Jena vor einigen Wochen in der 3. Liga.
    Wenn Sie bei Dynamo clever sind konzentriert man sich darauf die Saison in der 3. Liga zu planen, statt mit einem handelsüblichen Strohhalm zu versuchen den Weltrekord im Stabhochsprung zu brechen.
    Man ist sportlich abgestiegen und da wird weder die DFL noch der DFB den Dresdnern entgegenkommen, zu recht nicht.
    Jetzt stell dir mal vor, die TuS wäre in dieser oder ähnlichen Situation.

    Eigentlich steht das ganze System "Fußball" in der jetzigen Form in Frage. Bundesländer und deren Verbände handeln unterschiedlich, entscheiden nach ihrem Willen und die Vereine müssen es ausbaden. Das fängt in den unteren Ligen an und zieht sich quasi durch fast alle Ligen.

    Ich persönlich sehe keinen Grund sich darüber lustig zu machen (niedlich), denn es kämpfen fast alle Vereine um ihr Überleben in dieser Zeit.

    Über die Rollen von DFB, DFL, VfR und anderer Verbände will ich hier nicht nochmals philosophieren. Es wäre sinnlos und leider stehen sie über den Dingen.

    Wie will man seinem Team erklären, dass es nicht aufsteigen kann, wenn ein anderes Team aus der oberen Liga ohne jeglichen Erfolg nicht abstiegen muss. Darf ich davon ausgehen, dass es für dich kein Problem wäre und die Spieler nach deiner Ansprache Beifall klatschen würden und vor Verständnis auf die Knie fallen ?

    Lukas, hier geht es um Fußball, Emotionen und oftmals sehr viel Geld ! Das sollte man nicht ganz vergessen.
    Freibiergesicht

  7. #107
    Spieler 1. Mannschaft
    Registriert seit
    Aug 2018
    Beiträge
    3,006

    Standard

    Jetzt stell du Dir mal vor, die TuS Koblenz wäre in dieser oder einer ähnlichen Situation, dann würde ich das genau so sehen.
    Weil ich nicht nach Vereinsbrille beliebig argumentiere, sondern nach meiner inneren Überzeugung. Unabhängig davon welcher Verein dann profitiert oder welches Team eventuelle Nachteile dadurch hat.
    Das dies Dir immer noch schwer fällt zu verstehen ist mir bewusst, weil die Meisten nach Vereinsbrille die Situationen bewerten und das für dich Neuland darstellt wenn dem nicht so ist.

    Das ganze System Fußball und da unterscheiden sich unsere Ansichten völlig, steht eben für mich nicht in Frage. Weil die Verbände hier vor vollendete Tatsachen gestellt wurden, da ein Großteil der Vereine einfach nicht mehr spielen wollte. Hier baden die Verbände aus, was die Vereine mit Ihren Entscheidungen angestellt haben.
    Man hätte die Saison unterbrechen sollen, wie in Bayern, und wenn es wieder möglich ist zu spielen die Spielzeit regulär auf dem Feld zu Ende bringen können. Wo ist denn die viel versprochene Planungssicherheit durch einen Abbruch? Bisher nur Planungen, Wünsche oder Eventualitäten. Sicherheit gleich Null. Genauso viel wie wenn man die Saison nicht abgebrochen hätte.
    Nochmal ganz deutlich. Ich bemitleide keinen Verein, egal wie er heißt, der gegen den Spielbetrieb war, sich gegen eine Fortsetzung geäußert hat oder gar gestimmt hat und dadurch nun in Probleme kommt. Selbst Schuld! Da sage ich gerne das das Verhalten von Dresden, Jena, Münster und diverser anderer Vereine niedlich ist.

    Hier geht es um Fußball, um Emotionen, um viel Geld und eben um den sportlichen Wettbewerb, dass sollte man nicht ganz vergessen. Und diesen sportlichen Wettbewerb haben alle Vereine die für einen Abbruch gestimmt haben, ganz ohne meine Ansprache, Beifall klatschend mit den Füßen getreten.
    44

  8. #108
    Spieler 1. Mannschaft Avatar von Lord of Kerry
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Vettelschoß
    Beiträge
    3,208

    Standard

    Gestern Abend eine interessante Diskussion über den Ostfussball im MDR in der Sendung: Fakt ist!
    Unter anderem mit einem Interview mit einem schwachen DFB Boss Keller, der alle
    nur erdenklichen Phrasen an Land zog die es gibt. Machte für mich eine eher lächerliche Figur
    und sowas will den deutschen Fussball vertreten. Freiburg, Freiburg, Freiburg hat dieses und jenes
    gemacht. Sorry, einfach nur schwach als Präsi. Tut mir leid, aber auch mit dem wird nix besser.
    I
    Ich gie gugge, egal wo ma spille!

  9. #109

    Standard

    in den meisten teilen würde ich Lukas zustimmen!

  10. #110
    Trainer der 1. Mannschaft Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7,194
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Exakt, der DFB-Keller gehört in den selbigen, seine abgedrehte Künstlerbrille dürfte bei 6,3 Millionen seiner Verbandsmitglieder auf starkes Befremden stoßen. Das nur nebenbei. Der Opa aus dem Schwarzwald ist als Frühstücksdirektor unter Bierhoff gedacht und das ist er vollumfänglich. Nach ihm wird es - wie bei der DFL - einen Profi-Direktor geben, der das hauptamtlich gegen Gage macht und dessen Vertrag von Fall zu Fall verlängert oder beendet wird. Aber das nur nebenbei.

    Dresden mit dem altmodischen, in digitalen IT-Zeiten fast schon komischen DDR-Namenszusatz "Dynamo" sammelt offenkundig Sympathiepunkte: Obacht! Ironie! - als Krawallverein unbeliebt kommt nun der Ruf eines notorischen Prozeßhansels dazu. Auch etliche andere Clubs versuchen, per Sportgerichtsbarkeit oder gar vor zivilen Kammern ihr Schäfchen ins Trockene zu bringen, weil ihnen das auf der Wiese nicht gelungen ist.

    Dieses Vorgehen belegt erneut, wie stark der Sport sich in Richtung des unternehmerischen Wirtschaftsgebahrens entwickelt hat, selbst "Schadensersatz"-Forderungen werden laut: die TuS von 1911 sollte mal andenken, was ihr aus den jüngsten, willkürlichen Entscheidungen und Abläufen an "Schaden" erwachsen ist, und welch enorme Vorteile bzw. sportlich nicht untermauerte Gewinne andere Vereine haben einstreichen dürfen. Leider haben wir keine Kohle für juristische Schritte, nach Sachlage wäre 1911 dabei nicht erfolglos. Aber hier geht es um Dinamo, belassen wir es dabei: bringt nix, ist in erster Linie für die Fans, damit die sehen, daß ihr Verein was unternimmt.
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

Stichworte