Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

Die Mannschaft

Ralph

Team TKF
Teammitglied
Nach zwei Spieltagen hat das Munkeln aufgehört ! Die Mannschaft (incl. Trainerstab) sollte sehr genau analysieren woran das liegen könnte und versuchen das Munkeln wieder aufleben zu lassen; und das möglichst flott !
 

Lattenknalla2

Well-known member
Bei dem Personal ist kein Munkeln möglich; ohne den Murat und den Stahli geht nix. Man fragt sich, wie der Assauer Torschützenkönig werden konnte: da muß die "alte" Truppe doch viel richtig und die derzeitige neu zusammengebruzzelte bis jetzt nahezu alles falsch gemacht haben. Rätselhafter Bruch !
 

Günni

Banned
Knalla es gibt Entwicklungen im Fußball, das weißt du so gut wie ich, die sich logisch, schon gar nicht mit gesundem Menschenverstand erklären lassen. Daher kann man auch nicht so einfach von richtig oder falsch sprechen. Hat daher auch nichts mit Bruch zu tun.
Assauer hatte z. B. in der letzten Saison einen Lauf, der ihn selbst, wohl auch die Verantwortlichen und Fans überraschten. In dessen Folge Punkte geholt wurden, die uns ins obere Drittel der Tabelle spülten, auch wenn die spielerische Leistung dem nicht immer gerecht wurde.
Dadurch wurden für die aktuelle Saison Erwartungen erweckt, die sich als Rohrkrepierer erweisen könnten.
So ging auch der Schuss um die Bewerbung des Eröffnungsspiels nach hinten los. Es wurde nicht nur quasi eine Heimspiel für den Gegner, sondern es wurde auch deutlich, dass Anspruch und Wirklichkeit auseinanderklaffen.
Jetzt steht man schon praktisch mit dem Rücken zur Wand und muss schaun, dass man nicht noch schneller in den Abwärtsstrudel gerät. Leichter gesagt, als getan und eine Situation, die man keinem Trainer wünschen möchte. Es gib kein Patentrezept da schnell wieder rauszukommen, daher bleibt nur die Hoffnung, dass die Mannschaft bald ein Erfolgserlebnis hat, um die Wende einzuleiten.
 

waeller59

Well-known member
Knalla es gibt Entwicklungen im Fußball, das weißt du so gut wie ich, die sich logisch, schon gar nicht mit gesundem Menschenverstand erklären lassen. Daher kann man auch nicht so einfach von richtig oder falsch sprechen. Hat daher auch nichts mit Bruch zu tun.
Assauer hatte z. B. in der letzten Saison einen Lauf, der ihn selbst, wohl auch die Verantwortlichen und Fans überraschten. In dessen Folge Punkte geholt wurden, die uns ins obere Drittel der Tabelle spülten, auch wenn die spielerische Leistung dem nicht immer gerecht wurde.
Dadurch wurden für die aktuelle Saison Erwartungen erweckt, die sich als Rohrkrepierer erweisen könnten.
So ging auch der Schuss um die Bewerbung des Eröffnungsspiels nach hinten los. Es wurde nicht nur quasi eine Heimspiel für den Gegner, sondern es wurde auch deutlich, dass Anspruch und Wirklichkeit auseinanderklaffen.
Jetzt steht man schon praktisch mit dem Rücken zur Wand und muss schaun, dass man nicht noch schneller in den Abwärtsstrudel gerät. Leichter gesagt, als getan und eine Situation, die man keinem Trainer wünschen möchte. Es gib kein Patentrezept da schnell wieder rauszukommen, daher bleibt nur die Hoffnung, dass die Mannschaft bald ein Erfolgserlebnis hat, um die Wende einzuleiten.

genauso sehe ich das auch!!!
 
