Aktuelles
TuS Koblenz Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied im TuS Koblenz Forum zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du dich an dieser Seite beteiligen, indem du eigene Themen und Beiträge hinzufügst oder über deinen Posteingang mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst!

Die aktuelle Situation der TuS Koblenz

waeller59

Well-known member
Es gibt bestimmt auch Unternehmen die bei anderen "Großen" Vereinen in der
zweiten Reihe stehem und vielleicht bei einem Oberligisten gerne weiter nach
vorne rücken würden. Auch sehe ich eine Rhein Zeitung irgendwo noch in der
Pflicht ihren Beitrag für die "miterarbeitete" Misere zu leisten. Mir klingelt es
immer noch in den Ohren wenn ich dran denke: Wir haben das Geld!
Ja, das Geld war bestimmt da, aber leider nicht hier.

Ja, ich weiß das ist alles leicht gesagt und in der Umsetzung recht schwierig.

Ansatzpunkte wie man an Sponsoren ran kommen könnte, wurden von der TuS
schon einige unternommen. Leider waren es oft die falschen Partner, die die nur
zum Abkassieren kamen und dann schnell wieder in der Versenkung verschwanden,
als Ihre Leistung nicht annähernd den Ansprüchen genügten.

so sollte man es nicht sehen!!! man sollte auch die Partner sehen die durch Größenwahn vergrault wurden, da ist die Liste länger.

Lediglich Stefan Kuntz konnte mit seinem Namen und seinem Antrieb, auch persönlich,
nach "oben" zu wollen etwas bewegen.
Wie sich das allerdings damals, in allen Belangen, finanziell darstellte, kann ich nicht beurteilen.
Aber man benötigt Menschen mit einem nationalen/internationalen Netzwerk um zahlungskräftige
Sponsoren zu akquirieren.
Diese zu einem Oberligisten zu locken wird nicht ganz so einfach zu bewerkstelligen sein.

Stefan hat sicherlich einige Türen geöffnet, jedoch nicht genug um seine Spässchen zu finanzieren, er hat in seiner Vita finanziell bei der TuS ein dickes Minus stehen.

Ich habe da auch noch ein Beispiel für die Träumer:
Ich hatte mal ein Meeting mit einem Vereinsboss, dessen Team gerade in die
2. Bundesliga aufgestiegen war. Ich stellte ihm die für mich alles entscheidende Frage:
Wo sehen sie Ihren Club in 5 Jahren? Die Antwort kam wie aus der Pistole geschoßen:
In der Bundesliga.
Suche ich diesen Verein heute, nach über 10 Jahren, finde ich Ihn in Liga 5, unter
ferner liefen. Das Abenteuer 2. Bundesliga und die Träume waren schnell beendet.

Zur Info: Ich spreche hier nicht über die TuS

Diese Gespräche wurden damals im VIP Zelt der TuS zu 2. Liga Zeiten häufig geführt, außer Träumereien kam auch nichts raus.
Übrigens wurde in keiner Saison der 2. Liga ein cent plus gemacht sondern das Minus stetig weiter aufgebaut. soviel zu wir haben das Geld.
 

Jürgen

Well-known member
Diese Gespräche wurden damals im VIP Zelt der TuS zu 2. Liga Zeiten häufig geführt, außer Träumereien kam auch nichts raus.
Übrigens wurde in keiner Saison der 2. Liga ein cent plus gemacht sondern das Minus stetig weiter aufgebaut. soviel zu wir haben das Geld.

Das Geld war ja auch da, nur wurde es völlig falsch investiert und teilweise auch zum Fenster rausgeworfen. Hätte man die ganze Kohle nicht den Loosern anvertraut, deren Namen man hier nicht schreiben darf, es hätte etwas entstehen können.

Mag aber sein, dass ich das falsch sehe.
 

Lord of Kerry

Well-known member
Wenn Geier ein wehrloses Tier sichten,
dann holen sie es sich.Und das war die
TuS ohne Zweitliga Strukturen und mit
ganz wenig Kompetenz und ohne sich
Hilfe zu holen und sich zu informieren.
Alles panikhafter Aktionismus. Dazu
kam blindes Vertrauen in Hütchenspieler.
 

Jürgen

Well-known member
Wenn Geier ein wehrloses Tier sichten,
dann holen sie es sich.Und das war die
TuS ohne Zweitliga Strukturen und mit
ganz wenig Kompetenz und ohne sich
Hilfe zu holen und sich zu informieren.
Alles panikhafter Aktionismus. Dazu
kam blindes Vertrauen in Hütchenspieler.

Ja, aber nochmal. Der Geier war doch nicht Twer. Der war sicherlich naiv, die Geier waren aber alle die, die kamen, um sich ganz persönlich die Taschen voll zu machen. Anders gesagt: Hätte man einen ehrlichen, erfahrenen Manager gehabt, einen soliden Trainer, nur das Geld ausgegeben, das man hatte (und das nicht wenig gewesen ist), es hätte alles gut gehen können. Oder habe ich da einen Denkfehler?
 

