Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

Sachen gibt's, die gibt's gar nicht.

Eben: der Fussi ist generell "zu teuer" geworden, das führt dazu, die jeweiligen Bestandteile dieses Geschäfts der Unterhaltungsbranche immer weiter zu kommerzialisieren, zu "vermarkten", was in den oberen Segmenten zur Folge hat, daß diese Branche versteinert, konkret: die immergleichen Mega-Player die Kirmes bestücken. Bald ist die erste Damenliga ein Spiegelbild der ersten Kerleliga: was soll daran geil sein?

Das führt im Endeffekt zur Langeweile beim Publikum, soweit es finanziell überhaupt noch bereit bzw. in der wirtschaftlichen Lage ist, dem Ganzen zu entsprechen. Am Ende bleibt eben bloß noch der Griff zum günstigsten Abo, leider werden die Vereine vor Ort davon nicht profitieren, weil die mediale Konfiguration der Endverbraucher schon zu weit vorangeschritten ist. Beide Seiten, Abosender und Aboempfänger, sie entsprechen einander, das wird schon seit etwa zwanzig Jahren so eingespurt.

Im Grunde spekuliert der Damenfussi darauf, daß sich das Publikum teilt: Weib guckt Weib, Kerl guckt Kerl. So aber läuft das nicht, mache jetzt mit diesem endlosen "Thema" hier Schluß, auch hier sind wir mal wieder im Teufelskreis unserer Gesellschaften gelandet: bei dem Köhlerglauben, eigentlich dem Selbstbetrug, es gebe irgendwie doch ein unendliches (neuerdings co-freies) Wachstum und der Kuchen ließe sich nicht nur teilen und verspeisen, sondern zugleich auch auf dem Teller behalten und sogar noch vermehren. Es ist bizarr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wobei aus meiner Sicht diese Argumentation zu kurz greift das das Angebot zu viel ist.
Es ist doch jeder Verbraucher/Fan für sich selbst verantwortlich und kann selbstständig eine Entscheidung treffen ob er etwas guckt, was er schaut und ob er gegebenenfalls auch noch zusätzlich bereit ist dafür ein Abonnement abzuschließen.
In einem anderen Thread schrieb ein User er schaue mal dies, mal das und mehr nicht. Genau darum geht es doch. So kann ich zum Beispiel beim Thema Frauenfußball sagen das ich es für diejenigen, die es interessiert, gut finde wenn es die Möglichkeit gibt das zu schauen. Selbst es mir anschauen tue ich jedoch nicht.
Das es eine Vielfalt an Möglichkeiten gibt was man sehen kann sollte man nicht als Nachteil oder Langeweile, sondern als Vorteil wahrnehmen und dann als mündiger Bürger selbst entscheiden welches Angebot davon man wahrnimmt und welches nicht.
Sonst müsste man diese Diskussion endlos fortsetzen ob es die ganzen Talkshows braucht, die vielen Quizshows, die unendliche Anzahl an Krimis bei den öffentlich rechtlichen und so weiter.
 
Da ist was dran, allerdings müssen dann auch ür die Produzenten kostenträchtige Angebote wieder verschwinden, wenn sie sich nicht "rechnen". Derzeit ist es doch so, daß, warum auch immer, das Angebot stetig wächst, ohne daß der Markt auf Konsumenten-Impulse reagiert. Das gilt insbesondere für die ÖRR, denen es offenkundig schnuppe sein kann, wer was nutzt oder eben nicht. Diese Ignoranz mag manche Stelle bei den ÖRR retten, aber damit ist dieser gesellschaftliche Teilbereich näher an "Planwirtschaft" als an Marktgeschehen. Bin selbst dafür, viel mehr gesellschaftliche Aufgaben regelbasiert, aber marktwirtschaftlich anzugehen, denn auch die staatsnah dauersubventionierte ARD lehrt: nur Privatleute sind als verantwortlich Wirtschaftende in der Lage, vernünftig mit Geld umzugehen. Alles, was "alle" angeht, wird, wie die Erfahrung lehrt, von "allen" vernachlässigt. Das kennt jeder, der mit mehreren zusammen gewohnt hat..., so geht es im Großen wie im Kleinen.
 
Schade das in diesem Thema keine normalen Videos, die etwas kritischer auf manche Punkte gucken, geduldet werden und im gleichen Atemzug gelöscht werden.
Nur weil es vielleicht nicht der eigenen Meinung oder Weltanschauung entspricht, ist es eigentlich keine Lösung deswegen Beiträge zu löschen. Eine Meinungsvielfalt und die offene Diskussion darüber sind ein wichtiger Bestandteil der Demokratie. Ansonsten kommt man in ein schwieriges Fahrwasser.
In diesem Sinne, einen schönen Start in die neue Woche.
 
Das sich die Leute darüber noch aufregen.
Sachen gibt's, die gibt's gar nicht.



Das gehört doch mittlerweile zum Alltag im besten Deutschland aller Zeiten.
:D-Flagge:
 
Ja leider werden die Chaoten von Jahr zu Jahr mehr.
Liegt auch an der Top Erziehung unseres Nachwuchses.
Die dürfen sich doch mittlerweile alles herausnehmen und
werden dann noch von den Helikoptereltern in Schutz genommen.
 
