Seite 33 von 35 ErsteErste ... 233132333435 LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 345

Thema: Sound of Musik

  1. #321

  2. #322
    U23 Spieler Avatar von Kobi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Kowelenz
    Beiträge
    2,761

    Standard

    Zitat Zitat von Philipp Beitrag anzeigen
    Noch mehr Grufties unterwegs?
    ====> Schängel ein Lewe lang <====

    Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!

  3. #323

    Standard

    Da sieht man´s mal wieder, die Jungs in unserem Alter sind nicht klein zu kriegen.
    Und deren Musik wohl auch nicht.
    Ich war vor ein paar Jahren auf einem Golden Earring Konzert in Venlo.
    Echt stark was die so drauf haben und das als sehr wahrscheinlich
    am längsten existieren Band der Welt. Angefangen von Rinus Gerritsen
    und George Kooymans im Jahre 1961. Hammer!

    https://www.youtube.com/watch?v=B1HSvXanqIM

    und natürlich:

    https://www.youtube.com/watch?v=4cifeqLfdG4

    Der Song wurde mittlerweile irre oft gecovert.
    Unter anderem von Metallica
    Ich gie gugge, egal wo ma spille!

  4. #324

    Standard

    Grobschnitt ist eine gute Idee, interessante Wahl!

    Bei mir stehen dieses Jahr noch an:

    The B52s in Köln
    Achim Reichel, ebenfalls in Köln
    Hundred Seventy Split, muss ich noch Karten für kaufen, wahrscheinlich in Neuwied oder Bad Idstein (sehr empfehlenswert, Trio mit Leo Lyons am Baß, spielen das Original-Ten Years-After-Set vom Woodstock-Gig.)

    LoK, warum hast du mich nicht zum Golden Earring-Konzert mitgenommen? Die würde ich gerne mal sehen.
    www.brueckenschreiber-koblenz.de
    Die Homepage der Brückenschreiber Koblenz - Immer neue Kurzgeschichten, Infos über Lesungen & mehr

  5. #325

    Standard

    Zitat Zitat von Lord of Kerry Beitrag anzeigen
    Da sieht man´s mal wieder, die Jungs in unserem Alter sind nicht klein zu kriegen.
    Und deren Musik wohl auch nicht.
    Ich war vor ein paar Jahren auf einem Golden Earring Konzert in Venlo.
    Echt stark was die so drauf haben und das als sehr wahrscheinlich
    am längsten existieren Band der Welt. Angefangen von Rinus Gerritsen
    und George Kooymans im Jahre 1961. Hammer!

    https://www.youtube.com/watch?v=B1HSvXanqIM

    und natürlich:

    https://www.youtube.com/watch?v=4cifeqLfdG4

    Der Song wurde mittlerweile irre oft gecovert.
    Unter anderem von Metallica
    Die Ventures gibt es noch länger. Nämlich seit 1959. ;)
    Die Lords gibt es übrigens seit dem selben Jahr.

  6. #326
    Co-Trainer Avatar von Lattenknalla2
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6,363
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Achim Reichel! The Rattles: "Come on and sing" - einer der frischesten, muntersten Song der einheimischen Szenerie, sowas kann man selbst 2019 noch bekömmlich anhören, kann man nicht von allen Aufnahmen der Zeit sagen.

    Achim: https://www.youtube.com/watch?v=pn1VCQSAL2I


    Ausnahme 2 kommt aus Berlin, The Boots:

    http://www.rockarchiv.infopartisan.n...e/text014.html

    http://www.theboots.de/

    https://www.youtube.com/watch?v=irKmpjl2RX0
    "Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!"
    (Inschrift am Vereinshaus Neuendorf)

  7. #327

    Standard

    Als ich Boots las, dachte ich erst an "was wollen wir trinken, 7 Tage lang...." Tor-Musik in Hoffenheim.
    @Kobi Beatles Revival Band im September Kubana; Siegburg, waren im März in der Harmonie.
    Lords...Lord Uli war nicht mehr dabei in Offenbach mit Moderatorin Uschi Nerke vor inzwischen wieder vielen Jahren, The Smoke waren ua auch da, Nichtrauchersaal, Stadthalle, wo Status Quo mit ihrer Phonzahl bei offenstehender Tür Dich raus katapultierten.
    Gibts Creation eigentlich noch? Painterman oder so...

    Annerschter Musik von früher:
    Herbie Hancock tourt Ende 19 in D.

    Für Piirpauke würde ich weite Wege fahren, wenn es die um Sakari Kukko herum noch gibt.
    Aus den Zeiten der Festivals in der Balver Höhle.

    Was bietet denn das Cafe Hahn dieses Jahr noch interessantes ?
    Wollte Pink-Floyd Revival schauen, 2 Karten besorgt, freien Abend gehabt, Abend zu früh hin, nächsten Tag keine Zeit gehabt...

    Mal wieder zum Brunch hin, wer doch was für Alte Säcke von der TuS, oder ?

  8. #328

    Standard

    Orthopädie-Schuhtechnik + [kraut]Rock - geht das???

    Wer kennt "Die Schallplatte" in Koblenz noch ?

    ...Schulbub und schon mit "Revolver" 1966 unterm Arm aus der Löhrstraße nach Hause gehetzt, den Elac Miracord mit der brandneuen Beatles LP gefüttert.Was für ein Sound...die Beatles waren nach dem Kifferalbum Rubber Soul inzwischen bei "acid" angekommen begründeten mit dem Revolveralbum den Psychedelic Rock in der alten Welt.
    Ua von Stockhausen inspiriert entwickelten die Beatles einen neuen, selbstbewußten und eigenständigen Musikstil, wurden kreativ und experimentierten viel. An manchen Stellen der LP konnte man die Platte rückwärts drehen, um richtig rum zu hören. Die eingesetzte 2-Spur-Technik ermöglichte zudem zeitversetztes timing für besondere Effekte.
    Paperback Writer erschien vorab als Single, damit man nicht so lange warten mußte bis das Album heraus kam. Gleichzeitig kam zu der Single einen Film, just in dem Monat, als "Flankengott Stan Libuda" das Wunder von Glasgow in der 106. Minute mit einem 30m Schuss unvergesslich für die Ewigkeit "drehte".
    Irgendwie war das Musikvideo auch ein Vorreiter für de heutige Musiklandschaft. George Martin`s Idee war auch, dadurch den riesen Ansturm von ohnmächtig werdenden Fans bei den Konzerten Herr zu werden. Man hoffte darauf, dass den Fans das "Video" von Konzerten reichen würde und so "Tickets" zu live-Alben und Video´s auf machte.

    Revolver - als Drehung des Plattentellers gemeint - jeder Schuss (Stück) ein Treffer- 2 reichten dem BVB für den Sieg im Europapokal.
    Waren die Beatles nun Rote oder Blaue ?
    Richtig geklärt wurde das nie.
    Ein Hinweis findet man allenfalls auf dem Cover der LP Sergeant Pepper durch "Anwesenheit" von dem Liverpooler Mittelstürmer Albert Stubbins.
    John Lennon´s Vater war ein Liverpool-Fanatic.
    Geändert von Philipp (12.06.19 um 17:20 Uhr)

  9. #329
    U23 Spieler Avatar von Kobi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Kowelenz
    Beiträge
    2,761

    Standard

    Hallo Philipp, leider ist die Krautseite nicht ganz aktuell, deshalb zitiere ich mich mal selbst aus dem Jahr 2016:

    Zitat Zitat von Kobi Beitrag anzeigen
    Ein Stück gutes altes Koblenz lebt nicht mehr.

    Werner Jaeger eröffnet 1965 die SCHALLPLATTE in der Löhrstrasse.
    ".....In Koblenz kann man zu dieser Zeit keine guten Schallplatten kaufen. Kein haltbarer Zustand für einen Musikfreund. Die Schallplatte etabliert sich überregional zum Treffpunkt für Musikfreunde."
    1970 veranstaltet W. Jaeger das 1. Deutsche Pop Festival auf dem Vorplatz des Deutschen Ecks. Zahlreiche Veranstaltungen der "Extra-Klasse" (sprich Krautrock) folgen. Später zieht er mit seinem Platten- (bzw. mittlerweile) CD Shop in das neue Löhr-Center (bis Ende 1997).

    Werner Jaeger ist am 13.11.2016 im Alter von 85 Jahren gestorben. Ich habe in "der Schallplatte" auf der oberen Löhr - da war auch die Milchbar - meine ersten Schallplatten gekauft. Er hat mir gezeigt, wie man Schallplatten zum probehören auflegt, ohne Fingerabdrücke zu hinterlassen.
    Die von ihm veranstalteten Festivals am Deutschen Eck 1970, 1971 und 1972 waren legendär.
    Ja, leider nur noch Erinnerung. Davon abgesehen: Revolver war meine erste Beatles LP, gekauft im Beamten-Einkauf in der Hohenzollernstraße in der Nähe des Bahnhofs, auch schon legendär. Aber in "der Schallplatte" in der Löhrstraße war ich auch Stammkunde.
    ====> Schängel ein Lewe lang <====

    Die TuS wird oft im Wasser stehn, aber niemals untergehn!

  10. #330

    Standard

    Na klar, die Schallplatte war schon gut.
    Erinnere mich, das ich 3 x dort hin getigert bin um die neue UFO Phenomenon
    endlich zu bekommen. Für die Busfahrten war kein Taschengeld mehr über.
    Also 3 x 5 km zu Fuss war angsagt.

    Im Beamteneinkauf habe ich die Wishbone Ash Live Dates, Birth Control Live und
    Amon Düül ll Live in London gekauft.

    Der Handelshof, Gott hab ihn seelig, war in LP auch klasse sortiert.
    Öfters hab ich da ein Schnäppchhen mit gelochtem Cover geschoßen.
    Unter anderem Mungo Jerry´s Kult LP You don´t have to bei in die Army.

    Was waren das noch für Zeiten.
    Ich gie gugge, egal wo ma spille!