Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

Fußballspruch des Jahres

Lord of Kerry

Well-known member
Der Scherz von Trainerin Imke Wübbenhorst zu ihrer Tätigkeit im Männerbereich ist zum Fußballspruch des Jahres gekürt worden. Die erste Trainerin einer Oberligamannschaft der Männer erhielt bei der Wahl am Freitagabend im Rahmen einer Gala zur Verleihung des Deutschen Fußball-Kulturpreises in Nürnberg die meisten Stimmen der anwesenden Gäste.

„Ich bin Profi. Ich stelle nach Schwanzlänge auf“, hatte Wübbenhorst bei ihrem Debüt als Trainerin der Herren des BV Cloppenburg geantwortet auf die Frage, ob sie eine Sirene auf dem Kopf tragen werde, damit ihre Spieler schnell eine Hose anziehen könnten, bevor sie in die Kabine komme.

AAJn7ot.jpg
 

Ralph

Team TKF
Teammitglied
Coole Frau die Imke !
 

fohlenelf

Team TKF
Teammitglied
Geiler Spruch
 

Lukas

Well-known member
Interessant das so ein Satz zum Fußballspruch des Jahres gekürt wird.
Bei aller Ironie darin, die natürlich auch jeder versteht.
Man stelle sich mal vor ein männlicher Trainer einer Frauenfußball-Mannschaft hätte auf eine ähnliche Frage gesagt:
Ich bin Profi. Ich stelle nach Tittengröße auf.

Ob das wohl der Fußballspruch des Jahres geworden wäre oder eher der Satz, der zu seiner Entlassung und einer neuen Sexismusdebatte geführt hätte?
 

Lattenknalla2

Well-known member
Vor allem heute, in Zeiten, wo big global Kohle nichts unversucht läßt, dem Volk vor Ort seinen angestammten, normalen Fussi wegzunehmen, darf der Humor beim Fan nicht fehlen !

Trainer Baumgart vom FC Köln ist ein Mann, der das Herz auf dem rechten Fleck hat und dementsprechend verhält es sich auch mit seiner Zunge bzw. Sprechweise. Dieser Naturbursche des bezahlten Fußballsports wiegt nichts ab auf der verbalen Goldwaage, nie ist er um einen ehrlichen Spruch verlegen.

Als neulich seine Geißbock-Combo dem FCB in München einen überaus beherzten Kampf lieferte, spendete er ihr nach dem knappen Sieg des Meisters ein Lob, wie man es so vordem noch nie hatte vernehmen können: "Meine Jungs haben nach dem 2:0 endlich ihr Herz aus der Hose geholt." Und nur mit 3:2 verloren. Natürlich sagt der Anatom: "Kein Herz steckt in einer Hose, dort vermutet man in der Regel andere wichtige Organe." Aber für den "Fussi-Spruch des Jahres" sollte besagte Äußerung des medizinischen Laien Baumgart normalerweise der heißeste Favorit sein.

Einige Tage zuvor hatte der famose Fußballreporter Fuß - beim Supercup BVB vs. FCB - seinerseits schon einen Spruch rausgehauen - aus seinem mit markanten Aussprüchen üppig geschmückten Verbalschatz: "Es geht bei den Bayern nie um nichts." Als hätte er geahnt, daß die Bajuwaren, als sie jüngst einem Oberligisten aus Bremen (anläßlich der ersten DFB-Pokalrunde) satte zwölf (12) Buden verpaßten, unter Beweis stellen würden, wie zutreffend sein Bonmot ist, und das eben auch und insbesondere, wenn es unter dem Motto "Mia san mia" gegen sportlich nicht ebenbürtige Leichtgewichte den legendären Ruf zu bestätigen gilt.
 
Oben