Balleroberer

Well-known member
Jürgen und Karl,
danke, ihr habt es exakt auf den Punkt gebracht.
Ärgerlich um eine mögliche andere Entwicklung und unverständlich dass dieses Thema öffentlich nie kommuniziert wurde.
Stattdessen heisst es noch heute: Die TuS und ihre Vergangenheit.




Dieser Sachverhalt wurde leider nie nach außen verdeutlicht
 

figlfigl

Member
Hat nicht WPT seinen Adlatus vom Mittelrheinverlag im Vorstand oder gar AR als "Aufpasser der Finanzen" platziert, da meine ich war aber was. Im Übrigen hat der AR seinerzeit vollkommen versagt und mir kann niemand erzählen das gestandene Geschäftsleute nicht in der Lage sind das kleine 1x1 zu rechnen. Da ist deutlich mehr passiert als einfach nur "Dummheit verwaltet". Eine Aufarbeitung wird es niemals geben, wäre aber DRINGEND notwendig gewesen.
 

Benni

Well-known member
Muss gestehen, dass ich gerade irgendwie den Anschluss verloren haben. Die Frage ist demnach ganz ernst gemeint.
Geht es hier um Vergangenheitsbewältigung oder geht es darum, wie wir die derzeitige Situation besser machen können?

Hat sich irgendwie überschnitten und jetzt bin ich bei zweifachem Lesen irgendwie nicht mehr sicher, um was es eigentlich geht. ups :)
 

Jürgen

Well-known member
Muss gestehen, dass ich gerade irgendwie den Anschluss verloren haben. Die Frage ist demnach ganz ernst gemeint.
Geht es hier um Vergangenheitsbewältigung oder geht es darum, wie wir die derzeitige Situation besser machen können?

Hat sich irgendwie überschnitten und jetzt bin ich bei zweifachem Lesen irgendwie nicht mehr sicher, um was es eigentlich geht. ups :)

Lerne aus der Vergangenheit für die Zukunft.
In diesem Fall: Sieh dir die Fehler der Vergangenheit an und vermeide sie.

Klingt sehr profan, aber für mich ist der Schlüssel zur Zukunft "Arbeite ruhig und gehe Schritt für Schritt"
 

fohlenelf

Team TKF
Teammitglied
Ich habe zu 2. Ligazeiten schon immer gesagt , statt nur in ...ic Spieler zu investieren, hätte man besser auch etwas in die Infrastruktur stecken sollen, sprich eigener Platz und Vereinheitlichung. Dem laufen wir jetzt ewig hinterher.
 

Ralph

Team TKF
Teammitglied
Wobei es nicht relevant ist ob da ein "ic" am Ende des Namens war ! Wir haben und zum Scheinriesen machen lassen und waren doch so provinziell. Da waren viele Finger im Spiel die an sich statt an den Verein dachten und dabei kam raus was raus kam.
Das alles muss natürlich eine Lehre für die Zukunft sein, aber zur Zeit habe ich da keine Bedenken, weil Leute mit völlig anderer Intension am Werk sind als damals !
 

Benni

Well-known member
Lerne aus der Vergangenheit für die Zukunft.
In diesem Fall: Sieh dir die Fehler der Vergangenheit an und vermeide sie.

Klingt sehr profan, aber für mich ist der Schlüssel zur Zukunft "Arbeite ruhig und gehe Schritt für Schritt"
Ah, ok. Danke. Ja, da gehe ich mit. Natürlich muss man aus Fehlern lernen. Wenn man das nicht macht wäre es fatal.
 

Balleroberer

Well-known member
Sehr geschätzter Hans Werner,
die Diskussion habe nicht zuletzt ich mit meinem Beitrag angestoßen, nach dem ich zuvor bereits aus dem Spieltagsthread raus bin und dachte das es hier besser passt.
Es ist eben die Überlegung ob wir unseren Eifer auf evtl. Formfehler in Bezug auf Thema/Beitrag legen oder uns ggf. ungeachtet dessen, miteinander an unseren zum Teil kontroversen Diskussionen erfreuen.
Hinzu kommt die persönliche Bewertung darüber, in wie weit dieser oder jener Beitrag besser in den einen oder anderen Thread passt.
Es wäre nur schade, wenn wir uns zusätzlich noch einschränken, zumal es mitunter sowieso recht ruhig ist.
Bin momentan etwas irritiert und bitte um Unterstützung, damit unser Prozess des Meinungsaustausches korrekt gelebt wird.
:semi-twins:
 

Philipp

Well-known member
Ja, aber nochmal. Der Geier war doch nicht Twer. Der war sicherlich naiv, die Geier waren aber alle die, die kamen, um sich ganz persönlich die Taschen voll zu machen. Anders gesagt: Hätte man einen ehrlichen, erfahrenen Manager gehabt, einen soliden Trainer, nur das Geld ausgegeben, das man hatte (und das nicht wenig gewesen ist), es hätte alles gut gehen können. Oder habe ich da einen Denkfehler?