Ja leider werden die Chaoten von Jahr zu Jahr mehr.
Liegt auch an der Top Erziehung unseres Nachwuchses.
Die dürfen sich doch mittlerweile alles herausnehmen und
werden dann noch von den Helikoptereltern in Schutz genommen.
Ich glaube, dass das Problem mehr ist, dass die bisher existierende Erziehungsallianz aus Elternhaus, Schule & Gesellschaft ihrem Auftrag nicht mehr gerecht wird oder werden kann. Die Kids unterliegen großen Einflüssen von schlecht kontrollierbarer Seite wie Soziale Medien etc. Da muss die Erziehung neuer und weiter gedacht werden, um die Kids früher zu sensibilisieren, wie man sich benehmen kann und wie nicht.
Bei den "Chaoten", die schon etwas älter sind, ist glaube ich vor allem der zunehmende Druck und Stress in der Gesellschaft ein Problem. Das kommt auch aus vielen Richtungen, also durch finanzielle Not, gesellschaftliche Erwartungen, persönliche Enttäuschungen etc. pp. Und so eine Spirale führt dann leider ganz schnell abwärts und schlägt in extremes Verhalten um. Die Mischung aus Kontrolle und sozialem Auffangnetz muss neu justiert werden - aber das ist sehr, sehr schwierig und ein langwieriger Prozess.
 
Für Kohle läuft auf der Welt alles,
ohne Rücksicht auf CO2 das die LKW´S bei der Nummer verblasen.
Hierzu passend:
 
Sachen gibt's...: da wird unsereiner heute morjen wach und denkt: Oi, wattn Albtraum! Mir dud alles wieh - hatte geträumt, wir wären beim Bezirksligist im Pokal luschig gescheitert und RW hätte zeitgleich einem wesentlich stärkeren Gegner als dem unsrigen daheim 5 Stück eingeschenkt und wär im Pokalfinale, drei Kombos aus KO wären im Halbfinale gewesen und 1911 als einzige davon hätte abgeloost. Zum Glück stellte sich dieses Horrorszenario als Albtraum raus und unsereiner drehte sich um und nahm noch ne Mütze Schlaf.

:ironie:
 
Mir gefallen die vielen Aktivitäten irgendwie nicht.
Man sollte erstmal die Dinge die man anstösst zu Ende denken.
 
Kann man auch beliebig bei ntv, Focus online oder dem Spiegel nachlesen.
Das Eigentor ist und bleibt die Bundesregierung.
Wobei es in Deutschland heutzutage ja in Mode ist, dass nicht derjenige Schuld ist der für die Missstände zuständig ist, sondern derjenige der auf die Missstände aufmerksam macht.
Hab ja garnicht behauptet, dass der Artikel nicht stimmt. Ehrlich gesagt habe ich ihn garnicht gelesen, sondern den Sachverhalt woanders nachgelesen.
Ich bilde mir meine Meinung nur eben nicht über die Bild oder Ntv oder so...
Das ist m E. das Eigentor.
Aber glücklicherweise leben wir in einem freien Land, wo sich jeder selbst sein Medium wählen kann 😉
 
An anderen Stellen steht übrigens geschrieben, dass man bei anlassloser Kontrolle eine solche Quittung verlangen KANN . Erst dann MUSS die Bundespolizei diese auch ausstellen.
Da machen manche Medien wieder anlasslos ein Fass auf, wo wahrscheinlich keines ist. Deutschland ist auch nicht das erste Land dass so verfahren wird .
 
Wenn man schon so ignorant ist und den Artikel nicht liest, weil das Medium nicht in das eigene Weltbild passt, sollte man wenigstens nicht behaupten woanders steht übrigens geschrieben das.
Denn genau so steht es auch in dem verlinkten Artikel.
Aber Hauptsache Stimmung gemacht.
Das ist genau der Grund warum in diesem Land vernünftige Diskussionen kaum noch möglich sind, weil sofort etwas aus dem Zusammenhang gerissen wird.
Es kommt hierzulande nicht mehr darauf an was gesagt wird, sondern wer es sagt oder schreibt. Die vermeintlich Guten oder die nachgewiesen Bösen.

Aber Deutschland, der europäische Geisterfahrer, wird schon noch wach werden. Ob zu spät? Wahrscheinlich schon, aber es geht weiter, immer weiter.
Immer dran denken wie es der halbwegs begabte Kinderbuchautor so schön gesagt hat. Die werden gar nicht insolvent, die hören einfach nur auf zu produzieren. :18:
 
"Wenn Bundespolizisten Migranten überprüfen, um illegale Einreisen zu verhindern, müssen sie künftig „Kontrollquittungen“ ausstellen."

so steht es erstmal da auch wenn es eventuell später noch erläutert wird.
 
Kontrollierten Personen soll laut der Gesetzesvorlage „auf Verlangen unverzüglich eine Bescheinigung über die Maßnahme und ihren Grund“ ausgestellt werden. Die kontrollierten Personen sind der Einigung zufolge zudem „über dieses Recht zu belehren“.
 
Oben