J

Jupp_aus_Gauchel

Gast
Dem , nach zwei Niederlagen, nun allgemein vorherrschenden Pessimismus kann ich mich nicht anschließen.
Klar hätten wir uns alle einen besseren Einstieg in die Saison gewünscht.
Und nach derzeitigem Stand droht uns vielleicht auch das Szenario, nach dem 4. Spieltag immer noch keinen Punkt auf dem Konto zu haben und erstmal "souveräner" Träger der Roten Laterne zu sein.
Doch ein Abwärtsstrudel kann seine Sogwirkung nur dann entfalten, wenn man oben steht.
Wenn Du bereits unten bist, bleibst Du unten oder es geht aufwärts.
Und von letzterem bin ich überzeugt.
Es gab genug Beispiele, wo ein verkorkster Saisonstart ein Wachrütteln auslöste und eine Mannschaft zu einer echten Einheit formte.
Auch und gerade die TuS kann ein Lied davon singen.
Meines Erachtens kann man nach zwei schlechten Spielen (auch nach vier erfolglosen, wenn es denn so kommen sollte) noch nicht mit dem Rücken zur Wand stehen.
Die Saison hat bekanntlich 34 Spieltage und da jetzt schon SCHWARZ zu sehen, wäre meiner Ansicht nach fatal.
Fatal für die Stimmung bei den Anhängern, fatal für den Vorstand, der sich aufgrund dessen zu unüberlegten Kurzschlusshandlungen bemüßigt fühlen könnte (PK Kommunikationspräsi), fatal für den Trainer, der dadurch zu unüberlegten Varianten greifen könnte und natürlich fatal für die Mannschaft, die den Glauben an sich selbst verlöre.
Dann, aber auch wirklich erst dann, würden wir mit dem Rücken zur Wand stehen und das wäre dann FATAL!
 

Doc Socrates

Alterspräsident
Juppes, grundsätzlich liegst Du nicht falsch. Natürlich kommt der Doc dann mal wieder mit einem "ABER". Für mich ist es fatal, dass nach meinem Gefühl der Trainer tatsächlich bereits nach dem ersten Spiel zu komischen Varianten griff.
 
J

Jupp_aus_Gauchel

Gast
Juppes, grundsätzlich liegst Du nicht falsch. Natürlich kommt der Doc dann mal wieder mit einem "ABER". Für mich ist es fatal, dass nach meinem Gefühl der Trainer tatsächlich bereits nach dem ersten Spiel zu komischen Varianten griff.
Nimm noch die PK als offizielles Vorstandsstatement dazu, dann....
Aber ich bleibe bislang dennoch (zweck)optimistisch gestimmt.
So düster sehe ich die Saison noch lange nicht.
Wenn ich allerdings vom Tagesgeschehen mal den Blick auf die nächsten Jahre werfe, dann werden die Wolken am Horizont wesentlich düsterer.
Das jedoch gehört nicht hierher.
 

Hannes

Administrator
Teammitglied
Juppes, grundsätzlich liegst Du nicht falsch. Natürlich kommt der Doc dann mal wieder mit einem "ABER". Für mich ist es fatal, dass nach meinem Gefühl der Trainer tatsächlich bereits nach dem ersten Spiel zu komischen Varianten griff.

Doc, wenn die selbe Mannschaft Aachen vom Platz weht und einige Tage später derart schlecht spielt, musst Du darauf reagieren. Ich wette, es gab nicht nur vom Trainer was für die Ohren, denn das Team hat den kompletten Auftakt vergeigt.
Die Jungs selbst sind gefragt und sollen zeigen, was sie unter PN gelernt haben.
Optimist bleibe ich immer noch, denn was sind 2 Spiele. Es wird eh hart in dieser Liga oben dabei sein zu wollen.
 

Doc Socrates

Alterspräsident
Natürlich muss ein Trainer auf die Leistung des ersten Spieles reagieren. "Komisch" finde ich es aber, wenn der stärkste Spieler des ersten Spieles damit belohnt wird, im zweiten Match eine andere Position zu begleiten und dessen ursprüngliche Position einem Newcomer übertagen wird. Ist nur EIN Beispiel.
 

Günni

Banned
Vor allem, wenn man sich von dem Aachenergebnis besoffen macht, nicht wissend, dass der OFC-Coatch seinem Aachen-Spezi aufgetragen hat, sich loosen zu lassen, um die TuS auf der Wolke schweben zu lassen....
 