Hallo Jürgen,

mein Schlüsselerlebnis war eine Versammlung im VIP-Zelt mit Rapolder, Twer.
Rapolder versuchte die Fans auf eine Linie zu bringen: Links im Zelt sitzen die einen Fans, rechts die anderen, kritischen Fans."
Von draußen ein paar Leute während der Rede mit Hurensohn o.ä., hab die Wortwahl nicht mehr in Erinnerung. Rapolder stockte kurz und dann ging es weiter: "Wir können erste Liga." Der Satz, der mich zusammenzucken ließ und das Ende des Glaubens an eine gesunde Entwicklung der TuS war.
Poldi:" Rapolder sah Köln nur als Zwischenstation nach Barcelona."
Daum:" Lomic war viel zu teuer, ich weiß nicht, wie das ein kleiner Verein stemmen will", sinngemäß.
Der Auftrag war an den Geschäftsführer: "Den und den brauchen wir."
Behauptung von mir: Die Anbahnungen zu den Beratern/Vereinen konnte Rapolder her stellen. Kostenlos versteht sich, wie das Beispiel bei Bayerns-Trainergilde gerade zu sehen ist.
Lomic bekam bei der TuS wenig Bares. Bis die Ablösesumme bezahlt war.
Die Leistung des Spielers war bis dahin durchwachsen. Rapolder sinngemäß, guter Charakter, dass Lomic überhaupt noch bei der TuS spielt."
Der OB: "Wir bauen der TuS kein neues Stadion."
Wir hatten 2 schlechte Geschäftsführer. Beide standen vor Anzeigen wegen Mißwirtschaft und unklaren Geldausgaben.
Verantwortungsvolle Geschäftsführer wären ausgestiegen und hätten nicht versucht, die Erfüllungsgehilfen von überzogenen Erwartungen und Zielen zu sein.
Das Geld für die Ziele war nie da und sollte durch eigenartige Finanzierungsmodelle ermöglicht werden:
Clevere Geschäftsführer.
Finanzierung durch öffentliche Gelder eines neuen Stadions.
Finanzierungspool von Unternehen u n t e r Twer, der nie nachweislich zustande kam.
Für die TuS, haben Twer und Rapolder ihre Ziele nicht erreicht.
Sportlich und finanziell für sich persönlich auch nicht.

...Obwohl, es gibt wohl Spieler und mind. 1 Trainer, für die es sich finanziell gelohnt hat.
 

Tschuklo

Member
In diesem ganzen Zusammenhang wird immer wieder übersehen, dass wir eine Institution hatten, die mit "gestandenem" Personal besetzt war. Walterpeter Twer, Walter Desch oder Dr. Norbert Weise um nur 3 zu benennen.
Der Aufsichtsrat. Was hat so ein Aufsichtsrat wohl für Aufgaben? Der Namen sagt es schon - Aufsicht zu führen insbesondere über die finanziellen Gebaren. Und???
 

Ralph

Team TKF
Teammitglied
Man muss seine Vergangenheit kennen um seine Zukunft gestalten zu können; das ist ganz sicher richtig. Man sollte zur gegebenen Zeit dann aber auch anfangen sich auf die Zukunft zu konzentrieren. Wenn es aber aufschlussreiches zur Historie gibt das noch nicht ausgeleuchtet sein sollte; bitte !
Ändern lässt sich nichts mehr; nur besser machen !
 

Kleinesje

Member
was soll das hier von 2. Liga

bald sind wir in der Abstiegsliga der Oberliga

und da ist man schnell in der Rheinlandliga
bei ca. 6 Absteigern
2. Liga ist vorbei , jetzt muss in der Oberliga Tore geschossen werden.
Und das ist schon sehr schwer ? Torverhältnis mal anschauen .

Da wird es schon mal angst und bange.
Wer schießt denn die Tore ??
Alles nur noch junge Spieler ?? geht das ?? ohne Erfahrung ??
 

watissolos

Active member
was soll das hier von 2. Liga

bald sind wir in der Abstiegsliga der Oberliga

und da ist man schnell in der Rheinlandliga
bei ca. 6 Absteigern

Es kann bis zu acht Absteigern geben, momentan wären es sieben und es ist ja nicht ausgeschlossen, dass neben RW, noch ein anderer aus der Regionalliga Südwest absteigt (Schott Mainz ist definitiv ein heißer Kandidat, dazu Pirmsens und Mainz II)!
Kommt natürlich auch darauf an, ob der Zweite der Oberliga Rh-P/Saar aufsteigt
 
Oben