Ralph

Team TKF
Teammitglied
Naja; das scheint mir doch eher aus dem Reich der Fantasie zu stammen. Wichtig wird sein, ob man den Hebel umlegen kann und sich auf das Wesentliche konzentriert; Kämpfen, Beißen, Kratzen und dann auch Spielen !
 
Zuletzt bearbeitet:

Nachdenker

New member
Was mich mehr beunruhigt als der missratene Saisonstart ist die Panik, mit der darauf reagiert wurde. Komische Appelle in der PK, ein Trainer mit harten Worten und komischen Positionswechseln ... Diese Saison scheint viel bis alles auf dem Spiel zu stehen, denn man kann ja nicht ewig mit Unterdeckung und guten Wünschen in eine Saison starten. Das macht die Beine auch nicht flotter. Und das ganze Team inklusive Vorstamd hat sich wohl vom Aachen-Spiel blenden lassen, was ich nicht wirklich verstehen kann. Testspiele zählen so was von nix. Ich traue dem Kader aber durchaus mehr zu als in die alten Fehler zu verfallen (frühes Gegentor, keine Offensivgefahr - wie oft hatten wir das jetzt schon in den letzten Jahren?). Auf der entscheidenden Position offensives Mittelfeld herrscht aber nach wie vor völlige Ratlosigkeit, an der auch ein früherer Fußballgott nichts ändern kann.
 
T

TuSNobby

Gast
@Nachdenker
Mit Deiner Analyse gebe ich Dir aber so was von Recht! :passt:
 

Robert

Administrator
Teammitglied
Diese Saison scheint viel bis alles auf dem Spiel zu stehen, denn man kann ja nicht ewig mit Unterdeckung und guten Wünschen in eine Saison starten. Das macht die Beine auch nicht flotter.

Das hat Herr Linnig auf dem Stadionfest aber auch sehr deutlich so gesagt! Mich hatte da die Ruhe bei der Zuhörerschaft gewundert. :confused:
 

Lattenknalla2

Well-known member
Leistet derzeit unbegreiflicherweise in allen Teilen und insgesamt allenfalls Oberliga-Fußball. Apathisch.
 

Lattenknalla2

Well-known member
Warum ist das so? Das liegt eben NICHT an den Beinen. Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Belohnung für das Finden der Gründe: ein blauschwarzgelbes Nappo.
 

Lattenknalla2

Well-known member
Gute Chance

War eben auf der Facebookseite der TuS; da meint ein Fan zum heutigen Ergebnis "geht o.k.", was Anlaß gibt, mal genau hinzusehen, was Mannschaft derzeit leistet.

Wir haben 34 Spiele zu absolvieren, davon sind 9 vorbei. Also mehr als ein Viertel der Spielzeit ist schon rum. Da ist erste Bilanz möglich und sinnvoll.

Wir haben 8 Tore in 9 Spielen erzielt, davon kaum was aus dem Spiel heraus, auch heute wieder Elfmetertor. Das ist eine Quote von 0, 88 Treffer pro Spiel.

Gegentore sind es derzeit 13 bei 9 Spielen, macht eine Quote von 1, 5 pro Spiel. Wir haben bislang kein einziges Spiel zu null geschafft. Bei unserer Offensivleistung kann man sich leicht ausrechnen, wie bei gleichbleibender Leistungskurve die Bilanz Sieg/Remis/Niederlage nach 34 Spielen aussehen wird.

Wir haben das Glück, daß derzeit einige Vereine leistungsmäßig hinter uns rangieren; sollten die sich aber im Winter verstärken, geht die Rechnung ebensowenig auf, wie wenn aus der Dritten Liga wer zu unserer Staffel runter muß, wobei man das weder für Elversberg, noch für Saarbrücken, noch für die Stuckis oder Darmstadt ausschließen kann. Womöglich erwischt es aus dieser Gruppe sogar mehr als einen, dann steigen 5 Vereine ab, wäre also auch der Platz betroffen, auf dem wir derzeit stehen. Hoffnung macht, daß wir uns offenbar langsam einem Leistungstand nähern, der uns im Abstiegskampf eine gute Chance läßt. Vorausgesetzt, es gibt weiter so viele Fouls gegen z.B. Lahn bzw. Freistoß- und Elferpfiffe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben